Posts by atomcode

    Auf Stefans Tube steht zwar "Sparen Sie Wasser", aber nicht welches Wasser. Könnte man auch indirekt verstehen, und zwar durch Verbrauchsreduzierung von Energie und Rohstoffen bzw. von irdischen Ressourcen wie Kohle und Erzen, für deren Abbau viel Wasser benötigt wird, sodass dort die Bevölkerung teilweise auf dem Trocknen sitzt.


    https://www.change.org/p/bunde…-steinkohle-aus-kolumbien

    https://weact.campact.de/petit…onzerne-begehen-wortbruch

    http://www.dasguteleben-film.de/


    btw Wie umweltschädlich die Schiffe sind, die das herüber bringen, steht hier oder hier.

    So wenig, dass man nicht mal mehr beiläufig die geringste Kritik an der Regierung äußern darf, ohne mindestens von einem User den Hinweis zu bekommen, dass man ja auswandern kann, wenn einem das nicht passt

    Du kannst Deine Meinung dazu so oft äussern wie du willst. Ich allerdings auch. Meinungsfreiheit ist keine Einbahnstrasse...

    Ich hatte mich nirgends beschwert, dass mir meine Meinung verboten würde. Dass ich diese äußern darf, auch ohne deine Erlaubnis, ist in §5GG bereits verankert. Manchmal frage ich mich, ob du wirklich nicht weißt, worum es geht, oder ob du nur so tust, als wüsstest du es nicht. Du sagst, ich könne meine Meinung DAZU (zur Bürokratie) äußern, du allerdings AUCH. Wo genau bitte hast du DAZU deine Meinung geäußert? Wäre es so, also hättest du bspw. gesagt, dass DU der Meinung bist, dass die Bürokratie hier in diesem Land noch völlig OK ist oder wegen mir sogar noch zu wenig, sprich: Würdest du deine Meinung DAZU äußern und damit endlich mal "BEI DIR bleiben", hätte niemand ein Problem. Aber genau das schaffst du nicht. Es muss immer erst persönlich werden, um zu provozieren. Lass es doch einfach mal sein, und äußere deine eigene Meinung zu der Sache und nicht zu den Menschen, die eine andere Meinung haben als du! Du reitest darauf herum, was du hier dürftest. Ich dürfte Dich auch "Dummschwätzer" nennen, ist nämlich per Rechtsprechung keine Beleidigung. MUSS man aber nicht, wenn man in einem Forum miteinander auskommen will! Und genauso wenig brauche ich deinen Rat, mich in ein "Unrechtsstaat" zurückzuziehen, also das Land zu verlassen, nur weil mich hier etwas stört.


    Du sagst, "Meinungsfreiheit ist keine Einbahnstraße". Das ist hier überhaupt kein Argument, weil es voraussetzen würde, dass du analog zu meiner absolut sachlichen Äußerung eine ebenfalls sachlich oppositionelle Äußerung gemacht hättest. Hattest du aber nicht, keine beurteilende Meinung zur Bürokratie an sich, gar nichts. Stattdessen war es aber eine persönlich oppositionelle Äußerung, und damit befinden wir uns überhaupt nicht in derselben Straße. Vielmehr befand ich mich quasi auf öffentlichem Gelände, ohne irgendeinen Privatmenschen anzuecken, während du nichts besseres im Sinn hast, als einem von der Seite voll hinein zu fahren. Mit einer normalen Nicht-Einbahn-Straße, in der jeder in einer anderen Richtung, aber auch jeder auf seiner eigenen Spur fährt, hat das leider nichts mehr zu tun. Der O-Ton, der bleibt, ist "Klappe halten oder Land verlassen!". Wenn ich mich jetzt auch noch auf diese Stufe herablassen wollte, würde ich zu Dir sagen:


    Es gibt mehr als genügend Unrechtsstaaten, in die man sich zurückziehen kann, wenn dich stört, dass man in diesem Land noch Regierungskritik üben darf ... mit allen dazugehörigen Konsequenzen.

    Damit kann der Thread zu

    Wieso? Ist Merkels Schuld an allem die endgültige Antwort auf Stefans Frage, warum Colgate-Palmolive meint, in Deutschland müsse man beim Zähneputzen Wasser sparen?


    So wurde das bereits mit dem Thread gemacht, der nur fragte, ob es sinnvoll ist, Unmengen von gleichartigen Bäumen zu pflanzen. Anstatt aufgrund von Offtopic-Auswüchsen zu schließen, könnte man diese auch stoppen oder auslagern und die eigentliche Frage anständig ausdiskutieren - also möglichst sachlich.


    Nicht, dass die anderen Themen uninteressant wären; ich beschäftige mich nebenbei fast täglich damit. Aber man muss bedenken, dass die User hier durch den gemeinsamen Nenner "Retro" zusammengewürfelt sind und bei Politik und Religion eben NICHT auf einen Nenner kommen werden. So wenig, dass man nicht mal mehr beiläufig die geringste Kritik an der Regierung äußern darf, ohne mindestens von einem User den Hinweis zu bekommen, dass man ja auswandern kann, wenn einem das nicht passt. Eigentlich hatten wir das alles das letzte Mal schon im Wald-Thread festgestellt. Und das ist der Grund, warum ich mir fest vorgenommen habe, mich an solchen Diskussionen nicht mehr wirklich zu beteiligen. Es ist zwecklos. ||


    Mit meinem satirischen Beitrag zur Zahnpasta wollte ich nur ausdrücken, dass ich keine Idee habe, warum das da drauf steht. Vielleicht ist es nur ein nett gemeinter Tipp, nicht das Wasser beim Putzen durchgehend laufen zu lassen, um sich bzgl. Wasserrechnung selbst einen Gefallen zu tun. Wer auch noch warmes Wasser laufen lässt, erhöht zudem die Gas- oder Stromrechnung.


    Noch ein anderer Aspekt vielleicht: Durchlauferhitzer. Es gibt durchaus Gebiete, wo der allgemeine Wasserdruck nicht sehr hoch ist. Wenn dort zu den Stoßzeiten besonders viel Wasser entnommen wird, macht sich das noch deutlicher bemerkbar, und dann springt der Durchlauferhitzer mangels Druck manchmal nicht an.



    muellerarmack Solche Fragen sind mir durch meine langwierige zweifache Kriegsdienstverweigerung bekannt. Hab sie offenbar gut genug beantwortet, um meinen Zivildienst antreten zu können. Ich hatte 12 DIN-A4 Seiten geschrieben, denn die Sache ist insgesamt etwas komplizierter und nicht mit so einer einzigen Situation zu klären.


    Aber mal ernsthaft, was hat das noch alles mit Wasser sparen beim Zähneputzen zu tun? :gruebel


    Es führt doch immer nur wieder zu Zoff, und das sooooooo kurz vor Weihnachten !!1! :weihnachten:

    Wasser sparen? Die Ösis sind uns immer einen Schritt voraus und wissen, wie man sogar Zahnpasta spart ...


    Eintrag bei https://www.derknauserer.at/
    Kommentar
    Zahncreme bio: Wirklich schöne Zähne erzielt man durch Zähneputzen mit warmem Salbei-Tee. Gleichzeitig festigt Salbei-Tee das Zahnfleisch.
    Geht auch Schwarzer Tee?
    Zahncreme bio II: Eine Erdbeere fein zerdrücken und auf die Zahnbürste streichen. Die Zähne damit sorgfältig putzen. Vorher die Erdbeere gut zuckern!
    Zahnpasta: Man merkt es vielleicht nicht, aber mit der Zahnpasta wird oft verschwenderisch umgegangen. Damit man länger mit einer Zahnpasta auskommen kann, einfach nur einen winzigen Klacks auf die Zahnbürste tun anstatt sie komplett zu bedecken. Mit wenig Zahnpasta kann man sich die Zähne genauso gut putzen.
    Kombiniere: Eine halbe Erdbeere tut's auch.
    Zahnpasta natürliche 2: Die Zähne mit ausgepressten Zitronenschalen einreiben. jau, und dann ins Bett, adé Zahnschmelz!
    Zahnpasta verdünnen: Zahnpasta ist manchmal sehr dick. Sie lässt sich leichter heraus drücken - und man braucht auch viel weniger, bzw. man hat mit einer Tube doppelt so lang - wenn man etwas Wasser hinein gibt und gut schüttelt. Das kann man dann nach Bedarf immer wieder mal machen und auch die letzten Reste lassen sich gut heraus drücken.
    Ernsthaft? Das teure Wasser???
    Zahnpasta: 250 Teile Seifenpulver, 500 Teile Calciumcarbonat, 10 Teile Pfefferminzöl, 15 Teile Myrrhenpulver, 50 Teile Glycerin, 180 Teile Alkohol. Zutaten gut mischen. Zutaten gibt's in der Apotheke; ist bestimmt billiger als 'ne Tube Eurodont für 45ct vom Aldi.

    Aber nein, wir leben ja in Bürokratistan, wo das noch lange nicht reicht.

    Es gibt mehr als genügend Unrechtsstaaten, in die man sich zurückziehen könnte wenn dich das stört....mit allen dazugehörigen Konsequenzen

    Wozu willst du mir dazu Tipps geben? Ich hatte doch bereits meine Lösung gefunden. Stell dir mal vor, es gibt auch Dinge, die ich am C64 auszusetzen habe, und dennoch mag ich ihn und bin nicht auf die Konkurrenz umgestiegen. =O

    Kratzer aus der Tür vom Forester poliert und Anzeige wegen Unfallflucht erstattet

    Kennzeichen zur Hand?



    Kurzer offtoppiger Erfahrungsbericht dazu:

    Ich hab auch mal in der 64'er nachgesehen. Da ist es so ähnlich wie im C64-Studio, also in geschweiften Klammern und die Zeichenanzahl jeweils vorangestellt, aber mit dem Unterschied, dass mehrere verschiedene Zeichen hintereinander in einem geschweiften Klammerpaar zusammengefasst wurden, nur durch Kommata getrennt. Allerdings gab es damals da immer noch ein paar sich wiederholende seltsame Zeichen dazwischen (keine PETSCII-Grafikzeichen), die nicht ausgeschrieben wurden. Das heißt, ich wüsste heute nicht mal, was ich da eingeben müsste. Das sollte eben nicht mehr passieren.


    Am Ende jeder Zeile stand in spitzen Klammern die Checksumme für den Checksummer. Der Font hatte einen Strich in der Null. Weiß zufällig jemand, wie der Font heißt? So authentizitätsmäßig hätte das natürlich was, wenn es noch mal genauso aussehen würde wie in der 64'er. :love: Ist aber auch nicht so wichtig.

    Eigentlich sollte man das mit der Zahl so für (Shift-)Space und alle Steuer- und Grafikzeichen schon ab zwei Zeichen angeben, finde ich. Zwar braucht das ja zunächst mehr Platz, wenn man {Right} statt :böse schreibt, aber wenn man statt :böse:böse:böse:böse:böse:böse:böse:böse:böse:böse bzw. {Right}{Right}{Right}{Right}{Right}{Right}{Right}{Right}{Right}{Right} dann {Right*10} schreibt, ist es wesentlich übersichtlicher. Es ist zudem kürzer, {Right*2} zu schreiben als {Right}{Right}. Wobei ich irgendwie auf {2*Right} besser klarkomme als auf {Right*2}.

    Sagte ich ja mit dem zweiten Satz. Die Werkseinstellung des C64 ist bereits Timer-Interrupt per CIA mit einem Intervall von 1/60 Sek. Das entspricht 5/6 Frame oder im Schnitt 1,2 Aufrufe pro ganzem Frame, also etwas schneller als der Quasi-Standard von 1x pro Frame. Ja, das Interrupt-Intervall ließe sich verändern und damit die Geschwindigkeit der Musik. Wird z.B. dynamisch in dem Drehorgelspiel gemacht.

    Alle 5/6 Frames bei PAL bzw. mit 60Hz. Soundmonitor übernimmt die Werkseinstellungen des Timers und biegt nur den IRQ-Vektor um.

    Das SM-Standalone-Format springt nach Abarbeitung weiter zur Serviceroutine $ea31.

    Im Beispielfilm von Marti Fischers neuestem "Wie geht eigentlich Musik" mit dem Thema "Synth Wave".

    Da es nicht direkt im TV läuft (obwohl die Grenzen ja mehr und mehr verschwimmen), hier nur ein Bild.



    Interessant ist, dass bei der offensichtlich hinein kopierten Hardware die 5,25"-Disk (links neben dem Rekorder) auf ca. 2" geschrumpft ist. :rolleyes:

    da ist wirklich überhaupt kein "Produkt" dabei welches mehr als 1x Fire Button unterstützt ?

    Weiß ich nicht. Also, es gibt mindestens zwei verschiedene Hersteller. Befasst hab ich mich nur mit meinen Adaptern, allerdings zugegebenermaßen auch nur so weit, dass es läuft. Ich gehe aber ganz schwer davon aus, dass am C64 nur ein Button unterstützt wird, weil in den Beschreibungen nichts weiter beschrieben ist. Trotzdem werde ich mal prüfen, ob sich da was tut.


    Sind die Entwickler dieser USB->DB9 Adpter vielleicht im Open-Source Bereich oder in irgendwelchen Foren erreichbar ? Um die mal vorab direkt zu kontaktieren und das als ein "Feature Request" für zukünftige Produkt-Releases/Updates "anzumerken" !

    Bei dem Hersteller aus Polen ist das schon mal ganz schlecht. Der ist kaum erreichbar, und selbst die Firmware muss man suchen und sich von anderen geben lassen. Dennoch wäre es mir eine E-Mail wert, das mal anzuregen. Vllt. hab ich Glück und bekomme 'ne Antwort. https://www.ebay.de/itm/Great-…ter-TOM-Rev2/231881879211


    Wer der andere ist, weiß ich gar nicht mehr; müsste ich erst nachsehen. Technisch sollte das für die Hersteller kein Problem sein, wenn sie mit diesen Adaptern sogar Mäuse und Tastaturen unterstützen.


    Nicht das man "das Rad neu erfindet" und dabei wäre jemand mit einer "fertigen Adapter Lösung" bereit diese dahin gehend zu erweitern.

    Das wäre natürlich sinnvoll, wenn die Hersteller das direkt erweitern würden. Allerdings sind die nicht so billig. Ich könnte mir deswegen auch vorstellen, dass, wenn jemand aus Lust und Laune einen ganz neuen Adapter, auch ohne Gehäuse, speziell für C64 entwerfen würde, der einfach nur den Quasi-Standard A/B/X/Y/L/R umwandelt und über Joy- oder User-Port in den C64 speist, das ganze auch billiger werden könnte. Und dann hätte man vllt. wirklich auch mal Open Source.

    Welchen Joystick mit 3 Fire Button willst du dafür nehmen ?

    Ich habe Adapter für die Joystickports, wo ich beliebige USB-Joysticks und -Pads anschließen kann. Aber leider wird dadurch auch nur ein Button unterstützt. Da frage ich mich, ob es nicht möglich wäre, ...

    Bezog sich also nicht auf klassische Controller wie den SMD-Pads, sondern auf USB-Controller aller Art mit mehreren Buttons, damit man die direkt nutzen kann und gar nicht erst basteln muss. Ich meinte nur, dass man vllt. einen solchen USB-to-D9-Koverter, wie es sie ja bereits gibt, bauen könnte, der aber unter Verwendung der genannten Signallieferung eben mehr als nur einen Button unterstützt, mindestens die wichtigsten drei. Wenn man den Adapter per Setup am PC für den eigenen Controller noch konfigurieren könnte (ähnlich wie bei denen von electronica4u, aber auch die Buttonauswahl), dann wäre es perfekt.