Posts by Lutz G

    TurboMicha


    :D:thumbup:


    ein neues RS232 Modem Interface, wozu CIAndy mir geraten hat, da das fürs Dataphon (siehe Video) z.B. kein Ring, etc erkennt - da fehlen wohl Datenleitungen, etc

    Vielleicht würde das auch meine Probleme beheben... hmm... wer weiß, wie mein Kabel da geschaltet ist.

    Hier noch was CIAndy mir dazu schrieb:


    -snip-


    Den Dataphon Adapter würde ich auf keinen Fall für ein V24 Modem verwenden. Das kann nur funktionieren, wenn Handshaking abgeschaltet ist und alle Stati per Kommunikation ermittelt werden. Gut, Handshake ist bei 300Baud unerheblich.

    Auch stimmen die Pegel nicht. Der Adapter macht nur 0V/5V, damit kommen viele alte V24 Geräte nicht klar. Die erwarten oft +/-6V. Da schwöre ich auf den alten Klassiker: MAX232, der liefert ca. +/-9V.

    Und zuletzt werden die Signae für Ring und CarrierDetect nicht übertragen. Meine Box ist z.B. auf das Ring Signal und CD angewiesen. Hängt halt von der SW ab.

    Zum rauswählen nicht so wild, aber für den BBS Betrieb - Ja nach Software - halt notwendig.


    -snap-



    Startet auch ohne RING (s.o.).

    Und ein Carrier ist zum Start auch nicht nötig?

    So wie ich das sehe nicht. Kann bei der Modemwahl auch mehr ein Bug als ein Feature sein. Man ist damit sofort in ner Art Local Mode - was zum Testen

    natürlich super ist - aber punkto Userconnect von außen kein Wert hat.


    Ja das funzt. Damit das funktioniert hatte ich mir ja extra das neue Interface für den C64 geholt.

    Das sollte aber auch mit einem einfachen Interface funktionieren, ist ja nur einfache Kommunikation. Das Modem sendet Dir "ring".

    Deshalb war es bei mir ja auch möglich sich mit "ring" wieder einzuloggen, nachdem man sich ausgeloggt hat.

    (und wegen bewusst schlampiger - weil Quick&Dirty - Programmierung).

    DTR könnte allerdings vielleicht tatsächlich ein Interface Problem sein.

    S.o.


    Da gibts auch noch diverse Einstellungen bei dem Modem.

    Was sagt z.B. AT&D ?
    Oder wie sieht Dein Modem-Profil generell aus?

    Schau ich mal.

    Sorry Leute, wir haben einen Krankheitsfall in der Familie um den wir uns kümmern müssen.

    Die BBS läuft weiter, aber ich bin bestimmt 2 Wochen anderweitig beschäftigt.

    Melde mich dann wieder auf diesem Kanal...

    Thx für den Hinweis - und gute Besserung für den Betroffenen :thumbup:

    Fährt denn in der Regel die BBS erst nach einem erfolgreichen Connect hoch?

    Was bedeutet denn "hochfahren"? Die Software läuft doch schon.

    Damit meine ich das Aufwecken der C64 Box von dem "Waiting for Call" Screen, in den BBS Mode. Genau da hakt es bei mir ja bei beiden getesteten BBS.

    Ich konnte das bei der 6485 BBS ja nur mit nem Trick erreichen, der für die Praxis aber untauglich ist (siehe Thread, bzw siehe weiter unten in diesem Posting).

    Bei der ARB BBS habe ich es bis jetzt gar nicht hinbekommen (ebenfalls siehe Thread).

    Edit bzw evt hat TurboMicha noch den Startscreen der ARB BBS gesehen, als ich sie im Local Mode startete (s.u.).


    Wenn man nicht sicher ist, ob das MB-Modem korrekt arbeitet, kann man das sehr gut im Terminalprogramm ausprobieren. Also Termnal-Programm statt MB-Software und dann anrufen.

    Gute Idee.


    und Michael kann sich einloggen.

    Ist so aber natürlich nicht Sinn der Sache.

    zweiter LOGIN ;)


    wie? auf einer Emu Umgebung oder Echthardware?

    Türlich :D8) Geht bei allen Tests bei mir um dieses Setup hier....



    + wahlweise 80 Data 2400 Baud Modem oder US Robotics Sportster 56k

    + ein neues RS232 Modem Interface, wozu CIAndy mir geraten hat, da das fürs Dataphon (siehe Video) z.B. kein Ring, etc erkennt - da fehlen wohl Datenleitungen, etc



    Mit nem Trick (siehe hier) wenn ich Modem Type "Hayes Smartmodem (300)" wähle, kicke ich die BBS von Hand an/die BBS geht von selbst online (funzt so auch ohne Call - warum auch immer, geht so auch im Emu) - und Michael kann sich einloggen.

    Ja, dann kannst Du auch einen Akustikkoppler dran hängen ;)


    Genau. Weil die C64 6485 BBS dann sofort nach dem Starten vom Waiting for Call Mode aufgeweckt wird, und die BBS startet. Allerdings dummerweise

    auch komplett ohne Anruf, z.B. auch im Vice (alles auf default). Dummerweise, da für meinen Test dann kein Erfolg, sondern eher witzlos, da nix wirklich erkannt wird. Nur so kam bis jetzt TurboMicha rein (siehe Screenshot).

    Edit -kann auch die ARB BBS gewesen sein, die ich testweise im Local Mode startete, ist aber genauso witzlos, da ebenfalls kein echtes Erkennen vom

    Anruf von TurboMicha , bzw da kein echtes Aufwecken der BBS von "Waiting for Call" zum BBS Mode.


    Ich würde vermuten, dass das Hayes Smartmodem (300) im Prinzip "den Hörer abnimmt" um mit dem Modem zu kommunizieren und dann ggf. ein RING zu empfangen. Wenn dann eine Verbindung vom Modem oder ein Carrier erkannt wird, dann startet die Box.

    Startet auch ohne RING (s.o.).


    Wird denn im Terminal ein "ring" angezeigt wenn Du Deine Nummer wählst?

    Ja das funzt. Damit das funktioniert hatte ich mir ja extra das neue Interface für den C64 geholt.


    Entweder sendet Dein Modem was anderes oder verkürzte Meldungen - wäre dann auch eine Einstellungssache - und deshalb nimmt Deine Box nicht ab.

    ats0=1 ist dafür insgesamt nicht hilfreich, da evtl. kein oder nur ein ring gemeldet wird?!

    Also wieder abschalten mit ats0=0&w


    Und dann im Terminal anrufen und mal mit ATA antworten und berichten!

    Ok - guter Hinweis. Checke ich mal.


    Der hat ja auch nix mit dem Mailboxprogramm zu tun ;)

    Stimmt.

    Fährt denn in der Regel die BBS erst nach einem erfolgreichen Connect hoch?

    Ich denke, die reagiert entweder auf das RING (was ja evtl. nicht kommt, wenn Du ats0=1 hast) oder eben auf den "ring detect" (ich nenne es mal so) am Userport.


    Wirst wohl nicht umhin kommen etwas im Quelltext der BBS Programme zu suchen oder etwas über die 1650 und 1670 Standards zu lesen und mit Deinem Modem zu vergleichen?!

    Ja - ist wohl noch ne Konfigurationssache.


    Weitere Tests... Alle mit dem US Robotics 56k...


    1. Test - 6485 BBS - Modem Type 1650

    Call von TurboMicha (thx :D). Connect kommt wohl (sehe ich bei mir aber nicht) - BBS Software geht aber nicht von selbst online.

    Mit nem Trick (siehe hier) wenn ich Modem Type "Hayes Smartmodem (300)" wähle, kicke ich die BBS von Hand an/die BBS geht von selbst online (funzt so auch ohne Call - warum auch immer, geht so auch im Emu) - und Michael kann sich einloggen.

    Ist so aber natürlich nicht Sinn der Sache.


    2. Test - ARB BBS - Modem Type 1670

    Call von TurboMicha - ARB BBS ignoriert den Call (Connect ist aber trotzdem da?) - kommt nicht hoch. Eigentlich genau wie die 6485 BBS.

    ats0=1 ist eine Sache, die im Modem stattfindet. Jemand ruft an, Modem checkt, was da kommt. Dann meldet es ggf. einen Connect an die Mailbox, die diesen "verarbeiten" könnte.

    Wie gesagt, glaube ich da aber nicht dran, dass es so programmiert ist.

    Ich glaub ich bin jetzt schon ein Stück weiter... Alles mit dem 56k Modem am C64:


    1. Test - 6485 BBS - Modem Type 1650


    Call mit dem Smartphone - Modem nimmt ab - mit dem üblichen Gezirpe - kommt natürlich kein Connect zustande - BBS fährt nicht hoch. Ist vielleicht normal

    so?


    2. Test - ARB BBS - Modem Type 1670


    Call mit dem Smartphone - Modem nimmt ab - mit dem üblichen Gezirpe - kommt natürlich kein Connect zustande - BBS fährt nicht hoch. Ist vielleicht normal so?


    Fährt denn in der Regel die BBS erst nach einem erfolgreichen Connect hoch?


    Keine Ahnung. Kriest Du denn mit jedem Modem eine Verbindung z.B. mit der GUMBox hin?

    Ja. Mit der TECS getestet - dürfte dann wohl auch bei Dir funzen.

    Genau das. ats0=1&w bzw. ats0=1 und at&w im Terminal speichert die Einstellung im Modem.

    Du kannst Dich dann anrufen und es antwortet - egal ob Du im Terminal bist.

    Ah ok - super - thx. Das bereite ich dann gleich mal vor.



    Was dann das E-Mailprogramm daraus macht, weiß ich allerdings nicht.

    ?



    Ich bezweifel allerdings auch, dass die Mailbox so funktioniert. In der Regel prüft die Software ob ein Anruf vorliegt, entweder direkt die entsprechenden Leitungen am Userport oder wie Detlef schreibt:

    Sollte die BBS denn auch nach einem normalen Anruf abnehmen/am C64 hochfahren? Also z.B. wenn ich mit dem Smartphone die BBS Nummer anrufe, und das BBS Modem Ring bekommt?

    Das hatte ich mit meinem neuen C64-Modem-Interface schon ausprobiert (ungleich Dataphon Interface, wo wohl einige Leitungen/Signale für den "Sysop Mode" fehlen) , aber das funzte mit beiden C64 BBS (6485, ARB) nicht. Allerdings hatte ich da das "ats0=1&w" noch nicht gesetzt. Könnte ich gleich mal ausprobieren ;)


    Im Terminal kannst Du natürlich auch mal "ATA" probieren, wenn Du anrufst - das sollte den Anruf auch beantworten, wenn mit dem Modem alles stimmt.

    Hatte ich glaube ich auch schon probiert - ich hatte es aber nicht mit at&w gespeichert. Vielleicht wurde es wieder vom BBS INIT "überschrieben".


    Ich kriege einen Anruf hier allerdings auch schwer mit einem meiner Modems angenommen (nur mit einem Modem - und das will die Verbindung nicht mehr von Intern beenden, sondern erst, wenn der Anrufer auflegt).

    BTW: Mit welchem Modem würdest Du sagen habe ich mehr Erfolgsaussichten? Dem 80 Data 2400 (dazu finde ich nix im Netz - hab selbst auch keine

    Anleitung dazu - hatte ich wohl daaamals™ am Amiga). Oder mit dem bekannten US Robotics Sportster 56K Modem aus den 1990s?

    da drauf läuft meine "DOS-Mailbox" prima.. und mich auch mal wieder "nach draussen" aktivieren..

    Welche Software nimmst Du da?


    ats0=1 - auto-answer on first ring

    Also das ist jetzt der Init, den ich in der/für die C64 BBS Software im Modem setzen muss?

    Ich weiß allerdings in den beiden C64 BBS PRGs, die ich bis jetzt schon getestet habe, nicht wo.

    Ich finde da kein Punkt um Setup, wo man das Init definieren kann.


    https://csdb.dk/release/?id=25687


    https://csdb.dk/release/?id=185870


    Bei beiden finde ich nur die übliche Auswahl an verschiedenen Modem Typen. Welches da nehmen?

    Z.B. bei der ARB siehe hier.


    Eine Mailbox-(analog) selber bauen und per Modem C64 etc anrufen


    Und nochmal zum Init. Bringt es was, wenn ich die Stelle im C64 BBS PRG wo man den Init macht nicht finde (s.o.), das ats0=1 vorher im C64 Terminal zu setzen?

    Oder wird da eh wieder von der Default Einstellung des BBS Programms (durch ein anderes Init?) beim Start des PRGS im Modem resetet?

    Bei der ARB habe ich z.B. so das Gefühl, dass da beim Start das Modem resetet/anders (?) initialisiert wird.

    1. Wie hast Du das Anrufen eines Users in der BBS im Vice probiert/simuliert


    Ich habe beide Situation durchgespielt, wobei mein Ziel ist, Vice auf einem gewöhnlichen X86/64er-PC laufen zu lassen und darauf die BBS zu betreiben. Der Rechner soll dann auch 24/7 laufen.

    Ich hatte zum BBS Testen an meinen DOS-Hybriden + Vice + realem Modem gedacht, da er auch noch die serielle Schnittstelle hat. Der sollte auch schnell genug für ne aktuelle Vice Version sein (wenn es die für DOSen/Win XP (?) gibt).


    Auf diese emulierte Umgebung habe ich Anrufe von einem realen 64er mit dem 1200er Modem durchgeführt (lokal über Telefonanlage als auch über Telekom Netz). Bei der BBS kommt das Ring an, aber sie hebt einfach nicht ab :wand . Ich konnte über die BBS in den Direktmodus gehen und manuell den Answer-Befehl auslösen, danach sah ich auf dem aufrufenden 64er auch das BBS, aber ich will ja nicht jedes mal daneben stehen und Starthilfe geben. Umgekehrt habe ich Zwecks Fehlereingrenzung auch getestet, also auf realem 64er die BBS und über Vice raustelefoniert. Am PC habe ich div. Modems durchprobiert: Robitcs, Zyxel, Elsa. Ich muss dafür aber Vice auf einem Linux System laufen lassen, über Windows funktioniert es nicht, da Vice auf die STTY-Serial-Schnittstelle über Filezugriff arbeiten muss.

    Das gilt dann unter DOS +Vice? Dann kann ich mir dann ja die Mühe schenken?


    Unter Windows soll es angeblich auch gehen, aber HowTo habe ich dazu nie gefunden. Com-Schnittstellen hat mein Vice nicht gefressen. Ist für mich aber auch OK, da ich Linux eh nutzen will, aber testweise habe ich auch Windows probiert.

    Also unter Windows XP (bei mir beim DOSen Hybriden) dann probieren?


    2. INIT String


    Das von mir verwendete BBS verwendet einen INIT-String für das Modem, ganz gewöhnlicher Hays-Satz. Musst Du dir vorstellen wir einen kryptischer Ausdruck bestehend aus 10-15 Zeichen. Jede Stelle entspricht einem Schlüsselwort, unter anderem auch das S1=0 label. Ich konnte diesen String im BBS-System anspassen, war ein simpler Config-Menu-Punkt. Ich habe Tests ohne die BBS durchgeführt, also nur von Terminal zu Terminal und dort habe ich das Modem nur mit S1=0 intialisiert, gib einfach ATS1=0 ein, dann sollte ein OK kommen, falls nicht, Echos einschaltne

    Ok werde ich testen. Muss ich, wenn ich in meinem BBS Programmen keinen Intit String (inkl Modifikationsmöglichkeit) finde, dann vorher

    in nem Terminal machen. Allerdings ist mir aufgefallen, dass das BBS Programm (zunmindest die ARB) einen eigenen Modem Reset (?)/nen Init vor dem

    Start macht, womit meine Einstellungen (ATS1=0?) wieder weg sind?


    BTW: Du hast hier die "Ivory" BBS erwähnt - meinst Du die 6485 BBS by Ivory Joe?


    https://csdb.dk/release/?id=25687


    3. Wie meinst Du das?


    Ich kenne ja Dein Zielszenario nicht, aber so habe ich das auch gemacht, um Emu und Realbetrieb zu vergleichen. Also BBS auf Emu konfiguriert und dann die Einstellungen auf die Arbeitsdisk gespeichert. BBS nahm halt nicht ab und daher die Disk-Images auf eine echte Floppy 1:1 gezogen

    Ja so nutze ich das auch. Allerdings bisher nur auf Win10 und ohne zu checken, wie ich da mit Vice nen User Call in der BBS simuliere.



    und dort lief es dann. Also auf echter realer Hardware habe ich alles hinbekommen.

    Oh das macht ja Hoffnung :D:thumbup:



    Selbst Anruf von außerhalb über Telekomnetz kein Problem...

    Genau das ist mein Ziel :thumbup: Ich will wie CIAndy mit ner stinknormalen 1986er oldschool C64 Box - vergleiche mit meiner K.R.S. im Webemu - als Call-in-BBS online gehen - siehe der 300 Baud BBS auf original Hardware Thread.

    Warum ich nicht die C64 BBS der K.R.S. nehme? Weil sie von captain_buck_rogers unter Javascript geschrieben ist, und "nur" in den Online-C64-Emu "injiziert" wird. Ich suche deshalb also quasi ein C64 BBS Programm, mit dem ich die K.R.S. auf nem realen C64 nachstellen kann (und damit ggf auch im C64 Emu).



    Falls Du noch mehr Fragen hast, gern her damit.

    Done :D



    PN? Klar einfach die Konversation öffnen. Sollte auch bei mir gehen.

    Ok - hast PN ;)

    Moin, und frohes Ostern.

    Dito :D



    Ich habe das Problem soweit eingrenzen können, dass es an Vice liegen muss. Wenn ich nämlich die gleiche BBS Software auf dem realen 64er aufsetze und auch den Rest identisch halte, reagiert das BBS System einwandfrei.

    Wie ist hast Du das Anrufen eines Users in der BBS im Vice probiert/simuliert? Da bin ich auch noch nicht über "Waiting for Call" der BBS Software hinaus gekommen.

    Da funzt bei mir die ARB BBS zumindest im Local Mode (eigener Menuepunkt der Software).


    1 Modem Ring kann, muss aber nicht reichen. Ich meine ich hatte alle Fälle dabei, also Abheben beim ersten Ring oder erst beim 2ten.


    An die INIT-Strings hatte ich anfangs ebenfalls gedacht und viel mit getüftelt, aber irgendwann festgestellt, dass der Standardstring OK ist. Wichtig ist den S1=0.

    Was genau ist der Standardstring? Nur "S1=0".? Wie/wann genau setze ich den (in den beiden BBS, die ich nutze kann man glaube ich keine Init Strings definieren). Bevor ich die BBS Software am C64 lade im Terminal PRG? Muss in den String dann im Modem abspeichern? Wenn ja,

    wie genau geht das?


    Falls Du keine Emulation benutzt, sondern echte Hardware sollte es zumindst im lokalen Netzwerk laufen.

    Wie meinst Du das?

    Ich setzte die BBS Software im Emu auf, und kopieren die dann auf C64 Disks. Dann probiere ich dort mit C64 + Modem den o.g. Kram.


    Noch was - z.B. bei der ARB BBS hab ich folgende Modems im Setup Menue zur Auswahl - welche Option würdest Du nehmen?


    1. 1650, Master, Total


    2. Mitey Mo, New 1660, Hes II


    3. 1670, Abatex, Anchor 12 (das hatte ich ausprobiert)


    4. Hayes, Taiho


    BTW: Kann man Dir keine PN schicken? Hätte da mal ne Frage ;)

    Eine Ergänzung:


    Mit ccgms auf dem Vice und dem Vt52 auf dem realen 64er kann ich problemlos Nachrichten austauschen. Das scheint also nun gut zu funktionieren.


    In der UCBBS habe ich jetzt sämtliche Configs durch, noch habe ich die Lösung nicht gefunden. Die BBS nimmt einfach den Anruf nicht entgegen, das Empfangsmodem klingelt eifrig, aber die BBS ignoriert es. Wenn ich hier in der gleichen Situation ccgms nutze und das Kommendo ATA absetze, kommt die Verbindung zustande.


    Liegt es vielleicht an dem Init-String. Ich habe diesen in der Defaulteinstellung belassen.

    An der Stelle bin ich auch gerade. Ich hab mir extra für den C64 ein neues Interface besorgt (thx CIAndy für den Tipp)....


    https://www.ebay.de/itm/265350398988


    Damit kommt jetzt im Gegensatz zu vorher (Dataphon RS232 Adapter) auch ein Ring durch.


    Ich hab die beiden BBS PRGS zum Testen...


    ARB: https://csdb.dk/release/?id=185870


    6485: https://csdb.dk/release/?id=25687


    Beide heben nicht ab beim Call. Ich habs allerdings nur mir nem normalen Smartphone Call "per Voice" (mangels 2. Festnetzleitung) probiert - also ein Ring langt nicht zum Abheben?

    Als Modem habe ein 80 Data 2400 (keine Docs vorhanden), und da bekannte US Robotics Sportster 56k.

    Muss ich dem Modem irgendwie noch einem speziellen Init String mitgeben? Auto Answer (ATA)?

    Ich habe das Schrumpfen des Fido-Netzes noch ein paar Jahre mitverfolgt, nachdem ich meine Box stillgelegt hatte. Die haben dann ja nach und nach alle auf Telnet umgestellt. Das hat mich dann überhaupt nicht mehr interessiert. Es wird sicher noch einige Fido-Boxen geben, aber ob die per Modem erreichbar sind - keine Ahnung.


    EDIT: Die aktuelle Nodelist im Anhang

    Super - Thx. Wirklich nutzen will ich Fido auch nicht mehr, aber so ne Demo mir Crosspoint, etc wie das daaamals™ auf ner MS DOSe mit dem Pollen, etc war, wäre schon cool 8) Ich hab passend dazu gerade mein 56K Modem (US Robotics Sportster Flash) wiedergefunden :D

    Nochmal an Dich ne Frage als Fido Spezialisten...

    Natürlich gab es auch Treffen bei den Fido-Box, aber das waren genaugenommen eher Sysop-Treffen. Wobei ich da auch vielen Kontakte geknüpft habe, aber das war dann eher überregional. So hatte ich zum Beispiel über einen befreundeten Fido-Sysop schon in den 80ern Kontakt zu meinem aktuellen Arbeitgeber. ;)

    Gibt es heute eigentlich noch funktionierende Restbestände vom Fidonetz? Ich würde gerne mal wieder Crosspoint auf meiner MS DOSe installieren,

    vielleicht für ne Demo ;)

    Lutz G : Wenn Du das nur intern brauchst, brauchst Du doch kein Amt also nur irgendeine Anlage mit mindestens 2 Anschlüssen - wie jede Fritz Box, die ich bisher in den Händen hielt.

    Meine hat wie erwähnt nur einen TAE...


    BTW:


    Ich teste gerade ein 80 DATA 2400 Baud Modem für die BBS.

    Muss man für die Mailbox das Modem noch in einen bestimmten Mode schalten?

    Was sollte man in der Regel im Setup für ein Modem wählen?

    Hier ist jetzt ein 1670 eingestellt (was immer das bedeutet *g*)


    Mit dem Dataphon (auf Answer) als BBS Akustikkoppler hatte beim Anrufer (thx TurboMicha ;))

    zumindest ein 300 Baud Connect geklappt - aber auf meiner Seite hat sich die BBS nicht gerührt - ist

    nicht online gegangen. Woran kann das liegen?

    Am Modem Setup (s.o.)?

    ... ja.. das ist "nicht so gut":.. Meiner Meinung nach wäre dir mit dem "Auerswald ETS-1002 - Mini Telefonanlage Analog geholfen"..
    Einfach an den "einzigen" TAE Anschluss anschliessen... (wobei der RJ45 schon umständlich ist..) daher habe ich sofort eine andere Fritzbox gewählt..

    ( in der Zukunft wird es diese Funktionen ja eh eher "weniger" als mehr geben..)

    Ah ok - jetzt habe ich es verstanden. Das hört sich gut an.