Posts by plus4

    Kann abgeschrieben sein, aber auch möglich, das es am Bildarchiv vom dpa liegt. Wollte es gerade testen, man muss sich jedoch registrieren für die Suche.

    bei dem "Radio Beitrag" steht unter dem Bild, daß das © bei picture-alliance / dpa / Karl Staedele liegt.

    Ich finde es halt Interessant, daß selbe Bild 10 Jahre später in einem anderen Zusammenhang wieder zu sehen. Es wird ja sicherlich noch mehr C64 Bilder mit Kindern/Jugendlichen geben.


    solche Übersetzungen finde ich auch grauenvoll. Da macht sich scheinbar niemand mehr die Mühe und kontrolliert das, obwohl das o.g. Beispiel eigentlich schon zum Allgemeinwissen zählt. :(

    Also nur mal am Rande: mein Kenntnisstand ist, daß nichts automatisch vom Index verschwindet. Zumindest nichts, was tatsächlich mal verkauft wurde.

    Selbst uralter Kram wird nur per kostenpflichtigen Antrag erneut geprüft und dann in der Regel vom Index genommen (weil die Aufnahme sowieso nie berechtigt war). "River Raid", das 1984 u.a. wegen Gewalt- und Kriegsverherrlichung auf den Index gesetzt wurde ("Bei älteren Jugendlichen führt das Bespielen […] zu physischer Verkrampfung, Ärger, Aggressivität, Fahrigkeit im Denken […] und Kopfschmerzen"), wurde erst 2002 wieder vom Index genommen, nachdem Activision einen entsprechenden Antrag gestellt hatte, um es als Teil einer Spielesammlung für die PS2 zu veröffentlichen. Auch das 1994 indizierte Doom wurde 2011 erst nach dem Antrag von id Software erneut geprüft und von der "Liste der jugendgefährdenden Medien" genommen.

    In den Medien wurde das Teils verkürzt so dargestellt, als ob die Prüfstelle die Spiele von sich aus vom Index genommen hätte, aber das stimmt halt nicht.
    Das ist übrigens bei der Altersfreigabe von Spielfilmen usw. ganz ähnlich. Wenn sich niemand findet, der die neue Prüfung beantragt und bezahlt, bleiben lächerliche Altersfreigaben aus den 50ern und 60ern bestehen. Mußte mal meine PIN eingeben, weil David Niven in einem Film kurz in (amerikanischer) Badehose zu sehen war.

    soviel ich weiß wird die Indizierung automatisch nach 25 Jahren aufgehoben. Außer es wird von irgend jemanden noch einmal extra beantragt.

    Mehr oder weniger. Wenn ein Spiel/Film die Altersfreigabe "ab 18" hat, kann es nicht mehr indiziert werden. Aber stimmt schon, Titel ohne Altersfreigabe dürften an Volljährige verkauft werden.

    es gibt auch noch die SPIO geprüften Sachen. Diese werden, nach Antrag, noch einmal extra geprüft. Was aber bei positiver Einstufung faktisch einer FSK 18 Freigabe gleicht.


    Hier auch noch was zum nachlesen

    meine Commodore C16 Zeit fing, so weit ich mich erinnern kann, 1985 mit der Aldi Aktion an. Da war ich 14 Jahre alt. Es folgte eine sehr intensive Zeit mit abtippen von Programmen aus diversen Zeitschriften und später auch "Tauschgeschäfte" welche überwiegend aus diesen Zeitschriften zustande kamen. Der einizige C16 User war mein Freund aus der Nachbarschaft. Auf dem Schulhof drehte sich fast alles um den C64. Der war zwar auch mein Traum aber nicht erreichbar. Es hatte schließlich viel "Überzeugungsarbeit" gekostet, bis mein Vater mir den C16 mitbrachte.

    In den folgenden Jahren folgten eine Speichererweiterung, eine 1551, ein Drucker und eine 1581, welche ich aber nicht lange behielt, da sie nicht sonderlich kompatibel mit den Programmen war. Ob ich noch einen Plus4 hatte kann ich nicht mit Sicherheit sagen.


    Ich denke die Zeit mit den Listings abtippen ist mir am intensivsten in Erinnerung. Später bekam ich einge Programme und Demos aus Ungarn, welche mich fesselten und über die, bisher gesehenen Fähigkeiten des C16, weit hinaus ragten. Über meine "Programmier Erfolge" möchte ich hier lieber nichts weiter schreiben. Sie sind mir auch intensiv in Erinnerung, waren aber nur von mäßigem Erfolg geprägt. :grab1::whistling:


    Die aktivste Zeit liegt bei mir zwischen 1985 - 1989. Ich hatte den Computer noch bis 1990/91 und ihn dann verkauft. :cry:

    Die Interessen lagen mit 18 Jahren dann halt doch in anderen Bereichen.


    Ich möchte diese sehr intensive Zeit nicht missen und habe sie in schöner Erinnerung.


    Bis ca. 2000 war ich ohne Computer und habe dann erst wieder mit der Computerei angefangen. Internet war schon was tolles, aber bei weitem nicht so fesselnd wie früher die Zeit mit MEINEM Commodore.

    Bei der kassettenproduktion war das wohl eher eine Theoretische Annahme. Aufgrund von Mangel und Planerfüllungsdruck wurden angeblich oftmals minderwertige Chargen durchgewunken oder auch von vornherein nicht optimale Rohstoffe verwendet.

    Naja, das gibt es sicherlich auch bei einer Reihe Firmen heute. Wenn ein Händler billige Ware will, bekommt er die auch heute. Die Kunden stehen ja drauf, neu und billig. Qualität ist da eher nachrangig.

    dazu fällt mir das mit der Henne und dem Ei ein.

    Ich glaube nähmlich schon das "der Kunde" gewillt ist für gute Qualität mehr auszugeben. Aber es wird ja größtenteils nur noch "Schund" gefertigt. Dazu kommt noch das Problem, daß man wirklich gute Qualtät, mit einem "normalen" Einkommen garnicht bezahlen kann.

    Wie sich das mit den Kassetten verhällt, wird bestimmt auch geklärt. Top oder Flopp

    Ultimate64 ist eine FPGA-Lösung. The64 ist eine Emulatorkiste mit schwacher CPU und sehr viel weiter vom Original entfernt als jede FPGA-Lösung.

    Beide gemeinsam haben jedenfalls, daß sie wohl diejenigen Optionen mit HDMI-Ausgang sind. Letzendlich kommt es natürlich drauf an, was man bereit ist zu bezahlen.

    Warum sollte ich nen HDMi Ausgang haben... das krieg ich doch garnicht an die Röhre ran.:whistling:

    Gibt doch bestimmt einen HDMI nach SCART-Umsetzer. :D

    kann sein das ich in meinem Fundus sogar noch so ein Teil habe

    ja, denke ich auch.

    ich kann mich leider nicht mehr erinnern, von wem dieses Prospekt stammt. Wenn mich meine Erinnerung nicht allzu sehr täuscht war es größer als ein DIN A4 Blatt, jeweils 2 mal mittig gefaltet.

    Ich habe immer noch die Hoffnung das es beim Aufräumen wieder auftaucht. :search:

    Der Preis damals war schon echt heftig.

    Ungarn passt. Da habe ich auch meinen Joystick-Adapter und das 64KB Kit her. Es scheint auch eine Menge Software aus dem Mittel- und Osteuropäischen Raum zu geben. Mein Gerät hat aber nur den normalen Aufkleber, der eher Deutsch wirkt.


    soweit ich das noch weiß waren die Ungarn damsls sehr fleisig und haben auch mich mit sehr guten Programmen versorgt. :)


    Vielleicht haben sie aufgrund der Nachfrage tatsächlich noch mal fehlende Teile (neu) hergestellt, um die noch vorhandenen und bisher unverkauften Teile zu verwerten. Die KW 11/89 (März) war ja noch deutlich vor der Grenzöffnung Ungarn/Österreich (Mai) und noch länger vor dem "eigentlchen Ende" bzw. "Beginn". Das wäre schon erstaunliche Weitsicht, wenn bereits Monate im Voraus die CPU-Produktion aufgenommen wurde.

    Nicht Weitsicht sondern eine Verschwörung :grab1:

    Die Frage von plus4 würde ich aber eher so verstehen, ob es schon Ersatz-TEDs, also Neuentwicklungen, zu kaufen gibt.

    so ist es korrekt.

    Habe mich da nicht richtig ausgedrückt.

    Klar, hier gibt es beispielsweise einen: https://www.ebay.de/itm/393623…cd8add:g:GKEAAOSw6c5hZF1Y


    Ich hätte auch noch einen unbenutzten MOS 8360R2 falls Du die R2-Version bevorzugst. Dann am besten per Konversation melden, wenn Interesse besteht.

    Danke für das Angebot. Komme evtl. drauf zurück :thumbsup:

    aber bitte das Harzfreie nehmen.

    Ich persönlich habe schon PTFE als auch das "normale" Ballistol Öl genommen.