Posts by Jammet

    Beim Amiga macht man doch auch nicht so einen Wind, wenn ein Spiel eine Speichererweiterung benötigt. Es hieß da auch stets "für den Amiga" und "ey boah ey", ohne große Diskussionen.

    Der Witz ist, nutzt man für parallele Berechnungen die Floppy-CPU, ist alles in Ordnung.

    Das ist jetzt nur meine Beobachtung -- ich habe zur Blütezeit des C64 niemals jemanden kennengelernt, welcher eine C64 Speichererweitung nutzte. Floppy und/oder Tape waren normal. Einige ganz wenige Cartridges wurden benutzt (Soccer usw). Amigas mit ein bischen extra RAM hatten alle Amiga User, welche ich später noch kannte. Bis auf einen, aber der hat das Ding eh kaum benutzt. Ist sicher keine Statistik, aber mein Bauchgefühl sagt mir: das ist der Grund warum das so viel angesprochen wurde. Da gingen vermutlich viele vom typischen Standard Setup ihrer Erinnerungen aus. :)


    Ich freu mich jedenfalls das ich ein Savegame trotzdem noch auf Diskette speichern kann; das aber auch nur weil ich damit besser umgehen kann, und verstehe was damit passiert. Und EoB muss ich einfach mehrmals auf dem C64 durchspielen. Seitdem ich Wind davon bekam, habe ich meine DOS version nicht mehr angefasst! :D Diese Abstinenz war nicht einfach.

    Vielleicht wäre EoB ohne Intro, Endsequenz, Zwischensequencen und mit nachladen von Gegnertypen und Dungeons on-the-fly auch auf einer Diskette möglich, das kann aber nur einer wissen, und der möchte die Show komplett und richtig abwickeln. :) Ich kann ja nachvollziehen, das man gerne das den gedanklichen Spass durchträumen würde, mit 1-3 Disketten in der Hand in eine Telefonzelle zu steigen, und damit eine Zeitreise in die Vergangenheit zu machen; um dort dann aus sicherer Entfernung mit dem Periskop zu beobachten, wie die Welt nach Entdeckung des Spiels durchdreht ;), aber ich glaube wir werden mit einer vollumfänglichen Superversion besegnet, und ich kann's kaum erwarten! :)


    Zu der Zeichnung des Covers -- die habe ich auch schon früher gezeigt bekommen und finde sie eigentlich gut. Sie hat einen Charme der bei professionelleren Designs flöten ginge. Sie ist hinterher auch ein ziemlich cooles Unterscheidungsmerkmal, wenn man das ganze z.B. neben die Amiga-version stellen würde :). Also in den Schrank.


    Klar, man hätte jetzt auch auf DeviantArt irgendeinen talentierten Künstler rauspicken können, aus den abertausenden, vielleicht circa 150-300 Euro für eine Commission blechen, und hätte ein deutlich professionelleres Cover, aber das hätte weniger von dem "hausgemacht" Charme.

    Eine End-Sequenz gibt es, und es gibt auch so eine Art von Plan, wie man an Spielschachteln kommen wird, wenn man welche haben möchte. Wobei das alles noch nicht feststeht, und ich da nicht vorweg greifen wollen würde. Also lasse ich es so allgemein.


    PS: Ich kann mir zwar nicht vorstellen, das es man EoB2 für den C64 gibt, aber eine alternative Version von EoB mit neuen Dungeons? Das sollte tatsächlich ziemlich leicht machbar sein.

    Jau, der ist absolute Klasse! :) Ich mag auch den Farbverlauf in den Linien! Es jetzt nicht mehr 1000%ig EoB inventar-Look aber das stört bestimmt keinen. Dies ist total schön, und eine starke optische Aufwertung :).

    Noch wer wach?


    Jetzt Live: Eye of the Beholder live Coding.

    Der Stream wurde auf Discord verschoben, und damit kenne ich mich nicht so aus. War aber drin und ... ach du lieber Gott, ich habe Dinge gesehen bei denen ich versprechen musste nix zu sagen. XD


    Verdammt schade! Aber ich bin baff.

    Mal sehen. Da ich all meine alten MS-DOS Verzeichnisse heute noch gespeichert habe, kann ich mal reinschauen ohne grübeln zu müssen :D. Da sind sogar noch meine alten Telemate, Telix und Terminate phone Dateien drin. Wussten Sie schon, das sie seit 23192 Tagen nicht mehr die FHD Mailbox Hannover angerufen haben? Wird es da nicht langsam mal Zeit?


    Beachtet bitte, das ich zur damaligen Zeit einen CPC und den 286er bis 486er hatte: Amiga Ports oder C64 versionen berücksichtige ich deswegen gerade nicht. Wenn ich also damit anfange, das ich auf dem PC


    1. Golden Axe


    ... toll fand, dann ja, wirklich mit PC Piepser und später mit ziemlich cooler Adlib Musik! :) Der Co-op Modus war genial, und ich habe mit meinem Bruder ab und zu mal das Spiel sehr weit gedaddelt.


    2. Formula One Grand Prix


    ... Schumi war der Hit, und wir zuhause machten mit! Eine Gruppe von 4-5 Freunden, mein Bruder und ich, wechselten uns in stundenlangen Rennen ab. Das Spiel hatte einen Mehrspielermodus, bei dem jeder Mitspieler für ein paar Minuten ans Steuer durfte, *abwechselnd*, wärend desselben Rennens. Wer nicht dran war, wurde vom PC automatisch weitergelenkt!


    3. Warcraft 2

    ... ein Nullmodemkabel, und später IPX, sorgten dafür das die Clique sich immer wieder traf, um sich zu duellieren ...


    4. DOOM


    ... oder die Hucke weg zu ballern! :)


    5. Ultima Underworld

    [External Media: https://youtu.be/DR0By80hPkA]

    ... Aber ganz abseits von Multiplayerspielen, war ich immer versunken in die Welt von Ultima. Das fand seinen Anfang mit Ultima 6 und Ultima 7 (beiden Teilen), aber die Krönung war für mich persönlich der Dungeon Crawl mix von Looking Glass. Das war so atmosphärisch wie es einfach **nichts** anderes gab. Unvergleichlich! Ich habe damals regelrecht in dem Spiel gewohnt; habe mir Ecken häuslich eingerichtet, Vorräte gelagert, Waffen und andere Güter gesammelt, und die "immersive sim" wie man das heute nennt, wirklich ausgekostet!


    6. Monkey Island


    ... Bevor ich meinen ersten eigenen PC hatte, war mein Bruder drann. EGA (16 Farben also), auf einem Monochrom Monitor. Keine Maus! Auf dem Ding habe ich mit den Cursortasten als Steuerung, das erste mal Monkey Island durchgespielt, nachdem mich damals ein Amiga-Jünger angefixt hatte! Grausamerweise durfte ich es auf dem Amiga garnicht durchspielen, denn der Computer war ja *so* ein schlechter Einfluss für die Jugend, ts-ts-ts.


    7. Stunts / 4D Sports Driving


    ... Ich kann garnicht sagen wie weh mir das tut, das alle Rennstrecken dieses Racing - construction set Spiels, -- welche ich damals gebaut und mit meinem besten Kumpel getautscht hatte -- für immer verloren gingen. Ich liebe diese Autoraserei noch heute, das Spiel macht einfach eine Mordsgaudi, auch ganz ohne Strecken Editor schon.


    8. Commander Keen 4 - Goodbye Galaxy


    ... hier wächst man zwar ohne Mario und Sonic auf, aber dafür gibt's ja z.B. Jazz Jackrabbit, oder noch besser: Commander Keen! Ich war immer schon sauschlecht im Platformer spielen, aber dieses Spiel liebe ich heute noch, und kann es sogar ziemlich gut! Vermutlich ist es auch ganz allgemein ein leichteres Hüpfspiel, aber die Musik ist so schönes Gute-Laune-Tralala, da kann man garnicht genug von bekommen.

    Der C64 Port ist wohl auf dem Weg, und bei bester Gesundheit -- allerdings wird es scheinbar ausschliessllich mit irgendeinem Beschleuniger spielbar sein. Das heisst, auf die normale Art und Weise werde ich es garnicht spielen können. Höchstens am PC mit Emulator, was schon schade ist, denn ich freu mich zwar auf das Spiel, greife dann aber vielleicht auf die ZX Spectrum version zurück. Mag irgendwie sehr, wenn etwas auf einem C64 läuft, ohne, das speziellere Extras gebraucht werden.


    Das Video sieht aber ansonsten auch sehr vielversprechend aus.

    [External Media: https://youtu.be/I70xlJK4GmA]

    Diese ganze Hintergrundgeschichte kannte ich nun garnicht, und betrachte die Spiele und ihre verschiedenen versionen auf Konsolen eigentlich ziemlich werteneutral. Ganz klar, würde ich dann auch sagen, das es mir sehr leidtut, das die Umstände bei der Verteilung von Ruhm, Geld und Ehre nicht allen den richtigen gebührenden Anteil gaben. Kennengerlernt (eher: gesehen) hatte ich Turrican zum ersten mal auf einem Amiga 500. Das ist lange, lange her. Das ist wie mit Künstlern und Kunstwerken -- man verliebt sich meistens in die Werke, manchmal wird man aber Fan des Künstlers, und verfolgt dessen Werke. Was Turrican angeht, kannte ich die Künstler nie, mit Ausnahme von Chris Hülsbeck, und bei dem war ich Fan seit dem ersten Akkord. Die C64 Turrican Spiele mag ich aber trotzdem auch sehr. Was schon was besonderes bei mir ist, denn ich bin so mies im Platformer spielen, das kann deine Omma besser. :) Ich spiele heute noch an Sams Journey, und da habe ich unendlich Leben und Continues. Frage bei Turrican nicht nach Sonnenschein :D.


    Nun spiele ich ja heute noch Ultima auf dem C64, obwohl ich zur technisch deutlich hübscheren Alternative finden könnte -- und das nicht nur weil ich es nostalgisch finde. Das ist einfach "mein Spiel", und das spiel ich weiter. Endlos.

    Ja klasse jetzt fängt Nintendo auch noch mit der LIMITED PHYSICAL scheiße an! Das neue "Super Mario 3D Allstars" wird es im Handel nur Limitiert geben und auch der Digitale Download steht nur bis März 2021 zur verfügung und wird danach entfernt. Was soll so ein Rotz bloß.

    Naja ich denke mal das hier das "LIMITED" ein sehr dehnbarer Begriff ist und die reine verfügbarkeit kein Problem sein sollte.

    Dennoch finde ich diese Form des Marketings echt armselig.

    Das ist ziemlich sicher limitiert -- auf die Anzahl der Leute die's kaufen wollen. Zeitlich, soll der Verkauf bzw die Herstellung nach einigen Monaten enden, das ist aber etwas recht typisches für Nintendo, weil man dort gerne die alten Spiele nochmals neu auflegt. Das ist ein bischen wie die 7-Jahre Disney Vault, die es mal gab. Verkaufsstop für König der Löwen, 7 Jahre Pause, Verkaufsstart, rinse repeat. Es ist einfach ein Geschäftsmodell was sich bewährt hat. Künstlich Exklusivität hochzuhalten muss man natürlich nicht mögen. Ich mag's nicht! :)


    Ich finde diese Spielesammlungen völlig unnötig. Am meisten Spass macht Turrican doch auf der Original-Hardware oder per Emulation, wobei für mich die beiden Amigaversionen (T1 und T2) aufgrund der Musik im Vordergrund stehen. Wenn C64, dann T3 von Smash Designs.


    Ich emfinde deren Existenz ist etwas, was ich garnicht hoch genug würdigen kann. Ich kann diese Spiele jetzt nochmal verschenken! Ganz offiziell. Kann jemand eine Freude machen, alte Fans können ihre alte Beziehung wieder aufflammen lassen. Da werden sich eine Menge Leute wirklich freuen~ Sogar mich; mir, dem ja geraten wird mit der stets gedückten Pause Taste zu spielen, hahaha! Und ganz klar, so sehr ich meinen C64 auch liebe, die Amiga versionen sind eigentlich die, an welche meistens gedacht wird. Und das ist vollkommen Okay so. :thumbup:

    Weiß jetzt nicht, wielange du diesen Screen dann stehen hattest auf deinem Bildschirm während du telefoniert hast, aber ich ließ es mal so um die 5 Minuten auf dem PC Monitor stehen im Vollbild und da ist noch nichts dahingehend passiert, dass ich danach dann, wenn ich den Emu resette, noch diese Schrift am Screen gesehen hätte. Länger als 5 Minuten hab ich mich jetzt erstmal nicht getraut mit meinem geliebten Monitor, nicht dass ich das gleiche Problem dann bekomme. *lol* :)

    So etwa 5 Minuten waren das bestimmt, könnten auch 10 gewesen sein. Danach, habe ich den C64 mal resetted, und staunte. Der heissgeliebte BASIC Bildschirm flackerte fröhlich weiter TIME OUT. Ich dachte der C64 spinnt! Dann hab ich auf TV umgeschaltet, und das TIME OUT war mitten in den Nachrichten. Dann habe ich auf die PlayStation geschaltet -- TIME OUT. Die TV Menü's durchsucht und ein Firmware-Reset gemacht: Haha! Denkste. TIME OUT.

    TV vom Stromnetz genommen, eingeschaltet bis die LED erlosch, gewartet, eingeschaltet... TIME OUT. Dann wurde mir aber richtig mulmig.


    PS: Nur auf Hellem Grund war das TIME OUT zu sehen, also wenn der Bildschirm schwarz war, dann garnicht. Es blinkte also superschnell, wurde irgendwann schwächer bis es verschwand. Den C64 hab ich immer mit Scanlines laufen.

    Genau gesagt, "Der Ritt der Valkyren" von Richard Wagner. ;)


    Ich finde das Spiel hat sehr viel Ähnlichkeit mit Harrier Attack.

    Na das weckt ja Erinnerungen! Das war das erste Spiel, welches ich jemals auf dem CPC 464 meines Dads sah, als er es gerade von einer Kassette lud. Das Spiel ist eigentlich garnicht schlecht! :) Auch wenn das Scrolling kaum als solches bezeichnet werden kann, aber das war eben so auf dem CPC. :) Da gab's das selten.

    Inzwischen ist es auch bei mir verschwunden! Ich hätte wirklich nicht geglaubt, das sowas bei einem "modernen" Monitor oder Fernseher möglich ist. Es blieb einfach immer lustig auf dem Schirm, und war sogar "animiert" (flackerte), als ob man den C64 nie ausgeschaltet hätte. Irre sowas! :3 Vielen Dank für eure Kommentare, ich bin sehr erleichtert! Das TV war zwar sehr günstig, aber ich hätte mir ungerne einen neuen gekauft ;).

    Zugegeben, Eingebrannt wäre schlimmer, das stimmt wohl. Das Ding ist, ich bekomme das nicht weg. Wie lange muss so ein Gerät vom Strom genommen werden, frage ich mich da gerade nur. Der Effekt hat spürbar nachgelassen, ich hoffe das verschwindet mit der Zeit völlig. Aber sowas habe ich bisher noch nie erlebt. :)

    Ich habe seit einer Stunde ein wirklich extrem obskures Problem. Habe Turrican 3 gespielt -- ein Telefonanruf kam, ich wusste nicht wo die Pausetaste ist -- als ich zurück komme ist der Timer abgelaufen, und deswegen Game Over.


    Und das GAME OVER ist eine Schrift "TIME OUT", die flirrt und flackert gruselig auf dem Bildschirm.


    Und ... diese Schrift geht nicht mehr weg! Auch ohne den TheC64! Ich kann TV gucken, die PlayStation anmachen, den TV komplett vom Stromnetz nehmen, die Software RESET funktion benutzen, nichts hilft, egal was ich anmache, man sieht jetzt immer in der Mitte vom Bildschirm ein dickes, fettes, flirrendes "TIME OUT", was geschieht hier? Klar, das war kein teueres TV Gerät, und es ist nur zum zocken da, ... aber ... what the hell!? Das hat jetzt zwar mit dem TheC64 nur teilweise was zutun, aber ich werde diesen Effekt nicht mehr los! Das ist schlimmer als eingebrannt!

    Ich oute mich mal als totaler Turrian Liebhaber **und** Loser zugleich. Ich habe die Amiga und C64 versionen hunderte male angefangen, und liebe alles daran. Die erste Stage habe ich bei keinem geschafft. Und ich habe irgendwann aufgegeben es überhaupt mal zu versuchen. Für mich ist Turrican ein richtiges Traumspiel. Der Schwierigkeitsgrad ist der pure Mord für mich. Cheats und Trainer sind zwar eine tolle Sache, aber ich habe bisher keinen Trainer gesehen, der das Spiel einfach nur einfacher zu spielen macht. Es gibt immer nur entweder Unverwundbarkeit/unendliche Leben, oder garnichts.


    Frage mich jedesmal bei Trainierten Spielen warum so wenig Trainer mal einen anderen Ansatz gehen: einen neuen Schwierigkeitsgrad zu implementieren. Spring ein paar Pixel weiter, höher, lauf ein bischen schneller, habe weniger Lebensverlust (statt garkeinem), Items und Secrets blinken kurz auf, es gäbe da einige Ideen. :) Aber ich komme vom Thema ab.


    Ich finde diese Sammlung ist der absolute Wahnsinn! Werde sie mir nur deswegen nicht "materiell" zulegen, weil ich den Anspruch hege, Bombastische Collectors Editions auch schaffen zu können. Also wenigstens DIE! :D


    Ich brauch ein Warmduscher Turrican. Ein Warmduscher Antiriad. Ein Warmduscher Metroid.

    Ich spiele ja relativ wenig Actionspiele, da fällt Lag nicht sehr auf. Am allerliebsten spiele ich tatsächlich Rollenspiele, Adventures, und Strategie. Es gibt unzählige Ballerspiele und Hüpfspiele - die konnte ich auch schon als Kind schlecht spielen, da wird das heute auch kaum besser geworden sein.


    Ausnahmen gibt's natürlich immer. Sams Journey allem voran, klar. Aber ich habe auch viele Spiele gekauft, welche ich niemals weit spielen werde können. Schade, aber, bin trotzdem happy.


    Ich spiel auch ab und zu am original C64 (nicht bei mir zuhaus) und den Unterschied spüre ich faktisch garnicht. Auch nicht bei Choplifter, Jumpman, und Boulder Dash, wobei ich witzigerweise am liebsten NEUE Spiele spiele.


    Für mich ist das Ding de facto ein C64. Kein normaler, aber es ist einfach einer. :)