Posts by katarakt

    SuperCap wäre dann aber fest verlötet? Bitte dann beim Batteriehalter bleiben. Es ist gut so wie es ist :)


    Btw....hat jemand von Trenz eine Bestätigung für den Zahlungseingang erhalten nach normaler Vorkasse mit Banküberweisung? Hätte schon gerne gewusst, ob die Zahlung auch angekommen ist. Nicht, dass man ein halbes Jahr wartet und es dann heisst,sei nix angekommen :huh:

    Hab den Verkaufsstart verpasst trotz email, einfach zur Zeit zu wenig derselben und komme nichtmal mehr hinterher alle meine emails zeitnah abzurufen ||. Bestellung also erst heute durchgeführt. Wichtig ist nur, dass alles gut läuft und das Teil in 22 ausgeliefert wird und jeder Besteller einen Mega65 erhält :)


    Danke an das gesamte Team für diese Meisterleistung Mega65 :ilikeit:

    Ich finde es sehr Schade, dass er im 64er Mode nicht 100% kompatibel wird was die illegalen Opcodes angeht. Verstehe aber auch nur gerade die Hälfte, ist so viel Input und ich hab zur Zeit den kopf mit anderen Dingen voll ||


    Ich persönlich lege da mehr Wert auf die C64 Kompatibilität mit illegalken Opcodes, weil ich nicht glaube, dass da für den Mega65 Mode einiges an wirklich guten Games (wie z.B. Sam's Journey) programmiert wird. Ihr seht doch selber, dass die Programmierer da leider kaum mehr Zeit dazu haben.


    Aber mal was anderes, irgendwer ist ja am Amiga core dran soweit ich das mal mitbekommen habe, aber....wie soll das funktionieren mit der verbauten Alps Floppy im Mega65? Das Alps hat kein echtes ready Signal und der Amiga braucht echtes ready. Viele modden zwar das Alps (hatte das natürlich auch schon gemacht), es hat dann ein fake-ready und funktioniert wohl weitestgehend, aber trotzdem ist es kein echtes ready. Gut, es gibt den Adapter von Toms01 zur Not aber ob der mit ins Gehäuse passt weiss ich nicht. Wird spannend.

    Tausch mal die 3 SMD Elkos. Die Führungsschienen kannst mit 2 Tupfer in Wattestäbchen getränktes WD40 schmieren, aber nicht damit ersäufen! Sonst Finger weg vom WD40 was dias Laufwerk angeht! Die Spindel mit wenig Fett. die Achse vom Teller garnicht. Amiga Laufwerke mit Reed-Kontakten für die Disk würde ich als nicht so häufig bezeichnen.

    Schau doch mal bei aliexpress.


    Ja, da könnte ich mal schauen. Das ist eine chinesische Seite, oder? Kann man sich da dann darauf verlassen, dass es echte Cherry Schalter sind und keine billigeren Klone davon? Hat die dort schonmal wer gekauft, zum Beispiel diese hier?

    https://de.aliexpress.com/i/32790009118.html#!

    Yo, diese Mikroschalter hab die zwar noch nie bestellt aber schon sehr viele ähnliches Zeugs dort. Wurstegal ob das originale sind oder nciht, sind doch nur einfache Mikrotaschalter und sicherlich nicht original in diesem Fall, aber so Zeug können die Chinesen gut, das funzt. Aliexpress kannste auf dt. umstellen, ist wie ebay. Bezahlen geht perfekt mit Giropay, auch wenns oft erstmal nicht dransteht. Ich meinte ich hätte die schalter per handy in der aliapp noch günstiger gesehen.

    Die 5V Version. Die Idee ist, es vom Anschluss vom Diskettenlaufwerk ab zu zweigen.

    Aber vielleicht wäre der FLX (das ist wohl 12V) besser gewesen, dann hätte ich an den Lüfteranschluss von der TF1260 gehen können.

    Ja, der FLX wäre besser gewesen, da bei dem auch ein LNA (low noise adapter) beiliegt. ..damit würde der dann wohl mit 7V oder so laufen und dann fast genauso von der Lautstärke wie die 5V version.


    Wie auch immer...ich hätte wohl den blacknoise XM1 genommen, bringt bissl weniger luft als der FLX,dafür aber unhörbar leise.

    Datasheet zu den Rams findest du ja easy im Netz. Auch mal schauen, ob da evtl. auch was am JP7A was verändert wurde. Jetzt wäre auch gut, einfach mal ne andere known good Ramexpansion zu testen oder halt an einem anderen Amiga das Teil mal testen.

    Ich bin da auch kein Profi drin, aber ich denke du darfst das nicht "logisch" anschauen sondern musst es so verstehen...von insgesamt 16 Pins (Pin1-16), sind nur 12 belegt. Die Pin Nummer musste das im blauen Rahmen sein. Siehe Bild. Ja, ist recht doof und völlig verwirrend wie Commodore das abgebildet hat. Siehe Bild. Falls ich falsch liege darf mich gerne jemand korrigieren.


    Das sieht doch schonmal recht gut aus. Im Clock-Bereich (blau) gibt es zwar noch einiges zu zu reinigen, aber den Bereich würde ich erstmal hinten anstellen. Der blaue Bereich ist ja nahezu nur für die clock da.


    Gelber Bereich...da könnte noch irgendwas Faul sein, evtl. ist der Siff unter die Rams und hat Bahnen zerstört. Daher nimm mal den Schaltplan und miss mal alle Strecken der Rams an den Pins durch...die sind ja zum Teil miteinander verbunden. Was vielleicht auch möglich wäre, wenn der Siff in den Connector gekrochen ist und dort sein unwesen getrieben hat. Schwierig, da sieht man schlecht rein und den tauschen ist nicht gerade kostengünstig, da es den Connector soweit ich weiß nur teuer bei Digikey oder Mouser gibt. Das ist kein Standard-Connector.


    Dass die LEDs verrecken ist höchst selten. Ich tippe da eher auf eine kalte lötstelle an der led-platine...schonmal aufgeschraubt und nachgesehen?


    Ansonsten hab ich da sschomal so nen 3d druck mit transparentem filament gesehen für den A500, wo man eine led dann reinsteckt...also das gibt es nur wo ich das gesehen habe weiss ich nicht mehr.


    Einfach was von Aliexpress, bekommste dort für ca. 2,50€ :)