Posts by Goethe

    Mein TV hat keinen VGA Eingang mehr weiß jemand ob mein Framemeister das signal meines PCs in HDMI umwandeln kann?

    Mit einigen VGA Signalen kann der FM umgehen. Ich nutze meinen FM auch für Dreamcast VGA Mode Games. Dazu habe ich allerdings ein spezielles Kabel, was das Dreamcast VGA Signal auch auf den Scart-Anschluss legt (https://www.retrogamingcables.…REAMCAST-RGB-SCART-CABLES). Ich bin mir nicht sicher, und man müsste recherchieren, ob das generalisierbar ist auf z.B. normale PC VGA Signale.


    Größtes Problem: Eine VGA-Buchse hat der FM nicht, auch bei keinem der Kabelsets, die beiliegen.

    Müsste man sich also basteln... VGA-to-Scart speziell für FM "nach Art des DC-Kabels".

    Kann hier jemand


    Ich habe ein uraltes (~2010) von Sennheiser, USB-Adapter, bin eigentlich top zufrieden damit, leider ist nach so vielen Jahren nun doch der Nackenbügel gerissen, wahrscheinlich Materialermüdung.

    Dummerweise weiß ich die Modellnummer nicht mehr, steht leider nicht auf dem Gerät selbst drauf, und es scheint auch kein Neues mehr zu geben.

    Gibt's von anderen Herstelle welche? Ich habe bisher nur Billigkram gefunden, der mir nach 1 Woche um die Ohren flog.


    Ich mag Nackenbügel, weil dann kein Gewicht oben auf dem Kopf ist... Bei 8h Home Office Videokonferenz Marathons kann das schon nerven bzw. weh tun.

    Heute abend habe ich viel Spaß mit dem neuen "Tiny Quest" von Bitmap Soft gehabt, für kleines Geld ausnahmsweise mal nur digital statt physisch gekauft.

    Wie üblich habe ich mein Gameplayvideo von realer Hardware aufgenommen. Nicht, dass ich Emulation hassen würde, aber... ;-)


    Das Spiel ist ein Single-Screen-Plattformer. Auf jedem Screen muss man unter Zeitnot eine Münze einsammeln und dann zum Ausgang gelangen. Achja, Hindernisse gibt's natürlich auch; wer hätte es gedacht. Warum das ganze? Natürlich, wie immer, der Liebe wegen.


    Klingt simpel, und ist es auch. Das sehr schöne Art- und Sounddesign, sowie gute Steuerbarkeit der Spielfigur und gutes Screen-Design haben mich jedoch gefesselt.

    Es macht Spaß, den besten Weg durch die Screens zu finden, und erfordert gute, aber nicht überragende Geschicklichkeit - zumindest bis Screen 43, in den ich es heute geschafft hatte, war nix wirklich unfaires dabei. Werde ich sicher noch ganz durchspielen, aber jetzt ist erstmal Zeit für Nachtruhe. Gute Nacht. ;)


    [External Media: https://youtu.be/fYA_31Bek6E]


    Gute Nacht. :)

    Was sagt denn das Diagnostic mit Test Harness nun nach mehreren Minuten Durchlauf?

    Das hat auch nach längerer Zeit (mehr als 20min hatte ich es allerdings nicht laufen lassen) "OK" gemeldet.

    VSP wandert mit dem VIC mit, der ist im Prinzip "Schuld" daran. Ich hatte von ca. 5 469er Boards nur eines, wo gar kein VSP auftrat. Die anderen schmissen entweder gleich oder nach spätestens einer Stunde minütlich VSP-Ereignisse raus. RAM tausche (außer SRAM) hat nix gebracht, aber der VSP-Bug-freie VIC war in den anderen Boards auch VSP-Bug-frei. Goethe , ich hätt' noch so eine SRAM64 fertig im Regal (funzt, hatte einen Transportschaden und wartet auf bessere Zeiten) und auch Sockel und Löteisen usw. Wenn's "nur" VSP wäre, wäre das schnell erledigt. Weitere Diagnose müssten echte Experten machen. ;-)

    Danke für das Angebot, aber würde das denn wirklich helfen bei einem VSP-verbuggten VIC? Ist ja nun nach dem Test klar, dass der VIC in diesem Gerät buggy ist. Kann ein Tausch der normalen RAMs gegen knusis' SRAM das denn beheben? Falls ja, würde ich mich über PM zu Abwicklung freuen. :)

    knusis danke für den Auffrischer. Ich hatte wohl in einer Zeit weniger Forenaktivität den Absprung von "Ankündigung Sammelbestellung" zu "tatsächlicher Bestellung" verpasst. Kann man den SRAM-Ersatz nun trotzdem noch nachkaufen, gibt es mittlerweile andere Alternativen, oder bleibt mir nichts übrig als einen anderen C64 zu "schlachten"?


    Zum VSP-Thema:


    So, rund 1 Stunde VSP-Test (gestartet mit "kaltem" Gerät) ist nun "durch".

    Da scheine ich wirklich einen Problemgerät erwischt zu haben, immerhin 14 Ereignisse innert dieser Stunde.

    Lustig, dass mir das noch nicht aufgefallen war. Wahrscheinlich sind alle beobachteten Probleme darauf zurückzuführen.


    Oh, danke.... VSP-Bug, das hatte ich noch gar nicht in Erwägung gezogen. :gruebel

    Ich werde das o.g. Testprogramm heute abend mal ne Weile laufen lassen.


    Der VIC ist ein 8565R2 mit Datecode 10/87.

    Anscheinend tritt der Bug wohl auf entweder durch das RAM oder den VIC bedingt.

    So richtig "defekt" scheint mein Gerät dann also gar nicht zu sein.

    Leider ist das RAM noch nicht gesockelt, und ich habe auch keine Ersatzbausteine zur Hand. Gab's hier nicht mal ne SRAM Neuentwicklung-Sammelbestellung? Dachte auch ich hätte mich da in die Liste eingetragen, hoffe nicht dass mir die durchgerutscht ist.

    Ostermontagabendsgebastele:


    (1)

    Heute gebastelt, aber fehlgeschlagen: Einbau eines Sidfx.

    Ich wollte einen C64C damit aufrüsten, musste aber auf halbem Wege feststellen, dass das ganze, wenn man Kühlkörper auf den SIDs haben möchte, nicht mehr unter die Tastatur im C64C-Gehäuse passt. :-(


    --> Weiß jemand zufällig, in welches C64-Modell ein Sidfx inkl. SID-Kühlkörpern passt? Passt das wenigstens in Brotkasten-Gehäuse (evtl. nur bestimmte Platinenvarianten), oder gar nur in "Exoten" mit mehr Platz wie bspw. C128D?


    (2)

    Bei diesem Fehler hier - Spontaner Tod eines 250469? - beiße ich leider immer noch auf Granit. Ich bin heute die vermutete Fehlerquelle angegangen - VIC - trotzdem keine Besserung. Ich habe meine "Erkenntnisse" im Thread festgehalten.


    --> Ich würde mich über weitere Diagnose- und Reparaturtipps freuen.

    Heute habe ich mich mal wieder darangesetzt und den VIC verarztet, also die Lötarbeit verbessert.


    Laut C64 Diagnose ist auch alles wieder einwandfrei, das lief >30min so stabil.



    LEIDER, LEIDER hat das Gerät trotzdem weiterhin Probleme. Der Einfachheit habe ich das jetzt mit einer 1541 Ultimate II+ getestet (mit der ich an anderen Geräten keinerlei Probleme habe). Es sieht nicht gut aus: Total sporadisch (etwa bei jedem zehnten Ladevorgang) kommt es weiterhin zu eigenartigen Absturzproblemen, getestet habe ich mal Super Mario Bros (CRT Version):


    Hat jemand noch weitere Diagnose-/Reparaturtipps?

    Zählen auch Moonmist/The Lurking Horror/Sherlock: The Riddle of the Crown Jewels, wenn im Emu auf dem Handy gespielt? :emojiSmiley-51:


    Alle: Nein!

    Och menno.

    Also ich find das zählt. Aber Textadventures per Handy spielen, macht das wirklich Spaß?

    Ich kann's toppen: Spiele derzeit zwischendurch Planetfall auf einem Frotz-Interpreter auf meiner Sony PSP.

    ( Das zählt wirklich nicht, da es kein C64 Emulator, sondern direkter Z-Code Interpreter ist. :whistling:)

    Heute abend erfolgreich fünf Competition Pro (dreimal normal, zweimal Star) repariert, d.h. die Mikroschalter geöffnet und mit Wattestäbchen+Isopropyl die Kontakte gereinigt. Funktionieren nun alle wieder einwandfrei. :)


    Weniger Glück hatte ich allerdings, als ich mich danach an meinen Competition Pro Mini wagte.

    Die Mikroschalter sind mir beim Öffnen um die Ohren geflogen. :schande:


    Ist das noch reparabel, falls ja - wie?

    Oder brauche ich gleich nen vollen neuen Satz Mikroschalter? Falls letzteres, würde ich mich über einen Tipp für Bezugsquelle und passendes neues Modell freuen.

    Du kannst mit relativ wenig Aufwand die OUYA jailbreaken

    Danke für die ganzen Links. Das steht schon ewig auf meiner ToDo-Liste, ich meine sogar dass es dazu vor Monaten (Jahren?) hier schonmal einen solchen Thread gab.

    Dann kann die Ouya auf meinem Schreibtisch endlich mal aus ihrem Schattendasein heraustreten. :-)

    Ich hatte mal meinen Spaß mit "Oxxonian" von Rainbow Arts.


    Das habe ich mal auf einer leicht misaligned 1541-II probiert (m.E.n. etwas weniger als ~300rpm), und der Kopierschutz hat mir tatsächlich die Originaldiskette formatiert, die aus irgendeinem mir nicht erfindlichen Grund eine (Nicht-)Schreibschutz-Kerbe hatte!! :cursing:

    C64.

    ist es auch gut?

    Grauenhaft. Ich hatte es mal, mich aber schnell wieder davon getrennt.

    Die einzig gute Heimversion ist imho die Sega Mega Drive Version.

    Und selbst die ist schlecht, verglichen mit den anderen Shoot 'em Up Perlen auf dieser Plattform.

    Ein zu Recht in Vergessenheit geraten dürfendes Spiel.

    Juchhu, wir haben unseren "Jeremy" mit Hund "Spot" wieder!!! :thumbsup: Da wird sich mein Kleiner morgen freuen. :D


    1. Diskette sorgfältig gereinigt (Tropfen Wasser + Wattestäbchen)

    2. "Original"disk bootete danach wieder ordentlich ins Haus!!! War also primär ein Verschmutzungsproblem...

    3. Erster Versuch des "Umzugs" von Jeremy mit den Snowdog LCP Hotel Tool schlug trotzdem wieder fehl.

    4. Erster Kopierversuch mit nibread/nibwrite schlug fehl (kopierte Disk bootete nicht), obwohl nibread bei allen Tracks ein "CBM OK" meldete. Kopierte Disk bootete nicht, sondern lief nach einer Weile in einen Read Error

    5. Zweiter Kopierversuch mit dem simplem Disk Copy (non-BAM) der Action/Retro Replay - funktionierte auf Anhieb.


    Diskette als d64 sichern und die Tools im NTSC Emulator benutzen.

    Evtl. scheitert es am PAL Timing. Snowdog war ja US Scener

    Nein, funktioniert auch auf meinem NTSC C64 nicht... Also kein PAL/NTSC-Problem, sondern...

    Mal den Fehlerkanal ausgelesen? ;)

    ...beim Schreiben des LCPs auf eine leere Datendisk kommt auf einmal ein Fehler 63 (File exists) obwohl die Datendisk ja leer war.


    Ich vermute einfach mal, dass meine genutzte Version von LCP - es existieren da m.W. ja mehrere Varianten - mit den Snowdog LCP Tools einfach nicht kompatibel ist.