Hello, Guest the thread was called2.2k times and contains 28 replays

last post from Retro-Nerd at the

VLC Player spielt BluRay nicht ab

  • Ich versuche hier gerade auf meinem PC mit dem VLC Player (64bit Version) eine BluRay abzuspielen.

    Mein System: WIN 10 Pro 64bit

    Ich habe nach Infos aus dem Netz die AACS Datei für 64bit "libaacs (64bit).dll" und die KEYDB "KEYDB.cfg" Datei hier heruntergeladen.

    Nach verschiedenen wiedersprüchlichen Infos/Anleitungen, wo diese Dateien abgelegt werden sollen/müssen, habe ich jetzt einfach jeweils beide Dateien in folgende Ordner gelegt:

    C\ProgramData

    C\ProgramData\aacs

    C\Programme\VideoLAN

    C\Programme\VideoLAN\aacs

    C\Programme\VideoLAN\VLC

    C\Programme\VideoLAN\VLC\aacs


    VLC kommt immer mit dieser Meldung:

    Diese Blu-ray-Disc benötigt eine Bibliothek zum Dekodieren von AACS. Auf diesem System ist keine vorhanden.


    Getestet habe ich mit mehreren BluRays. Immer selbes Problem.


    Ich habe keine Idee mehr was und ob ich was falsch mache.



    Falls Falscher Themenbereich, bitte an richtige Stelle verschieben

    a. man sollte nicht alles glauben was man denkt

    b. nicht Wundern, sondern Staunen

    c. Computer helfen uns Probleme zu lösen die wir ohne sie nicht hätten !

    d. Manchmal muss man einfach eine Gesunde Portion Ignoranz an den Tag legen !

    Edited once, last by plus4 ().

  • Versuch mal spasseshalber, VLC irgendwo anders zu betreiben als in C:\Programme\ - kann sein dass da Berechtigungen unter Win10 dazwischenfunken. Falls du den Installer benutzt und der Zicken macht, mach's portable. Eventuell auch mal die 32bit-Version von VLC probieren (dann natürlich mit den 32bit-Libraries für BD).

  • Für das abspielen von Blu-Rays ist ein kostenpflichtig lizenzsierter Dekoder nötig. Gekaufte Blu-Ray Player (Hardware oder Software) bringen die Lizenz für den Dekoder automatisch mit. Weil VLC umsonst ist ist der Dekoder für Blu-Rays nicht dabei.

  • ...soo. Habe heute alles mögliche getestet.

    Versuch mal ne Bluray zu rippen und dann im VLC wiederzugeben.

    Rippen funktioniert soweit. VLC spielt aber trotzdem nicht ab.

    Versuch mal spasseshalber, VLC irgendwo anders zu betreiben als in C:\Programme\ - kann sein dass da Berechtigungen unter Win10 dazwischenfunken. Falls du den Installer benutzt und der Zicken macht, mach's portable. Eventuell auch mal die 32bit-Version von VLC probieren (dann natürlich mit den 32bit-Libraries für BD).

    neue Tests:

    VLC 32bit installiert in Standard Ordner und extra Ordner. Selbe vorgehensweise wie oben beschrieben. In alle möglichen Ordner die AACS und Key Dateien hineinkopiert. Mag nicht abspielen.

    Selber Test mit 64bit Version und älteren Versionen (32 & 64bit). Mag auch nicht funktionieren.

    Auch die Portablen Varianten habe ich ohne Erfolg ausprobiert.

    Ich habe die AACS Ordner mit groß & klein Schreibung ausprobiert, sowie die libaacs (32 & 64bit).dll ohne die jeweilige Endung.

    Auch mit diesen Änderungen spielt er BluRay nicht ab.

    Für das abspielen von Blu-Rays ist ein kostenpflichtig lizenzsierter Dekoder nötig. Gekaufte Blu-Ray Player (Hardware oder Software) bringen die Lizenz für den Dekoder automatisch mit. Weil VLC umsonst ist ist der Dekoder für Blu-Rays nicht dabei.

    Ich habe 2 Discs ausprobiert.

    Eine spielt auf einem normalen externen BR Player ab, die andere nicht. Von daher bin ich mir nicht sicher ob es was mit dem Kopierschutz zu tun hat. Das hatte ich auch in Verdacht ?!

    Beide spielen nicht auf meinem PC ab.

  • Das ist schon richtig. Komplette Blu-Rays werden von normalen Software Playern nicht abgespielt, oder es gibt Probleme damit. Der Original Check (also der gekauften Filme) erfolgt bei vollständigen Blu-Ray Software Playern manchmal per Internet. Wie z.B. beim Leawo Player. Gleichen wohl aus BD Kopierschutz Datenbanken zur Authentifizierung ab.

  • Das ist schon richtig. Komplette Blu-Rays werden von normalen Software Playern nicht abgespielt, oder es gibt Probleme damit. Der Original Check (also der gekauften Filme) erfolgt bei vollständigen Blu-Ray Software Playern manchmal per Internet. Wie z.B. beim Leawo Player. Gleichen wohl aus BD Kopierschutz Datenbanken zur Authentifizierung ab.

    ich hatte ja 2 BluRay Discs mit einem normalen,externen Hardware Player getestet (habe mich weiter oben evtl. nicht exakt ausgedrückt), wobei eine BR abspielte und die andere nicht. Die nicht abspielende DVD ist neueren Datums. Ich meine irgendwo gelesen zu haben das man, um neuere BluRay abspielen zu können, auch eine Internet Verbindung mit dem Player haben muß ?! damit der Check Online statt findet.

    habe jetzt beide Dateien nochmal in alle möglichen Ordner rein kopiert. Funktioniert immer noch nicht ?!

    Daher nochmal die Frage ob der Ordner AACS in Großbuchstaben geschrieben werden muss und ob die Datei libaacs.dll ohne die Endung (64bit) eingefügt wird ?

    Diese lautet bei meinem Download "libaacs (64bit)"

    Spielt der VLC bei dir Kopiergeschützte BR ab? und hast du die Installation wie unten Beschrieben oder auf dem Vorgegebenen Weg ?


    GenerationCBM schrieb ja weiter oben: Versuch mal spasseshalber, VLC irgendwo anders zu betreiben als in C:\Programme\ - kann sein dass da Berechtigungen unter Win10 dazwischenfunken.

  • Würde einfach Power DVD nehmen, VLC ist ja ganz nett, aber ein ziemliches Gefrickel mit Erweiterungen und eine sehr altmodische Oberfläche. Man kann zwar alles mit Vlc hinbekommen, aber wirklich glücklich macht er nicht wenn man edlere Oberflächen und Benutzerfreundlichkeit erwartet.


    Zumindest früher reichte es wenn man die Trial von Power DVD installiert hat und dann Vlc um auch Dvd und BR abzuspielen. Weil Vlc scheinbar die Codecs von Power DVD abgriff. Ob das noch funktioniert müsste man testen. Aber aufpassen ob man 64 oder 32 Bit Vlc verwendet.

  • Ich verwende den iDeer Blu-Ray Player auf dem PC hat mir bisher keine Probleme gemacht.

    Ich meine irgendwo gelesen zu haben das man, um neuere BluRay abspielen zu können, auch eine Internet Verbindung mit dem Player haben muß ?! damit der Check Online statt findet.

    Das weiß ich nur von der PS4 die läd die Blu-Ray Lizenz aus dem Internet herunter. Von anderen Stand-Alone nur Blu-Ray Playern hab ich das noch nicht gesehen. Was nicht heißen muss dass es das nicht gibt. Aber üblicherweise, denke ich, kommt die Lizenz zusammen mit der Hardware mit dem verbauten Decoder Chip.

  • Würde einfach Power DVD nehmen

    Das sich dauernd updated und irgendwann die Meldung kommt, dass die Lizenz abgelaufen ist, weil vollautomatisch das neueste Upgrade installiert wird. Nie wieder! Hatte damit nur Ärger. WinDVD ist genauso bescheiden.

    Update kann man mit einem Klick ausschalten. Und wenn die Lizenz Probleme macht, was ich noch nie hatte und auch bei keinem anderen Kunden je hatte, es gibt einen Support.