Posts by Hausboot

    Moin!

    Habe beide Module, keine unterschiedlichen Taster und auch keine Aufkleber. Beim MK VI war der Einschaltbild weiß, beim MK V Blau.

    In den Menüs gabe es irgendwo einen kleinen Unterschied (Tapeloader? Ich habs echt vergessen :whistling:), ansonsten keine Unterschiede..


    MfG

    Moin!


    Kann ein Mod bitte die Auflösungs-DPI-Schärfediskussion einmal separieren :whistling: ?

    Das hat mit dem eigentlich Threadstart Linux-Instalation gar nichts mehr gemein..

    Danke :saint:


    MfG

    Moin!

    [...]

    Die feine Skalierung des Desktops auf 125% hat mir auch gefehlt. Ich habe alles mit Schriftvergrößerung usw. irgendwie leserlich hinbekommen. Schön sieht das alles allerdings nicht aus. Auch so die PDF-Viewer haben mir nicht gefallen. Sehr krass fand ich auch, dass auf einmal das WLAN Modul komplett weg war, oder man nach der Skalierung auf 2x die Taskleiste nicht mehr bedienen konnte. Da kommt das Gefühl auf als wenn viele Sachen so einen Alpha Bastelstatus haben.


    Mein Fazit: Ich bin doch ganz schön Windows10 verwöhnt und merke Linux ist kein Windows und eher in der Shell ganz stark, weniger auf dem Desktop. Vielleicht sollte ich auch einfach andere Windowmanger ausprobieren. Dann frage ich mich was mich an Windows stört und warum ich die ganze Zeit mir genommen habe?

    Kann es sein, das du eigentlich ein Ersatzwindows möchtest, möglichst mit gleicher Bedienung und Funktionalität ohne die unter Windows 7/8/8.1/10 eingeführte Schnüffelei von Microsoft? Die Einstellungen sollen natürlich auch so wie gewohnt aufzufinden sein? :whistling:


    Ja, das Look&Feel von Linux Mint ist anders und ungewohnt, ich nutze es seit IMHO 2 Jahren auf meinem Notebook und komme soweit klar damit.

    Im Unterschied zu dir habe ich aber auch nur Linux Mint installiert, weil ich diese Dualboot-Lösung aufgrund der überall nachlesbaren Effekte

    (Win und Linux Probs nach Dualboot, siehe weiter oben) vermeide.


    Kommandozeilen kommen für mich als 08/15 User nicht in Frage, bisher habe ich es ohne geschafft und auch der VLC spielt bei mir Videos von der externen USB3-Platte

    ruckelfrei ab. Youtube mit HD auf einem 14 Zoll Notebook reicht mir völlig.


    Mich wundert dein Fazit nicht, Linux ist anders, bedient sich anders und verfolgt ein anderes Konzept als Windows (Dateistruktur, Einstellungsmöglichkeiten, etc.).

    Dafür ist es kostenlos und hat - wie jedes OS - Stärken und Schwächen..


    Just my 2 cents


    MfG

    Moin!


    Das Release Turbo Outrun habe ich auch auf meinem C64 MAxi getestet, es macht Spaß :thumbup:

    Zu deinem Video - deine Stimme klingt etwas angestrengt, hast du die Tonspur nach den besagten 14 Stunden eingesprochen?

    Irgendwie klingt es etwas anders als sonst, sprich weniger euphorisch..


    Just my 2 cents


    MfG

    Moin!


    Ich bin zu IK+ Zeiten zum C64 gestossen, daher finde ich Way of the exploding Fist träge, der

    Soundtrack war natürlich hervorragend.

    Auch heute bei der LuheCon und der Interface läuft immer IK+, quasi Pflichtprogramm für mich.


    MfG

    Moin!

    Was sind das eigentlich für Spiele?


    Die habe ich bei der GB nicht gefunden. Sehen ja wirklich schlecht aus, aber die Erklärung dazu... :-D


    Was genau meinst du?

    Das sind gängige Spiele aus der damaligen Zeit:

    Donkey Kong, Super Zaxxon, Raid over Moscow, Wizard of Wor, etc.

    alles sehr bekannt und waren damals auf dem Schulhof extrem beliebt.


    MfG

    Moin!


    Eins der wenigen Spiele auf dem Brotkasten mit geilem Intro und gutem Soundtrack, aber enttäuschendem Gameplay. Hat mich nicht lange gefesselt, schon allein die Ladezeiten waren ziemlich lang.. Da gab es weitaus amüsantere Spiele als Test Drive :whistling:


    MfG

    Moin!


    ich war von 1988 geschätzt bis 1992 jedes Jahr auf der Hobbytronic in der Dortmunder Westfalenhalle.

    Dort habe ich Ende der 80er dann vergünstigt Disketten, -Labels, Originalspiele und Bücher eingekauft.

    Wenn man so wie ich aus dem Sauerland kommt war die Zugreise gen Dortmund schon ein Abenteuer als 16-17 jähriger :D

    Im Heimatdorf haben wir dann die Jungs mit "Stuff" versorgt, meistens auf dem Schulhof und ganz selten

    in privater Umgebung bei einer Copy-Session.

    Mit 18-19 hatten wir dann langsam andere Interessen und sind nochmal mit dem Auto dorthin und haben uns

    über die Parkplatzsituation aufgeregt ^^

    1990 waren wir in Venlo in der Disco "De Stay" (oder so) und haben fleissig Kontakte geknüpft ( da liefen Jungs aus Holland, Dänemark

    und Norwegen rum wenn ich mich nicht täusche).

    Den Freiherr von Gravenreuth haben wir auch gleich life und in Farbe vor Ort erlebt - es wurde hektisch alles zusammengepackt und

    es ging ab zum Zug in Richtung Heimat (schön mit Röhrenfernseher, Diskettenboxen, etc.).

    Das waren aufregende Zeiten :saint:


    MfG

    Moin!

    Tolles Spiel, muss ich mir mal anschauen. Die Musik ist auf jeden Fall hervorragend!

    Sag mal, wolltest du die Passwörter nicht unkenntlich machen?


    MfG

    Moin!


    Wobei mir "The Way of the Exploding Fist" auch heute noch am besten gefällt, klar IK+ spielt sich deutlich besser, aber die Atmosphäre und die Hintergrundbilder/Musik machen das Spiel wirklich bemerkenswert - evtl. liegt es aber auch nur daran, dass "The Way of the Exploding Fist" mein erstes
    KungFu/Karate-Spiel auf dem C64 war und eines der wenigen Spiele welche ich mir damals auf Cassette gekauft habe.

    Ah, ein Kenner, sehr schön! Obwohl ich IK+ deutlich bevorzuge und auf jeder Interface/LuheCon spiele, mag ich Way of the Exploding Fist allein schon wegen der Musik.

    Yie Ar Kung Fu ist mir zu hektisch und chaotisch (liegts am fortschreitenden Alter :grab1:), nur die Sounduntermalung bzw. die FX finde ich gelungen :D


    MfG