Posts by -trb-

    Der Autostart bei den Programmen konnte mittlerweile entfernt werden, das war kein Problem. Vielleicht möchte Dark Blizzard die Programme hier veröffentlichen. Denn es tritt unmittelbar das nächste Problem auf: Bei den Programmen handelt es sich um mit Austro Compiler behandelte BASIC-Programme. Davon habe ich keine Ahnung. Stephan Scheuer to the rescue, please! :winke:

    Die "Analyse" sagt ja nicht, was da wie und gegen was verglichen wird. Vielleicht einfach die Widerstände am Ausgang etwas angepasst?

    Genau das ist möglicherweise auch der Grund, warum es (zumindest m.W.) keine Hörbeispiele gibt, die den suggerierten Unterschied zwischen SwinSID (nano) und X-SID demonstrieren. Die Beschreibung bei Ebay ("perfect dynamic range for the best Audio quality") legt die Vermutung mit den Widerständen doch nahe, oder nicht?

    Und eine solche Steuerungstechnik geht bei Rechtshändern wohl besser mit der rechten Hand.

    Naja, das ist ja nun genau das - auch und gerade hier im Forum bekannte "Streitthema" - wie rum man the Joystick richtig hold usw. Mir als Rechtshänder, mittlerweile u.a.a. an eine gewisse Steuerung durch PC-Gaming gewöhnt und selber Gitarrist+Violinist (war in diesem Zusammenhang ja auch schon Thema), kommt es einfach komisch vor, Feuerknöpfe links zu haben. Mag aber gut sein, dass mich das in Aktion gar nicht stören würde, denn z.B. bei einem TAC-2 oder The Arcade feuere ich auch mit links, steuere mit rechts. Und bin unabhängig von linker/rechter Steuerung so oder so grottenschlecht. :party2:


    Die waren den Competition Pro Spielern meilenweit voraus.

    Da lehne ich mich weit aus dem Fenster und behaupte, die meisten Competition Pro sind gar nicht so toll wie ihr guter Ruf.



    Edit: Sorry for offtopic.

    Nelson

    Quote

    Mal eine Noobfrage: Kann man mit der Weiche auch ein TC64 und Ultimate 2 betreiben?

    Zur Ultimate 2 kann ich nichts sagen, aber ein TC64 darf laut Handbuch nicht an einer Weiche betrieben werden.

    Ja, das schreibt iComp verständlicherweise prophylaktisch, weil die Specs des C64 am Expansion Port eigentlich überhaupt keine Weiche (oder auch nur eine Verlängerung) vorsehen und Fehlfunktionen bis hin zu Hardwareschäden nicht unmöglich sind. Erst recht, wenn zwei Module gleichzeitig am C64 hängen und sich womöglich gegenseitig Konkurrenz aufm Bus machen.


    Andererseits heißt das ja nicht per se, dass es nicht auch funktionieren kann. Aber da muss man natürlich auch selbst aufpassen. Wenn jetzt jemand hier z.B. eine Ultimate-II und ein TC64 zusammen in der Weiche testet und das funktioniert irgendwie, kann das bei der nächsten Person schon wieder ganz anders aussehen, allein schon weil die Einstellungen der beiden Module völlig anders sein können.

    Der Joystick wäre schonmal richtig - aber natürlich nicht mehr zu kaufen...

    Ich denke aber, es muss zumindest noch ein ähnliches Modell existieren, das zwei 9-pol. Stecker hat.

    Es wurde sogar hier im Forum mit einem Bild gezeigt. Ich finde es nur nicht wieder.

    Kennt jemand eine Variante?

    Ja, den von war64burnout gezeigten Stick gibt's auch als NES-Version. ;)


    Von QuickShot gab's außerdem noch den QS-127 alias Starfighter 1. Das ist allerdings ein kabelloses Joypad-System für zwei Spieler, wo der Empfängerteil je zwei Anschlüsse für Atari 9-Pin-kompatibel und NES hat.


    Manche Sticks haben statt Umschalter einfach zwei Anschlüsse für unterschiedliche Systeme (Atari-kompatibel und CPC, wenn ich nicht irre). Die können also nicht mit zwei Anschlüssen an einem System verbunden werden.

    Dann läuft das wohl über den Tastaturpuffer.

    Der Tastaturpuffer ist weiter vorn im Speicher und nicht sehr groß. Nach ein paar Vektoren ab $0324 kommt der Datasettenpuffer. Alles andere aus deinem Posting könnte stimmen - sofern es sich beim Autostart nicht um einen Nachlader handelt.


    Ich habe in der mitte der 80er ein paar Programme geschrieben, und mit einem Autostart versehen jetzt will ich mir nochmal alles anschauen dazu möchte den Autostart entfernen habt ihr einen Tipp wie ich das anstellen kann ?

    Bestehen die mit Autostart versehenen Programme aus einer oder aus mehreren Dateien und sind es BASIC- oder Assemblerprogramme?


    Wenn es z.B. zwei Dateien sind, könnte es reichen, die zweite Datei mit ,8,1 zu laden und dann die Startadresse herauszufinden (entspricht evtl. der Ladeadresse). Falls die Programme vor der Bearbeitung zum Autostart einfach mit RUN startbar waren, z.B. durch eine BASIC-Startzeile mit SYS-Befehl, ist das Herausfinden der Startadresse natürlich obsolet. Dann könnte höchstens noch die Ladeadresse eine Rolle spielen, wird vermutlich aber einfach dem Standard $0801 entsprechen.


    Hilfreich wäre, wenn du mal ein Beispiel hier hochladen könntest, damit man sich das anschauen kann.

    Wenn ich für 80 Euro was Brauchbares kaufe, welches für 20 Jahre hält, bin ich gerne bereit die 80.- auszugeben.

    Ich kann mich täuschen, gefühlt bis du da vielleicht in einer Minderheit, die nicht groß genug ist, damit jemand sowas neu produziert. Solche Preise werden heute merkwürdigerweise nur für bestimmte alte Sticks gezahlt.

    Gibt es solche automatisierten Presets eventuell schon für andere SID-nahe-Projekte / Emus?

    an Presets hatte ich auch schon gedacht -- ich vermute U64 hat bestimmt sowas?

    Der Player im U64 funktioniert ja mit Dateien im SID-Format und dort sind die benötigten Informationen enthalten, um die Hardwarekonfiguration entsprechend zu setzen: https://hvsc.c64.org/download/…MENTS/SID_file_format.txt


    Wenn ich das richtig sehe, sind bei diesem Dateiformat bisher übrigens max. 3 SID-Chips vorgesehen. :)

    Hast du dann die Tasten vertauscht?


    Mein Click-Finger ist der Zeigefinger, alles andere geht gar nicht. Hab's gerade mal links probiert.

    Das ist einem als Rechtshänder nicht unbedingt geläufig, denn das lässt sich tatsächlich einstellen, sprich: die Tasten können vertauscht werden.

    Ich wusste bisher nicht einmal, dass es bei den Modulen etwas zu flashen gibt. :)

    Das Retro Replay hat zwei Slots, die mit eigener Software oder natürlich mit den diversen Action Replay- und Retro Replay-Firmwares geflasht werden können. Das Nordic Replay verträgt auf seinen beiden Slots zusätzlich auch noch Nordic Power-Firmware.


    Gibt es da schon ein frei verfügbares Nachbau-Projekt?

    Zumindest mir ist keins bekannt. Was überhaupt mal dazu veröffentlich wurde, sollte im Wesentlichen bei den Replay Resources und im iComp-Wiki (Retro Replay, Nordic Replay) zu finden sein.

    Ich habe schon etliche davon gebaut, für mich und für andere. Bislang konnte ich keine Probleme feststellen.

    Mein persönlicher Härtetest für ein Netzteil: Ein Nordic Replay flashen/löschen (Retro Replay liefert dabei vermutlich ähnliche Ergebnisse). Mit Originalnetzteil und Greisi Economy kein Problem. Mit einem anderen Nachbaunetzteil, das mittlerweile in verschiedenen Revisionen sicher zu hunderten im Einsatz ist, ist das einfach nicht möglich. Mitunter startet nicht mal die Software zum Flashen, weil gelegentlich schon die Erkennung, ob ein passendes Modul vorhanden ist, versagt.


    Könnte das evtl. jemand mit dem hier vorgestellten Netzteil testen?


    P.S.: Das Flashen eins NR/RR ist sicher nichts alltägliches. Es ist halt einfach ärgerlich, wenn es nicht funktioniert und man ewig nicht darauf kommt, dass es allein am Netzteil liegt.

    Aber was moeglich sein muesste, waere ein Tastenkombi auf dem USB Keyboard. Das waere ja zumindest schon mal etwas. Ich habe zumindest meist ein USB Keyboard angeschlossen. :D

    <STRG>+<D> wechselt zum nächsten Image, wenn der Name stimmt. :)