Hello, Guest the thread was called14k times and contains 95 replays

last post from Capstan at the

Floppy - Kopfdefekte

  • Bei 1541-II Laufwerken können eigentlich nur die mit Riemenantrieb der ersten Serie gemeint sein.
    Ab der zweiten Serie wurden ja nur noch Mechaniken mit elektr.Direktantrieb von verschieden
    Herstellern verwendet.Und die sind noch nicht gross mit Ausfall des Kopfes aufgefallen
    denn sonst wäre der 1541 Thread voll mit diesen Anfragen.

  • Also ich hab hier mindestens 10 Newtronics Mechaniken mit diesem Problem. Daß das Problem bei 1541-C oder auch 1551 (wie manche behaupten) häufiger auftritt als z.b. bei braunen 1541 Laufwerken, kann ich so nicht bestätigen. Hab auch 2 1541-II hier, welche unter Kopfdefekt leiden


    Auf manchen Revisionen der 1541 Platinen gibt es allerdings ein Lötauge, wo man Newtronics oder ALPS Mechanik festlegen kann, ich hab mir aber noch nie angesehen, was damit eigentlich verändert wird ?
    Möglicherweise passiert es dann, wenn hier auf 'ALPS' statt 'Newtronics' konfigureirt wurde ?!


    Schmitti :
    Die Hoffnung, daß es 'nur' an einem Kabelbruch in den Zuleitungen liegen würde, hatte ich natürlich auch schon mal. Dieses Kabel wird ja durch das hin- und herfahren des Kopfs viel bewegt, wobei dann speziell an der Stelle wo es via Kabelbinder am Rahmen befestigt wird, evtl. größere mechanische Belastungen auftreten könnten ?
    Bisher war ich allerdings zu faul die Kabeln irgendwo danach mal abzuschneiden und durchzumessen, bzw danach wieder dranlöten. Aber wäre vielleicht mal einen Versuch wert :)

  • @StulleBrot:


    Kann leider über die Diretkantrieb-Machaniken (z.b. Chinon) bzgl. Dauer/Langzeit-Betrieb nicht allzu viel sagen, da ich immer Newtronics Laufwerke benutzt hab.
    Könnte mir aber vorstellen daß du mit der Mechanik mit Direktantreb besser dran bist, denn abgesehen vom Kopfdefekt sind mir auch noch folgende Probleme mit den Newtronics Mechaniken bekannt:


    - Umdrehungsgeschwindigkeit driftet. Das lässt sich aber glücklicherweise recht einfach via Poti an der Oberseite des Laufwerkes nachjustieren
    - Antriebs-Riemen leiert sich aus bzw. rutscht durch. Macht sich vor allem bei etwas schwergängigeren Disketten und evtl. schlecht gelagerten Laufwerken bemerkbar
    - Hebel für den Andruck der Disk auf den Drehteller verbiegt sich und die Disks rutscht etwas durch - kann man leicht nachbiegen bzw. einen kleinen Sticker draufkleben, wie er auch ursprünglich bei den Laufwerken vorhanden war.
    - Mechanik scheint wärme-anfällig zu sein, und produziert bei höherer Hitze häufig vor allem unbemerkt Schreibfehler (d.h. der Schreibvorgang läuft wie normal ab, die Files haben danach aber Read-Errors)


    Bei den doppel-seitigen Laufwerken der 1571 kommt dann noch das Problem mit dem verbogenen Halteblech für den oberen Kopf hinzu.


    Bei ALPS Laufwerken:
    Hier kommt es meiner Erfahrung nach wiederum häufiger zur Dejustierung des Steppermotors.

  • Ja, darauf zielte meine Frage, ob es tatsächlich an den Spulen selbst liegt oder "nur" auf dem Weg dahin. Alles bis auf die Spulen könnte man reparieren. Nur die Spulen selbst halt nicht. Wenn die dann defekt sind, ist der Kopf tatsächlich irreparabel.


    Die Einstellung Alps und Mitsumi auf der Platine könnte natürlich einen Einfluss haben, wenn die falsch ist oder die ansteuernde Elektronik nicht zum kopf passt.

  • Ich habe heute eine Knebel 1541 Floppy erhalten bei der auch der Kopf einen Defekt hat. Die blaue Zuleitung gemessen gegen die anderen Leitungen ist demnach nicht mehr durchgängig. Alle anderen Zuleitungen sind okay. Auch hier handelt es sich um ein Mitsumi D500 Laufwerk. Um einen Kabelbruch auszuschliessen habe ich mich entschlossen, das Kabel in Kopfnähe zu durchtrennen und dann erneut zu messen. Keine Änderung. Was letztlich einen Defekt der Spule verursacht ist mir nicht wirklich klar.


    Welches Laufwerk bietet sich als Ersatz an. In der 1541 ist die Assy 250442 verbaut. Ich würde gerne versuchen ein passendes Laufwerk zu integrieren.

    Lieben Gruß Torsten


    Meine Spielzeuge
    BFZ MFA, Apple //e, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500, Amiga 1200, Atari Portfolio, HP200LX, HP48SX, HP48GX, Accura 101, IBM PC 5155, PS/2 (Model 40SX), TP755c, T20, T41, T61, PS/2E, TI-59,

  • Frage an die Floppy Experten... angenommen ich möchte das (Kopf-) defekte Mitsumi 500 Laufwerk ersetzen, welche anderen Typen / Hersteller können dafür genommen werden. Mir geht es dabei sowohl um die elektrischen als auch mechanischen Parameter.


    Beispiel... kann ein Chinon Laufwerk genommen werden und passt dann z.B. die Frontblende des Mitsumi Laufwerks von seinen Abmessungen und Bohrungen (Laufwerksknebel, Montagebohrungen...) her an das Chinon Laufwerk?


    Nach all den Berichten in diesem Thread, möchte ich ungern ein Mitsumi als Ersatz einsetzen.


    Vielleicht liegen ja hierzu Erfahrungen vor.


    Lieben Dank

    Lieben Gruß Torsten


    Meine Spielzeuge
    BFZ MFA, Apple //e, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500, Amiga 1200, Atari Portfolio, HP200LX, HP48SX, HP48GX, Accura 101, IBM PC 5155, PS/2 (Model 40SX), TP755c, T20, T41, T61, PS/2E, TI-59,

  • Hmm, hört sich kompliziert an. Ich würde anders vorgehen.
    Wenn Du ein Ersatzlaufwerk gefunden hast, wird es in der Regel eine andere 1541 sein. Wenn denn dann dort der Kopf o.k. ist (und die Platine defekt), ist es einfacher die Platinen zu tauschen (anstatt der Mechanik); oder die Platine reparieren.
    Ich habe hier zwar zig 1541er; allerdings habe ich Deinen o.g. Wechsel bewusst nie gemacht (sondern die Platine repariert oder getauscht).
    Frage: wenn Deine o.g. Fragen zur Einbau-Kompabilität beantwortet wäre, wie ginge es dann weiter?
    Du kannst ja auch nur den Kopf mit "Mechanik" wechseln.

  • Wenn Du ein Ersatzlaufwerk gefunden hast, wird es in der Regel eine andere 1541 sein. Wenn denn dann dort der Kopf o.k. ist (und die Platine defekt), ist es einfacher die Platinen zu tauschen (anstatt der Mechanik); oder die Platine reparieren.

    Zugegeben, ich habe noch nie eine der langen 1541er geöffnet, aber für eine 1541-II ist das definitiv nicht der Fall, weil man an die Platine gar nicht erst ran kommt, ohne die Mechanik vorher auszubauen. Dann kann man das mit der Platine auch gerade noch sein lassen, außer das Gehäuse lieferte noch Gründe dafür.

  • Ich rede nicht davon eine weitere 1541 zu suchen sondern direkt nach einem Ersatzlaufwerk ohne Gehäuse und CBM Hardware. Angeboten werden z.B. Mitsumi Laufwerke aber auch Chinon... etc.


    Für welches Laufwerk würdet ihr Euch entscheiden... wieder ein Mitsumi oder doch lieber ein anderes Laufwerk das auch in den 1541 verbaut wurde. Wenn letzteres, passt dann die Frontblende des Mitsumi auch für die anderen Laufwerke. Die angebotenen Laufwerke werden nämlich ohne Frontblende veräussert.


    Es geht auch nicht darum den Kopf auszutauschen, sondern das komplette Laufwerkschassis... wie DOC64 scheinbar vermutet.

    Lieben Gruß Torsten


    Meine Spielzeuge
    BFZ MFA, Apple //e, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500, Amiga 1200, Atari Portfolio, HP200LX, HP48SX, HP48GX, Accura 101, IBM PC 5155, PS/2 (Model 40SX), TP755c, T20, T41, T61, PS/2E, TI-59,

  • Nachtrag:


    Ich werde das jetzt einfach ausprobieren. Ich habe eben ein Chinon FZ-501M Laufwerkchassis und ein Mitsumi D500 Laufwerkchassis geordert. Ich werde zuerst versuchen das Chinon einzubauen. Wenn das klappt bleibt es dann auch gleich drin und ich behalte das Mitsumi als Ersatz.Man findet:



    Have a nice Sunday afternoon

    Lieben Gruß Torsten


    Meine Spielzeuge
    BFZ MFA, Apple //e, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500, Amiga 1200, Atari Portfolio, HP200LX, HP48SX, HP48GX, Accura 101, IBM PC 5155, PS/2 (Model 40SX), TP755c, T20, T41, T61, PS/2E, TI-59,