Hello, Guest the thread was called108k times and contains 1067 replays

last post from HOLY MOSES/ROLE at the

Bomb Jack DX (C64): Neue Portierung

  • Also ich benutze 12 x 3,7 cm

    Ist das irgend eine Standard-Etikettengröße oder woher kommt das Maß?


    Gibt es eigentlich eine Demoversion von der neuen Portierung?

    Wann wird es die neue Version offiziell zum kaufen geben?

    Es gibt keine Demo-Version. Zu kaufen wird es Bomb Jack DX wahrscheinlich auch nicht geben, weil das rechtlich problematisch wäre. Irgendwann wird es das Spiel als Download geben – und dann kann man es spielen.

  • Dann orientiere ich mich mal an der Größe.


    Aktueller Status: Endurion sucht nach einer Problemlösung für einen Darstellungsfehler beim Einsammeln der Bomben. Ich optimiere derweil die Backdrops ein weiteres Mal, um noch etwas freien Speicher herauszuquetschen. Auch der City-Hintergrund wird dadurch nochmal etwas verändert aussehen (McDonalds ist wieder verschwunden, ein paar Farben sind dezenter ...).


    Was schon (seit dem letzten Video) drin ist: Das UFO hat eine aggressive KI bekommen, Es gibt 10 Punkte (x Bonus) für jeden Absprung von einer Wand oder Plattform, die Mumien haben jetzt flackernde Augen, die Vögel fliegen nach Beendigung des Power-Modes schneller (und sind damit gefährlicher), Die Gegner "tanzen" am Level-Ende mit schnellen Bewegungen, die P-Münze startet in der Screen-Mitte und fliegt in unterschiedlich Richtungen los und die Bomben haben eine überarbeitete Zündschnur bekommen. Alles übrigens in Anlehnung an die Arcade-Version.

  • Huii, das liest sich als achtet ihr sehr stark auf Arcadetreue! :) Ich bin mal gespannt!


    Vor ein paar Tagen sah ich mal die Atari XL/XE version von dem Spiel, oder zumindest eine, die ebenfalls wohl mal später geschrieben wurde. Dieses Spiel wird einfach heiss geliebt, von allen! Ich bin glücklich dass ihr das so anpackt!

  • Huii, das liest sich als achtet ihr sehr stark auf Arcadetreue!

    In vielen Belangen ja – aber nicht sklavisch. Wenn man tief drin ist in der Materie, merkt man erst, auf was manch andere Portierungen einfach verzichtet haben. In vielen kleinen Details versuchen wir uns an der Arcade-Version zu orientieren – aber manchmal weichen wir auch davon ab, wenn wir meinen, es besser machen zu können. Beispiele dafür sind die Backdrops, die auf den ersten Blick in der Arcade-Version gut aussehen – aber dennoch Potential für Verbesserungen im Detail haben – oder man im Fall der Hochhaus-Ansicht, besser gleich ganz neu macht. Oder auch die Level-Abfolge, die im Bereich oberhalb von Level 50 doch sehr langweilig wird – was wir auch ändern werden. Wie haben z.B. auch bei Gegnern Zwischenbewegungen eingeführt, wenn sie sich drehen, damit das sauberer aussieht. Auch die Musik weicht von der Arcade-Version ab – was teils technische Gründe hat aber auch geschmackliche.


    Für einige Änderungen (wie dem geänderten City-Backdrop oder dem anders aussehenden Jack) werden wir auch kritisiert aber damit können wir allmählich gut umgehen.


    Vor ein paar Tagen sah ich mal die Atari XL/XE version von dem Spiel, oder zumindest eine, die ebenfalls wohl mal später geschrieben wurde. Dieses Spiel wird einfach heiss geliebt, von allen!

    Die Version ist wahrscheinlich auch die Beste für Computer der "bis-1985-Ära". Sie entstand wohl aus dem C64-Code, die Backdrops sind aber neu gemacht, die Musik natürlich auch und vor allem wurde das Spielfeld vergrößert (die Plattform-Layouts aber gleich gelassen). Der Port leidet ab und zu an Slow-Downs, wenn zu viele Sprites herumfliegen, weil der Atari das größtenteils mit Software-Sprites lösen muss. Und das Spiel benötigt einen aufgerüsteten Atari mit mindestens 320 KB (was ich glücklicherweise habe). Dennoch eine Meisterleistung.


    Die A8-Portierung war seinerzeit für mich der Anreiz, auszuprobieren, was der C64 so darstellen könnte, wenn man den Bitmap-Mode bemühen würde. So ging dieses Projekt hier los – mit einem einzelnen bescheidenen Backdrop von mir – da war noch lange nicht klar, dass (vor allem dank Endurions Begeisterung für das Projekt, aber auch von anderen) daraus ein neuer C64-Port entstehen würde.