Hello, Guest the thread was called64k times and contains 1229 replays

last post from Bodhi1969 at the

Raspberry Pi 400 - ein neuer Heimcomputer?

  • Die beschriebene Situation läuft unter aktuellem Raspi.

    Es war auch nicht speziell Teams gemeint, sondern Lösungen insgesamt. Es wäre halt etwas wiggelig, wenn bestimmte Lösungen unterschiedliche Browser/Installationsroutinen/Betriebssysteme o.ä. und evtl. noch Anleitungen/Tipps/Hacks benötigen. Im Idealfall geht ein heutiges Kid einfach in einen App Store und klickt die benötigten Apps an, damit sie auf dem Rechner laufen – das ist das, was die Jugend von ihren Smartphones her kennt. Alles andere ist doch schon Deep Web. ;)

  • Im Idealfall geht ein heutiges Kid einfach in einen App Store und klickt die benötigten Apps an, damit sie auf dem Rechner laufen – das ist das, was die Jugend von ihren Smartphones her kennt.

    Das ist natürlich Wunschdenken unter Linux.


    ich hatte gerade letzte Woche wieder so eine Diskussion zu den Linux-Paket-Managern, die einem angeblich auf Knopfdruck alles aktualisieren- (Linux? Knopfdruck?)

    Und wenn ich bestimmte Pakete nicht aktualisiert haben will? Ja, kein Problem, das kann man doch alles konfigurieren.


    Ja, schon klar. :D

  • Jaja, und ich wollte neulich fuer Bekannte einen Windows-Laptop einrichten und dort Minecraft fuers Kind kaufen und hab die Hoelle auf Erden erlebt. Bin ich froh dass ich aus dem Windows-Gedoens seit Jahren raus bin...


    Ganz zu schweigen von irgendeinem Paket mit VC-Runtime-DLLs, das ich downloaden musste dass "Die Sims" funktioniert... warum ist sowas bei Windows nicht dabei? Ist doch von Microsoft!

  • Ich hatte Teams versucht in der Firma zu etablieren.

    JEDER Teilnehmer braucht da eine M$-Emailadresse. No-Go, ich lege doch nicht für 50 Mitarbeiter neue Email-Adressen an.:platsch:

    Da bei uns Videokonferenzen nicht von Belang sind, bin ich auf Slack umgeschwenkt.


    Ich kann auch nur Jitsi empfehlen. https://meet.jit.si eingeben und los gehts. Läuft auch angenehm flüssig - vor allem im Browser.

  • Ich hatte Teams versucht in der Firma zu etablieren.

    JEDER Teilnehmer braucht da eine M$-Emailadresse. No-Go, ich lege doch nicht für 50 Mitarbeiter neue Email-Adressen an. :platsch:

    Da bei uns Videokonferenzen nicht von Belang sind, bin ich auf Slack umgeschwenkt.

    also ich lade täglich unterschiedliche Kunden "zum TEAMsen" ein... der User braucht nur "Windows10" und dann

    läuft TEAMS bei Ihm unter Edge...


    wir machen nix anderes mehr... heute auch wieder "Großkonferenz" mit >100 Leuten...

  • Und Windows 10 verlangt - wenn man sich nicht vehement dagegen wehrt - ein M$-Konto....


    Als ich das letztes Jahr anschaffen wollte, war das ohne Konto nicht zu machen.

    Allerdings - wie gesagt - geht es bei uns nicht um Videokonferenzen, sondern um das firmenweite Chatten und Datei-Tausch.


    Klappt das wirklich OHNE M$-Konto outlook.com / hotmail.de usw. ..?

  • Teams im Chrome-Browser benutze ich, und Kunden von ausserhalb nehmen teil.

    Teams als Windows-App in Win7 läuft seit kurzem, davor war Win10 Pflicht. Unter Win7 hing sich Teams beim "Join Meeting" auf.


    Solange der Browser mitmacht, finde ich einen Pi(400) für Schüler super.

    1. Günstig.

    2. Und selbst Schackeline-Schantall hat nen HDMI-Flatscreen zu Hause. Sollte also kein Problem sein (nur dass Mutti dann kein "auf Streife" gleichzeitig gucken kann, nur um hier mal das Klischee vollzumachen)


    PS: Ich hatte mein Win7 testweise auf Win10 geupdated.

    Lief so durch, alles wie immer. Keine spezielle Anmeldung, kein M$-Konto. Rechner fuhr hoch wie immer.

    Dass ich wieder zurück auf Win7 bin, hatte andere Gründe.

  • Prinzipiell scheint es mindestens zwei verschiedene Snap-Stores mit repositories für den Pi zu geben, ich habe beide installiert. Die Software darauf scheint meist aktueller zu sein als im Debian Stable von Raspbian selbst, kann ich also nur empfehlen diese Quellen mit zu benutzen, wenn euch daran auch etwas liegt. :)


    Einen der Snap Stores gibt's in PiApps!

  • Also installieren kann man es einfach ohne indem man kein Netzwerk beim Installationsprozess eingibt. Damit kommt man am MS Konto vorbei und wenn man dann das NT auswählt (wenn Windows dann drauf ist), nervt er auch nicht und alles lässt sich installieren.

    Wie das allerdings bei bestimmten angesprochenen Programmen von MS ist, bin ich mir nicht sicher. Wenns geht halt Alternativen nehmen, zb. Thunderbird statt Outlook, usw. Onedrive will mit Sicherheit eine MS Konto Anmeldung.

    Sie Benutzerverwaltung verlangt das aber wohl, also so wie damals einfach Benutzer verwalten geht wohl nur mit Konto.

  • Der PI400 läuft jetzt seit einigen Wochen bei unserer Tochter im Homeschooling und Ihrer Malteser Online treffen..


    Zuverlässiges Arbeitstier


    Die Schule benutzt M$ Teams,und es läuft absolut problemlos ,ohne irgendwelche Ausfälle.. Die Malteser haben bislang Jitsi benutzt,und es war bei weitem nicht so zuverlässig. Der Ortsverein ist jetzt auch auf Teams umgeschwenkt.

  • Mit sehr wenigen Ausnahmen benutz ich jetzt den Pi 400 fast immer fuer das ganze Alltaegliche was so ansteht. Also Musik hoeren, surfen, Kleinigkeiten, weniger aufwendigere Spiele spielen, usw. Es geht zwar nicht alles damit "sofort" wegen der langsamen Performance im Vergleich zum Gaming Desktop, aber ich bin eigentlich geduldig und mache mir da nix draus.


    Aber muss echt sagen, es laesst ja eigentlich fast nix vermissen. Fuer die ganzen Hardcorespiele werfe ich natuerlich weiterhin den grossen PC an, aber das war's damit eigentlich schon. Mit der winzigen Tastatur kann ich nicht ganz so schnell schreiben wie mit einer normalen, aber auch darueber kann ich eigentlich hinwegsehen.


    Im groben und ganzen kann ich inzwischen echt sagen -- falls der grosse mal die Hufe hochreisst ... wird sich abseits meiner Lieblingsspiele darauf tatsaechlich garnichts aendern. Schon krass, irgendwie. Ich meine, das ist eigentlich garnichts besonderes -- jedes Tablet mit Tastatur/Maus und jeden Laptop kann man heutzutage in einen Notnagel Desktop verwandeln. Wieso ich so fasziniert davon bin, das hier alles auf einer Kartoffel laeuft, kann ich schwer in Worte fassen. Aber ist toll! :3


    Irgendwie ein Gefuehl der Befreitheit. Unabhaengigkeit.

  • Irgendwie ein Gefuehl der Befreitheit. Unabhaengigkeit.

    Ich kann das gut nachvollziehen.


    Wenn ich mal am Raspi 400 sitze fühlt sich das für mich tatsächlich manchmal so an wie damals am C64. Der Raspi hat irgendwie "eine Seele", so wie er vor einem steht mit seiner schnuckeligen rot-weißen Tastatur. :)


    Mit "Logik" hat das wenig zu tun, das ist einfach ein Gefühl - wie damals eben. ;)

  • Ich weiss nicht mehr genau, habs schon wieder verdraengt. Auf jeden Fall haben wir es in ihrem Account gekauft, dazu musste sie an der Tanke XBox-Wertkarten holen weil es nichtmal Paypal als Zahlungsmittel gibt, und dann haben wir die freigerubbelt und Minecraft gekauft (fuer 26.99 und sie hatte Wertkarten fuer insg. 30 EUR, also auch schon gleich mal 3 EUR mehr ausgegeben als noetig), und dann als es installiert war konnte ihr Kind es nicht spielen, da das Kind einen eigenen Benutzer auf dem Rechner hatte, dort haben wir dann auch ein Microsoft-Konto erstellt weil man braucht ja inzwischen zwingend eines um Minecraft spielen zu koennen (zumindest die "Win10 Edition"), und das ging dann aber auch nicht, weil es ja die Mutter gekauft hatte und nicht das Kind... :S:S:S


    Irgendwie haben wirs dann doch hingebogen bekommen, dass das geht, irgendwie mit Familienkonto und so, aber es war ein Heidenaufwand und man braucht zig Passwoerter und E-Mail-Adressen und PINs (warum PINs zusaetzlich zum Passwort? ich versteh es nicht), und Registrierung und Aktivierung und Wertkarten und BOAHHHH es war einfach nur GROTTIG.


    Ich frage mich in solchen Momenten immer wieder ERNSTHAFT, wie es ein Normalsterblicher schaffen kann, heutzutage sich einen Computer zu kaufen und damit irgendwas zu machen. Von allen Seiten wird man aufs uebelste gegaengelt und ausgesperrt und gezwungen und was auch immer. Und Updates und Popups und Werbung und.... ich koennt echt kotzen. Ist richtig schlimm geworden heutzutage.


    Aber vielleicht habe ich auch einfach voellig andere Denkmuster im Kopf, weil ich in einer Zeit aufgewachsen bin, in der man seinen Computer und sogar sein Windows noch unter Kontrolle hatte, und als man seine Spiele noch in Form von Sicherheitskopien beschafft hat... :rolleyes:

  • Ich kenne das von meinen Kids. Minecraft haben wir schon dreifach ( Java Edition auf PC, Switch, iOS). Aber mit den verschiedenen Nintendo Accounts ( noch Wii U, 2DS XL) und Apple Familienfreigabe gibt es auch immer wieder Hickhack, wo ich fast durchdrehe.


    Dann drohe ich den Kindern immer wieder, überall Linux zu installieren oder sag sowas wie:

    "Nehmt doch lieber einen der 500er. Mit X-Copy gab's nie so'n Heckmeck." ;-P


    Hm... hat Heckmeck eigentlich was mit "hack a Mac" zu tun?