Posts by ZeHa

    Servus,


    ich war vor kurzem auf einer Veranstaltung namens Technik-Camp, dort waren die Macher des Technik-Podcasts "hackerfunk.ch" anwesend, die spontan mit mir eine Folge zum Thema C64 aufgenommen haben. Hier geht es hauptsaechlich um die Vorstellung und Erklaerung des Rechners und seiner Peripherie (sowohl damalige als auch heutige), sowie ein paar Szene- und Programmierthemen. Vermutlich nicht viel neues fuer die Hardcore-C64-Fans, aber wer trotzdem mal Lust hat, reinzuhoeren (und kein Problem damit hat, Interview-Fragen auf Schweizerdeutsch zu verstehen), der kann dies unter dem folgenden Link tun:


    https://hackerfunk.ch/index.php?id=313


    Auch abgesehen von dieser Folge gibt es weitere interessante Themen in den anderen 139 Folgen, da lohnt es sich, mal ein wenig zu stoebern. Viel Spass!

    Ist schon richtig, aber ich sag mal so, Verzoegerungen sind bei Crowdfunding ja auch nix ungewoehnliches. Ich denke wenn regelmaessig Updates ueber den Status kommen wuerden, dann waere das auch halb so wild. Die meisten Leute sind ja eher sauer weil sie gar nicht wissen ob ueberhaupt noch was passiert.

    Naja fairerweise muss man sagen, dass heute die Entwicklung einfacher ist als damals, und dass das Kickstarter-Projekt durchaus den Eindruck vermittelte, dass schon einiges existiert. Wie viel, darueber laesst sich streiten - einige gingen wohl davon aus, dass es "fast fertig" sei, auf der anderen Seite stand dort was von pre-alpha, das klingt fuer mich jetzt nicht so wirklich nach "fast fertig". Trotzdem war die Menge an Bildern (auch von den Extras, nicht nur vom Spiel selbst) schon recht gross und es wurde ja auch gesagt dass schon 4 Jahre lang dran gearbeitet wurde. Da kann man dann schon den Eindruck haben, dass die Finalisierung in einem Jahr moeglich ist.

    Auch wenn ich (und und wahrscheinlich die meisten anderen hier) nicht sofort Klage einreichen würden, kann man sich fast sicher sein, dass es bei mehreren tausend Backern IRGENDJEMAND machen würde.

    Davon ist ganz klar auszugehen. Basierend auf den bisherigen Kommentaren auf der Kickstarter-Seite und vor allem auch im Lemon64-Forum gibt es da definitiv ein paar, denen das durchaus zuzutrauen ist.

    Also dass die Musik nicht 100% aus dem C64 stammt hoert man sehr deutlich heraus. Sind halt Remixe, aber die hat er ja erschaffen, von daher ist das schon gut gemacht. Die Videos sehe ich eher als Beiwerk, auch wenn da "live" steht, allein schon dass er in dem einen Video doppelt zu sehen ist zeigt doch schon dass das ein editiertes Musikvideo ist, und keine reine Live-Performance.


    Trotzdem klingts gut und sieht gut aus, aber hier wird meiner Meinung nach nichts vorgegaukelt. Ist wie bei nem Musikvideo einer Rockband, da sieht man die oft auch spielen im Aufzug oder auf nem Hochhausdach oder sonstwo, aber der Track im Video stammt natuerlich aus dem Studio-Album... das ist ja auch nicht "Fake"

    Okay, d.h. wenn ich eine "while true"-Schleife produziere, dann kompiliert er endlos?

    Korrekt. Ja, das Konzept ist am Anfang gewöhnungsbedürftig. Dann ist es eigentlich supercool und man will es überall verwenden. Und dann merkt man, dass das Schreiben und Verwenden dieser tollen komplizierten Makros meist mehr Arbeit ist, als den Code gleich von Hand zu schreiben. So war es zumindest bei mir :D


    Naja ich finde das Feature nicht per se gewoehnungsbeduerftig, es lag nur ein Missverstaendnis vor. Bei ACME (den ich verwende) gibt es ja auch !for-Schleifen, mit denen ich z.B. Tabellen oder ausgerollte Schleifen erstellen kann, und das Feature nutze ich auch. Da habe ich aber von Anfang an verstanden, dass es sich hierbei um Makros zur Code-Generierung handelt. Bei KickAssembler habe ich, weil da was von "moderne Skriptsprache" steht, bislang immer geglaubt, dass das eine Art Assembler mit Hochsprachen-Features ist, also dass ein IF oder eine FOR-Schleife in eine handvoll Assembler-Kommandos umgesetzt wird, um dann eben wirklich solche typischen Dinge ein wenig bequemer umsetzen zu koennen und nicht immer selbst von Hand mit Zaehlern herumzuhantieren. Aber in dem Fall war das wie gesagt ein Missverstaendnis und das sind auch einfach nur gewoehnliche Makros, wenn auch vielleicht etwas maechtiger als bei anderen Assemblern.


    Und ich glaube, dass spacer da eben aehnlich gedacht hat wie ich.

    Okay, d.h. wenn ich eine "while true"-Schleife produziere, dann kompiliert er endlos?


    Naja dann ist das in der Doku aber etwas unschoen beschrieben. Ich ging bislang naemlich ebenfalls davon aus, dass der KickAssembler genau fuer solche Dinge gedacht ist (also ein Assembler, bei dem man aber auch IFs und Schleifen usw wie in einer Hochsprache schreiben kann). Aber da habe ich mich wohl ebenfalls getaeuscht, genau wie spacer .

    Also ich habe gerade selbst in die Doku geschaut und das liest sich dort nicht so, als wuerden die Schleifen immer ausgerollt. Von daher verstehe ich es entweder auch nicht, oder die Doku ist irrefuehrend. Es gibt sogar eine while-Schleife, die kann ja gar nicht ausgerollt werden. Und diese ist laut Doku "wie eine for-Schleife, nur ohne Start- und Iterations-Wert"


    Doku For-Schleife: http://theweb.dk/KickAssembler/webhelp/content/ch05s04.html

    Doku While-Schleife: http://theweb.dk/KickAssembler/webhelp/content/ch05s05.html

    Ist nicht der "Clou" an KickAssembler dass man dort eben auch Schleifen usw. verwenden kann, die eben nicht wie bei ACME einfach den Code mehrfach duplizieren, sondern wirklich Makros sind um schneller eine "echte" Schleife zu programmieren anstatt selbst mit den Registern rumzuwerkeln? Mag sein dass das da oben im Code etwas anderes ist, aber vielleicht will spacer ja eigentlich das wissen, was KickAssembler ausmacht? (ich kenne mich damit aber auch nicht aus)

    Du sagst ja selbst, man muss sich an die Fakten halten und es kann ja leider keiner von uns recherchieren und nachvollziehen. Aus genau diesem Grund kann aber auch keiner behaupten, dass das Projekt von vorneherein als "Betrug" angelegt war. Theoretisch kann es natuerlich sein, dass wir hier alle der groessen C64-Verarschung aller Zeiten aufgesessen sind, aber solange nichts eindeutig dafuer spricht, dass dem so ist, muss man meiner Meinung nach davon ausgehen, dass die beiden ehrliche Absichten hatten und es jetzt halt zu Komplikationen kam - ueber die man sich aergern kann, gerne auch lauthals, aber wegen denen man das nicht gleich als Betrugsprojekt hinstellen muss.


    Mir geht es eben ausschliesslich darum, dass hier oft von "Betrug" gesprochen wird. In Deinem letzten Absatz sagst Du ja selbst, dass Du das eigentlich nicht moechtest. In Deinem ersten Absatz sagst Du aber, dass das viele MIT RECHT anders sehen. Was nun?