Hello, Guest the thread was called5.5k times and contains 41 replays

last post from woop at the

Noch ein Speichertester...

  • Im Zuge der Restauration dieses C64-Boards habe ich das 64738te Speichertestprogramm geschrieben. Ich häng das einfach mal hier dran :-)


    memtest.prg


  • Das ganze war für mich in erster Linie eine ASM-Fingerübung, nur zum Testen hätte ich ja eins der bereits vorhandenen benutzen können. Ich habe damit keinen Fehler gefunden aber nachdem ich den kompletten Speicher erneuert habe war mir als "Erfolgsrückmeldung" der erfolgreiche Lauf eines solchen Programms wichtig.

  • Hat jemals jemand defekten Speicher mit einem solchen Programm welches aber dennoch lief erkannt?
    Wuerde mich mal interessieren.


    Ich vermute mal ich!


    Nach dem ich den berühmten "out of memory error in 0" nach dem Einschalten habe, einfach mal getestet. Die Frage ist jetzt nur noch ob es wirklich der RAM ist oder irgend ein MOS-TTL. Da er eigentlich nur Fehler listet.



  • Ich vermute mal ich!


    Nach dem ich den berühmten "out of memory error in 0" nach dem Einschalten habe, einfach mal getestet. Die Frage ist jetzt nur noch ob es wirklich der RAM ist oder irgend ein MOS-TTL. Da er eigentlich nur Fehler listet.



    Das sieht nach defektem RAM für D5 aus. Sind es zufällig MT4264? Von denen kenne ich ein solches Fehlerbild.


  • Jepp sind es, in nem ASSY 250407


    Kann man die RAMs ohne Probleme mit anderen Herstellern mischen?


    Hersteller ist egal, siehe meine Liste von gestern. Ich hab einen C64 mit RAMs von 3 verschiedenen Herstellern. Läuft.


    D5 ist auf deiner Platine U11. Tausch den mal.


    Nachtrag: Falls du genug RAMs hast oder billig bekommen kannst, überleg dir, ob du sie nicht besser alle tauschst.

  • naja, den fehler hat man schon an den falschen @ im Bildschirmfoto erkennen können. Der Speichertester ist eher dazu da, um ein gutes Gefühl zu haben, dass der komplette restliche Speicher ok ist. Um Fehler zu finden muss es doch meist ein ROM basierter Test sein.

    Zuletzt repariert:
    21.2. Logitech M570 Microschalter ausgetauscht - geplante Obsoleszenz durch Billigtaster?
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!

  • Das wäre natürlich möglich, aber eigentlich sollte so ein Programm so klein wie möglich bleiben. Außerdem hängt der genaue Chip auch mit der ASSY-Version zusammen. Ich gebe hier das fehlerhafte Bit aus, anhand dessen kann man den defekten RAM lokalisieren. Dazu könnte man eine Tabelle hier an den Thread anhängen. Mal sehen... ;)

  • pfff, purer Neid :)


    nö. meiner ist kürzer ;)


    wenn der rechner noch läuft, und befehle annimmt, kommt man mit ein paar poke und peek befehlen auch zum ergebnis. und das sogar, wenn man keine programme mehr laden kann.


    wenn der rechner keine befehle mehr annimmt, kann man auf das fehlerhafte bit evtl. aus der einschaltmeldung schliessen. so wie hier.


    ansonsten hilft wenn überhaupt eh nur ein ROM basierter Test.

    Zuletzt repariert:
    21.2. Logitech M570 Microschalter ausgetauscht - geplante Obsoleszenz durch Billigtaster?
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!