Hello, Guest the thread was viewed151k times and contains 2469 replies

last post from SkulleateR at the

TheA500 Mini - Sammelthread

  • Ich habe mir gerade das Video von RetroRecipes angesehen.

    ...

    Warum habe ich das Gefühl, ein Werbe-Video gesehen zu haben?

    Fehlte nur noch "Bestellen Sie jetzt. Nur noch 38 Stück auf Lager". Während die 38 immer kleiner wird während er spricht.


    Nach diesem Video habe ich ehrlich gesagt gemischte Gefühle. Geht es sonst noch jemandem so? :nixwiss:

    Ja, das war in der Tat sehr werbebetont, mit kleinen Über-die-Schulter-schmeiss-Einlagen, damit es nicht ganz so "lieb" rüberkommt. ;)

    Er schraubt das Teil auf, aber die Spiele, zusammen mit den möglichen Einstellungen, kratzt er nur oberflächlich an. Am Ende alles sehr banal - Hauptsache Handbuch, Hunde und seine bessere Hälfte hatten Screentime. :) Und überhaupt: Stunt Car Racer nicht zu starten ist skandalös.


    Und dann noch der Pseudo-Vergleich zum Raspi mit Äusserungen, wie "The A500 Mini ist als Spielkonsole konzipiert", "macht was es soll" und "bei dem Preis kann man nicht erwarten, dass ADF und Workbench unterstützt werden" wtf? Da läuft ein Amiberry, also könnten da locker ADF und Festplatten-Images auswählbar/startbar gemacht werden.

    Vielleicht will man sich doch die Tür für einen A500 Maxi offenhalten (auch wenn das immer noch Plastikverschwendung Deluxe wäre). Sollten später Updates für den Mini nachgeschoben werden, wie's beim TheC64Mini der Fall war, dann wär's natürlich prima - ohne ADF/HDF ist der "Amiga" aber einfach nicht komplett. Gerade weil man mit UAE am großen Computer den Amiga sehr perfekt emulieren kann, müsste der A500 Mini wenigstens alle Standardfeatures bieten, kombiniert mit der einfachen Plug&play Bedienung würde er dann punkten.

  • nun wartet doch erst mal ab. Beim 64 mini gabs enorm viele Probleme, die später gut ausgemerzt wurden und der Maxi wurde gemessen an seinem Preis ein tolles Produkt. Nach den Videos zu urteilen macht der 500 mini eine ganz passable Figur und somit hätte ich Hoffnung, dass ein daraus abgeleiteter Maxi ebenfalls gut wird.


    Und die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt, also Finger kreuzen

  • nun wartet doch erst mal ab. Beim 64 mini gabs enorm viele Probleme, die später gut ausgemerzt wurden und der Maxi wurde gemessen an seinem Preis ein tolles Produkt. Nach den Videos zu urteilen macht der 500 mini eine ganz passable Figur und somit hätte ich Hoffnung, dass ein daraus abgeleiteter Maxi ebenfalls gut wird.


    Und die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt, also Finger kreuzen

    Genau, erstmal liefern lassen, ein paar Firmwareupdates abwarten und dann geht bestimmt einiges was zu Beginn nicht funktionierte..

  • Ich kann mir nicht vorstellen, das es auch auf Dauer nicht möglich wäre, ADF Disketten zu verwenden. Sicher kann ich das zwar nicht sagen, aber das gehört so dazu, das ist meiner Meinung nach sowas wie ein No-brainer, und es wird vermutlich dann per Update noch nachgereicht. Ich finde es auch schade, dass das scheinbar erstmal fehlt, aber auch wenn das jetzt für immer und ewig fehlen sollte, tut mir das bei dem Ding keinen Abbruch, denn ich will im Gegensatz zum C64, das Ding wirklich nur zum Daddeln von alten Favourites verwenden, zumindest in erster Linie.


    Klar, ich wollte damit eingentlich viel viel mehr tun, aber das alles ist Zweitranging. Ich wäre gerne mal mit dem Amiga Online gegangen, hätte amirc oder Voyager mal ausprobiert. Hätte gerne mal die Mikrodot Umgebung kennengelernt, mit dem man damals als Amiga user seinen FIDO Point Account benutzt hat. Alles sowas halt. Mal sehen wieviel ich letzten Endes aus dem Ding herauskitzeln kann.


    Perifractic macht seine Videos auf seine Art, und die weiss ich auch sehr zu schätzen. Das ganze ist so nett gemacht, dass es sicher auf viele wie eine Dauerwerbesendung nach der anderen wirkt. aber ich glaube das ist einfach nur seine Art. Das ist sein Konzept. Alle seine Videos sind ja so oder so ähnlich aufgebaut.


    Das Video vom 8-Bit Guy ist kritischer, aber leider auch deutlich oberflächlig im vergleich. Kein Testen auf Input Lag, und auch hier wird kein Crash Kurs gegeben wie man eigentlich WHD Load wirklich benutzt. Alle scheinen einfach davon auszugehen, das jeder weiss wie das alles funktioniert. Schade.


    Da war das Video von Full Metal Jesus zum A500 bis her noch am besten. :3

  • ...wenn doch nur schon der 8. April wäre ;)


    Ich bin jetzt auch nicht so der Perifractic Fan. Ich finde, dass viel Leerlauf dazwischen ist. Aber jeder soll das schauen was er will.

    Und ja, es war schon Werbung, aber letztlich wollen wir doch alle, dass das Ding gut verkauft wird, damit wir einen Maxi bekommen :)


    ADF-Unterstützung ist aber auch etwas, was ich schwer vermisse....

  • Meine größte Befürchtung ist, dass man mit dem TheA500 KEIN EINZIGES Spiel ganz 100%ig ruckelfrei hinkriegt.

    Das wäre für mich die größte Enttäuschung weil ich mit dem Raspberry Pi schon eine Amiga Emulation habe, die für mein Empfinden, nicht ganz sauber ist.


    Gut, Workbench und Kram kann man mit dem Raspi machen,- aber wenn ich ein altes Spiel genießen möchte, dann darf das nicht ruckeln. Auch nicht gelegentlich. Da bin ich empfindlich weil ruckelndes Scrolling früher immer ein Zeichen von schlechter Programmierung war.


    Und wenn ich dann sehe wie der Retro-Rezepte-Mann "Operation Wolf" spielt und nicht mal erwähnt, dass der Bildschirm vor lauter Screen-Glitches fast auseinanderfällt, dann habe ich kein gutes Gefühl.


    Aber man muss es halt abwarten. Am Ende ist wahrscheinlich alles perfekt, die Kritiker haben sich geirrt und die Hunde sind glücklich. :)

  • Wenn man einen halbwegs tauglichen PC nutzt, kann man dort bereits bequem den Amiga emulieren und schon länger "viel mehr tun".

    Wieso kann/möchte man bei Retro Games Ltd. nicht schon jetzt in Aussicht stellen, dass ADF/HDF Support nachgereicht wird, wenn es keine spezifischen Hinderungsgründe gibt? Wird das erst von den Verkaufszahlen abhängig gemacht? Spekulieren und blind darauf zu hoffen, oder die Firmware modden zu müssen, ist lästig. Mit ADF und HDF wäre der A500Mini in meinem Warenkorb gelandet.


    Butter bei die Fische:

    Perifractic sieht gut aus, seine Frau sieht gut aus, seine Hunde, seine Man Cave und seine Videos auch, dadurch hat man den Sympathiefuß bei vielen schon in der Tür. Er lebt in LA und fährt mit seinen Videos Geld ein. Die Grenze zwischen "seine Art" und "Werbung" wird dadurch quasi fliessend, um nicht zu sagen PCBwaaaay. :)


    Der gute 8-bit Guy war nicht kritischer, er hat nix abgeliefert. War nur husch husch, weil die anderen ja auch ihre Videos raushauen. Viele der Spiele kannte er schon mal gar nicht, schlechte Voraussetzung.

    Die werden alle noch WHDLoad Tutorials nachreichen, hat nur erstmal keine Prio und kostet Zeit, den A500 Mini hat ja eh noch keiner. Das WHDLoad Geraffel muss man am PC machen, auf dem man dann eigentlich auch gleich UAE anwerfen könnte.... ;)

  • Also ob man nun ein WHDLoad Archiv "einlegt" oder ein ADF File ist doch eigentlich völlig wurst, zumindest braucht man dann später nicht über einen Disk(Image)wechsel nachdenken :D


    Das mit den ADFs hatte ich ja übrigens befürchtet vermutet wenn ihr euch richtig erinnert :D


    Aber ich denke auch, wenn schon nicht offiziell, so wird es zumindest über einen Hack nutzbar werden. Das Scrolling kann ich nicht beurteilen, hab die Videos noch nicht gesehen, das komische Getue von RR kann ich eh nicht ertragen ;)


    Mir ist es sogar egal ob das Teil ein Erfolg wird, ich brauch keinen Maxi ... der 8.April kann gerne kommen :D


    Btw. ... wer schonmal ein bisschen stöbern will :


    Bildschirmfoto 2022-03-22 um 00.25.33.png


    https://retrogames.biz/thea500-mini/support/whdload


    :D

  • LOL. Ohne ADF ein Rumgetrickse? Vielleicht einfach mal etwas mehr damit beschäftigen. Diese Umsetzung ist viel komfortabler und weniger unhandlich als mit grotten ADF Images (dazu oft kaputtgecrackt) rumzuhantieren. DAS hier ist die beste Lösung für alle User, die so ein Teil kaufen wollen. Einfacher wird man das nicht erweitern können. Selbst für Emulator DAUs nicht schwer zu bewerkstelligen.


    Zum Thema Latenz: Was der Retro Recipes Mensch da macht hat wohl einige Denkfehler drin. SO kann man jedensfall keinen echten Input Lag Vergleich machen.

  • Und wenn ich dann sehe wie der Retro-Rezepte-Mann "Operation Wolf" spielt und nicht mal erwähnt, dass der Bildschirm vor lauter Screen-Glitches fast auseinanderfällt, dann habe ich kein gutes Gefühl.

    Das wird übrigens eine Einstellungssache sein, siehe ab Minute 9:30 :

  • Das wird übrigens eine Einstellungssache sein, siehe ab Minute 9:30 :

    Mag sein, dass man durch Aktivieren von JIT manche Probleme beseitigen kann.

    Aber läuft das dann wirklich flüssig- wie auf einem echten Amiga? Oder ist der Preis dafür, dass man wieder andere Probleme hat? Hmmmm.... :nixwiss:


    In dem Teil des Videos wo "It came from the desert" gezeigt wird, ruckelt es bei mir jedenfalls erheblich. Auch nachdem er es angepasst hat.

    Aber das mag an der Darstellung von YouTube auf meinem PC liegen. Sieht "in echt" vielleicht besser aus.

  • SkulleateR: Oh, wirklich? Ich kann mich an das Spiel gar nicht mehr richtig erinnern und hab's auch nicht weit gespielt (nur bis zum Intro).

    Dann muss man wohl zwischen Spielen, die auf einem echten Amiga schon ruckeln und Spielen, die auf einem echten Amiga nicht ruckeln unterscheiden.

    Ich denke Giana Sisters, Turrican und Shadow of the Beast sind ganz gute Kandidaten, um die "Fähigkeiten" des TheA500 zu überprüfen.

    Wenn es dann soweit ist.

  • Muss auch sagen, in Ermangelung einer kleinen Mini "Konsole" genannt "MS-DOSE 386 SX" wie ich sie gerne hätte, kann ich so viele von meinen alten Lieblings DOS Spielen hier auf dem Amiga gleich nochmal neu entdecken. Dazu kommt, dass hier auch eine Menge 3D Zeugs ist, was ich auf dem C64er schon gerne gespielt hätte, aber was ich für einfach unspielbar halte -- Castle Master, ich komme, miez ich da nur.


    Klar, manche Spiele waren unter DOS vielleicht besser, aber das kümmert mich nicht. Und da ich jetzt seit Jahren vergeblich auf eine Easyflash version von Ultima 6 warte. weiss ich schon genau, welche Episches Epos mich da auf dem Amiga erwartet. Von Exklusivitäten mal ganz zu schweigen :3. Amberstar und sowas alles.


    Wenn man einen halbwegs tauglichen PC nutzt, kann man dort bereits bequem den Amiga emulieren und schon länger "viel mehr tun".


    Oder eben mit einem Raspberry, aber ich will mal sehen was sich aus diesem schnuckleigen kleinen Ding rauskitzeln lässt :3. Mit den Updates zum TheC64 war ich weitgehend zufrieden. Einzig und allein die (meiner Meinung nach) extrem umständliche Handhabung vom Joystick Swap nervt da. Da wird's sicher auch bald ADF Zugang geben. Und falls nicht, dann beisse ich in den sauren Apfel und lebe mit WHD. So ziemlich alles was ich eh mit dem Amiga machen wollen würde, klappt damit schon. Beim C64er ist das anders, da hätte mich das sehr geärgert.


    Der 8-Bit Guy ist normalerweise kritischer, meinte ich. =^.^= Und er beschäftigt sich selten oberflächlich mit Dingen. Dieses mal war es überraschenderweise leider aber dann doch ein bischen so.


    Ganz krass ausgedrückt bin ich so 'wenig' Amiga Fan, dass es mir reichen würde, das Ding als reines "Monkey Island" Abspielgerät zu verwenden. :D Aber begeistert bin ich! Und wissbegierig.