Hello, Guest the thread was called2k times and contains 20 replays

last post from acidchild at the

Software, die man selbst noch in seinem Archiv hat, die aber noch nirgends auf der CSDB zu finden ist? Wem am besten zukommen lassen, damit sie dort hochgeladen werden kann.

  • Ich hab hier einige kleinere Tools und Programme, die schon lange in meinem eigenen Archiv sind, beziehungsweise die ich irgendwann als Kind mal auf Diskette von irgendwem bekam und die aber noch nirgends auf der CSDB zu finden sind. Später, als Mitte der 90er dann die ersten Emulatoren am PC aufkamen, hab ich dann mal meine kompletten 5,25" Disketten zu d64 Files, beziehungsweise prg's eingelesen.


    Was mache ich am besten mit dem Zeug, damit das dort hochgeladen werden kann. Scheint damit ja dann wohl auch eher selten zu sein, sonst wäre es wohl schon längst dort in die CSDB upgeloaded worden. Einiges davon ist gar nichtmal schlecht, wie etwa ein "Beat Counter" Tool zum Beats-per-Minute bestimmten von Songs (war früher interessant wenn man ein Mischpult hatte und Songs gemixt hat) usw. Dann noch ein paar interessante digitalisierte Song-Teile (einige auch selbst digitalisiert), ein paar Spaßprogramme undsoweiter. Ist alles keine kommerzielle Software, sondern halt von irgendjemand wahrscheinlich zuhause erstellt worden.


    Das ein oder andere Forum64-Member ist ja auch Mitglied in der CSDB, vielleicht kann auch da jemand eventuell auch was hochladen, wenn es von Interesse ist? Die CSDB will ja ein möglichst komplettes Sammelsuriumm der ganzen C64 Software sein, die so existiert hat beziehungsweise existiert, deshalb denke ich, könnten einige der Files vielleicht auch interessant sein zum uploaden dort?

  • Das ein oder andere Forum64-Member ist ja auch Mitglied in der CSDB, vielleicht kann auch da jemand eventuell auch was hochladen, wenn es von Interesse ist?

    Gerne.


    Die CSDB will ja ein möglichst komplettes Sammelsuriumm der ganzen C64 Software sein, die so existiert hat beziehungsweise existiert, deshalb denke ich, könnten einige der Files vielleicht auch interessant sein zum uploaden dort?

    Muss man dann im Einzelfall sehen.


    Was mache ich am besten mit dem Zeug, damit das dort hochgeladen werden kann.

    Wie du ja selbst schreibst - jemandem zukommen lassen, der einen Account auf der CSDb hat (würde z.B. ich machen) oder du bewirbst dich selbst bei der CSDb hier um einen eigenen Account mit der entsprechenden Begründung.


    Edit: Oder du lädst der Einfachheit halber die Sachen hier im Forum in diesem Thread hoch. Dann kann prinzipiell jeder hier mit CSDb-Account das dort eintragen.

  • Sind hier im Forum auch welche, die Spaß daran haben archivierte Diskettenboxen durchzugurcken u. dann ggf. unbekanntes wie Intros, Anwenderprg. und bestenfalls games (oder unbekannte cracks) auf csdb hochzuladen ?

    Beim Archivieren unterscheidlichster Boxen und Herkunft bin ich nämlich gerade dabei. Würde ich dann zum Durchgucken jmd. bereitstellen der alle bisherigen Releases "auswendig" kennt u. somit unbekanntes sofort erkennen würde.

  • oder erstmal in die Wolke hochladen!?

    2x VC20, unbekannte Anzahl von C64 Brotkästen (KU-14194HB/250407/250425/250466), 2x C64G, 2x C64C transparent Dallas (KU Replika, Reloaded MK2), 1x C128, 1x C128DCR, 2x A500 Rev.3, 2x A500 Rev.5, 3x A500 Rev.6, 4x A500+ Rev.8, 3x A600, 3x A1200 transparent, 2x A1200 Escom, 2x A2000 Rev.6.2, 1x A2000 Rev.4.1, 1x A4000D, 1x MISTICA FPGA16 Acryl, 1x MISTer FPGA, 2x CPC464, 2x CPC6128

  • Sind hier im Forum auch welche, die Spaß daran haben archivierte Diskettenboxen durchzugurcken u. dann ggf. unbekanntes wie Intros, Anwenderprg. und bestenfalls games (oder unbekannte cracks) auf csdb hochzuladen ?

    Beim Archivieren unterscheidlichster Boxen und Herkunft bin ich nämlich gerade dabei. Würde ich dann zum Durchgucken jmd. bereitstellen der alle bisherigen Releases "auswendig" kennt u. somit unbekanntes sofort erkennen würde.

    Ich finde es klasse, dass diese Frage aufkommt. Vor fast 20 Jahren hatte ich nämlich meine plus/4-Programme mit geliehener 1541 auf den PC übertragen aber konnte das Lando von der plus4world nicht mailen, weil das Archiv viel zu groß war. Die Zeiten haben sich geändert und ich hatte das Archiv lange nicht angefasst, jetzt aber mal sortiert und Luca geschickt und der hat sich dann wie Bolle gefreut das mal durchzuflöhen, um noch nicht gesicherte 264er Software hochzuladen.


    Das betraf aber den plus/4 auf dem ich auch aktiv bin. Wenn mir jetzt ein Diskettenkonvolut zuläuft, dann sehe ich darin hauptsächlich Rohmaterial, um plus/4-Demos draufzuspielen (natürlich nicht auf Originale, ist ja klar). Der 64er an sich ist für mich nur von Interesse als Übertragungsknecht, wenn es die Diskettentools auf dem plus/4 nicht gibt (und er soll noch in eine Vitrine mit dem NES, so als Ikonen der 1980er).


    Was ich damit sagen will, einfach stumpf Disketten formatieren will ich natürlich nicht, aber ich habe null Interesse darin mich einzulesen welche Software selten oder häufig ist, um die dann in der CSDB einzusortieren. Schon aus Respekt vor dem Inhalt würde ich die Disketten nicht gleich stumpf formatieren, um 264er Sachen darauf zu spielen. Die Mühe sie alle auf den PC zu dumpen täte ich mir schon machen ... wenn es da auf 64er Seite jemanden wie Luca beim plus/4 gäbe, der Spaß - und Archivwissen - daran hat im Archiv auf Perlentauchfahrt zu gehen.

  • finde das ne super Sache. Falls du immer noch Hilfe brauchst...........ich liebe es alte Diskettenboxen zu durchstöbern. Ich persönlich finde ja die neuen Demos technisch super, aber da kommt bei mir kein 80ziger Feeling auf. Ein paar fliegende Sprites, Rasterbars, geile Musik und ein lustiger Scrolltext - das ist oldschool :-)


    Also bin gerne beim stöbern dabei.

  • Erst letzte Woche hatte ich den selben Gedanke. Habs aber bleiben gelassen nachdem ich den haufen Disketten sah. ~800 Stk.

    Ich glaube ich werde übern Winter mich daran machen, wäre schade wenn evtl. einmalige bzw. seltene C64 Software wegen meiner Faulheit für immer gelöscht wäre.

  • Erst letzte Woche hatte ich den selben Gedanke. Habs aber bleiben gelassen nachdem ich den haufen Disketten sah. ~800 Stk.

    Ich glaube ich werde übern Winter mich daran machen, wäre schade wenn evtl. einmalige bzw. seltene C64 Software wegen meiner Faulheit für immer gelöscht wäre.

    Ist CSDB denn soo groß? Gibts die diversen C64 FTP Server noch? Als ich mal nach altem C64 Kram suchte, fand ich irgendwo im Netz wirklich jeden Müll, den ich mal verbrochen hatte - jeden! Und ich dachte, den gäbe es nur in den hintersten Ecken von irgendwelchen Disks von mir *g*. Genauso diverse exotische Software/Tools von meinen Disks... Und ich hab echt ne große Sammlung. Gibts also nicht doch schon alles irgendwo im Netz?

  • Die CSDB will ja ein möglichst komplettes Sammelsuriumm der ganzen C64 Software sein, die so existiert hat beziehungsweise existiert,

    Das ist nicht richtig. Die CSDb will nur alles sammeln, was mit der "C64 Scene" zu tun hat. Die Schwierigkeit besteht in einer klaren Definition, was die "C64 Scene" ist. Manche sehen das ausschließlich als die "Cracking und Demo Scene", ich persönlich favorisiere einen etwas weiteren Begriff und würde auch jeden zur Scene zählen, der sich z.B. auf diesem Forum hier austauscht und Dinge (irgendwelcher Art) für den C64 "produziert" und veröffentlicht.


    Auf jeden Fall gehört irgendein kommerzielles Spiel sicher nicht in die CSDb (Crack-Releases dieses Spiels allerdings schon), und private "Stilles Kämmerlein"-Projekte von früher in den meisten Fällen auch nicht.


    Das soll übrigens keinerlei Einwand gegen das Vorhaben sein, die CSDb weiter zu "vervollständigen". Es sollte nur klar sein, was da unter Umständen überhaupt nicht hinpasst :)

  • Sind hier im Forum auch welche, die Spaß daran haben archivierte Diskettenboxen durchzugurcken u. dann ggf. unbekanntes wie Intros, Anwenderprg. und bestenfalls games (oder unbekannte cracks) auf csdb hochzuladen ?

    Beim Archivieren unterscheidlichster Boxen und Herkunft bin ich nämlich gerade dabei. Würde ich dann zum Durchgucken jmd. bereitstellen der alle bisherigen Releases "auswendig" kennt u. somit unbekanntes sofort erkennen würde.

    An sowas habe ich auch Spaß, das ist tatsächlich das echte Retro-Feeling. Und schade, wenn was verlorengeht. Aber auswendig kenne ich leider kaum was. Das ist dann mühselige Recherche in der DB und Einzelfallanfrage im CSDB-Forum. Habe ich schon gemacht.


    Eine Anekdote habe ich noch dazu, etwas OT:

    An einem Regentag im April oder Mai habe ich im Keller alte Disketten mit Intros/Demos auf meinem Amiga durchgeschaut. Da war doch glatt eines dabei, das genau an dem Tag 30-jähriges Jubiläum hatte und das ich nicht mal kannte. Es war auch so richtig Oldschool, sicher schon seinerzeit: kunterbunt verrastert.

  • ... und private "Stilles Kämmerlein"-Projekte von früher in den meisten Fällen auch nicht.

    Ich habe bestimmt irgendwo noch eine Diskette mit einem selbstprogrammierten Vokabellernprogramm in BASIC rumliegen. :D

    In meiner Sammlung habe ich noch eine Verwaltung für Videocassetten.

    Die habe ich mal mit einem Schulkollegen im Computer-Unterricht geschrieben.

    Konnte man früher mal gebrauchen...

  • Aber zurück zum Thema.

    Ich finde es sehr Interessant, fremde Basic-Programme zu lesen.

    Ist immer wieder schön anzusehen wie andere Leute Lösungen entwickeln um an das Ziel zu kommen.

    Dabei kann man soviel lernen.

    Also ich bin dafür auch selbstgeschrieben Programme dort für die Ewigkeit zu speichern.

    Zum anderen hat man auch immer einen Ort wo die Programme zu finden sind.

    Ein Programm von meinem Informatik-Lehrer aus einem anderen Thread von mir ist dort auch aufgenommen worden.

  • Gerne.

    Hast ne PM zu dem Thema, einschließlich einiger dieser angesprochenen Files. Schau sie dir einfach mal vorher an, dann kannst du mir ja per PM deine Meinung dazu kundtun, ob du der Meinung bist, dass ein Upload auf die CSDB Sinn machen würde oder eben auch nicht. Bei einigen der Files würde ich definitiv sagen "ja", bei anderen weiß ich's nicht.


    Auf jeden Fall gehört irgendein kommerzielles Spiel sicher nicht in die CSDb (Crack-Releases dieses Spiels allerdings schon), und private "Stilles Kämmerlein"-Projekte von früher in den meisten Fällen auch nicht.

    Wie schonmal erwähnt, sind das keine kommerziellen Sachen, sondern halt wohl von irgendwem privat programmiert, der das dann auf ne Disk speicherte und diese Disk machte dann halt die Runde. Irgendwann landeten die Files dann hier bei mir, so wie es halt war damals :) und ich hab das Zeugs dann irgendwann in Images umgewandelt. Manchmal steht irgendein Pseudnym dabei, von wem das Programm wohl ist, das kann man dann ja auch so eintragen in die CSDB.


    Es sind zwar wohl alles "stille Kämmerlein" Programme, aber einige davon sind dennoch nichtmal schlecht, wie etwa dieses Beats-per-Minute Bestimmungsprogramm oder auch ein Kalenderprogramm was ich hier noch habe, mit dem man einiges machen kann wie etwa Urlaub berechnen, Tag zu Datum undsoweiter. Und dann sind halt noch ein paar digitalisierte Musikfiles dabei, die ich auch nicht übel finde. Das sind quasi Demos.


    Da hab ich schon "schlechtere" Sachen in der CSDB gesehen, die dennoch den Weg dort hinein fanden. Klar, super Highlights sind da jetzt keine drunter unter diesen Files, sonst wären die wohl auch schon längst dort hochgeladen worden von irgendwem, aber einige brauchbare sind definitiv darunter, würde ich sagen. Und vielleicht ist ja das eine oder andere dieser kleinen Programm auch recht selten, was ich mir gut vorstellen könnte?


    In meiner Sammlung habe ich noch eine Verwaltung für Videocassetten.

    Die habe ich mal mit einem Schulkollegen im Computer-Unterricht geschrieben.

    Konnte man früher mal gebrauchen...

    Naja, mal im Ernst. Warum sollte solch eine Software es NICHT wert sein, in die CSDB hochgeladen zu werden, wenn sie damals ihren Zweck erfüllt hat? Man findet auch etliche der einfachsten Basic-Spiele in der CSDB, so total simple und kurze Text-Adventures, die auch alle den Weg hineinfanden. Ebenso sind viele dieser winzigen Basic-Spiele auch so gut wie alle zusätzlich sogar noch in der "Gamebase64" zu finden. Scheinen also alle sammelwürdig zu sein. Dann sind es auch einige der besprochenen Tools hier.


    Deshalb würde ich sagen, wenn solch ein Verwaltungsprogramm funktioniert hat und einen Nutzen hatte, und das wird es ja wohl haben damals als man es regelmäßig nutzte, dann ist es auch wert, in die CSDB zu kommen. Also finde ich zumindest.

  • Ok super, wenn's 'mal fertig ist kann ich die Archive der .d64 files z.B. dir ja 'mal zum stöbern zusenden.


    So einige sind aber z.T. defekt mit Fehlern, da halt alte Disks manchmal u. die ein oder andere schlechte Marke (Ausnahme "disky" und "sentinel" Disketten etc.).

    Sollte unter den teildefekten Disks 'mal etwas überaus wichtiges sein, dann kann ich -mir mitgeteilt- die entsprechende Diskette auch nochmal mit anderer Methode auslesen (denn Ulticopy ist da manchmal empfindlicher als herkömmliche Methoden). Dann sind ggf. ein paar mehr Bytes darin erhalten.

    An sowas habe ich auch Spaß, das ist tatsächlich das echte Retro-Feeling. Und schade, wenn was verlorengeht.

    Genau deswegen macht mir das prinzipiell u. für einige Min. am Abend auch Spaß, vor allem mit dem U64 - da man damit unkompiziert an "echter" Hardware in die gerade archiverten .d64 'reinschauen kann + Dinge ausführen kann.

    Da merkt man erstmal, was man alles doch noch nicht kennt, viele one filer games (von '83) z.B. , und "haufenweise" .prg Intros die 'mal selbst schon '86 od. '87 technisch manchmal gar nicht so übel sind.