Posts by Lutz G

    Ist aber VHS - da der Schlussteil wie gesagt noch von der ersten Version komplett übernommen wurde

    Daß das von einer VHS-Aufnahme ist, habe ich auch nicht bezweifelt. Mir ist nur aufgefallen, daß da ein spezifisches Problem mit dabei ist, was nicht auf das VHS-System zurück zuführen ist. Irgendwo ist da bei der Bearbeitung etwas passiert, was man sicher vermeiden könnte.

    Muss ich mal vergleichen. Bei meiner Bearbeitung dürfte sich an der Stelle punkto Original nix geändert haben.


    VHS Hi-Fi-Recorder werden so entworfen, daß sie auf die Monorandspur zurückgreifen, wenn sie das frequenzmodulierte Signal nicht erkennen können.

    Und bei jedem Wechsel zurück auf die HiFi-Spur zeigen die modernen Gurken dann "HI-FI" in der Ecke an. Total super beim letzten Überspiel, was das Band noch hergibt. :rolleyes:

    Hehe - meine perrmante OSD Einblendung ist auch ne Persiflage auf die Datum-im-Foto-Spezis (was ich nie verstehen werde), und n Kunstgriff um die Nase auf die 1980s zu stoßen. ;)



    Da waren die älteren Geräte super, wo man das OSD abschalten konnte oder die kein OSD hatten und alles im VFD anzeigten.

    Ja daaamals™ war vieles besser :D

    Also doch nicht echt. Ich hatte jetzt angenommen, daß es mit dem weiter oben erwähnten Videorecorder entstanden ist: Videosoftware für VHS Effekt

    Nur die erste Fassung - nicht 2.0. Hatte ich doch schon hier beschrieben:


    Die erste Version war komplett echt (also im Sinne von nix digital) mit echtem VHS Equipment gemacht (siehe Thread) - leider mochte YouTube den Soundtrack nicht, ist jetzt also nicht mehr verfügbar. Für die aktuelle Version hab ich dann Teile von der ersten Version genommen (z.B. am Anfang), den Rest hab ich digital gemacht


    Also nochmal - erste Fassung - alles wurde über den VHS Rekorder genudelt - mit nem sehr ausgelutschten Tape - natürlich dann authentisch - aber mit besagten Nachteilen.


    2.0: Alles digital - bis auf den Anfang + das Ende. Damit ist die Nachbearbeitung mit Vegas Pro + Red Point Universe VHS + Reactor 6 VHS AUDIO DEGRADATION SUITE gemeint.


    Außer natürlich, das ist von einer Kopie digitalisiert, wo das "PLAY" mit aufgezeichnet wurde, aber dann wäre vor allem die Farbauflösung deutlich schlechter. So ein "PLAY"-Hinweis verschwindet normalerweise zudem nach ein paar Sekunden.

    Ja - Details - hier wurde natürlich kopiert *g*


    Insgesamt scheint mir die Farbe noch zu gut aufgelöst. Da müßte noch ein Tiefpass drüber. Farbauflösung war schließlich die größte Schwäche bei VHS und auch den Konkurrenzsystemen in der gleichen Preisklasse.

    Stimmt.


    Bei der Schärfe könnte das schon passen. Die Farbauflösung ist nach meiner Erfahrung aber trotz inkompatibler Aufzeichnung nicht wesentlich besser als VHS HQ. Bei so dünnen Zahlen verschwimmt die Farbe typischerweise so stark, daß die Zahlen eher grau erscheinen würden.

    Jap - da hätte ich noch dran drehen können.


    Noch was ist mir aufgefallen. Beim Testbild und beim RTL-Ausschnitt ist so ein pulsierender Effekt zu sehen, als ob da eine suboptimale Normwandlung stattgefunden hat. Am RTL-Logo ist das besonders deutlich. Das sind jedenfalls keine Artefakte, die man dem VHS-System zuordnen würde.

    Ist aber VHS - da der Schlussteil wie gesagt noch von der ersten Version komplett übernommen wurde ;)

    Ich war daaamals™ bei Intel. Hatte gar nicht mehr auf der Rechnung, dass es da auch was von AMD gab. Hatte der AMD gegenüber Intel Nachteile, war langsamer? Den

    Soweit ich mich erinnere gab es von Intel nur einen 386er DX bis 33Mhz und der AMD ging halt bis 40MHz und war günstiger?

    Türlich gabs von Intel den 40er - das war *der* 386/40, den man hatte ;)



    Mein Laptop mit Vierkern Ryzen5, 16GB Ram und 1TB SSD hat gerade mal 600,-EUR neu gekostet. So macht Computer einkaufen Spaß.

    :thumbup:



    Ich muss endlich mal wieder Dosbox installieren und ein paar Klassiker anspielen. Was mir nur fehlt ist ein Analogjoystick, denn erst der hat das Spielen von X-Wing und Wingcommander schön gemacht. Diese Joysticks mit nur in einer Richtung volle Pulle sind doch scheiße, wenn man feinfühlig fliegen möchte. Für andere Spiele sind sie hingegen wieder gut geeignet, z.B. Jump and Run, aber solche Spiele sind ultra langweilig.

    Ich daddel mit meinem Analogstick von daaamals™ übrigens immer noch. Mit nem USB-Adapter - funzt auch bei aktuellen Games wie Wreckfest super. Von Dosbox war ich punkto smoothness irgendwie nie sooo begeistert.

    Naja, was heißt indiziert.

    Deshalb indiziert auch in "" ;)


    und für 13-jährige finde ich platzende Köpfe dann in der Tat etwas zu harten Tobak.

    Ist immer eine Frage des Kontextes. Wenn ich sehe das z.B. Filme wie Outbreak oder Der Soldat James Ryan trotz sehr unschöner Szenen ab 12 freigegeben sind... Da geht es anscheinend mehr um die Message hinter der Story als um die grausamen Bilder mit Verstörungspotential.

    Ja das ist immer eine Frage vom Kontext. Bei Kung Fury ists ne over the top Hommage an Videogames + Popkultur. Vikings ist in seiner ultra realistischen Brutalität IMO schon ein anderer Schnack.

    Jahrelang war Kung Fury überhaupt kein Problem - und auf einmal nach 30.000.000 Hits es jetzt ganz schlimm? Da hat wohl einer der Twitter-Denunzianten (die sind momentan ja besonders In) zugeschlagen.


    Falls jemand Kung Fury noch nicht kennt (wenn es das überhaupt gibt *g*) - unbedingt ansehen :thumbup:


    http://www.kungfury.com/

    Ah - mal was zum Thema des Threads - sehr gut... *g*


    Nachdem YouTube bezüglich dem anderen Soundtrack vom Video etwas unpässlich war - hier ne neuere Version - gibt auch noch ein paar andere Änderungen

    Ich kann das erste Video nicht sehen. Was sind denn die Änderungen?

    Ja - das erste Clip - die alte Version wurde aufgrund vom Audio-Track (Mukke) geblockt.


    Wie gesagt - jetzt ist alles digital. Bis auf den Anfang (Testbild) und das Ende.

    Ich hab mich diesmal für einen Balance entschlossen - zwischen worn vhs look, und macht noch Spaß anzuschauen.

    Vorher war es für einen völlig kaputte VHS zwar sehr realistisch (er ist halt nix realer als alles direkt von der alten Hardware), machte beim Anschauen inkl Sprüngen beim Grabben aber nicht so viel Spaß - die an sich schönen Luftaufnahmen waren ganz schön gespoilert - inkl Ton.


    Aktuelle habe ich mich dann für einen VHS (eigentlich mehr S-VHS) Lookalike entschieden, der den alten Vibe hat, aber trotzdem beim anschauen genug Fun punkto Bildqualität bringt - ähnlich wie beim Look von Kung Fury - wobei ich es bewusst etwas schlechter in Richtung Homemade-Look gemacht habe. Kung Fury spiegelt ja mehr den Look alter Profi-Videoreleases wieder. Dass ich die absoluten Hadrcore Spezis damit nicht foppen kann ist ja eh klar - aber für sehr viele andere reicht ist, die die Aufnahmen sofort in den 1980s einordnen "was Du hastet 1985 schon einen Multikopter?" :D



    Daß der Ton nicht authentisch ist, wurde ja erwähnt und fällt auch auf:

    Punkto Audio wurde bezüglich der Version 2.0 doch noch gar kein Feedback gegeben - oder habe ich was übersehen?


    Bei den massiven Dropouts, wo die Musik leiert, müßte es in mono und verrauscht klingen.

    Ja - der Auditrack wie gesagt ein Zugeständnis, dass es heute auch geil klingen soll - und fällt wie gesagt eh 90 Prozent nicht auf.

    Die Störungen selbst klingen aber real - da mit einem speziellen Tool für genau diese Video-Audio-Glitches gemach ist - Reactor 6.


    Das Videokopfumschaltrauschen 6 Zeilen über dem unteren Bildrand fehlt. Da sind auch absolut keine Verzerrungen zu sehen, was an dieser Stelle eigentlich VHS-typisch wäre. Am Anfang ist es noch zu sehen, bis das C64-Bild kommt.

    Gut erkannt. Der Anfand ist real von VHS. Danach habe mit dem IMO wirklich grandiosen "Red Point Universe" VHS-Plugin in Sony Vegas gearbeitet. Ich war ja immer sehr skeptisch ob man das digital wirklich gut hinbekommt (siehe Thread), und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

    Ich hab bei Tape Damage den Schwerpunkt auf Color Noise gelegt gerendert auf ein S-VHS Tape. Da ist genau der Kung-Fury-Style-Look, den ich haben wollte. Dass es dann nicht mehr hundertpro VHS ist - geschenkt. Dazu gabs als i-Tüpfelchen dann noch möglichst selten eingestreute Tape Wrinkles. Dazu noch ein Tick Tape Noise und Distortion und ganz subtil Chroma Offset (Y und Y), der leicht wandert. Auch einen Interlace Error habe ich verzichtet. Frame Jitter ist so gut wie nicht vorhanden, da ich nicht zu dick auftragen wollte.

    BTW: Wenn ichs richtig gesehen habe wurde auch bei Kung Fury mit Red Point Universe gearbeitet.


    Überrascht bin ich wegen der für VHS-Verhältnisse guten Farbauflösung. Ich hätte nicht gedacht, daß diese dünnen roten Zahlen überhaupt als farbig wahrzunehmen wären.

    Die roten Zahlen (Counter von der Telemetrie vom Phantom Kopter - ungleich 1980s) gehören da eh nicht rein - aber selbst das hat

    selbst aktuelle Kopterpiloten nicht davon abgehalten den Fake für bare Münze zu nehmen :D

    Dass man es noch so gut lesen kann liegt auch an dem S-VHS-Look.

    Was ist das, ein alter VHS-Porno?


    :-D

    :D


    Nein - das großartige Kung Fury 8)


    Zu meiner großen Überraschung auf YouTube jetzt "indiziert" - siehe auch hier:


    Edit. Uuups was ist denn da los? Kung Fury hat neuerdings ne Altersbeschränkung auf YouTube? Das Teil ist (nicht nur) gegen die Brutalo-Serie "Vikings" (wie gesagt ab 16 (!) auf Netflix) werfen mit Wattebäuschen.

    Ich hatte auch den 386 DX 40 von AMD, der 486er DX266 war da leider noch zu teuer,

    Ich war daaamals™ bei Intel. Hatte gar nicht mehr auf der Rechnung, dass es da auch was von AMD gab. Hatte der AMD gegenüber Intel Nachteile, war langsamer? Den DX2-66 gabs bei mir dann erst später für Strike Commander, was natürlich auch in diese Liste hier gehört. Ein weiterer System Seller von Herrn Roberts 8)


    - Ultima Underworld 1 & 2

    :thumbsup:

    Da du anscheinend genauso auf diese Spiele abfährst wie ich, ganz ganz kurz nur DAS HIER erwähnt, und so. Und ausserdem gab's da noch Arx Fatalis und Dark Messiah of Might and Magic, alles kein DOS deswegen back to topic:


    EPIC Pinball! Die Shareware version von THE ANDROID fand ich besser, als die verbesserte! Davon war auch die Musik der Hammer! Spielerisch war's ziemlich dicht an Pinball Fantasies, wobei ich bei letzterem aber nur den vierten Tisch wirklich viel spielte.

    Thx für die Tipps.


    Sorry, auch offtopic: Aus Arx Fatalis hatte ich mich damals echt gefreut, war dann zutiefst enttäuscht und habe es nie wirklich gespielt. Dark Messiah war eine Art Half-Life II im Fantasy-Mäntelchen (ganz anderes Genre) und die Might&Magic-Spiele sind klassische Dungeoncrawler, die mit Underworld auch nicht wirklich was zu tun haben. Es gab allerdings vor ein paar Jahren ein Kickstarterprojekt namens Underworld Ascendant an dem auch Leute aus dem Originalteam beteiligt waren. Ist allerdings wie viele solche Projekte letztendlich eher mäßig geworden, war/ist bugverseucht und es hat dann auch entsprechende Kritiken bekommen. Liegt insofern irgendwo auf meiner >900-Spiele-Halde und ich könnte mir in den Arsch beißen, es unterstützt zu haben.

    Abgesehen davon...


    Wie ich schon hier schrieb...


    Ich bin in sofern bei ZeHa , dass natürlich jede Ära anders war. Genau wie Progrock (Genesis) anders war als daaamals™ Post-Punk (Joy Division) - aber alles war Musik, und in jeder Epoche/Stilrichtung gabs Großartiges. So eben auch bei den Computern. Das Feeling vor dem C64 zu sitzen war eben schon anders als vor der DOSe, aber beides hatte für mich auf seine Art Heimcomputerflair.

    Das gilt eben auch für Games. Die Ultima Underworlds waren in einem bestimmten Zeitfenster in den frühen 1990s absolute Ausnahmetitel, diese Faszination - technisch (hui - ich kann sogar nach oben schauen) und spielerisch und damit atmosphärisch ließ sich danach nicht nochmal punkto Kinnladeneffekt wiederholen, da es diesen "First Contact" dann nicht mehr gab. Da können später erschienen Titel noch so sehr daran angelehnt sein, etc. Ich zieh mir aber mal die Beispiele rein. Von Ascendant hatte ich zufällig schon gelesen. Soll wohl übel sein.

    - Ultima Underworld 1 & 2

    :thumbsup:



    Und neben Ultima Underworld, habe ich auch Ultima 6, Ultima 7, und Ultima 8 gespielt - und die Serie heiss geliebt! Bis heute. Leider war ich der einzige der sowas in meinem Umfeld mochte. Manche meiner Freunde mochten zwar auch Rollenspiele, aber es musste DSA sein, also die Schicksalsklinge, und das war für mich sogar als Kind schon so Vanille ohne Zucker, das ich lieber bei Dungeons & Dragons blieb. :saint:

    Mit den Top-Down-Ultimas konnte ich nie was anfangen. Während andere bei DUMM & Co ausflippten, begeisterten mich die Ultima Underworlds.


    "Stunts 3D" hatte ich auch ausprobiert, fand ich aber lange nicht so gut wie "Stunt Racer 2000" auf dem Archi.

    Da gebe ich dir recht, alleine der damalige Umstieg vom Amiga auf den 386er hat mich richtig enttäuscht. Die SVGA Grafik auf dem PC war wirklich gut, aber die Spiele kamen lange nicht an die des Amigas ran bis Day of the Tentacle kam.

    Gut Ding will Weile haben. Der PC hat ne Weile gebraucht, aber dann hat er mächtig Fahrt aufgenommen und eine unglaubliche Erfolgsgeschichte geschrieben und das über Jahrzehnte. Ich werde es wohl nicht mehr erleben, dass sich was anderes lohnt außer Windows+PC. Es gibt so Technologien die am Anfang stark konkurrieren, aber einmal über den kritischen Punkt hinweg bleiben sie erhalten, so wie Gleichstrom vs Wechselstrom oder Yahoo vs Google.

    Ich glaub ich bin daaamals™ zum genau richtigen Zeitpunkt vom Amiga zur DOSe umgestiegen. Auf meinem 386/40 hatte ich am Anfang der 90er ne riesen Auswahl an hervorragenden Games, die mit dem 40er super smooth liefen, und alle durch die Bank fantastisch in ihrer VGA Pracht aussahen.

    Red Baron, Stunts 3D, die Sierra Adventures, etc

    Lutz G Meine Copter sind 2 kleine Race-Copter mit BetaFlight und einem veralteten F4 Board um in Sporthallen herumzuspielen.

    Für Draußen sind die nix.

    Ah - Racer - alles klar. War nie so mein Ding - sind mir zu hektisch, aber fantastisch was Könner damit für spektakuläre Videos machen.


    Das erste Video mit den VHS Effekten ist schon geil ... Da bin ich bei Dir.

    Thx



    Warum ich "den Zeigefinger gehoben" habe ... Die schönen Überflüge über den Wald in das Flußtal oder die Überflüge mit Hohengewinn über die Acker ....

    Hier ist der Hochmoselübergang in der Nähe des Flugplatz und es ist ein schöner Schreckmoment, wenn Du mit dem Motorsegler und rund 200 km/h in 2500 ft. MSL da Deine Kreise ziehst und siehst dann im Augenwinkel so ein kleines weißes Objekt an der Flügelspitze vorbeiziehen.

    Oder wenn Du aus dem Moseltal in 2000 ft. MSL in die Platzrunde einfliegen willst und die siehst am Boden ein Auto, ein oder zwei Leutchen und der Tower sagt Dir, dass da irgendwo immer wieder ein Objekt über dem Wald auftaucht.


    Da ist nix mit Ausweichen ... So zackig sind wir Motorflieger ncht.

    Ok alles klar. Ich bin nach den damaligen Regeln geflogen (gab noch nicht den 100/120 Meter Deckel), und hab immer auch ansonsten aufgepasst.


    Erzeugst Du die VHS Effekte digital mit einer Software oder mischst Du die aus "echten" Übergängen und Hängern mit dem neuen Bild zu den Effekten ?

    Die erste Version war komplett echt (also im Sinne von nix digital) mit echtem VHS Equipment gemacht (siehe Thread) - leider mochte YouTube den Soundtrack nicht, ist jetzt also nicht mehr verfügbar. Für die aktuelle Version hab ich dann Teile von der ersten Version genommen (z.B. am Anfang), den Rest hab ich digital gemacht, und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Ich konnte damit sogar alte Kopter Spezis in nem Kopterforum foppen, die dachten alles wäre von anno 1985 :D


    Fliegst Du GPS

    Ich bin ein reiner GPS-Schubser - höchstens mal Atti.



    Apropos Höhe - dort bin ich noch ne Ecke höher Unterwegs.

    Wau... super geil... Erinnert mich fast schon an meinen Tandem-Falschschirmsprung über einer Insel ;)


    super Bilder der Drone... ist aber eine "extra Hero-Kamera?"... (nicht die von der Drone selbst ?)

    Thx. Das ist wie gesagt schon wieder Technik von daaamals™. Also ein Phantom 1 + Gimbal (damit es möglichst wenig wackelt) + GoPro Hero 3 Black (finde das Bild immer noch klasse).


    Damit sind mir daaamals™ Shots geglückt, die ich immer noch super finde - man beachte das vereiste XXL-Windrad in Nahaufnahme - hätte btw auch meinen Propellern passieren können (die Vereisung)



    Und hier btw war ich nur virtuell unterwegs *g*




    man sieht ja stellenweise "ein Wackeln"(kippen) der Propeller, aber das Bild ist trotzdem weiterhin "parallel",..

    gleicht das die Actioncam selbst aus ?

    Das macht nur das Gimbal. Allerdings war das Gimbal bei meinem Phantom 1 nur 2D (da heißt eine Achse fehlt) - deshalb wackelts da manchmal ein wenig.


    Heute bei meinem Mavic Pro (1) habe ich ein 3D-Gimbal - da wackelt dann nix mehr. Das sieht dann so aus *g*


    Nachdem YouTube bezüglich dem anderen Soundtrack vom Video etwas unpässlich war - hier ne neuere Version - gibt auch noch ein paar andere Änderungen 8)

    :thumbsup:.. cool gemacht...

    Thx :D


    (die Jugend von heute würde "denken",.. boah,. was sind das für (analoge) Störungen :):P )

    Muss gar nicht nur die Jugend von heute sein *g*


    Experiment beim Bekannten (mein Alter, hat selbst mit Multikoptern nix am Hut) geglückt - sein Kommentar, nachdem ich ihm den YouTube Link ohne weitere Erläuterung schickte...


    "Du hattest 1985 schon eine Drohne??? Dann warst Du der Zeit weit voraus!"


    :roll2:


    ... wie hoch ist das Teilchen denn bei 4:20 geflogen ??

    Das war gar nicht so hoch - da es nur Nebewolken waren - ca 80 bis 100 Meter.


    => .. bist wirklich der Sysop von der TECS ? :thumbup:

    Nope - ich bin da aber seit den 1980s erreichbar - melde Dich doch mal bei mir dort - kleines Easter Egg :D



    1.05min. Sankt Peter-Ording! :thumbsup:

    Gut erkannt :thumbup:


    Apropos Höhe - dort bin ich noch ne Ecke höher unterwegs. Die Telemetrie musste ich für den 1980s Look natürlich verstecken.

    Hier eingeblendet alle Daten inkl Höhe im Originalvideo, was punkto Technik mittlerweile übrigens auch schon wieder oldschool/daaamals™ ist ;)



    Bei den Überflügen der Landschaften hast Du Dich ja hoffentlich an die 100 Meter AGL gehalten ...

    Du meinst aktuell 120 Meter. Ansonsten - mal geschaut von wann der Clip ist? Also ich meine jetzt nicht 1985 :D


    Was mich bei sowas übrigens grundsätzlich nervt - Null/Zero Input zum eigentlich Thema dieses Threads, aber gleich den erhobenen Zeigefinger. Du wirst es zwar nicht böse gemeint haben - aber isso.


    Ansonsten, cool, dass Du auch Kopter hast. Welche? Willkommen auch in diesem Thread ;)


    Gibts hier Drohnen - äh - Copterspezis?


    Aktuell fliege ich übrigens so 8)


    Alter Schwede - *was* für ein Künstler - *ist* der gut :thumbup::thumbsup:




    Mir fehlt dieses mathematische/um die Ecke denken. Vielleicht könnte ich künstlerisch was in der Richtung stemmen - nach Jahren.

    Aber mathematisch? Das abstrakte gedankliche mathematische denkende handwerkliche Rüstzeug? No Way.


    Hat mal jemand aus dem Forum was mit After Effects gemacht?

    Aber Project Cars 2 sieht wirklich interessant aus, vor allem wegen der Rouen-Strecke...

    Jau - habe ich gerde mal angetestet - *was* für ein Strecke! Hab eben für ein paar Euronen noch das alte Le Mans dazugeschossen - sehr geil dort über die XXL-Gerade zu brettern, natürlich noch ohne die Warmduscher Schikanen :D:thumbup:

    Top Serie.

    Anfangs dachte ich: Klar, ein typischer Allen "Tim Taylor" Verschnitt.

    Dann wurd´s echt gut.

    Aber mit dem Crew-Wechsel geht´s böse runter. Auch die Stories sind recht langweilig.

    Ja da hatte ich im passenden Movie, Serien, etc Thread schon was zu geschrieben - bin dann aber auch als großer "Hör mal wer da hämmert" Freund da nicht bei geblieben... Lohnt sich also? Kannst ja im o.g. Thread antworten, da hier ot ;)