Assy 250466 mit Kühlkörpern ab Werk?

  • Nur neugierig - gab es tatsächlich C64C, die ab Werk Kühlkörper hatten?
    Bei einem meiner Neuzugänge habe ich dies vorgefunden, auf CPU und VIC-II.
    Das Garantiesiegel war allerdings schon weg, daher könnte es durchaus auch eine - wenig professionelle - Nachrüstung sein. Mit etwas Zuckeln waren die Dinger dann auch sofort abgeplatzt.


    EDIT: Noch etwas kurioses auf diesem Board: Die CIA2 (U2) ist eine 8521R0. So eine habe ich bisher noch nie in den Fingern gehabt.


    EDIT2: SID (juchhu, mal wieder ein R4AR) und VIC sind von Woche 52/1986. Ein echter Weihnachts-C64 also. Gleich mal die Commodore Christmas Demo laden und schauen, ob es dafür ein Easter Egg gibt. :D


    Gruß, Goethe.
    _______________
    C64, C128DCR, SX64, plus/4, A600HD+Vampire600V2, A300+ACA620
    Vectrex, Game Boy, Game Gear, Mega Drive, Mega CD, Genesis 32X, Multimega, Nomad, Wondermega, Saturn, Dreamcast, XBox, PS2, PSP, PS3, Ouya, PS4

    Edited 2 times, last by Goethe ().

  • Ich bin mir 90% sicher, dass dieses Board schonmal hier im Forum oder auf irgendeiner
    Webseite mit diesen Streifen vorgeführt wurde. Nee, das ist sicher nicht original. Original ist
    da ein Blech drauf. Diese Sorte CIA hatte ich letztens auch, das müßte das Board sein, das
    @Boulderdash64 jetzt hat.

  • juchhu, mal wieder ein R4AR

    juchuu, ein weiterer SID wie 100% jeder andere an Revision. ;) (Nicht schon wieder..., das ist nur Hörillusion. Bis auf die individuellen Filter und Filterstärken je Exemplar sind die alle identisch aufgebaut. Der 4AR hat nur anderes Material worauf er aufgebaut ist, da gab's hier 'mal Die-Fotos von.)

  • Nee, das ist sicher nicht original.

    Doch, ist es.


    daher könnte es durchaus auch eine - wenig professionelle - Nachrüstung sein. Mit etwas Zuckeln waren die Dinger dann auch sofort abgeplatzt.

    Das ist alles Original. Ich hatte schon diverse 466er, da sah das genauso aus.
    Und: ja, diese Kühlfahnen gehen leicht ab... :syshack:


    Gruß, Gerd

  • Wat? Diese Kaugummistreifchen haben sie so ausgeliefert? 8\|:schande:
    Bislang kannte ich bei den 466er-Platinen nur die großen verschraubten Bleche mit Kühlzungen für alle Chips außer die CIAs, ähnlich C128, während ich bei den 469ern alle Varianten von Pappe ohne Kühler über Bleche gesehen habe, noch variierend je nach Gehäuse mit oder ohne Tastaturhalter.

  • Nur neugierig - gab es tatsächlich C64C, die ab Werk Kühlkörper hatten?
    Bei einem meiner Neuzugänge habe ich dies vorgefunden, auf CPU und VIC-II.

    Ja, die beiden kleinen Kühlstreifen waren ab Werk. Ich habe auch ein Assy 250466 aus der gleichen Produktionswoche. (siehe Bild im C64-Wiki)
    Beim 6569R5 sieht man leider noch die Kleberreste!


    Die CIA2 (U2) ist eine 8521R0.

    Das ist quasi die Übergangs-CIA zwischen CIA alt und CIA neu. Diese CIA hier "8521R0 (KW: 48/86)" wird mit den Testprogrammen schon als "CIA neu" erkannt.

  • Das ist quasi die Übergangs-CIA zwischen CIA alt und CIA neu. Diese CIA hier "8521R0 (KW: 48/86)" wird mit den Testprogrammen schon als "CIA neu" erkannt.

    Das ist die neue CIA, später wurde nur wieder '6526' draufgestempelt, intern auf dem Die steht aber weiterhin 8521R0 oder R1. Erkennbar an der Zahl neben dem Datecode, entweder '206A' oder '216A'


    Wahrscheinlich hatte man Angst die Kunden zu verwirren...

  • Wahrscheinlich hatte man Angst die Kunden zu verwirren...

    Dann hätte man VIC, SID usw. auch nicht umbenennen dürfen, oder?


    Wahrscheinlich wäre man in "Erklärungsnotstand" gekommen: Warum hat der uralte C64 plötzlich die "neueren" ICs (8521) als der der "moderne" Amiga (8520)? (Ja, mir ist bekannt, dass das zwei verschiedene ICs sind bla bla usw., aber für den Kunden sah "8521" wohl "besser" oder "moderner" als "8520" aus.) ;)


    Oder gab es einen Großkunden für die 6526 außerhalb Commodore, der unbedingt auf "6526" bestand? (Wäre mir aber nicht bekannt.)


    Ja, ich weiß, Kaffeesudleserei ... :bgdev Ist halt heiß heute.

  • Ja, mir ist bekannt, dass das zwei verschiedene ICs sind bla bla usw., aber für den Kunden sah "8521" wohl "besser" oder "moderner" als "8520" aus.)

    So verschieden sind die gar nicht, du kannst einen 8520 in einen C64 stecken.. Und ich nehme an, daß der 8520 zuerst entwickelt wurde, der Amiga kam schliesslich schon 1985 raus. Beim 8521 hat man dann wieder den Zähler durch die Echtzeituhr ersetzt..

  • So verschieden sind die gar nicht, du kannst einen 8520 in einen C64 stecken..

    I know ... habe ich schon mehrmals empfohlen ...


    C64 Garbage Screen (ASSY 250466)


    News und Fragen zum C64 Reloaded MK2/3


    Aber nur, wenn man die Echtzeituhr nicht braucht. Frogger (glaube ich) z. B. läuft damit nicht, der wartet ewig beim Startscreen, bis die Zeitdauer für die Anzeige abgelaufen ist. ;)

    Und ich nehme an, daß der 8520 zuerst entwickelt wurde, der Amiga kam schliesslich schon 1985 raus. Beim 8521 hat man dann wieder den Zähler durch die Echtzeituhr ersetzt..

    Ich denke, für den Amiga man hat den 6526 genommen, die Echtzeituhr entfernt, weil die für den Amiga nicht relevant war und auf HMOS-II umgestellt. -> 8520


    Als man dann den ganzen C64 auch auf HMOS-II umgestellt hat, hat man einfach den unveränderten 6526 genommen und eine HMOS-II-Variante erstellt. ->8521
    Irgendwas wurde dann da noch "repariert", deshalb der Timing-Unterschied.


  • Wahrscheinlich hatte man Angst die Kunden zu verwirren...


    Ich vermute mal, dass es dem typischen damalige C64-Kunden egal war, welche Typenbezeichnung seine CIA2 trug. ;)


    Der typische heutige C64-Kunde (ich) regt sich allerdings nun darüber auf, dass er einen solch (relativ) exotischen Chip in seine Sammlung aufgenommen hat. Muss natürlich, wenn er mal kaputt geht, authentisch ersetzt werden - und ich habe keine 8521R0 im Ersatzteillager! :cry:


    Jedenfalls danke für die vielen Antworten. Sehr interessant, dass es tatsächlich auch Serien mit Kühlkörpern ab Werk gab. Trotz des Alters des Geräts lerne ich immer mal wieder was Neues.

    Gruß, Goethe.
    _______________
    C64, C128DCR, SX64, plus/4, A600HD+Vampire600V2, A300+ACA620
    Vectrex, Game Boy, Game Gear, Mega Drive, Mega CD, Genesis 32X, Multimega, Nomad, Wondermega, Saturn, Dreamcast, XBox, PS2, PSP, PS3, Ouya, PS4

  • Damit war nicht unbedingt der C64-Endkunde gemeint, eher was davor in der Kette liegt z.B. .
    Kann mir schon vorstellen, dass man lieber die alte bekannte Bezeichnung beibehielt - richtig anders war er ja eh nicht von der technischen Seite her, letztendlich hinten 'raus (sonst wäre eine Änderung natürlich notwendiger).

    Ich denke, für den Amiga man hat den 6526 genommen, die Echtzeituhr entfernt, weil die für den Amiga nicht relevant war und auf HMOS-II umgestellt. -> 8520

    Dann müsste es damit, 8520 vom Amiga, ja keine Timing Probleme geben, wenn's ein echter 6526er (nur ohne..) ist. Müsste man doch eigentlich glatt 'mal testen, falls jemand eine 8521/6526-A inkompatible Programmversion kennt.

  • Das ist die neue CIA, später wurde nur wieder '6526' draufgestempelt, intern auf dem Die steht aber weiterhin 8521R0 oder R1. Erkennbar an der Zahl neben dem Datecode, entweder '206A' oder '216A'
    Wahrscheinlich hatte man Angst die Kunden zu verwirren...


    So wie beim 6582A und 8580R5! Sind je auch bekannt identisch...

  • und ich habe keine 8521R0 im Ersatzteillager!

    Es gab mal eine Sammelbestellung...



    Als man dann den ganzen C64 auch auf HMOS-II umgestellt hat, hat man einfach den unveränderten 6526 genommen und eine HMOS-II-Variante erstellt. ->8521

    Eher nicht... der Die-Shrink für HMOS-II war ja schon fertig, warum also nochmal machen? Da hat man eher den 8520 genommen und nur die Uhr wieder eingebaut. Ein Hinweis ist, daß der 8520 mehrere Revisionen hatte (Ich kenne R3), der 8521 hingegen schon mit der ersten (R0) lief.



    Irgendwas wurde dann da noch "repariert", deshalb der Timing-Unterschied.

    Das kann auch nur am Prozess liegen. HMOS-II ist schneller. Siehe auch die Grey-Dots die der 6569 nicht hat, die HMOS-II Version des VIC hingegen schon.