Posts by TurboMicha

    Nimmt den und prüft mittels Sensor an Pos. 2 den Farbwert.

    cool... gefällt mir...


    der "reine Pneumatik-Roboter" wirkt immer etwas "unbeholfen" /grob.. dafür aber schnell...

    irgendwie einem "Affen-Griff"..


    funktioniert ja anscheinend prima.. ich glaube, ich habe meinen RGB-Sensor mit dem Verkauf der Bausätze "abgestossen":.

    (kann man ja aber einzeln nachkaufen).. ich will aber auch eher auf C64 Basis programmieren..


    Apropos HNF... huch... dann muss ich ja auch mal wieder ran... an die Bauklötze :D

    Cpt.Hardy du kommst auch ?

    Mir ist natürllich besonders recht, wenn ich weiß, dass ich dann für definitiv funktionierende Hardware verantwortlich bin :thumbsup:


    ich schicke dir heute ein "Modem-Paket" los :)

    für mein ELSA (zum testen).. kannst du es direkt auf das 850 legen, und es kommt an mein selbst gelötetes Kabel

    (das darf auch nicht "andersrum!" gesteckt werden.. (!)


    Für deinen Akustikkoppler lege ich ein SUB-D9 auf SUB-D25 Verbindungskabel mit dabei..

    falls du was "anderes" mit SUBD-9 auf SUB-9 verbinden möchtest... lege ich nix dabei.. viel Spaß


    Auch sehr löblich. Dann denk ich wenigstens nicht, ich hab was kaputt gemacht :thumbsup:

    ich denke mir ja.. wenn man was geliehen hat... dann traut man sich nicht "ungefragt" rum zu löten ;)

    und dann mache ich lieber "Try and error" selbst :)


    und .. es klappt nun :)


    hier noch für die Nachwelt,.. wer es auch machen möchte..


    Der ATARI "Verdrahtungsfehler" ist... Vom Modem aus gesehen muss:

    MODEM PIN4 nach PIN1 von ATARI 850
    MODEM PIN2 nach PIN4 von ATARI 850
    MODEM PIN1 nach PIN2 von ATARI 850


    damit klappen auch DTR,DSR,RZS,CTS,DCD getestet mit einem ELSA Microlink 33.6TQV


    Die Übertragung klappt mit 300baud an einer VOIP Fritzbox tadellos...


    angerufen zum Test habe ich übrigens: +49 (0)39424940818 (300/8/N/1)

    OK ... hast recht ... ist klar. Schöner ist aber, sich das selber zusammenzufrickeln. ;)

    o.k. o.k.. ... um unseren Parser "zufrieden" zu stellen ;)

    ich wollte ja schon die 850er Kiste verschicken, dann ist mir aufgefallen... dass da ATARI auch wieder gemacht hat.. (!) was Sie wollen..

    (ich will aber nichts verleihen.. wo ich nicht weiß, ob es auch nicht richtig funktioniert.. also selbst mal schnell getestet :) )


    sprich: die haben da BUCHSE eingebaut! und eigentlich muss da (wie beim Laptop... Männchen ran !=

    +


    also ein "Männchen-Männchen" Adapter gelötet... zuerst nur 5 Drähte (1:) dann "bis" auf Pin-9 alle, 1:1 ( Pin1- Pin8)


    und dann ein ERSA Modem an Port-1 angeschlossen... (nur dieses scheint Telelink-I auch nur anzusprechen)..
    +

    soweit klappt auch alles... DSR Signal kommt, sobald Telelink "hochgefahren" ist...


    wenn ich dann "blind"... z.B. ATD oder ATI eingebe, dann sehe ich, dass das Modem reagiert...

    und mit ATDT1234 kann ich auch richtig raus wählen.. (habe sogar eine 300baud Mailbox angerufen.. diese hat

    sich auch "richtig" (vom Ton) gemeldet.. ABER auf dem ATARI Bildschirm kommt nix ??

    Jemand eine Idee ?? (man kann bei TELELINK-1 nicht viel "einstellen"):

    oder war da nicht was ??? hat Telelink-1 nicht einen Bug.. und deswegen kam dann auch Telelink-2 ?

    (klappt Telelink-1 nur mit dem ATARI Koppler ??, mein ATARI 1030 Modem kommt ja direkt an einen SIO-Port)


    Anbei mal ein Video ;)

    Stecker wäre auch eine Idee, aber wenn ich dann die Belegung ändern/prüfen muss, kann ich auch gleich selbst bauen.

    Serielles Verbindung heisst ja eigentlich nur "3 Drähte"... (wie oben schon gezeigt.. einfach an die 850-Buchse 2 oder 3)


    Senden/Empfangen und GND...

    dann nur abhängig, ob die Gegenstellen auch DTR,DSR brauchen...



    PS: Terminal-Program sollte man auch haben... ich hatte Telelink vom Modul genutzt...

    PPS: ;) mir hat der ATARI für 5 Minuten gereicht... ( da ist selbst ein C64 "angenehmer" ;) )

    Wobei ich dann auch das basteln kann... wenn ich es finde.

    ich gehe eher davon aus... das man einen emulierten "Joystick" RS232 nicht mit der alten "Standard-Software" nutzen kann (?!)
    dann musst du noch das passende Programm schreiben...

    PS: ;) kann man auch in der Anleitung abtippen..



    Nee das Kabel von SUB-D9 zu D25 meine ich ja auch.

    aber das bekommt man doch an jeder Ecke ?? bzw. nutzt einfach ein Kabel und den passenden Adapter ...

    wurden hier letztens noch verschenkt... oder bekommt man für 2 Euro in der Bucht...

    Da werde ich mich mal gleich melden ;)


    Ist denn beim Akustikkoppler "dieses Kabel" dabei?

    ich kann dir nur die 850 Kiste (ohne Alles) anbieten...

    du braucht ein eigenes 9VAC Netzteil...

    ein SIO-Atari Verbindungskabel...


    Die Belegungen stehen in dieser Anleitung: http://www.atarimania.com/docu…dule-technical-manual.pdf


    ++


    Danke für den Hinweis. Ist "Joystickport zu D25-SUB" nicht schon an sich ungewöhnlich genug?

    SUB-D9 ist doch nicht ungewöhlich ?

    :) wenn es dir hilft.. kann ich dir gerne mal meine / eine Atari 850-Interface Box längere Zeit ausleihen...

    Das wäre großartig.

    So.. in den "Retro-Schrank" geschaut.. und die "Kiste" gefunden...

    +


    ich weiß garnicht mehr.,.. ob ich für meine "Anwendungen" ein Netzteil gebraucht habe..
    (laut Info vom ABBUC.de soll es wohl auch ein 9V AC Netzteil sein, wie so oft,.. bei ATARI Hardware)...

    https://abbuc.de/mitglieder/ha…ardwarekatalog/atari-850/

    dabei hatte ich auch den passenden Akustikkoppler 830 gefunden..

    (hatte ich glaub ich noch nie "online" da auch (nur) Bell-103-Standard)..


    an der Seite vom 850 Modul sind dann 4 x SUB-D RS232C Anschlüsse...

    die Anleitung findet man hier: http://www.atarimania.com/docu…dule-operators-manual.pdf


    .. ;) den Rest machen wir per PN und DHL :D

    Da habe ich ein Problem. Ich habe im Moment nur einen CBM2001N, der nur mit dem ROM/RAM funktioniert. Einen ohne ROMs habe ich noch und dann das:

    Die Einschaltmeldung sieht erwartungsgemäß aus: defekt. Muss wohl mal einen neu aufbauen.

    was machst du denn da generell ?? sieht interessant aus..
    was macht diese senkrechte Karte ??
    anderes ROM hatte ich damals bei meinem 2001 mit dieser Platine "emuliert":..

    :whistling: Nullmodemkabel ist doch Variante b) über RS232. Oder wie meinst Du das?

    es gibt auch eine "Parallele"-Nullmodem Verbindung unter DOS....

    (halt 8mal schneller ;) )


    Das waren doch die DOS Befehle INTERLNK und INTERSVR ... ob das aber ein PC10 mit DOS3xm(?) kann, weiß ich nicht,

    aber hinten hat der ja auf jedenfalls "Parallel-Anschluss"...

    Parser jetzt mach den guten Mann jetzt nicht mal ganz verrückt ;) :D


    Ich würde den Rechner erst einmal mit deiner vorhandenen XT Tastatur anschliessen...

    zeig doch mal ein Foto von deiner jetzigen Tastatur,....


    die letzte PC10 Tastatur wurde für 129 Euro verkauft...


    Ich habe meinen CBM PC20 auch mit einem XT-CF Adapter am laufen.. klappt gut... ist aber schon ein paar Tage her...
    damals gab es nur was aus UK: https://www.lo-tech.co.uk/product/8-bit-ide-adapter/


    PS: das nächste ist die Video-Ausgabe... die PC10 Rechner brauchen einen alten Monitor , z.B. CBM 14xx


    Hast du so seinen EGA Monitor ? ansonsten brauchst du noch eine passende 8Bit/16Bit VGA Karte...

    damit kannst du dann die meisten VGA Monitor betreiben...

    Generell ist da aber mehr ein DOS Rechner, als Windows Rechner...

    vorne im Thread war der Link für die "Schichten" der Spannungeverteilung...


    die "Minus 12" läuft ja nicht "weit"...



    ich würde ohne dieses "spezielle" Netzteil",... einfach mal jede "Spannung" (die Leitung) gegen Jede, "Ohmsch" messen... 5/-5V/12V/-12V/GND..