Posts by JohannDark

    Windows 10 hatte ich auch mal auf einem Pi4 und einem Netbook mit Atom N270 installiert.


    Von Windows 11 erwarte ich keine bessere Benutzbarkeit.

    Welches Windows 10 hast du am Pi4 installiert? Bei dem Gefrickel das der nette Herr aus Indien damals bastelte und Youtubeheld wurde darf man auch nichts erwarten, weil alle wichtigen Treiber für den Raspberry fehlten.

    Bei einem Windows 11 (Arm) kann man alles erwarten, zumindest wenn passende Treiber entwickelt werden. Und das Netbook mit Atom, naja, ich bekomme solche Dinger oft noch beruflich bei Kunden mit, aber die werfe ich ohne ansehen in den Müll. Die waren meistens nur für Windows 7 Starter konzipiert und selbst das war kein Vergnügen.

    Theatre Europe, denn ohne das Codewort "Midnightsun" konnte man keine Atomwaffen abfeuern. Das gab es aber glaube ich nicht einmal in der Anleitung, sondern nur per Telefon. :)

    Erst dank Internet habe ich damals das Passwort rausgefunden. Spiele ich sogar heute noch gerne.


    Die meisten anderen komplexen Spiele hat mir immer ein Nachbar erklärt, heute Mittelschullehrer. :)

    Irgendwie glaube ich nicht ganz an eine endgültige Veröffentlichung. Vor allem weil das Projekt nicht kommerziell genug ausgerichtet ist.

    Und ein Bastelprojekt, so professionell die Ansprüche auch sind, bleibt nun mal ein Bastelprojekt. Da ist auch der zukünftige Support dann immer eine fragliche Sache. Fällt eine treibende Kraft aus, versiegt dann meistens das ganze Projekt.


    Grundsätzlich sollte man abklären wo der C64 weltweit verbreitet war und noch kaufkräftige Kunden vorhanden sind. Siehe Nes Mini, Sega Mini und Co. Dann müsste man dort gezielt Werbung betreiben und ein wenig auf dem Ruf des C64 und TheC64 mitschwimmen um den Mega 65 als das absolute Retroteil anzupreisen das kultiger als ein DeLorean oder ein Indiana Jones Hut ist.


    Dazu müsste der Freakteil der Community dahinter vom Spasskunden getrennt werden. Z.B. ein offizielles Forum zum Thema das als Untergruppe existiert, wo Englisch und Deutsch durchgemixt sind und man mit einer Art extremer "Schalkefan" in Sachen Commodore konfrontiert wird ist nicht als Marke repräsentabel. Es sitzen bei vielen Firmen, auch Microsoft oder Apple genug Fans die als Urgestein in Welten abgedriftet sind die kein Normalkunde je begreifen wird. Trotzdem sieht der Endkunde nur ein stabiles Produkt und kann sich entweder von sich aus damit begnügen oder als Betatester etc. tiefer eintauchen.


    Als der Westen früher neue Triebwerke für das Militär brauchte war es schlichtweg zu teuer, also baute man die zivile Concorde und hatte als Nebenresultat was man wollte. Als man neue Atomwaffenträger brauchte schickte man die NASA vor und hatte schnell neue Raketen die im Namen der Wissenschaft gefördert wurden.


    Ein Mega65 Mini für den breiten Markt?! Ein Mega65 Baukasten als Projektkiste für Schulen, Conrad und Co?


    Dazu Public Relation die den Puls der Zeit trifft und ein exklusiver Spieltitel an der Werbefront der per Spielprinzip so einschlägt wie Angry Birds, Plants VS Zombies oder Tetris. Verhandlungen mit Produzenten, z.B. ein Mega 65 bei Stranger Things im Kinderzimmer oder ähnliches können wie die legendären Nikes bei Zurück in die Zukunft wirken. Oder man geht den Weg der Exklusivität, "PS5 ist für Kiddies, ein Apple für Poser, der PC für Bürohengste, Mega65 ein 40 Jahrer alter Wein der gerade abgefüllt wurde."


    Der harte Kern der Fans könnte dadurch nur profitieren, selbst wenn dieser mit dem Drumherum nichts anfangen kann.

    Profit sichert ein Projekt ab, garantiert Support und ermöglicht weitere Investitionen z.B. durch Alibaba und Co. die schon für kurioseres Geld ausgaben.


    Hier sehe ich bislang nichts das 800€ wert ist, Spass machen wird oder mehr als ein Staubfänger in der Vitrine wird und ohne das man auch die Augen von intelligenten Kindern und Jugendlichen zum leuchten bringt wird es dabei auch bleiben.


    Meine junge Tochter wollte zum Beispiel unbedingt den Game & Watch haben, weil er knuffig ist und sie Mario von der Wii und Switch kannte. Und weil der gut ankam präsentierte man nun sogar zwei Nachfolger mit Zelda und Donkey Kong. Nintendo hat begriffen wie man selbst mit "alten" Dingen die Jugend anspricht und Hypes generiert. Dabei ist deren Werbemethode sogar etwas veraltet weil sie dem japanischen Kodex unterworfen ist.

    Die meisten "Digitalmikroskope" unter 100€ sind billige Webcams mit einer Art Lupe und können weniger als jede Zoomfunktion eines großen Handys oder Tablets um ca. 150€.

    Kenne da auch einige Schulen die schon eingefahren sind weil sie gleich einmal 20 Stück kauften und dann mit völlig wertlosem Zeug dagestanden sind. Falls du ein gutes Smartphone hast würde ich das mit Lampe an im Kamera oder Fotomodus verwenden. Ab "Huawai P40 Niveau" sicher besser als jedes Billigmikroskop.

    Thunderblade


    Man lernt eigentlich als Kind schon das man nicht auf Sand bauen soll. Bedeutet wenn ich mein Kinderzimmer nicht aufräume können Mami und Papi noch so viel Geld in neue Möbel stecken, es wird immer wie ein Müllhaufen aussehen. Daher ist es egal ob es ein kleines Hobbyspiel betrifft oder die OPEC, den Dritten Weltkrieg oder das Spendenkonto für Kinder ohne Beine. Wer Geld nimmt und ein Produkt verspricht der hat die Herstellung des Produkts auch zu verfolgen. Dafür gab es anvisierte Summen die auch erreicht wurden. Die rechtlichen Komponenten der Plattform könnte dazu ein Juraneuling vor jedem Bezirksgericht zerpflücken, aber darum geht es nicht und es wäre in der Tat übertrieben. Man hat aber Geld für etwas genommen das nicht existiert. Das nennt man überall auf der Welt zurecht Betrug. Daher ist auch die Kritik am Vorgehen und Verhalten auf jeden Fall gerechtfertigt. Ob das kleinlich ist, ob es Probleme gab die auch verständlich sein mögen spielt da keine Rolle. Wenn ich ein Haus mit Spenden baue und es nicht schaffe kommt der Punkt wo ich mich vor die Spender stellen muss und diesen beichten sollte das ich zu blöd dafür bin oder keine Lust mehr habe. Versäume ich das, bin ich nicht nur jemand mit dem man Mitleid haben kann oder ein Scharlatan, sondern auch ein feiger Mensch.

    Es wäre nichts dabei gewesen an dem Tag wo das Geld ausgeht eine Präsentation abzuhalten und um mehr Geld zu bitten.

    Wenn du Ware von Sony veränderst und als Sony Artikel verkaufst solltest du einfach darauf hinweisen das es sich nicht um Originale handelt und du lediglich Komponenten von Sony nutzt.

    Übrigens sind einige Nachbauten besser als das Original, nur der ganz billige Mist war schlechter.

    Würde einfach Power DVD nehmen

    Das sich dauernd updated und irgendwann die Meldung kommt, dass die Lizenz abgelaufen ist, weil vollautomatisch das neueste Upgrade installiert wird. Nie wieder! Hatte damit nur Ärger. WinDVD ist genauso bescheiden.

    Update kann man mit einem Klick ausschalten. Und wenn die Lizenz Probleme macht, was ich noch nie hatte und auch bei keinem anderen Kunden je hatte, es gibt einen Support.

    momentan sind die Ryzen in Preis/Leistung besser als Intel und auf Stromverbrauch würd ich gar nicht achten. Natürlich muss die GraKa zur CPU passen, sonst langweilt sich einer von Beiden. Insgesamt wird nicht mehr so viel Netzteil Power abverlangt, aber so 650 W solltens wohl schon sein.


    Mein aktueller Rechner ist 9 Jahre alt und damit kann ich Borderlands 3 flüssig spielen. Allerdings fressen aktuelle Spiele ordentlich RAM und SSD Speed. Beides hat mein Rechner nicht, was sich in Nachlade "Pausen" äußert.

    Kommt aber auch auf das Spiel an, diverse Spiele, auch aktuelle Titel sind für Intel / Nvidia besser optimiert als für Amd. Zum Beispiel nutzt World of Tanks erst seit kurzem mehr als einen Kern bei Amd Prozessoren. Leistungskurven und Benchmarks sind also nicht alles. Wenn das gewünschte Spiel mit Intel / Nvidia besser läuft kann der AMD Kram theoretisch noch so leistungsfähig sein, es wäre die schlechtere Wahl.

    Würde einfach Power DVD nehmen, VLC ist ja ganz nett, aber ein ziemliches Gefrickel mit Erweiterungen und eine sehr altmodische Oberfläche. Man kann zwar alles mit Vlc hinbekommen, aber wirklich glücklich macht er nicht wenn man edlere Oberflächen und Benutzerfreundlichkeit erwartet.


    Zumindest früher reichte es wenn man die Trial von Power DVD installiert hat und dann Vlc um auch Dvd und BR abzuspielen. Weil Vlc scheinbar die Codecs von Power DVD abgriff. Ob das noch funktioniert müsste man testen. Aber aufpassen ob man 64 oder 32 Bit Vlc verwendet.

    Also ich würde das mit Rücksicht auf die Menschen nicht unterstützen. Diese anvisierten Masken erfüllen keinerlei Ffp 3 oder gar 2 Standards und würden die Leute nur in falsche Sicherheit wiegen. Für Ffp3 und 2 Schutz braucht es spezielle Vliesproduktion, Ventil, Bügel und Gummis. Ffp3 bietet zu 99% Schutz vor Viren, Ffp2 zu 95%, das Zeug dort zu fast 0%. Ich gehe sogar wegen Lackiererfahrung davon aus das man bei den viereckigen Masken durch die Seiten noch mehr Viren einsaugt als ohne. Da kann man sich auch ein Taschentuch mit Tesa vorkleben, ist dichter.


    Ein paar gute Projekte nehmen Cola Pet Flaschen und improvisieren Filteraufsätze mit Damenbinden und Hygieneeinlagen. Das sieht vielversprechend aus, jedoch wurde noch kein effektives Ventil zum ausatmen realisiert und die Wirkung der Improfilter kann man nur grob abschätzen.


    Wenn es nur darum geht Infizierte davon abzuhalten zu spucken, dafür braucht es nur Stoff und Nähmaschine. Kochfeste Baumwolle wäre hier zu bevorzugen.

    Ich glaube wir haben zu viel Angst vor unserer eigenen Sprache und experimentieren nicht genug damit. Die meisten Begriffe aus dem Englischen die Einzug in den Alltag finden sind eigentlich grenzwertig. Man denke z.B. an "googeln". Nehmen wir an eine Deutsche Suchmaschine mit dem Namen "Fritz" würde dominieren. Dann würden heute alle "fritzen".


    Würde mich freuen wenn du dein ganzes Menü auf englisch zeigen würdest. Vielleicht kann man ja kreativ helfen ohne von einem Deutschlehrer erschlagen zu werden. Hätte übrigens meine Mutter derzeit wegen Corona zur Verfügung, Deutsch / Englisch Lehrerin.

    Quote

    dementsprechend wird ein Gehäuse mit den richtigen Öffnungen benötigt.

    Dafür gibt es bei ATX Boards doch die Blenden die einfach je nach Board angepasst sind.

    Laufwerke kommen eben in den passenden Schacht. Ev. mit Abstandhalter oder Blende. Der Floppyschacht wird ja heute schon mehrheitlich nur mehr für Kartenleser genutzt.

    Bei den Atx Gehäusen mit denen ich bislang gearbeitet hatte war es egal wie groß diese waren, nur zu klein durften sie nicht sein. Die Schraubhalter lassen sich ja bei den Atx Gehäusen je nach Atx Board versetzen.

    Mit Atx Netzteil Möglichkeit wäre es natürlich genial.

    Excel wäre zwar eine Option, aber ich bin mir fast sicher es gibt etwas besseres?!

    :hae:

    In der Berufsschule haben wir Sprites mit Excel erstellt, funktioniert zumindest, auch wenn es nicht sehr ansprechend ist. Die Vorschläge hier sind schon mal alle besser. :)


    Ich hätte aber noch eine Frage, ist der Multicolormodus die bessere Wahl? Es gäbe ja noch den Hires Modus. Oder macht das dann Problem oder gibt es dann Einschränkungen?

    Ich würde gerne ein Demo erstellen und das denn ev. zu einem kleinen Spiel ausbauen.


    Ich habe mit Multipaint ein Bild erstellt, im C64 Multicolor Modus. Bild soll als Hintergrund dienen.

    Danach habe ich Musik als SID mit dem MusicStudio2 erstellt. Sid ist soweit fertig, wobei mich noch der ein oder andere Ton etwas stört.

    Jetzt würde ich noch gerne Sprites erstellen die über dem Hintergrundbild erscheinen sollen. Da bin ich noch am überlegen womit ich das am besten mache. Über Tipps würe ich mich freuen. Excel wäre zwar eine Option, aber ich bin mir fast sicher es gibt etwas besseres?!


    Wenn ich dann Hintergrund, SID und Sprites habe, brauche ich das nur mehr "zusammenschrauben" oder gibt es da noch etwas grundlegendes zu beachten?

    Quote

    Habe gestern die "Modular 64" Keyboard App für Android, sowie die Server Software für Arduino (Pro Micro) fertiggestellt. Funktioniert super, und vor allem einfach. Die App hat nur 2 Knöpfe: USB und Bluetooth

    Sehr beeindruckend was hier geschafft wurde. Aber jetzt stehe ich etwas an, was brauche ich nun konkret um einen normalen C64 mit der App per Androidgerät zu steuern?


    Wird es ev. auch ein finales Set geben?

    Was bräuchte ich alles um dieses Minisystem in Betrieb zu nehmen wenn ich auf Floppy verzichte und Daten per SD/USB möchte? Würde mich nämlich dann nach einem C64 zum schlachten umsehen.