Hello, Guest the thread was called49k times and contains 495 replays

last post from Unseen at the

Welches MS-DOS Spiel war euer Liebling?

  • Magic Carpet (fand die Grafik toll, aber das Spielprinzip hat mich nie mitgerissen)

    Zum einen gibt es einen direkten Zusammenhang zur CPU-Geschwindigkeit und zum anderen hängt es auch stark davon ab

    Dann hattest Du eindeutig zu wenig Mhz im Rechner. :D


    Auf meinem 166er lief das Spiel super. :P

  • - Ultima Underworld 1 & 2

    :thumbsup:

    Da du anscheinend genauso auf diese Spiele abfährst wie ich, ganz ganz kurz nur DAS HIER erwähnt, und so. Und ausserdem gab's da noch Arx Fatalis und Dark Messiah of Might and Magic, alles kein DOS deswegen back to topic:


    EPIC Pinball! Die Shareware version von THE ANDROID fand ich besser, als die verbesserte! Davon war auch die Musik der Hammer! Spielerisch war's ziemlich dicht an Pinball Fantasies, wobei ich bei letzterem aber nur den vierten Tisch wirklich viel spielte.

  • Da du anscheinend genauso auf diese Spiele abfährst wie ich, ganz ganz kurz nur DAS HIER erwähnt, und so. Und ausserdem gab's da noch Arx Fatalis und Dark Messiah of Might and Magic, alles kein DOS deswegen back to topic:


    EPIC Pinball! Die Shareware version von THE ANDROID fand ich besser, als die verbesserte! Davon war auch die Musik der Hammer! Spielerisch war's ziemlich dicht an Pinball Fantasies, wobei ich bei letzterem aber nur den vierten Tisch wirklich viel spielte.

    Sorry, auch offtopic: Aus Arx Fatalis hatte ich mich damals echt gefreut, war dann zutiefst enttäuscht und habe es nie wirklich gespielt. Dark Messiah war eine Art Half-Life II im Fantasy-Mäntelchen (ganz anderes Genre) und die Might&Magic-Spiele sind klassische Dungeoncrawler, die mit Underworld auch nicht wirklich was zu tun haben. Es gab allerdings vor ein paar Jahren ein Kickstarterprojekt namens Underworld Ascendant an dem auch Leute aus dem Originalteam beteiligt waren. Ist allerdings wie viele solche Projekte letztendlich eher mäßig geworden, war/ist bugverseucht und es hat dann auch entsprechende Kritiken bekommen. Liegt insofern irgendwo auf meiner >900-Spiele-Halde und ich könnte mir in den Arsch beißen, es unterstützt zu haben.
    Aber wollen wir ehrlich sein: Underworld war zu seiner Zeit toll, aber Spiele wie Skyrim haben eine tolle Oberwelt und eine tolle Unterwelt und da brauche ich nicht wirklich ein Spiel, daß sich nur auf die Unterwelt beschränkt.

  • Zu Ultima Underworld usw.


    :3 So damit komme ich aber wieder zum ON-TOPIC Bereich zurück! :3


    Command & Conquer wurde ja schon genannt, aber für mich war das beste Spiel selbst nach dessen erscheinen weiterhin Dune 2. Ich spiele sogar heute noch Dune 2 Legacy. Keine Ahnung weshalb. Ich liebte zwar auch später Warcraft 2, aber Dune 2 war so angenehm simpel. Keine tausend Einheitentypen, alles ganz einfach.

  • Moin!


    Einer meiner ersten PC-Games unter DOS war Z - guckstu!

    Simpel, und im Multiplayer unschlagbar spaßig!


    Natürlich habe ich auch Descent 1+2 und Command & Conquer ausgiebig gespielt, aber dann kam schon Win95 und ein Pentium ins Haus.


    MfG

  • Wurde schon Heros of Might and Magic genannt? Die Serie fand ich auch Klasse, oder auch Dune II, Theme Hospital. Ach da gibt es so viele wundervolle Spiele aus der Retro PC Zeit. Shadows of the Empire hatte ich glaube ich schon genannt. Was war das für ein geiles Gefühl mit einem Analogjoystick durch ein AT-AT zu fliegen und das Seil um die Füße zu legen bis der fällt. Das sind unvergessliche Momente und Meilensteine in der Grafik für mich, da ich dort das erste Mal 3Dfx in Aktion gesehen haben und mir hat es die Sprache verschlagen.


    Heute bin ich tief beeindruckt wenn ich so etwas in Echtzeit sehe: Zwar noch künstlich, aber einen großen Schritt weiter wie ich finde. Das ist das Tolle die Entwicklung nach vorne, nicht das Zurückblicken.

  • Heute bin ich tief beeindruckt wenn ich so etwas in Echtzeit sehe:

    Faszinierend! Ja, es wirkt noch nicht 100% echt, aber langsam wird es wirklich schwer den Finger daraufzulegen, was noch fehlt.

  • Ich hatte auch den 386 DX 40 von AMD, der 486er DX266 war da leider noch zu teuer,

    Ich war daaamals™ bei Intel. Hatte gar nicht mehr auf der Rechnung, dass es da auch was von AMD gab. Hatte der AMD gegenüber Intel Nachteile, war langsamer? Den DX2-66 gabs bei mir dann erst später für Strike Commander, was natürlich auch in diese Liste hier gehört. Ein weiterer System Seller von Herrn Roberts 8)


    - Ultima Underworld 1 & 2

    :thumbsup:

    Da du anscheinend genauso auf diese Spiele abfährst wie ich, ganz ganz kurz nur DAS HIER erwähnt, und so. Und ausserdem gab's da noch Arx Fatalis und Dark Messiah of Might and Magic, alles kein DOS deswegen back to topic:


    EPIC Pinball! Die Shareware version von THE ANDROID fand ich besser, als die verbesserte! Davon war auch die Musik der Hammer! Spielerisch war's ziemlich dicht an Pinball Fantasies, wobei ich bei letzterem aber nur den vierten Tisch wirklich viel spielte.

    Thx für die Tipps.


    Sorry, auch offtopic: Aus Arx Fatalis hatte ich mich damals echt gefreut, war dann zutiefst enttäuscht und habe es nie wirklich gespielt. Dark Messiah war eine Art Half-Life II im Fantasy-Mäntelchen (ganz anderes Genre) und die Might&Magic-Spiele sind klassische Dungeoncrawler, die mit Underworld auch nicht wirklich was zu tun haben. Es gab allerdings vor ein paar Jahren ein Kickstarterprojekt namens Underworld Ascendant an dem auch Leute aus dem Originalteam beteiligt waren. Ist allerdings wie viele solche Projekte letztendlich eher mäßig geworden, war/ist bugverseucht und es hat dann auch entsprechende Kritiken bekommen. Liegt insofern irgendwo auf meiner >900-Spiele-Halde und ich könnte mir in den Arsch beißen, es unterstützt zu haben.

    Abgesehen davon...


    Wie ich schon hier schrieb...


    Ich bin in sofern bei ZeHa , dass natürlich jede Ära anders war. Genau wie Progrock (Genesis) anders war als daaamals™ Post-Punk (Joy Division) - aber alles war Musik, und in jeder Epoche/Stilrichtung gabs Großartiges. So eben auch bei den Computern. Das Feeling vor dem C64 zu sitzen war eben schon anders als vor der DOSe, aber beides hatte für mich auf seine Art Heimcomputerflair.

    Das gilt eben auch für Games. Die Ultima Underworlds waren in einem bestimmten Zeitfenster in den frühen 1990s absolute Ausnahmetitel, diese Faszination - technisch (hui - ich kann sogar nach oben schauen) und spielerisch und damit atmosphärisch ließ sich danach nicht nochmal punkto Kinnladeneffekt wiederholen, da es diesen "First Contact" dann nicht mehr gab. Da können später erschienen Titel noch so sehr daran angelehnt sein, etc. Ich zieh mir aber mal die Beispiele rein. Von Ascendant hatte ich zufällig schon gelesen. Soll wohl übel sein.

  • Interessant. Wärmstens empfehlen kann ich aktuell auch dosbox-staging. Das ist eine echte Weiterentwicklung von DosBox, die vor allem auch auf Linux sehr gut läuft. Es wird nicht nur eine neue Funktionalität draufgeflanscht, sondern die verbessern den kompletten Code. Insofern liest sich das Changelog manchmal sehr technisch, aber der Vorteil auf lange Sicht ist absehbar: Das Ganze wird zugänglicher für neue Entwickler und damit hoffentlich dauerhaft wieder Bewegung in die Entwicklung von Dosbox(-staging) kommen, nachdem das geniale Dosbox ja seit Jahren dahinschnarcht.

  • Ich war daaamals™ bei Intel. Hatte gar nicht mehr auf der Rechnung, dass es da auch was von AMD gab. Hatte der AMD gegenüber Intel Nachteile, war langsamer? Den

    Soweit ich mich erinnere gab es von Intel nur einen 386er DX bis 33Mhz und der AMD ging halt bis 40MHz und war günstiger? Zu dem Zeitpunkt hatte ich meinen ersten PC aus der Zweiten Hand gekauft. Mit dem genialen, bis heute geliebten, Selbstbau habe ich erst danach begonnen. Ich glaube das war dann wieder ein AMD, der K6 oder so etwas, der dann an dem Pentium ran kam, der ja wirklich alles weg geknallt hatte früher. Die 386er AMD waren aber nicht langsamer als die Intels soweit ich noch weiß, sonder durch die 6Mhz mehr sogar etwas schneller. An einen Cytrix 686 kann ich mich auch noch erinnern. Das hat so einen Spaß gemacht, wenn was neues raus kam, dafür die Teile zu kaufen, zusammen zubauen und zu schauen wie viel besser das System danach lief. Und vor allem diese Unabhängigkeit von einem einzigen Hersteller war toll, durch die Konkurrenz bei den einzelnen Komponenten war das Preis- Leistungsverhältnis stehst super und ist es heute noch. Computer sind so spottbillig geworden, Mein Laptop mit Vierkern Ryzen5, 16GB Ram und 1TB SSD hat gerade mal 600,-EUR neu gekostet. So macht Computer einkaufen Spaß.


    Ich muss endlich mal wieder Dosbox installieren und ein paar Klassiker anspielen. Was mir nur fehlt ist ein Analogjoystick, denn erst der hat das Spielen von X-Wing und Wingcommander schön gemacht. Diese Joysticks mit nur in einer Richtung volle Pulle sind doch scheiße, wenn man feinfühlig fliegen möchte. Für andere Spiele sind sie hingegen wieder gut geeignet, z.B. Jump and Run, aber solche Spiele sind ultra langweilig.

  • Jetzt wo ich Cannon Fodder seinen Beitrag lese, fällt mir ein, dass Cannon Fodder

    auch eines meiner Lieblinsspiele ist.
    Aber auf dem Amiga habe ich es lieber gespielt.

    Die Musik ist schon Heavy :)

    Beim Amiga hat die Frau zur Musik gesungen .



    PC Version



    Amiga zum vergleich


  • Da gibts eine ganze Menge. :)


    Doom (natürlich :D)

    Quake 2

    Monkey Island 1-N

    Privateer (Ahh! Ich liebe die Atmosphäre)

    Quest for Glory (ebenfalls super Atmosphäre, habe ich auch mal wieder in DOS Box gespielt).

    Kings Quest 1..N

    Might & Magic 3-7 (Einer meiner absoluten Lieblingsserien :thumbsup:)

    Heroes of Might & Magic 1&2

    Civilisation 1 (die anderen Titel haben mich nicht mehr interessiert)