Posts by Overdoc

    ....nur ein Netzteil von einem 64er z.b. aus USA oder Japan (für die dortigen 110V ausgelegt) solltest du hierzulande nicht anschließen. ;)

    Ich nehme aber an dein 'Made in USA' 64er ist ein sogenannter 'Aldi 64er', also ein hierzulande gekaufter? Dann ist dessen Netzteil sicher auch ein 22V0/240V Netztteil für den europäischen Markt, also kein Problem.


    Ansonsten gibt's nur kleinere Unterschiede, manche haben wie Kinzi schon erwähnt hat die 5V auf 2 Pins statt auf nur einem, bzw. kann man bei manchen die Sicherung nicht wechseln.


    Es gab auch stärkere Netzteile, welche z.b. bei den Ram Expansion Units (REU 1765, 1750) dabei waren. Im Prinzip sind das 128er Netzteile mit zum C64 passendem runden DIN Stecker. Die machen Sinn wenn du z.b. viele Cartridges etc. am Expansionport dranhängen hast

    Hab über Weihnachten zusammen mit meinem Bruder Mask of the Sun gespielt, und mit Hilfe von ein paar mal in der Lösung nachschaun dann auch durchgezockt.


    Prinzipiell finde ich die alten Text/Grafik Adventures ja nicht schlecht, allerdings ist bei fast allen immer mindestens eine Stelle dabei, wo irgendetwas komplett unlogisches erwartet wird.

    z.b.:


    - da gabs ein Spiel wo man wie gewohnt 'Zeitwort Hauptwort' eingeben musste, nur an EINER Stelle im Spiel musste man statt z.b. 'untersuche Stall' etwas anders eingeben, nämlich 'untersuche den Stall' ?!?


    - bei einem anderen Spiel musste man eine Person etwas fragen. Im ganzen Spiel hat man immer nur Kleinbuchstaben eingegeben, nur bei diesem einen Schritt musste man die Person mit einem großen Anfangsbuchstaben schreiben, damit der Parser es erkannte ?!?


    - bei Mask of the Sun war in einem Raum ein Labyrinth aufgezeichnet, und anschließend auch ein Labyrinth zu durchqueren. Allerdings stimmte das Labyrinth in ekienr Weise mit dem aufgezeichneten überein?!?


    - an einer anderen Stelle bei Mask of the Sun: man schreibt z.b. 'untersuche Sarg' und findet eine Maske. Um die 'richtige' Maske zu finden musste man allerdings ein zweites mal 'untersuche Sarg' eingeben?!?


    - was auch häufig vorkommt: du gehst nach N, im nächsten Raum wieder nach S, kommst aber in einem total anderen Raum wieder raus?!?



    Ich frag mich was in den Köpfen der Entwickler damals vorgegangen ist?

    Dachten die etwa dass Adventures durch solch beschissene 'Rätseln' besser werden?!


    Ist wirklich schade, weil viele dieser Adventures bis auf solche blöden Stellen meist recht spielbar und spannend sind.

    Schon klar, aber bei 'stressigen' Actionspielen ist es meist die Space Taste für Zusatzfunktionen, wie irgendeinen Bonus aktivieren/abfeuern, ein temporäres Schild aktivieren, etc.

    In der Hektik erwischt man die Space Taste aber nicht immer so gut, vor allem weil man ja den Blick nicht vom Bildschirm abwenden möchte.

    Mit einer Fußtaste tut man sich da schon um einiges leichter :)


    F-Tasten oder ähnliches kommen dagegen meist bei Spielen zum Einsatz, wo man zumindest bisschen mehr Zeit hat.


    Mir fällt noch Nemesis ein, wo man die rechte Shift Taste (bei manchen moderneren Cracks auch die Space Taste) zum Aktivieren der Extras verwendet.

    Hmm, dazu gab es mal im Lemon64 Forum einen langen Beitrag.


    Das Gute ist ja, daß die meisten solcher Spiele über Joyport 2 gesteuert werden, und man die Space Taste ja auch durch Feuer auf Joyport 1 simulieren kann.

    Hat man z.b. ein QJ SV429 Fußpedal, so kann man es an Joyport 1 anschließend, und mit den Schaltern 'Feuer' auf eine der Fußtasten konfigurieren.


    Auf diese Art und Weise lassen sich solche Art Actionspiele dann auch einigermaßen sinnvoll spielen :)

    Astro Marine Corps Part 1 und 2. Um Part 2 spielen zu können, müsste man mal Jedi-Meister Yoda auf seinem *Sumpfplaneten* besuchen und ihn ggf. dazu befragen.

    Zu Part 2 komme ich noch relativ easy, aber bei dem Endgegner bin ich jedes mal gescheitert, der kommt irgendwie schneller auf mich zu als ich ihm genügend Treffer versetzen kann.... :(

    Ich würde mal mit dem Low-Rom beginnen, da du ja ursprünglich eine 3x blinkende LED hattest. Somit ist das LOW-ROM entweder defekt, oder wird nicht angesteuert.

    Die Routine zur Überprüfung des RAM/ROM sitzt im Hi-ROM (das rechte der beiden ROMs). Theoretisch werden dort Low- und Hi-ROM und das RAM geprüft, praktisch ist es aber so, daß du einen Dauerläufer hast, wenn das Hi-ROM defekt ist (meist ist es dann nämlich komplett hin, und kann sich somit nicht mehr selbst überprüfen ;) )


    Der nun entstandene Dauerläufer könnte aber evtl. auch von dem defekten Low-ROM kommen, falls das mittlerweile derartig schlimm im A..... ist, daß es irgendeinen Mist am Datenbus fabriziert?!

    Erst wenn das ok ist, aber der Dauerlauf weiter noch da ist, dann mal das Hi-ROM und den 74LS14 am seriellen Port checken.

    Bei mir war da auch mal ein Transistor defekt, was ich mich so erinnern kann.

    Ausgeleierte Antriebsriemen komme auch mal vor, sollte aber nicht von der Betriebsdauer abhängig sein, daher tipp ich eher auf irgendeine Komponente der Motorplatine? (sofern es nicht an der Hauptelektronik liegt?!)

    Ich würde mal schaun ob das Problem von der Hauptelektronik, oder vom Laufwerk kommt ?

    Dazu mal ein anderes Laufwerk an die Platine hängen.


    Wenn das Problem dann nicht mehr auftritt, dann liegt es entweder

    - an der Laufwerks-Mechanik (eher unwahrscheinlich, weil es ja mit offenem Deckel ebenso auftritt, also kein Wärmeproblem)

    - oder an der Motordrehzahl-Regelung (worauf ich in deinem Fall am ehesten tippe, nachdem du da so seltsame Schwankungen misst?)


    Die Drehzahl solltest du mit dem Poti recht genau auf 300 einstellen. Kleine Abweichungen zw. 299 und 301 sind noch ok, aber bei 304 bekommst du Lesefehler.

    Ich kenne Probleme/Schwankungen der Motordrehzahl vor allem von den ALPS Laufwerken. Kann mich aber leider nicht mehr erinnern welche(s) der Bauteile auf der kleinen Motorplatine in dem Fall defekt waren?! Aber allzu viel ist da nicht drauf.


    Wenn das Problem dagegen der Hauptplatine folgt, dann schau dir folgendes an:

    - 12V Gleichrichter

    - 12V Spannungsregler

    - Tantal-Elko C15

    Ich könnte dir das Laufwerk vermutlich reparieren, bin aber in AT zuhause, somit wird sich das wegen den Versandkosten nicht rentieren, es sei denn du hättest gleich mehrere zum wieder herrichten?


    Hab zuletzt einen Stapel von insgesamt ca. 15 defekten Amiga Laufwerken repariert. Dabei waren Fehler wie:


    - Köpfe verschmutzt

    - Kopf oben oder unten defekt (Spule hat keinen Durchgang mehr)

    - falsche Laufwerks-ID eingestellt

    - Disk-Erkennungs-Pin defekt ,oder hat schlechten Kontakt

    - Track 0 Sensor dejustiert

    - Stepper Motor dejustiert

    - Schnecke des Steppers schwergängig, mit Fett verpickt

    - Schlitten ausgeleiert, sodaß er auf der Schecke durchrutscht

    - oberer Kopf dejustiert und/oder Halteblech verzogen/verbogen/eingerissen

    - Feder für Anpressdruck des oberen Kopfes zu schwach/schlecht eingehängt etc.

    - Disk-Lade bzw- Käfig mechanisch schwergängig/verzogen -> z.b. Disk klappt nicht ausreichend hinunter, z.b. Führungen für oberen Kopf zu weit oben, sodaß der Kopf nicht ausreichend angepresst werden kann

    - zu hohe RPM aufgrund von defektem Elko (speziell bei den TEACs)

    - Drehteller schleift oder blockiert aufgrund von verbogener Disk-Lade (passiert bei den Panasonics JU 253ern, dort sitzt der Motor ja oben.... )

    - Kontaktierung einer Motorwicklung abgerissen (Motor kann in manchen Positionen nicht losdrehen, kenn ich aber nur von den Chinon FB 354)

    - Controller für Stepper Ansteuerung defekt


    Übrig geblieben sind eigentlich nur diejenigen wo der Kopf defekt war, der Erkennungs-PIN abgebrochen ist, oder der Stepper Controller defekt war, und ich keinen Ersatz dafür hab.


    Bin also zwecks Ersatzteilen auch nicht abgeneigt, wenn jemand defekte Amiga Laufwerke loswerden möchte :)

    Kalte Lötstelle am Zeilentrafo tritt häufig auf.

    Kann man häufig auch ganz easy feststellen ohne den Monitor zu öffnen - einfach im Betrieb ihm mal eine kleinen 'Schlag' von der Seite geben, dann kommt das Bild meist zumindest kurz wieder.

    Wenn die Röhre hinten leuchtet, dann würd ich mir mal als erstes die Lötstellen der Chinch-Buchsen anschaun.

    Die werden durch die mechanische Beanspruchung beim An- und Abstecken des Video/Audio Kabels zum C64 häufig mal brüchig.

    Bin diesmal auch wieder dabei. :)


    @Ronny: Kannst du evtl. deinen umgebauten Joystick vom Mini 64er mitnehmen? Würd meinen auch gerne so umbauen, damit man 2 'gscheide' Sticks dran anschließen kann :)


    Und noch eine Bitte an

    tulan (falls du auch kommst?)

    Könntest du deine SMD Lötstation wieder mitnehmen, und mir beim Aus/Einlöten des Controllers für den Steppermotor von 2 oder 3 Amiga (Chinon FB 354) Laufwerken helfen? Ist so ein Käfer mit ca. 10 Haxn.


    Freu mich schon auf ein leiwandes Treffen :)

    Ich kenne das langsame Blinken der LED ebenfalls von meiner 1541 mit DD 2.0.

    Wenn ich mich richtig erinnere, dann passiert das wenn das original DOS ROM schlecht im Sockel sitzt? Bei meiner DD2 (MAR) Platine sitzt 6502, DD ROM und RAM auf einer Platine, die in den 6502 Sockel gesteckt wird - das original DOS ROM bleibt somit unangetastet, muss aber offenbar OK sein, bzw. evtl. sogar das original ROM sein?!

    Ich werde das am WE mal checken, auch was passiert wenn ich das ROM ganz rausnehme, oder z.b. ein Jiffy oder Speeddos ROM drin hab ?!

    Ansonsten könnte evtl. noch sein daß der Schalter mit dem du das DD ein/ausschaltest eine Macke hat, also den mal mit Kontaktspray bearbeiten oder testweise überbrücken. Wenn da schlechter Kontakt ist, dann könnte sich das evtl. auf der einen Floppy auswirken, und auf der anderen aber nicht.

    Zuletzt natürlich auch nochmal checken ob die DD Platine gut in der 1541 sitzt (aber das hast du ja eh schon überpüft)

    Hmm, ein paar Labyrinth Spiele wo man in irgendeiner Form von oben gesehen durch die Botanik rennt wären:


    Sabre Wulf

    Robin of the Wood

    Curse of Sherwood

    Treasure Island

    Willow Pattern


    Wahrscheinlich aber keins davon, denn ich kann mich nicht erinnern dass in einem davon der Weg hinter einem wieder zugewachsen wäre?!