Posts by GenerationCBM

    Also ich weis auch nicht was die Leute haben, das neue Skyline von Retrofan finde ich Top. Man kann wunderbar alles erkennen.

    Würde ich auch sagen. Ich hoffe ja inständig, dass man sich nicht von irgendwelchem Drittgenöle in anderen Foren irgendwie beirren oder kirre machen lässt, denn was ungefragte Klugscheisserei konstruktiv gemeinte Meinungsäusserungen angeht ist Lemon noch toxischer als gewisse andere Foren. Da gibt es Leute, die fühlen sich aus nicht ersichtlichen Gründen buchstäblich persönlich beleidigt dadurch dass jemand solche Spieleprojekte angeht, und müssen dann prompt ihren Senf da reinschmieren von wegen wie alles besser gemacht werden müsste als es gemacht wird. Das Thema hatten wir ja auch schon beim H.E.R.O.-Clone. Ist nicht so wirklich zu verstehen was deren Hauptfehlfunktion da ist, IMO...

    Weder Klima noch Wetter sagen sich "huch, da hab' ich diesen Sommer aber wenig geregnet, da muss ich aber mal nachholen..."

    Niederschlag würde nominell "nachgeholt" (wenn man es so nennen will) in den feuchteren Jahreszeiten Herbst und Winter, aber wie Geologen und Hydrologen zuletzt immer wieder korrekt zitiert wurden bräuchten wir derzeit dauerhaften flächigen Landregen so bis Januar oder Februar um einigermassen wieder auf eine "normale" Sättigung der Böden zu kommen, und das wird nicht passieren. Das ist nicht nur statistisch unwahrscheinlich, es deutet auch nichts darauf hin, im Gegenteil haben wir zur Zeit mal wieder eine Wetterlage wie sie jetzt öfter zu erwarten ist mit ausgeprägtem und ungewöhnlich hartneckigem Hochdruckgebiet über Mitteleuropa (durch die Klimaerwärmung sind die Hochdruckgebiete stärker und grösser und bleiben deshalb länger über Kontinentaleuropa als früher, nicht zuletzt deswegen gibt es diese extremen Sommer mit viel Hitze und wenig Niederschlag). Nicht nur waren die niedrigen Pegelstände der Flüsse im Sommer ein Problem, sondern es ist auch ein Alarmzeichen, dass sie bei den zuletzt mal gefallenen Niederschlägen ansteigen, dann aber sehr schnell auch wieder fallen, denn das heisst die Böden drumherum liefern nichts nach. Nicht nur dem Grundwasserspiegel, auch den Talsperren ging es im Schnitt schonmal deutlich besser. Richtig lustig wird das, wenn zunehmende Gletscherschmelze sich auf durch Gletscher gespeiste Flüsse auswirkt, denn das sind in Mitteleuropa nicht wenige. Die Anrainer und die betroffene Flora und Fauna können sich schonmal auf knarzige Zeiten gefasst machen. Selbst wenn es durch das Schmelzen der arktischen Polkappe und des Grönlandeises dazu kommen sollte dass der Golfstrom zusammenbricht (was bislang nur eine Hypothese ist) und dadurch die Durschnittstemperaturen in Mitteleuropa sinken, die alpinen Gletscher wachsen ja nicht mal eben so innerhalb von ein paar Menschengenerationen wieder nach.


    Wer Hoffnung will, der sollte darauf hoffen, dass wir irgendwann mal Kernfusion gebändigt und serienreif hinbekommen, so dass wir saubere Energie im Überfluss haben und an den Meeresküsten problemlos massenhaft Entsalzungsanlagen zur Wasserversorgung betreiben können...

    Es gibt heute kein FCKW mehr in den Kühlschränken.

    Was übrigens ein prima Beispiel dafür ist, dass "etwas ändern" funktioniert wenn man sich international darauf einigt und es ernsthaft durchsetzt. Das Ozonloch ist noch immer ein signifikanter Aspekt, den man nicht aus dem Auge verlieren sollte, der "Kampf" ist keineswegs final gewonnen. Aber heute ist der FCKW-Einsatz dramatisch reduziert und die Ozonloch-Situation ist um Welten besser als vor so zehn bis zwanzig Jahren, als es noch stark danach aussah, dass man bald nicht mehr ohne Lichtschutzfaktor 3000, Ganzkörperbekleidung, Hut und Sonnenschirm aus dem Haus gehen können würde. Und ebenso werden sich die meisten in unserem Alter daran erinnern, dass in den 80ern die Themenkomplexe "Saurer Regen" und "Waldsterben" und "Smog" und "Fischsterben" ernste Probleme mit düsteren Zukunftsaussichten waren, wenn sich nicht deutlich was ändern sollte. Dann kamen Filteranlagen, Katalysatoren, Gesetzesänderungen und dergleichen, und diese Probleme existieren zumindest in der damaligen Form so nicht mehr. Auch die damals noch völlig gängige und gewohnheitsmässige Verklappung von Giften und Abfällen im Meer (getreu der Devise "aus den Augen, aus dem Sinn") ist schon lange verboten. Man kann etwas ändern, wenn man nur den Arsch hochkriegt.

    das ist wohl auch ein typisches Problem solcher Dokus. Es ist völlig korrekt, was da gesagt wird, aber es fehlen Informationen, was dann zu falschen Schlussfolgerungen führen kann.

    Um nicht zu sagen soll.

    Das ist wohl eher vergleichbar mit dem Wissen, dass unser ganzes Sonnensystem unweigerlich irgendwann zum schwarzen Loch kollabieren wird.

    Das wird sicherlich nicht passieren, dafür hat sie nicht genug Masse. Sie wird in ein paar Milliarden Jahren zu einem Roten Riesen aufgebläht sein, dann arg fies ihr Resthelium abbrennen und anschliessend als Weisser Zwerg ausvegetieren.


    /klugscheiss /OT

    Zum Einen ist Tok64 inzwischen relativ antik (die aktuellste prä-Github-Version ist von 1996). Natürlich hat auch alte Software ihren Sinn und Zweck, und kann mitunter auch Sachen die moderne Äquivalente noch nicht oder nicht mehr können, aber man würde sicherlich eher zu einem anderen Tokenizer/Detokenizer greifen wenn man keine ausgewachsenere Programmiersuite einsetzt. Schon allein petcat aus dem Vice-Paket ist erwachsener und mächtiger, gibt auch noch ein paar andere.


    Zum Anderen sind (De)Tokenizer chronisch inkonsistent zueinander was die Verwendung von Uppercase vs. Lowercase im Ausgangsmaterial angeht. Da hilft manchmal nur trial & error.

    Das ist definitiv ein Versehen (oder wie man es nennen will). Das ist ein typischer Downloadlink wie die Seite ihn ausliefert nachdem man zum Download des kostenlosen Buchs "persönliche" Daten eingegeben hat, und man dann seinen Warenkorb mit dem Kauf-PDF (zum Preis von 0.00) einlöst bzw. es runterlädt. Fusion Retro Books schaltet ja immer wieder mal einige dieser PDF-Bücher als Werbeaktion auf kostenlos. Aktuell kostet dieses Buch eigentlich "Normalpreis": https://fusionretrobooks.com/collections/pdf

    Wenn ich das in meinem Windows 10 starte, dann erhalte ich eine blaue Meldung "This app can't run on your PC - To find a versino for your PC, check with the software publisher". Geht auch nicht, wenn ich auf dem Icon den Kompatiblitätsmodus aktiviere.

    Versteh isch nit. Auf Win7 64bit funktioniert die. Probier mal diese hier, die ist nicht mit UPX gepackt. Vielleicht lag's ja daran:

    Files

    Sie dürfen es, die GPL und vergleichbare im Open Source-Bereich übliche Lizenzen erlauben ausdrücklich die kommerzielle Verwertung. Zwingend erforderlich ist dann aber auch das Bereitstellen des verwendeten Quellcodes (was ja auch z.B. bei TheC64 seit jeher ein Problem ist, da wird sich gern drum gedrückt, man gibt so ungern zu bei wessen Arbeit man sich bedient hat anstatt selbst zu bauen...). Fehlt der Quellcode, ist das ein Bruch der Lizenzbedingungen und kann entsprechend geahndet werden. Deswegen "geklauter VICE".