Posts by Lynx

    Finde auch dass 'open world' zumindest bei alten Spielen sich eher auf 'die Welt abseits eines festen Handlungsstrangs erkunden' bezieht.

    Und zwar inklusive content :) Also Ultimas ganz klar, ein Rennspiel bei dem man ueber die Bande hinaus fahren darf: nein.

    ...weil ich Action Biker nannte, bei dem man mit dem Motorrad endlos über den Rand hinausfahren kann:

    Für mich war das damals™ schon ein kleines Open World Erlebnis. Man kann frei und ohne Zeitdruck herumfahren, die Achterbahn rauf und runter, enge Passagen meistern oder die Strasse langbrettern, ganz nach belieben. Wäre die Welt größer und gäbe es noch Nebenaufgaben, evtl. NPCs mit Textelementen und verschiedene Fahrzeuge (was locker machbar wäre), käme das einer GTA5 Open World Extravaganza schon näher. :D ;)

    Mercenary, Elite, Ultima & Co zeigen eindrucksvoll, wie Open World im Kilobyte Bereich aussehen kann, aber der knappe Speicher des C64 setzt da schon enge Grenzen.


    Simulationen, wie z.B. Flight Simulator und Gunship, gehen ja auch in Richtung Open World. Man kann sich frei in einer 3D-Welt bewegen und hat Haupt- und Nebenmissionen, die man nach Belieben erfüllen kann. Keine Schlauchlevel oder Gegnerformationen auswendig lernen.

    Ich hätte nix gegen ein Dallas auf Deutsch.

    Fertig :D


    Mehr geht auch hier nicht, ohne es komplett zu zerlegen und neu zusammenzubauen.

    Selbst wenn die kompletten Texte im Klartext drin wären, sind Adventures mit Texteingabe so nicht übersetzbar.

    Um Dallas Quest einzudeutschen, müsste man es mit D42 oder manuell komplett neu nachbauen - bei der Gelegenheit könnte man es auch gleich besser machen. ;)

    Wenn man englisch lesen kann, ohne es wirklich übersetzen zu müssen, dann hat man es geschafft. :) Das vermag nicht jedem zu gelingen, daher kann man halt nicht pauschal zu jedem sagen "Lern doch Englisch, dann ist alles viel besser." ;)

    Wenn es um die gesprochene Sprache geht, wird's noch schwieriger. Für Serien muss man schon teilweise ein sehr gutes Verständnis haben, damit es durchgehend Spaß macht. Das lernt sich noch schwerer. Aber Muttersprachler muss man nicht sein, um an englischen Spielen, Büchern oder Filmen unbeeinträchtigt Spaß zu haben.


    Ich präferiere auch den O-Ton, manchmal darf es aber gerne eine Übersetzung/Synchro sein, selbst wenn das Original authentischer ist.

    Beim Beispiel "The Detective Game" fahren wir zumindest besser mit dem Original. Translation is futile! :D

    THE HALL -> LOBBY

    YOUR ROOM -> BUERO


    ?!?

    Du wirst es kaum glauben, aber so weit habe ich gestern auch schon gedacht, daher schrieb ich "sieht doof aus und macht keinen Sinn."

    DU BIST IN

    LOBBY


    DU BIST IN

    BUERO (welches keines ist)


    Naah, sowas will man heutzutage nicht mehr in Spielen lesen, zumindest ich nicht.


    Alternativ:

    ORT

    DEIN RAUM


    ORT

    LOBBY


    Schlecht:

    DU BIST IN

    HALLE

    :emojiSmiley-23:

    usw. usf.


    und da gibt's noch engere Stellen, wo man dann am Besten den O-Text stehen lassen müsste. Von daher wäre das gefühlt leider zu viel Aufwand für ein durchwachsenes Ergebnis.

    Oups, mein on-the-fly-Fehler, dann ist "Tochter des Majors" ja ausreichend kurz.

    Bei Textpassagen kommt's auch immer irgendwie noch hin, schwieriger wird's bei Bezeichnungen im Spiel, da reicht dann der Platz nicht für eine gute Übersetzung.

    YOU ARE IN

    - THE HALL

    - YOUR ROOM


    DU BIST IN

    - DER HALLE

    - DEINEM ZIMMER

    wäre zu lang und

    D. HALLE

    D. ZIMMER

    sieht doof aus und macht keinen Sinn. Fazit: Übersetzung -> /dev/null :D

    So als Einstieg kann man z.B. The Detective Game in VICE starten und einen Snapshot speichern. Die vsf-Datei kann man einfach mit einem Hex-Editor editieren (z.B. Frhed).

    Im Snapshot findet sich der Klartext, z.B.

    IT/S BIG AND HEFTY.. THE BLADE DRIPS BLOOD! IT/S MARKED WITH A SKULL AND CROSSBONES! LOOKS LIKE ONE OF THE MAJORS IT/S ADDRESSED TO /CUDDLES/.. SURGICAL SCALPELS THE NEEDLE DRIPS A THICK, SWEET SMELLING LIQUID


    Wie enthusi und Zaadii schon schrieben, gleich lange Texte drüberbügeln ist kein Ding. Die Übersetzung mit gleicher Zeichenlänge oder kürzer sinvoll hinzubekommen kann aber tricky sein. Hab mal einen Test gemacht, siehe Screenshots. Bei Cynthia z.B. passt der Bürgermeister nicht rein also müsste man Abkürzen oder kürzere Beschreibungen verfassen, siehe Hilda.

    Die 90% wage ich zu bezweifeln. Die C64-Version erfordert eine spezielle Speichererweiterung. Davon ist seit Jahren nichts zu sehen. Was die das vorgestellt haben, dürfte eher die reine Game-Engine sein. So etwas hat man schnell programmiert. Die eigentliche Arbeit, ist das ausstaffieren der Spielwelt.

    Jep, denke auch, die 90% bezogen sich nur auf die Engine. Was in der Demo spielbar war, war zu der Zeit sicher nur eine kleine Demo-Area und niemals 90% des Abenteuers bzw. der Spielwelt, sonst würden wir das schon längst spielen. :) Sollte er heut noch intensiv an der Engine arbeiten, hat er die letzten Jahre wohl irgendwas grundlegend falsch gemacht.


    Defintiv, die eigentliche Schwerstarbeit liegt bei Story/Logik/Grafik/Musik/Debugging, da haben die zu zweit ordentlich zu tun, bei dem angepriesenen Umfang, was denen aber auch im Vorfeld bewusst gewesen sein muss. Gerade weil er ja Programmierer ist und wegen der Belastung die Anstellung hingeschmissen hat, um lieber selbstständig Spiel(e) zu entwickeln ...in Ruhe :emojiSmiley-28:...aber darüber rätseln wir hier im Thread ja immer wieder.

    die Option fehlt wohl beim TheC64. (?)

    Ja, in der Tat, wie ich bereits schrieb. :)

    Hab deinen Post auch gelesen, stellt sich die Frage, ob sich das hintenrum irgendwie triggern lässt? Da müsste Retrogames mal Flags für die Cartridges einbauen, wie so vieles andere auch.


    Aber die VC20 Version des Spiels gefällt mir besser als die C64 Version des Spiels, weil dort so komische Hintergrundgrafiken sind, durch die man teilweise die herabfallenden Schüsse der Gegner nicht mehr richtig sieht. Da hätte man lieber stärker unterscheidbare Farben nehmen sollen. Aber am C64 kann man per Action-Replay glücklicherweise den Hintergrund schwarz machen in dem Game.

    Cool, die C64 hatte ich gar nicht auf dem Schirm. Stimmt, Graphic Overload, kommt nicht ganz so hübsch, auch wenn es technisch "imponiert". :) Da schlägt sich die VC20 Version wirklich gut. Den Hintergrund ausblenden ist ne witzige Sache, muss man erstmal drauf kommen - Downtuning :D ...wie bei aktuellen Spielen, die Details reduzieren, damit das Spiel besser läuft. :)

    Das ist mir beim Quickshot II ständig passiert, und ich bin kein Kraftmeier, ich hab eigentlich nur Pudding in den Armen.

    Drum meinte ich glatter Tisch. :) Also die Saugnäpfe meiner Quickshots hafteten auf *der* Tischfläche bombenfest. Ansich drückt man den Stick auch immer etwas nach unten und somit bleibt die Haftung theoretisch erhalten. Klar muss man kein Hulk sein, aber da wurde schon sehr verbissen gespielt und der Quickshot mit einem lauten PLOPOPP vom Tisch gerissen .... wobei intensives Spielen ja auch entspannend sein kann. :D


    Übrigens, habt ihr schonmal die VC20 Versionen der Spiele "Demon Attack" und "Serpentine" gespielt? Die sind richtig cool.

    Jep, aber Demon Attack auf dem VCS ist schöner. :) Serpentine ist fair, spaßig und macht leicht süchtig.

    Die VC20 Megacart läuft auf dem BMC64 - "Megacart" steht unter "Cartridge" zur Auswahl, die Option fehlt wohl beim TheC64. (?)

    Heut abend bin ich am TheC64, aber läuft ja leider nicht.

    andi6510 Optimal. Danke für den Überblick. Du vermittelst in einen kurzen Post mehr Information, wie manche Indie Game Devs es nicht mal über Jahre schaffen. :) (Ich will da jetzt keine Drachen nennen ;) )

    Da wartet man gerne.

    Im U64 bringt das EXTIN mute vermutlich keine große klangliche Verbesserung, hab's beim FPGASID initial aber auch gleich auch mute gesetzt. :)


    andi6510

    Findest du aktuell Zeit um weiter an der Firmware zu schrauben? Kannst du uns was in Aussicht stellen? Wird grob in diesem Jahr vielleicht noch was kommen?

    Irgendwie hat mir bisher auch keiner bestätigt, dass Hollywood Poker Pro woanders auch kaputt klingt. Hast du das ggf. schon kurz nachvollziehen können? Ist das was Aufwändiges oder nur ein "kleiner Bug" in der Filtertabelle?

    Aber mal im Ernst *ouch*, das ganze Retro-, Modern- und Next-Gen-Gaming schluckt so viel Zeit, dass die diese exquisiten Gamersitze doch gleich mit intergriertem Scheisshaus ausstatten könnten. Will man was runterreissen, ist so eine Megacart ideal.

    War das damals™ tatsächlich so, dass die Spiele entspannter, bzw. man selbst entspannter und ruhiger bei der Sache war? :emojiSmiley-23:

    Schon bei Pong ging es alles andere als entspannt zu. Bei Summer Games oder so hatte mein Bro nen Quickshot II vom glatten Tisch gerissen! - so entspannt war das damals™.

    Tatsache ist, daß der Thread zuvor 17 Stunden ohne Antwort blieb. Und jetzt geht plötzlich "die Post ab"?

    Tatsache ist, dass ich tatsächlich den Thread erst zum Zeitpunkt meines Postings entdeckt habe und einen Beitrag geschrieben habe, als grad Luft war. Das emulaThor bereits was gepostet hat, war prima und wenn zwei Postings für dich bedeuten, "da geht die Post ab" umso besser. Wenn das bei emulaThor auch so war, dann liegst du leider zu 100% falsch mit deiner Behauptung.


    Ja, das lemon Forum ist nicht verkehrt, da ist man an der Quelle, ein guter Vorschlag von dir, aber hier geht's halt auf deutsch. ... und natürlich auch super, wenn du den Thread hochgeholt hast. :)

    "hier hat keiner Bock zu antworten." ?! ... wir bitten um Geduld.


    Ja, wie emulaThor sagt, läuft BMC64 auf dem Pi4 noch nicht so.

    Bei mir läuft es auf dem 3B problemlos, den 3B+ hab ich nicht.

    Probier doch ansonsten nochmal die SD Card auf FAT32 zu formatieren und kopier die BMC64 Dateien aus dem ZIP drauf, hab ich bisher so gemacht.

    Bei den ROM Dateien könnte vielleicht noch irgendein Fehler liegen. Die von VICE sind zumindest korrekt.

    Mit dem "Auf die Hardware dreschen"-Humor ist er auch nicht weit entfernt von den "Ich sprenge mit sinnloser Gewalt meine frisch gekaufte Xbox in die Luft und bin der Held"-Videos. ;)


    Ist jetzt nicht unbedingt eine Frage des Alters, f-ig und deftig darf es gern sein, aber dieses Alexi Video kam anders, irgendwie komisch im unlustigen Sinne rüber. Informationsgehalt? Braucht es nicht, Sichten und Vernichten reicht. Naja, passt halt zur immer weiter verrohenden Gesellschaft und "Mir doch egal, ich bin Youtube Star."

    Die früheren Konsolen-Reviews waren besser. imo

    Vielleicht auch Schade, dass er den TheC64 so kurz mit abgefrühstückt hat. Hat er vermutlich keinen Bezug zu.