Posts by Lynx

    - In Version 6.5 fehlt der PETSCII code "Character: 42" links neben dem C64 Char. Ist das nur aus Versehen rausgeflogen oder hat das Gründe? :)

    wie ich kürzlich feststellte, verhält sich das unter Windows 7 so. Unter Win 10 ist "Character: 33 !" in der 6.5er zu sehen.

    Das ganze läuft auf Vice und kann entsprechend mit allen möglichen Formaten umgehen. Man muss lediglich vor dem Ausschalten ins Menü zurückkehren um Änderungen auch aufs Medium zu speichern.

    grad nochmal probiert: erst nach "Detach Disk" wurden die Änderungen übernommen, bzw. das gespeicherte PRG tatsächlich ins D64 Image geschrieben.

    Ist zwar schon etwas älter der Beitrag und sicher schon gelöst, aber ich knüpfe zur allgemeinen Aufklärung mal an...

    JiffyDOS läuft. Woher hast du denn die Info, dass das nicht unterstützt wird?

    Unter BMC64 läuft alles, was auch unter VICE 3.3 läuft.

    Mit F12 kommt man ins Menü und da geht man unter "+Drives". Unter "Change Model" kann man das Laufwerk wählen oder ausschalten (None).

    Mit "Attach Disk" hängt man eine D64 Image ein.

    Unter "Joyports" kann man angeschlossene USB Gamepads und die Buttons zuweisen. Die müssen vor dem Start des Raspi schon angeschlossen sein und bleiben.


    "Autostart Warp" kann man einschalten, generell sinnvoll(er) ist es aber, wenn man Fastloder ROMS, wie Jiffy-, Speed- oder DolphinDOS verwendet. DolphinDOS rennt die 100 m am allerschnellsten.

    BMC64 ist einfach mal eine verdammt kompakte, günstige, vollwertige und leistungsstarke C64-Emulation. Und so kompatibel, wie es die VICE Version erlaubt.

    Rossi hat da viel Zeit und Energie investiert, dafür hab ich ihm auch schon eine Spende zukommen lassen. Hat er verdient! (selbst wenn man C64 und U64 besitzt)

    Was haltet ihr den von den Ideen von BIF aus diesem Thread?

    TRICKS mit ROM-RAM


    Vor allem der Beitrag #28 ist sehr interessant - Cursor setzten mit dem Befehl go. Das ist nur ein kleines Mini-Programm, das das ROM ins RAM kopiert, ein paar Änderungen vornimmt und schon hat man einen gepatchten GO-Befehl, der sich ganz normal als Basic-Befehl nutzen lässt. Finde ich extrem cool und praktisch, sollte sowas nicht auch erlaubt sein?

    Dürfte man natürlich machen dürfen :), aber die Variante von atomcode ist schlanker, auch in der Anwendung 2 Zeichen kürzer, da :PRINT entfallen kann.

    FXXS Danke für den separaten Thread.


    Auch die Länge der Variablennamen könnte man ins Visier nehmen.

    Ansich trägt es ja zur Verständlichkeit des Listings bei, wenn man Variablen längere Namen verpasst, wie REIHE=8:PUNKTE=PUNKTE+1, allerdings werden vom Basic-Interpreter nur die ersten 2 Zeichen verwertet, daher würde z.B. RE=8:P=P+1 genügen. Kürzer finde ich tendenziell angenehmer.

    Yup. Mein diesjähriges Spiel läuft im Hi-Res-Modus :). ...

    2018 war Hires dabei, hab ich grad nachgeschlagen. Ja, man müsste da eigentlich noch weitere Zeichenroutinen in Assembler mitliefern, dann könnte man aber fast auch schon Simon's Basic o.a. verwenden, war ja auch bereits dabei. Bin gespannt, Hires looks cool. Wird auf jeden Fall wieder ein buntes Heft ...ich tippe auf einen grünen Umschlag. :emojiSmiley-01:

    Ja, bei BASIC "puristisch bleiben" hatte ich 2019 auch so empfunden und mich aus Spaß für Strings entschieden. Wenn man das weiterspinnt, kann man sich fragen, ob POKE nicht auch schon zu maschinennah ist (das Thema gab's schon). Eine kleine Routine zur Cursorpositionierung ist ja eigentlich nichts anderes, als wenn man das poken würde. Ansich muss man sich ja eh alles bei diesem halbgaren Basic-Interpreter zusammenpoken, keine Grafikbefehle, keine Soundbefehle und nicht mal ein lumpiges Locate haben die beim C64 an den Start gebracht, obwohl quasi jedes andere Basic sowas bietet. Strenggenommen ist BASIC V2 ein echter Skandal.:emojiSmiley-28:

    Muss man sich mal ausmalen, wieviel geiler die Weihnachtsprogramme wären, wenn das C64 Basic was können würde.

    ZeHa Du und/oder eine unabhängige Prüfungskommission können ja Prädikate für "besonders basictreue" Listings vergeben, so als Ansporn... :emojiSmiley-12: (war nur Quatsch)


    Aber gerade weil BASIC V2 so unzureichend ist, sind kurze nützliche Assemblerroutinen so interessant. Es ist ein Mehrwert, wenn man von den anderen Listings lernen und profitieren kann. Der Sprite-Multiplexer bei "Let it snow" war sehr hübsch. Sowas mag ich schon gerne sehen. Oder haut diesmal vielleicht jemand was im Hires Mode raus? :)

    wizball6502 Die Zeilenlänge hatte ich auch auf dem Schirm :) und mit ZeHas ungemein nützlichem Lineal nachgezählt und die 64 Zeichen, so sinnvoll es ging, eingehalten.

    Vermeiden kann man einen "Zeilenüberlauf" ja leider nicht, wenn PETSCII&Co in der Zeile vorkommt, da weiss man erstmal nicht, wie lang die Zeile hinten rauskommt. Blöd, wenn dann nur ein paar Zeichen in die nächste Zeile wandern. Bei Data-Zeilen kann man das zumindest gut berücksichtigen.


    - Das Programm auf einer Seite unterzubekommen ist in der Tat erstrebenswert. 100 Zeilen könnte man ggf. als inoffizielles Limit sehen... wäre eine Umfrage wert.

    - Wer viel Locate verwendet, packt am besten eine ASM Routine rein, die man mit z.B. sys828,x,y aufruft. Drachen hatte das in der letzten Ausgabe gemacht. Geht sogar minimal kürzer in 13 Bytes. Wenn mehrere CRSR als {15down} gewandelt abgedruckt werden könnten, wär das dann aber auch wieder ok.

    - Bei wiederkehrenden Print-Elementen, kann man diese als $ vordefinieren. (oder hinterher schauen, was sich eindampfen lässt)

    - REM Zeilen sind prima, aber die dann nicht anspringen, damit der Abtipper sie weglassen kann.


    Mit den gesammelten Tipps könnte man am Ende ein schönes "Optimal in BASIC V2 programmieren" Tutorial erstellen, quasi könnte ZeHa das als Heft zum Heft rausbringen. :emojiSmiley-01:

    wizball6502 Die Zeilenlänge hatte ich auch auf dem Schirm :) und mit ZeHas ungemein nützlichem Lineal nachgezählt und die 64 Zeichen, so sinnvoll es ging, eingehalten.

    Vermeiden kann man einen "Zeilenüberlauf" ja leider nicht, wenn PETSCII&Co in der Zeile vorkommt, da weiss man erstmal nicht, wie lang die Zeile hinten rauskommt. Blöd, wenn dann nur ein paar Zeichen in die nächste Zeile wandern. Bei Data-Zeilen kann man das zumindest gut berücksichtigen.


    - Das Programm auf einer Seite unterzubekommen ist in der Tat erstrebenswert. 100 Zeilen könnte man ggf. als inoffizielles Limit sehen... wäre eine Umfrage wert.

    - Wer viel Locate verwendet, packt am besten eine ASM Routine rein, die man mit z.B. sys828,x,y aufruft. Drachen hatte das in der letzten Ausgabe gemacht. Geht sogar minimal kürzer in 13 Bytes. Wenn mehrere CRSR als {15down} gewandelt abgedruckt werden könnten, wär das dann aber auch wieder ok.

    - Bei wiederkehrenden Print-Elementen, kann man diese als $ vordefinieren. (oder hinterher schauen, was sich eindampfen lässt)

    - REM Zeilen sind prima, aber die dann nicht anspringen, damit der Abtipper sie weglassen kann.


    Mit den gesammelten Tipps könnte man am Ende ein schönes "Optimal in BASIC V2 programmieren" Tutorial erstellen, quasi könnte ZeHa das als Heft zum Heft rausbringen. :emojiSmiley-01:

    Endurion

    Dein C64 Studio ist absolut top! Bisher war es mir bei ersten Assembler Experimenten eine bequeme Einstiegshilfe und zuletzt hab ich entspannt im Charset Editor rumgepixelt.

    Mir sind dabei nur zweikommafünf kleine Sachen aufgefallen:

    - In Version 6.5 fehlt der PETSCII code "Character: 42" links neben dem C64 Char. Ist das nur aus Versehen rausgeflogen oder hat das Gründe? :)

    - Feature request: kannst du beim Font Export "To File..." noch eine Angabe für die 2 Bytes der Startadresse optional mit einbauen? Bisher muss ich die mit dem HexEd vorne anfügen, bevor ich das font.prg auf den C64 rüberschiebe.

    - ...und lässt sich der Bereich zum Austesten der Zeichen auf 40x25 vergrößern, bzw. skalierbar machen? (auch wenn es die Symmetrie zerkloppt) :emojiSmiley-01:

    ZeHa Aber du, als Stammkunde, und die Druckerei kennt euch inzwischen gut - im positiven Sinne - düfte man vermuten... :)

    Ein kleines "Making of" von dir als Vorwort fänd ich spannend, oder andere Backgroundstories vielleicht, Anmerkungen zum Titelbild usw.

    Auch andere themenbezogene Textbeiträge der Autoren oder von Heftkäufern wären nett zum Lesen, neben den "nüchternen" Listings und deren unterhaltsamen Beschreibungen. Je nachdem, wie sich alles verteilt und noch Platz lässt. Vielleicht eine minimale "Leserecke" auf den letzten Seiten? Nur als Spinnerei, real macht das zuviel Arbeit.

    Naja mit frueher meinte ich eher dass die Deadline fuer die Einsendungen frueher sein soll, damit es danach nicht so knapp wird :D

    :emojiSmiley-23:ach soo. Ja, deine Zeit brauchst du, wie du sie brauchst, ist das ja sowieso fakt, wie ALIENkiller auch schon meinte. Das Heft darf halt kommen wie's passt. Wenn die Druckerei hinten raus noch abkackt, auch ok. Zumindest wird dann vorne raus nicht getrödelt. :emojiSmiley-01:

    Das Abtippen verschlingt einiges an Zeit, jeden Advent ein Listing abtippen, sind dann grad mal 4. ;) Das Heft z.B. Mitte Dezember zu erhalten ist gefühlt schon recht spät und wenn der 26.12. durchgerauscht ist, bräuchte man bereits "Silvester auf dem Commodore". :emojiSmiley-01:

    Es ist ZeHa seine Zeit. Da wollen, dürfen und können wir keinen Einfluss drauf nehmen.

    Er macht das schon. Freue mich drauf und bin Froh das es so etwas überhaupt gibt. :thumbsup:


    Ihr mit euren tausend Sonderwünsche. Stellt selber mal so etwas auf die Beine, mal sehen was ihr dann dazu sagt. :ChPeace

    Das ist vollends klar, ich meinte damit auch nicht, dass "wir" ein "Silvesterheft" haben wollen oder brauchen.

    Sich das Weihnachtsheft zu Anfang Dezember wünschen zu wollen ist doch legitim, besser als im Januar, falls es die Post versemmelt.:emojiSmiley-61:

    ZeHa hat ja anklingen lassen, dass es tendenziell sowieso früher wird, das ist prima.

    Und zum Thema "selber was auf die Beine stellen", ich hab 2 Beiträge eingereicht. :weihnachten: Also alles easy und im grünen Bereich. :bia

    Zur Ausgabe 2020 bin ich diesmal 2x unter 40 Zeilen geblieben. Wir kriegen das Heft schon voll! :thumbsup:

    Aber wie ZeHa leicht andeutet, finde ich, dass mir zumindest ein bisschen die weihnachtliche Luft ausgeht. Hefte zu anderen Themen, wie Ostern, Halloween, Spiele, Anwendungen, 20-Zeiler, usw. usf. wären eine willkommene Abwechselung. Ja schon, man muss ja nicht immer mitmachen und neue Autoren kommen hinzu, aber es ist halt dennoch reizvoll geworden, was passendes zu programmieren - es macht halt Spaß!

    Das ist ja das, was ich in dem anderen Thread schon vorgeschlagen hatte. Deswegen freue ich mich über diese Aussage. :D

    Ja, das hatten wir damals schon im Sinn und vorgeschlagen. Alte Freds durchwühlen oder im Kopf behalten ist halt so ne Sache, daher hier nochmal frisch aufn Tisch. :D Das wäre dann vielleicht der Auftakt zu einer neuen Trilogie, so ZeHa will. Das kommende Heft wird ja zeigen, wie es mit Weihnachten weitergeht.

    Mal schauen wie das dieses Jahr laeuft. Es kann sein dass ich im Dezember noch einiges anderes am Hacken habe... muss also wahrscheinlich so schon gucken dass es tatsaechlich vor Weihnachten klappt2020 Heft wird sicher

    Das Abtippen verschlingt einiges an Zeit, jeden Advent ein Listing abtippen, sind dann grad mal 4. ;) Das Heft z.B. Mitte Dezember zu erhalten ist gefühlt schon recht spät und wenn der 26.12. durchgerauscht ist, bräuchte man bereits "Silvester auf dem Commodore". :emojiSmiley-01:

    Einsendeschluss Anfang-Mitte November, Auslieferung Ende November, klingt doch tuffig. :dafuer: :thumbup:

    In 2 Monaten bekommt man doch locker was fertig. Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben - sagten schon unsere Großeltern. :emojiSmiley-28:

    ..und sendet es bis 22. November ein! Warum so frueh dieses Jahr? Letztes Jahr wurde es mir dann doch etwas knapp, zumal der Druck dann auch noch etwas Verspaetung hatte, daher nehmen wir dieses Jahr einfach einen frueheren Stichtag. Natuerlich ist der nicht hart in Stein gemeisselt, ein paar Tage hin oder her gehen dann schon noch, aber peilen wir doch einfach mal dieses Datum an!

    Früher fände ich besser, bzw. wäre es schön, wenn man das Heft zum 1. Dezember oder noch etwas früher im Briefkasten hat. So kann man die komplette Vorweihnachtszeit nutzen, etwas abzutippen.

    Also das Lineal war mega! Sehr akkurat und generell eine stylische Lese/Abtipp-Hilfe. Als MickyMaus/Yps Leser findet man solche Gimmicks sowieso extra cool. :)

    Aus Programmierer-Sicht kann man zumindest bereits im Vorfeld unnötige Space-Orgien reduzieren, wenn möglich, z.B. SPC(), TAB(), L$=" ":PRINTL$L$L$L$


    ZeHa Kannst du eventuell auf 1-2 Seiten den R8sterblock abdrucken, so als Gimmick/Teaser? Oder wenn die Druckerei zu Potte kommt, kann man einen Block vielleicht gleich zu den Heften mitbestellen als zusätzliches Weihnachtsgeschenk?

    Ja, wenn alle bisherigen (3) Auflagen restlos abverkauft sind und das Heft 2018 auf ebay zu Höchstpreisen gehandelt wird, DANN, wenn die Welt nach einer Neuauflage lechzt, wäre es Zeit für den ultimativen Sammelband. :)

    syshack Klar, es gibt sie, aber ich lass die Sammler mal absichtlich aussen vor. :)


    Spaßmode on: Snoopy ...sollten die "Grenzen" in den nächsten Jahren weiter aufweichen, wovon nicht auszugehen ist, lässt sich ZeHa vielleicht doch noch zu einer PDF-Ausgabe hinreissen. :emojiSmiley-06::emojiSmiley-06::emojiSmiley-23:
    Weiterer Vorteil: man kann die Schrift individuell so groß zoomen , wie es die Augen erfordern. Vielleicht wäre der A4-Druck ja auch noch zu klein. (duck und weg)
    Die Diskette zum Heft wäre die nächste Markt-(&Technik)-Lücke. :emojiSmiley-01: Und schon sind wir wieder in den 80ern! - wir müssen nur noch dieses "Internet" loswerden.