Posts by SamW

    ROTFL


    Bei Dir ist offensichtlich der Name Programm.


    Als wenn es bei mir was zum Ausspionieren gäbe. :roll2:

    Ich nutze seit inzwischen 20 (8\|) Jahren durchgängig den Kaspersky.

    Es gab noch nie (!) Probleme. Gehört öfer mal, aber nie selbst gehabt. :nixwiss:

    Aber: Um Gottes Willen! Der Kostet ja Geld! :platsch:


    Auf meinem Uralt-Laptop habe ich auch den Avast free laufen. Die ständige Werbung nervt kolossal. :abgelehnt

    Aber das Ding ist mit seiner Windoof10-Installation auch gut genug beschäftigt. ;)

    Zwar nicht heute, aber die letzten Tage:


    7 64er Boards (1x425, 6x407) repariert.


    Bilanz:


    425er:

    - Leiterbahn neben dem Kernal beschädigt.


    407er:

    - 4x PLA ;(

    - 1x CIA

    - 2 ausgelaufene Elkos im VIC-Kasten

    - 1x VIC (Schachbrettmuster, VIC-Bank-Umschaltung im VIC defekt, kommt man auch als Letztes drauf:grr:)

    - 5x µT RAM

    - 1x 7711

    - 4x 7708 (2 defekt, 2 vorsorglich getauscht)

    - 1x SID (war eingelötet, Rauschgeneratoren defekt)

    - 1x Netzschalter (ist beim Öffnen komplett auseinander gebröselt)

    Masse: Kleber, unwichtig

    Das ist nicht angekokelt, das eingebrannter Dreck/Nikotin, dass sich durch die Wärme im Gehäuse oben niederschlägt. Stichwort: Konvektion

    Der blaue C muss raus. Nicht wieder mit dem Ding einschalten. Das Ding ist kein Elko, sondern ein Entstörkondensator (idR. ein X2).


    Reparaturmaßnahmen:

    Den blauen Kondensator wechseln.

    Ansonsten kannste nur warten, bis die Kiste verreckt, und dann austauschen, was kaputt ist.

    Wild irgendwelche Bauteile tauschen macht wenig Sinn.

    Und nein, auch blind alle Elkos tauschen macht wenig Sinn. :roll:

    flink sollte reichen.

    Sehr flink ist auch eher schwer zu beschaffen.


    Ein Kurzschluß der beiden großen Elkos auf der Primärseite ist auch in Betracht zu ziehen.

    Auf der Primärseite gibt es nur den einen dicken Elko, der, der die 380V siebt.


    Der initiale "Anschwung" kommt über die Kombi R604/C608.


    Ich würde sagen da pulst gar nichts.

    Wenn sich da nichts tut, versucht das NT nichtmal anzuschwingen. Daher würde ich auf der Sekundärseite erstmal nicht suchen. Wäre da ein Kurzschluss, würde sich zumindest primärseitig was tun. IdR. ist dann auch ein Tickern zu hören (Schutzschaltung).


    Dann tatsächlich mal die Transistoren prüfen.

    Die kleinen Primär-Elkos würde ich trotzdem tauschen. Kosten ja nicht viel.

    Nach dem Einschalten sollte der Schirm zumindest mal Farbwechsel zeigen.

    Wenn der Schirm komplett schwarz bleibt, wird dir auch ein DIAG-ROM (noch) nicht helfen.


    Kannt das neue LW auch erstmal ab lassen. Dauert dann nur länger, bis die Hand käme.

    Ansonsten:

    - Spannungen aus dem NT prüfen

    - Spannung/Reset am 68k prüfen

    - Takt


    Der übliche Kram halt.


    Was ist an Messequipment und Skills vorhanden?

    Das sieht nach dem Standardnetzteil mit 3 bzw. 4 Transistoren aus. Hier halt sekundär über OC geregelt.

    Dann fällt der linke Transistor mit dem Poti weg. Das Poti sitzt dann auf der Sekundärseite.


    Ich hab mal eins aus nem Fernsehermanual rauskopiert. Das wird zumindest ähnlich sein.


    Du kannst mal messen, ob über dem C609-Derivat eine Spannung pulst (Richtige Masse verwenden!).

    Miss auch mal, ob die beiden Hochlastwiderstände (der weiße Zementwiderstand und der dicke Drahtwiderstand) heile sind.

    Bei diesen Netzteilen werden gerne die kleinen, primären Elkos sauer.


    Hiernoch ne Seite mit OC:

    http://www.joretronik.de/Web_NT_Buch/Kap7_2/Kapitel7_2.html