Posts by Jammet

    Ein Jahr später, ein Update haben wir ja schon, und ich muss leider immer noch sagen, teilweise frustet es mich arg, das man nicht einfach den Joystickport wechseln kann. Zumindest nicht unter allen Umständen. Ich versuche krampfhaft von jedem Spiel eine Diskettenversion zu bekommen, einfach nur damit ich wenigstens dann die Super Freeze Cartridge damit benutzen kann, welche einen Software Joystick Swap Hack eingebaut hat.


    Ich habe inzwischen extra deswegen alle PRG Dateien in D64 Files verschoben, wo es nur geht.


    Weil, genau wie zu Beginn, der TheC64 alle CRT oder PRG Files, statt einfach alles mit dem Feuerknopf zu starten, bei PRG/CRT unbedingt einen Extraknopf am Stick verlangt, und dabei gleichzeitig die Steuerung auf denselben Stick umschaltet, wo der Knopf gedrückt wird. Wer hat sich das ausgedacht? Es ist zum Haare raufen. Da ich den TheC64 Stick nicht mag, und meiner auch ohnehin eine Macke hat, ist eben immer ein anderer Stick dran. Dadurch kann ich diese Spiele einfach nicht starten, ohne Extrawürste braten zu müssen, weil die einzige Art diese dann zu starten, die Tastatur ist. Und danach funktioniert kein Joystick mehr! Da mögen jetzt viele schmunzeln, aber mich stört sowas massiv. Da hat einfach jemand beim bauen des UI nicht wirklich nachgedacht, und verlässt sich auf die Nummer mit dem Dateien umbenennen zu 100%. Das kann's doch echt nicht sein.


    Dadurch kann man CRTs oder PRGs niemals einfach so starten und erwarten das irgendeiner der Joysticks funktioniert. Ich weiss, das wurde schonmal bemängelt, aber hier will gerade der Frust kurz raus. Ich hätte wirklich gerne eine Lösung die nicht erfordert, das ich alles was ich speichere, erst umbenennen muss. Das ist stinke-Käse!


    Verzeiht bitte, das musste nochmal raus. Jedes Jahr einmal. =^.^= Retro Games! Bitte tut was!

    Spiele gerade "River Styx" und die Fabrik hat gar kein X gehabt... Habe einen Panzer gebaut und er meinte, geht nicht weil Loading Bay blockiert. Da ist mir erst aufgefallen, dass da kein X ist....


    Erst nachdem ich einen Diamanten dort angelegt habe, wo es normal ist, und Processing Mineral gedrückt hab, war es zu sehen.

    Hui, was ist ein Bug der mir noch nicht begegnet ist! Interessant! Muss ich mal drauf achten, aber ich nutze eigentlich alle meine Fabriken ziemlich stark, -- denke nicht das so eine bisher dabei war. Ist ja irgendwie auch witzig. XD

    Auf der einen Seite sind diese Kommentare, welche wie aus dem Schnellschusshalfter kommen "Geld zurück!" die einzige Art wie sich da mancher ein Mensch bemerkbar machen kann, vielleicht auch völlig zurecht. Auf der anderen Seite: fängt ja toll an, wenn man was schönes wie einen Weihnachtsgruss gleich direkt torpediert bekommt.


    Was mich schon wieder überrascht ist, das das ganze freilich vorhersehbar und vermeidbar ist, aber trotzdem genauso passiert.

    Im VICE am PC geht sowas nur über einen Commandline-Befehl. Kann man am MAXI irgendwie solcherlei Befehle verwenden?

    Vermutlich mit einem Soft-Hack oder sowas. Leider ist das von Haus aus keine Option.

    Das ganze funktioniert so gut, das ich das Modul gerne "stecken lassen" möchte. Kann man das irgendwie einstellen? Durch umbenennen der Datei von Super Freeze.crt in THEC64-default.crt habe ich das leider z.B. nicht erreicht. Habe auch einige andere Varianten ausprobiert.


    Kann da jemand helfen?

    Lt. FB..


    "We are preparing a further update for Christmas 2020 in which we hope to add multi-disk support to THEC64 Mini,

    bringing it in line with THEC64 and THEVIC20, and introduce REU cartridge support."

    Dann zwar leider auch dieses mal wieder keinen Joystickport-Tausch (man sollte meinen sowas einfaches würde wichtig genug gewertet), aber trotzdem echt coole Features! Seitdem wir jetzt den Freeze Button benützen können, kann ich wenigstens über das Super Freeze Modul nahezu beliebig den Joystickport wechseln. Ich muss mal nachlesen ob ich es irgendwie einstellen kann, das das Modul beim einschalten des TheC64 per default sofort immer eingesteckt ist. Das könnte funktionieren indem ich es umbenenne.

    Aber auf jeden Fall! Ich hoffe, ich kann damit auch einen der Joysticks aktivieren wenn ich mal irgend ein EasyFlash mit B starte, oder ein PRG. Vermutlich nicht, aber allerwenigstens gibt es für die meisten anderen Spiele dann einen einfachen Joystick Swap! Gott! Sei! Dank! Nein -- Der Cartridge und euch allen sei Dank! ;)

    Anfänglich waren die Karten einfach Bilder in einem bestimmten Format. Im Making-of Video wurde das gezeigt. Da wurde dann z.B. mit einem Paintbrush Tool (mit zufälliger Pixelverteilung in der "Stiftspitze") auf dem Bild gezeichnet, und die Pixel mit dieser ganz bestimmten Farbe waren dann z.B. Bäume.


    So einen Karteneditor hatte ich mir auch immer gewünscht, weil man damit die KI, die ja nur eine rudimentäre Wegfindung kennt, in bestimmte Bahnen lenken. Da ist es fast schade, das man nicht zwei KI Gegner gegeneinander ausspielen lassen könnte, so a'la StarCraft einfach nur zum zuschauen. Aber prinzipiell hätte ich schon richtig Bock darauf, damit zu experimentieren. Und sei es nur, um bestimmte Situationen zu forcieren.


    FT2020 und ich haben uns hinterher gestern noch im chat ausgetauscht, und das half. Hakuna Matata und weiter geht's. :)

    ich möchte es nochmal auf den punkt bringen: es wurde behauptet, dass die reihenfolge von 0 nach 9 aus speichermangel festgelegt wurde. das ist ganz einfach falsch.

    Das ist dennoch die Antwort, welche ich bekam. Ich empfinde die Nachrichten teilweise als toxisch, das meme auch. Wiederholte Hinweise auf deiner Ansicht nach unsere Ahnungslosigkeit, machen es nicht besser, weil wir da eigentlich nur aneinander vorbei reden.


    Kommen wir also zurück zum Spiel.

    Meine "Behauptung" habe ich direkt von David, der mir das in einer Email bereits geschrieben hatte.

    also entweder gab es da verständigungsprobleme zwischen euch, oder auch diese behauptung (email von david) stimmt nicht.


    Oder Möglichkeit 3, dabei geht gibt es Details die dir nicht bekannt sind, weil du das Spiel nicht programmiert hast, oder David hatte ganz andere Prioritäten und mir nur seinen ersten Gedanken dazu mitgeteilt. Der hat extrem wenig Zeit für Emails, und Wünsche ja sowieso. Kein Wunder, bei der Inbox, die er haben muss.


    Ist ja nett, das du dich so sehr mit meinem Wunsch beschäftigst, und eine eigens veränderte Version davon hast, finde ich einerseits sehr lieb von dir - aber auf der anderen Seite empfinde ich den Austausch bislang als ein bischen toxisch. Du kannst gerne alles in Frage stellen wie du magst, und vielleicht fällt dir das garnicht auf, aber das fühlte sich bislang an, als würde irgendjemand ungefragt Dinge erklären, die alle bereits wissen. Stell dich auch mal in Ruhe hier im Forum vor. Du bist gerade erst angekommen.

    Ich habe beim umgestalten vieler der Grafiken zugeschaut und muss auch sagen -- nachdem sie manuell aufgebessert worden sind, schaut das ganze einfach nochmal deutlich sauberer aus. Viele Details wären ohne garnicht erkennbar gewesen, weil sie zu klein waren, oder von der Farbwahl bei der Konversion übergangen wurden. Diese lassen sich im Nachhinein wieder hinzufügen oder von der Grösse her anpassen.


    Da zeigt sich voll der Reiz des ausprobierens. :) Ich nehme mir die wertlosesten Brocken vom Erz und lege die als Blockade/Mauer hin. Kostet ja nix, und wirkt. Man könnte auch einfach den Erzbereich aushöhlen, darin eine Basis bauen, und die Steine um sich herum verteilen. Bäume mit benutzen.


    In der Regel igel ich mich erstmal ein, möglichst direkt beim Erz, schicke dann einzelne Einheiten zum erkunden los, baue ein Raketensilo und versuche ein zweie Location für's Erz zu finden, wo ich mich ebenso "reinbaue".


    Das Gas ... hab ich selten geschützt. Aber wenn, dann ist es wirklich auch hier am effektivsten, man schubst eine Mauer hin, denke ich. Hängt davon ab wie weit man Steinchen dahin tragen muss. Ansonsten wäre das zu langatmig. Zum Glück braucht man ja nicht wirklich viel Gas.

    zum 1.: dafür sind im spiel die koordinaten - man braucht also keine "sichtbaren bezugspunkte". ausserdem kann man mit den nummerntasten sowie mit + und - ganz einfach zwischen einheiten und gebäuden hin und her schalten. es wurde auch angesprochen, dass die einheiten nicht mit 1, sondern mit 0 angezählt werden. 0 ist auf dem c64 keyboard direkt neben der + taste. das macht das umschalten vom ersten builder und der fabrik sehr einfach und intuitiv. die behauptung, dass das irgendwas mit dem speicher zu tun hat ist falsch.

    Ohne die Koordinaten wär es schwerer, da müsste man dann Felder zählen. Das macht's vielleicht für manchen Spieler simpel genug; sichtbare Bezugspunkte sind technisch schwerer machbar, aber wären immer wünschenswert. Deswegen kam mir die Idee mit dem Scrolling. Ein Vorschlag von vielen. Muss sich nicht jeder wünschen. :) Ich fänd's toll. Ob sich die Bedienung des Spiels so wie sie ist "perfekt" anfühlt, ist subjektiv. Die Bedienung ist mir vertraut, immerhin hab ich das frühere Spiel durch. Und gerade deswegen hatte ich über mögliche Verbesserungen nachgedacht.


    Meine "Behauptung" habe ich direkt von David, der mir das in einer Email bereits geschrieben hatte. Wir tauschen uns gelegentlich aus, und ich hatte nachgefragt. Auch wenn du mal von etwas 100%ig Überzeugt bist, lass' da etwas Spielraum für den Fall, das du es nicht warst. So klingt das irgendwie unnahbar.


    Wegen Tape, Floppy, EasyFlash usw. Planet X2 wurde einfach auf den anderen virtuellen Datenträger gespeichert, und fertig. So ziemlich alles, was ohne speziellere Loader auskommt, kann so benutzt werden. Das ist inzswischen nach meiner Erfahrung der Regelfall. Kann da falsch liegen, aber wie gesagt - meine Erfahrung. Alles was ich auf dem Ding spielen will, in irgendeiner Form, lief bislang. TheC64 hin oder her, das Ding ist de facto z.Z. mein C64, wird so benutzt und erfüllt den Zweck und die Träume ganz gut. Klar, weniger Emulation fühlt sich echter an, weil's echter ist, aber noch bin ich mit dem Ding glücklich. <3


    Hi Jammet : Das mit +/- wollte ich dir mit meinem Kauderwelsch eigentlich mitteilen :saint:


    Außerdem reden wir doch nur ganz normal über Sachen die uns helfen würden. Der eine findet Koordinaten toll, der andere Pfeile... Macht doch nix :) natürlich reichen auch Koordinaten, aber ich bin eben ein mehr "visueller" Spieler und Recht schnell verloren :whistling: Das - und davon gehe ich aus - meine Ideen nicht umgesetzt werden finde ich ok und macht nix. Gekauft habe ich es mir trotzdem und spiele es. Ich finde es - und ich wiederhole mich - Klasse. Ich habe mein "Weh Weh" mitgeteilt und damit ist die Sache für mich erledigt. :) Was mir übrigens auch noch fehlt :whistling: das Anschauen der Medaillen aus dem Hauptmenü heraus :D


    Aber: ich kann es nur empfehlen. Wer noch nicht zugeschlagen hat, sollte es tun. Ein interessantes Genre - jetzt am C64. Und wer weiss, was es noch für positive Überraschungen kommen


    Ja :) mir geht es da mehr wie dir. Man fühlt sich ein bischen so wie beim Beobachten einiger Einzeller unter dem Mikroskop. Die Umgebung ist da meistens leer, und wenn man dann zu einem anderen Einzeller springen würde, könnte ich dir absolut nicht sagen ob der sich links, rechts, über oder unter dem anderen befindet. Klar, Koordinaten hätte ich, aber ich bin kein Zahlenmensch. Die kann ich benutzen und tue es auch. Aber intuitiv ist das für mich nicht.


    Das ich das Spiel abgöttisch liebe, ändert sich durch sowas nicht. Ganz klar.

    Shift Q/E ist doch +/- im Spiel?( oder was meinst Du? Eine Art Kompass / Pfeil wäre ausreichend, ich "markiere" einen Ausschnitt mit Shift 1 bis 3 oder so und mit CTRL 1-3 aktiviere ich dieses Lesezeichen und er zeigt dann die Richtung relativ zum Kartenausschnitt der gezeigt wird. Oder so:D das hilft denke ich schon bei der Orientierung.


    Shift Q/E hat keine Funktion im Spiel, das ist ein Vorschlag von mir. Und klar, es geht auch anders als scrollen, das ist nur eine Möglichkeit. Mir fehlt beim herumspringen von Einheit zu Einheit oder Gebäude zu Gebäude meistens ein sichtbarer Bezugspunkt. Die Welt ist nicht so detailreich, das man sich sofort orientiert hat, wenn man nur einen Ausschnitt sieht.



    vielleicht sollte man mal den hersteller vom thec64/mini anschreiben und nach einem firmware update fragen.


    Wurde schon oft gemacht. Es kommen Firmware Updates raus, aber der Emulator wird derselbe bleiben. Es ist jedoch relativ einfach die Software kompatibel zu halten, und 99% funktioniert tadellos. Eine version für das Ultimate Board funktioniert mit dem TheC64 und umgedreht. Dafür muss die Software i.d.R. nicht einmal angepasst werden. Nur der "Datenträger".


    PS: Willkommen im Forum! :) Stell dich doch mal vor!

    Es wird immer wieder weitere Fragen, Bitten und Aufforderungen dazu geben, mehr Informationen und Screenshots zu teilen. Ich denke, das ist ganz normal, ganz unabhängig davon, ob es welche gibt oder nicht. Das sind einfach Erwartungshaltungen. Und diese bleiben eigentlich nur deswegen so hartnäckig, weil die Personen emotionell stark in das Spiel investiert haben. Ich glaube den wenigsten geht es dabei noch um das Geld, was sie ausgaben. Man liebt das Genre, die Prämisse, das Versprechen

    Wie in einer leidenden Beziehung, ist man (im übertragenen Sinne) vielleicht gefangen zwischen Zuständen von Trennungswillen, Widerwillen, Anhänglichkeit, Träumen, Gefühlen von Unsicherheit, Zukunftsängsten? Man will Liebesbeweise. Taten, statt Worte sozusagen. Natürlich alles auf Sparflamme. Ist ja ein Spiel, und keine Eheberatung.


    Ich bin nicht so investiert, aber ich emfpinde sehr viel Symphathie für die Idee dieses Spiels. Garkeine Frage.


    Das nur mal angesprochen, damit man sich nicht weiterhin wundert, warum vielleicht in 20 Jahren immer noch jemand Screenshots fordert.

    Das wirklich einzige was mir immer noch etwas den Spass trübt -- und das ist auch Jammern auf hohem Niveau -- ist die Bedienung der ersten zwei Einheiten, den Bau Fahrzeugen 0 und ... 1. Bei der Urversion war es programmiertechnisch aus Platzgründen nicht 1 und dann 2. Warum man in der verbesserten Version immer noch erst bei 0 anfängt ist mir aber absolut schleierhaft, und es nervt deftig jedesmal zu Beginn des Spiels.


    Ich würde Geld für irgend'nen Hack bezahlen, der einfach die Reihenfolge um-mapt, auf 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 statt 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9.


    Prinzipiell hoffte ich auch noch auf so Dinge wie Q und E für vorherige Einheit/nächste Einheit. Oder shift Q/E für vorheriges Gebäude/nächstes Gebäude. An dieser Stelle dachte ich an dieses immer wieder oft angeführte Zitat, das in etwa so geht, das ein Programmierer kein UI designen sollte. Cool wär's auch gewesen wenn man zwischen Einheiten nicht "springt" sondern schnell hingescrollt wird. Dadurch gewinnt man deutlich schneller ein Gefühl für Positionen und Distanzen.


    Aber wie gesagt. Jammern auf hohem Niveau. :) Ich weiss.

    Beim' Joysticktausch geht es mir darum, den C64 genauso benützen zu können, wie damals gewohnt. Zudem habe ich bergeweise Diskettenarchive, die ich gerne zum Spass auch aus Jux einlade, und mich durch sämtliche Inhalte "Indiana Jones"-se, und spätestens dann, möchte ich nicht gerne mit dem PC herumhantieren, sondern einfach weitermachen. Und wie gesagt -- ohne Tauschfunktion, bzw Portwechselfunktion ist man bei Cartridge-Spielen aufgeschmissen, wenn man lieber z.B. den Competition Pro Extra (Speedlink) benutzt, oder irgendwas anderes als den TheC64 Originalstick. Einfach nur deshalb weil man bei Retro Games dachte, es sei eine gute Idee, das der Benutzer diese Cartridge nicht einfach mit der Feuertaste einlegen können darf.