Posts by x1541

    ich kann es überhaupt nicht glauben dass du dich überhaupt an das Projekt dran getraut hast. Da waren so unglaublich viele mutige Aktionen dabei, nicht nur von dir sondern auch von den "Spendern" der Vorlagen. Von allen Beteiligten eine grosse Investition und grosses Vertrauen!!!


    Es gibt auch mir Hasenfuss die Hoffnung ein "Backup" für meine SCPU128 zu haben und damit die Verwendung zu maximieren, und sie nicht nur alle Feiertage mal einzusetzen. Backup entweder als Ersatz-Chipsatz oder Duplikat.

    Als ich gestern die Naricht erhielt, das die SCPU128 soweit läuft, konnte ich es erst gar nicht glauben. Zu schön, um war zu sein.

    Nach dieser Vorstellung kann ich nur meinen (nicht vorhandenen) Hut ziehen. Was für eine Leistung, dieses Projekt wirklich umzusetzen. :):thumbup:


    ich ziehe meinen Hut vor Dir! ich wollte mich von meiner SCPU128 nicht trennen. Und mir war klar dass das schiefgehen kann, und ich bin auch davon ausgegangen dass es zumindest einen Fehlschuss gibt. Und genau das scheint jetzt aber gar nicht passiert zu sein. Und das ist wiederum eine unglaubliche Leistung von toms01 !


    Ich fand es ja unglaublich schade, dass die seit einem gefühlten Jahrzehnt herumvagabundierende "Schrott" SCPU hier im Forum zwar bei toms01 zur Reparatur war, aber nicht zum Reversing zur Verfügung stand. Schade schade schade. Aber ich war ja auch nicht mutig genug ;)

    Habe zufällig auch ein 2.54 und es eben mal ausgelesen. Komischerweise ist der Inhalt offenbar nur 16kB gross und zweimal im EPROM enthalten. An Auslesefehler glaube ich nicht weil der Kontaktierungstest des GALEP grünes Licht meldet ... HD funktioniert auch mit dem ROM.


    cmdhd254.bin

    Das ist mir bekannt, zumal der TOD in der 1581 nicht benutzt wird. Trotzdem hatte ich damit nicht gerechnet.

    Regel Nr. 1: Commodore hat alles verbaut was grad da und nicht bei drei auf den Bäumen war

    Regel Nr.2: Bei Commodore gibts nichts was es nicht gibt


    :D

    ich will jetzt nicht in den Schaltplan schauen, ab ist nicht dieser Stepratenjumper am TOD angeschlossen? Dann ist die Frage funktioniert das mit 6526/8521 oder nur mit 8520 (Werksbestückung)?


    Bei 1570/71 war ab Werk alles wild durcheinander, aber da ist auch bis auf Schieberegister gar nichts angeschlossen an der CIA.

    wenn ich den Adapterplatine so sehe, tippe ich stark auf den Vorbesitzer

    Ja, eine "gewisse" Ähnlichkeit läßt sich nicht verneinen.

    Weisst du, von wem die ist? Bei dir, A. Fachat oder WoMo habe ich nichts passendes gefunden (oder ich bin blind), und das waren meine ersten Gedanken.

    ist von Womo. Ich habe es aber unkenntlich gemacht, weil ich eben auch der Meinung war, es ist nicht öffentlich.

    wenn der Rechner "blind" funktioniert, dann unterstreicht das die Vermutung, dass es sich "nur" um ein Anzeigeproblem handelt.


    Die VIC-Bank wird an CIA2 eingestellt und die Signale VA14 und VA15 dann im 74HC258 verwurschtet und aufs RAM geschickt. Ich sehe nicht wie da z.B. die PLA Einfluss nehmen könnte ... (Außer sie ist so kaputt dass die Zugriffe im ROM landen). Also PLA mal prüfen kann auf jeden Fall nichts schaden.


    Als nächstes würde ich per POKE mal die 4 möglichen Bänke durchschalten, und schauen ob sich im Bild was ändert. Danach dann auch mal die CIA2 entfernen und schauen wie das Bild dann aussieht. Jetzt kann man auch per Draht am CIA2 Sockel die beiden Signale auf Vcc bzw. GND legen und schauen ob sich etwas ändert.


    Meßtechnisch wird man ohne Oszilloskop nicht recht weiterkommen, weil die Signale am RAM mit 2MHz gemultiplext sind.

    Ich bin wohl auf einem sehr hohen Level angekommen.


    - man muss nicht alles wissen

    - man muss nur wissen wo man es nachschaut

    - es reicht auch wenn es andere nachschauen :oob:


    ich bin ja echt froh dass ich noch Denkanstösse geben kann, auch wenn ich nicht alles direkt parat habe :)

    an PLA mag ich noch nicht so recht glauben.


    mach doch zuerst mal den Test #9, um zu sehen ob der Rechner wenigstens blind läuft.


    Hast Du den Rechner so von icomp bekommen, mit den Sockeln? Gab ja nur wenige so ab Werk... Sonst die ZIF Sockel. Sind die ICs ausgelötet worden oder waren die immer in Sockeln? Weil man soll keine ausgelöteten Chips in Präzisionssockel stecken, weil das Kontakte zerstört und Kontaktprobleme macht.

    Da der Rechner im Prinzip läuft und dank FC3 Test auch der VIC-II korrekt arbeitet, würde ich mal die Schaltkreise rund um die Bankingeinstellung des VIC-II prüfen. Da ist eine CIA involviert, also erstmal die beiden CIAs gegeneinander tauschen! Der Rest davon ist leider in SMD ausgeführt.

    Fast alle werden hier aber auch normale Jobs haben. Wenn man nun auch noch die Leerplatinen + Bausätze anbieten soll, dann bleibt fürs weitere Reversing kaum Zeit übrig.

    Wem sagst du das. Müsste also jemand anderes machen. Aber Bobbels Shop ist nicht bekannt genug, also erreicht man damit auch niemand auf z.b. Amibay.


    Also Sackgasse.

    das (möglicherweise vorgeschobene) Problem ist die Verfügbarkeit. Solange nicht alle Märkte ausreichend beschickt werden, wittert immer wieder mal einer die Gelegenheit ein paar Euro extra dran zu verdienen. Entweder günstig einkaufen und teuer weiterverkaufen, oder falls das nicht funktioniert, kopieren und teuer weiterverkaufen.


    Also was schon geschrieben wurde: Marktplätze mit Leerplatinen fluten, zu einem "fairen" Preis, und idealerweise auch Bauteilsätze dazu anbieten. Anders bekommt man das nicht in den Griff.