Posts by Snoopy

    Im Grunde würde ein USB SD-Karten Leser reichen der alle Schreibzugriffe ignoriert ? Oder muss es unbedingt für ein USB bzw. HDD Medium sein ?

    So wird das im Büro auch gehandhabt, wenn man mal einen Schreibschutz benötigt: Zum Beispiel so einen Adapter und eine SD-Karte bzw. microSD mit Adapter mit aktiven Schreibschutz (physisch durch Schreibschutzschalter an der SD-Karte bzw. dem microSD-Adapter). Damit kann man am USB-Port einstecken ohne dass auf den Datenträger geschrieben werden kann.


    Eine generelle USB-Lösung ist mir auch nicht bekannt.

    ..hat sich jedenfalls nicht grundlegend geändert - ...

    Am deutlichsten sind die Stimmen bei "1 C64/C128" gestiegen. Von 7 auf 13 (von 7% auf 10% der Gesamtstimmen). Die haben sich vermutlich am Anfang noch etwas geschämt. :D


    Aber im Großen und Ganzen hat sich in der Tat nichts mehr grundlegend geändert.

    In the tradition of the oldschool simple photo demos for the old homecomputers, I have made a demo disc for the C65/Mega65 filled with photos in the graphic mode (320x200 - 7bit depth).



    The first four pictures are from the mega65.org site (one is a photo montage of the Mega65 with a photo taken from me) and the others are taken personally by myself, so there can not be any copyright issue.


    To start the demo, type the command run "photo demo" or short run "p*" in BASIC 10. The program is written in BASIC 10 with some comments and short explanations.


    To see the next picture of the demo press any key except the ESC or RUN/STOP key, with which you stop the demo.


    I have tested the demo disc on the Nexys board, the xc65 and xmega65 emulator from LGB-Z . Please aware: For a for me unknown reason, the demo doesn't run with the current xmega65 emulator from hernandp s megawat branch.


    Have fun watching the picture show! :)


    Here you see some pictures from the demo:





    Hier stehen mittlerweile ein paar Hintergrundinfos zu dem Spiel:

    We are targeting a 512kb cart and we are well on track to use all of it Smile


    The game Is entirely in bitmap mode and it is not tile-based. Each "world" is a single gigantic bitmap. The closest room is assembled/decrunched in background streaming compressed data from the cartridge to a second buffer as the game progresses (the closest exit takes the token) so when the hero switches room it's already available in memory, thus preventing that intra-room black screen that I don't like.


    Same for sprites that are used in that sequence. Also the animations, they are loaded in the same way in the background, and they are down with delta-coding (plus crunching) o lower the CPU usage and the cart footprint.


    Now in theory this could also be ported to 3 or 4 floppy sides, but I'm not sure it's worth doing it, and definitely it'd feel less snappy ...


    We are using a gmod2 as a reference cart, because RGCD publishes mostly on that, so in theory save/continue is an option with the EEPROM that comes with the cart, but we are not sure we are going to do it. The game should be quite arcade style and, while the world the Mauricet has put together is quite vast, a save/continue option would spoil the fun, I guess.


    What we have in mind is some kind of Ghosts n goblins with some minimal puzzles and backtracking, but the arcade component should be dominant.


    We'll see how it feels when it's complete, maybe a save option would make sense.

    Hallo Snoopy, leider hat der schon seit März keine Interfaces mehr im Angebot. :(

    Oh schade, das habe ich überlesen. Vielleicht kommt ja mal wieder ein Nachschub. Oder bei Bedarf, den Hersteller mal anmailen?


    Ich fand die Lösung ganz interessant. Zumal sicherlich einige hier die 1541 eh daheim haben. ;)

    you need additionally the repository Core Branch 138.

    The building process of the manual reads information from the core branch and creates the regtable_* from this information.

    Thanks! I tried it with this additional branch of mega65-core.


    Sadly I get the same error as mentioned above. :/


    This are the "regtable_*" file which a "make" creates in mega65-user-guide:

    The "regtable_TARGETM65R2.MEGA65.tex" file is still missing.

    ... wenn man kein Programmierer ist, es schnell langweilig werden könnte ...

    Ich würde sogar sagen: Wenn man kein Programmierer oder Hardwarebastler ist, dann ist der Mega65 quasi "witzlos".


    Wieviele Spiele sollen denn extra dafür rauskommen, dass sich rein zum Spielen ein Preis um die 750 EUR rechnen würde? Da stellt man sich doch für den Preis eher eine Spielkonsole oder was anderes Vergleichbares hin.


    Zumindest für die erste absehbare Zeit wird der Mega65 nur die Leute ansprechen, die daran auch Lust haben, was zu entwickeln (sei es Hard- oder Software).

    gerade unglaublich viel Spaß

    So geht es mir auch. Das Beschäftigen und Auseinandersetzen mit dem Mega65 (konkreter mit dem Nexys-Board und dem Xemu-Emulator) ist für mich genau die passende Mischung aus "etwas Neues" und doch noch "genug Altes".


    Ich habe wirklich das Gefühl, das es ein "legitimier" Nachfolger des C64 ist. Der Amiga hatte zum Beispiel für mich so gut wie gar nichts mit dem C64 zu tun, auch wenn Commodore draufstand.


    Es ist schwer zu beschreiben, aber wen das "Gefühl von damals" auch heute noch packt, der kann viel Spaß und Freude mit dem Teil haben. :thumbup:


    Und dann ist auch egal, ob und wie der Mega65 bei anderen "ankommt". ;)