Posts by kinzi

    Prima, dann nehme ich als vereinbart an, dass wir beide in diesem Thread zu diesem Thema gegenseitig unsere Meinungen ignorieren. :thumbup:

    Dann ist dazu ja alles gesagt. ^^

    Du kannst den 4066 auch einfach rausnehmen und den C64 ohne betreiben. Die CPU kann dann halt nicht auf das Farb-RAM zugreifen (egal) und der VIC das Farb-RAM nicht auslesen (auch egal), was zu bunt schillernden Buchstaben führen wird. Aber der Test müsste dann durchlaufen, wenn es der 4066 ist.

    Es ist wirklich schwierig, mich in Diskussionen hineinzuködern, von denen ich eigentlich schon geglaubt hatte deutlich gemacht zu haben, dass ich sie für lokal störend, redundant und deplatziert halte, und die ich deswegen hier und jetzt ausdrücklich garnicht führen will.

    Nur andere zu maßregeln, was sie für abwegige und irrige Meinungen hätten und dass die Diskussion sowieso überflüssig sei, reicht halt nur nicht. Ich erkenne jetzt nicht, wo das "wertvoiller" oder "weniger störend" wäre als mein Beitrag.

    Ist wirklich nicht nötig dass zum X-ten mal hier ein Thread auf das nächstbeste kontroverse Thema umgebogen und die Stimmung damit vergiftet wird.

    Du förderst das doch gerade im Moment auch, in dem du dich an der Diskussion (zumindest irgendwie) beteiligst, oder irre ich mich da?

    Ach ja, und das Argument "Europäischer Stromverbund" ist wohl das kurzsichtigste und zahnloseste in dieser Diskussion, aus mindestens zwei Gründen:

    1. Soweit mir bekannt arbeitet nicht nur Deutschland an der Elektromobilität, sondern viele (alle?) europäischen Nachbarn auch. Die werden also den Strom schon selbst brauchen nach dieser Rechnung, selbst wenn sie derzeit welchen über hätten.
    2. Die Erzeugung des zusätzlichen Bedarfs an andere zu delegieren ist reinstes "Floriani-Prinzip": Wer in Europa hat denn (nachts) Überschuss, und wie wird er produziert? Antwort: Richtig, Frankreich, Belgien, aus KKWs. Die sollen also den dreckigen Strom erzeugen, dort ist uns das egal?

    Nochmals: Der Elektroantrieb ist super, bin ich voll dafür, aber die Energiemenge, die in fossilen Treibstoffen steckt ist immens und nicht einfach " en passant" zu substituieren. Und da fehlt, wie Schmitti so schön sagte, der Weitblick.

    waah der Wind weht nicht immer, und die Politiker sind ja sowieso alle dumm/faul/korrupt/ahnungslos/inkompetent/(your ad here), rant rant rant, usw. usf. ... tausendmal gelesen, immer wieder die gleiche simplifizierte Leier aus dem Playbook der gesteuerten Klimawandelleugnerei(*),

    Hmmm ... also Fakten oder Gegenarguimente, die meine Aussagen entkräften würden habe ich in deinen Posts jetzt aber keine gefunden.

    und in Threads aus dem Blauen hineingerantet,

    Das tut mir Leid, das ist wirklich eine schlechte Eigenschaft von mir. :( Vielleicht kann ein Mod das OT auslagern.

    rgendwann ECHT NERVT

    Das will ich natürrlich auch nicht. Aber, und das musst du dir schon gefallen lassen: Wenn dir meine Meinung nicht passt, dann ignorier sie. Nur weil andere zufällig und aus anderen Gründen eine ähnliche/gieiche haben, werde ich mir nicht verbieten lassen, meine zu äußern. Mit dem Argument dürfte man nämlich gar nichts mehr sagen, weil alles irgendwann mal schon gesagt wurde.


    Und wie gesagt, (Gegen-) Argumente habe ich keine gelesen, nur der persönliche Angriff, mich ins Stammtisch- oder Klimaleugnereck schieben zu wollen, dabei habe ich davon kein Wort gesagt. Nur unreflektiert die Heilsmasche vom guten, sauberen Elektroauto zu wiederholen ist halt nautrgemäß nicht mein Ding, ich schau mir Dinge halt gerne von allen Seiten an. Und da bin ich beim Elektroauto eben - von ganz allein, ohne Stammtisch, ohne Einflüsterer aus den Reihen der Klimaleugner - drauf gekommen, dass der Weg mit Batterien eine Sackgasse ist. Argumente dagegen hat mir bisher niemand geliefert, hier nicht und woanders nicht.

    Strom wird übrigens je nach Bedarfslage international gehandelt und ausgetauscht, die Leitungen sind keineswegs an den Grenzen gekappt. Ist jetzt nicht so dass in Deutschland die Lichter ausgingen weil jeder Akkus lädt ohne dass extra dafür frische Kraftwerke gebaut worden wären...

    Nachts wenn alles laden will/muss scheint blöderweise keine Sonne, auch nicht in CZ oder PL. Der Wind weht im Norden an der Küste und das Problem "Stromtrasse" ist kein "Stammtischthema": Wo genau siehst du denn falsche, halbrichtige, unwahre Aussagen? Oder wo genau kannst du einen Rechenfehler ausmachen?


    Andererseits haben die Ölscheichs, die ihre Kohle lieber in Türme, die in den Himmel wachsen investieren genug Sonne, um damit auch mit beschissenem Wirkungsgrad Wasser spalten zu können und Wasserstoff zu erzeugen. Macht aus mir unverständlichen Gründen aber von denen keiner. Könnte man prima, ähnlich wie Benzin, verschiffen, lagern, an Tankstellen anbieten und in zwei Minuten ins Auto tanken. CO2 entsteht auch keines in der Brennstoffzelle, und deren Wirkungsgrad ist umwelttechnisch betrachtet auch egal, wenn der Wasserstoff mit Sonnenenergie erzeugt wird.


    Aber wahrscheinlich sind das auch alles Stammtischparolen.


    [EDIT]

    führt zu Elektromobilitätsbashing

    Das lasse ich mir übrigens nicht umhängen, der Elektromotor ist meiner Meinung nach der sinnvollste Antrieb, den es gibt. Aber die Art, wie ihm derzeit Energie zur Verfügung gestellt werden soll ist einfach nur lachhaft. BMW bestellt für 500 Millionen Euro Litihum in China ... Schlagzeile heute ... prima, da machen wir uns auch noch abhhängig. Und die Herstellung und Entsorgung frür LiIon-Akkus habe ich noch nicht mal angefangen zu thematisieren.


    Elektromobilität ist prima, Elektromobilität auf Basis von Batterien ist geistige Onanie.


    [/EDIT]

    Ach ja, übrigens:


    2018 lag der Gesamtverbrauch von Diesel und Benzin in Österreich bei ca. 10,6 Mrd. Liter. Das entspricht ungefähr einem Energieinhalt von 100 TWh. Wenn der Verbrenner 20 % Wirkungsgrad hat, sind das 20 TWh pro Jahr, die elektrisch zur Verfügung gestellt werden müssen.


    Das KKW Emsland ist das "wirtschaftlichste" KKW Deutschlands, es hat 93,8 % Verfügbarkeit in 20 Jahren (1988 bis 2018), dabei hat es 328 TWh produziert; das sind pro Jahr 16,4 TWh. Österreich müsste also ein ganzes "KKW Emsland" dazubauen (bei 100 % Wirkungsgrad des Elektrikers), um diesen Energiebedarf zu decken. Deutschland ist immer grob x 10 bei allem, also wären es in DE 10 KKWs. Neue KKWs will man nicht bauen - dann frage ich mich, wie dieser Bedarf gedeckt werden soll (wenn die alten KKWs und Kohlekraftwerke auch noch weg sollen).


    Schöne, neue, grüne Elektrowelt.


    (Ich bin strikt gegen KKWs und auch für den Elektroantrieb, aber das, was derzeit "angedacht" ist, ist einfach ein "Rohrkrepierer".)


    [/OT]

    Also ich zieh pro Nacht hier um die 100kWh....So schnell bricht das Netz nicht zusammen...

    In welcher Zeit?


    100 kWh sagt gar nichts, das kannst du in etwas mehr als 24 h auch mit einer hundsnormalen Netzsteckdose in ein Auto pumpen, die kann 3,6 kW Leistung abgeben.

    Es kommen auch immer mehr e-Autos die munter in Garagen geladen werden ...

    Da ist keine Gefahr, wenn alle E-Autos haben bricht das Netz zusammen, da (über-) lädt dann nichts mehr. :weg:


    [OT] Hat doch grad irgendwer einen schnellladefähigen Akku entwickelt., der mit 400 kW(!) in 10 Minuten geladen werden kann. Ein normaler Starkstromanschluss im Haushalt (3 x 25 A abgesichert) hat 32 kW ... Akkus in Autos sind der falsche Weg. [/OT]

    Also, bevor der oben abgebildete Bildschirm kommt, wechselt der Screen ein paar mal die Farben (ohne Anzeige),

    Das ist normal, während des initialen RAM-Tests wird die Rahmenfarbe durchgewechselt als Aktivitätsanzeige. Dort wird offensichtlich auch kein Fehler gefunden, sonst "würde es blinken". Spricht gegen einen RAM- und eher für einen CPU-Fehler.

    sobald die Anzeige kommt tut sich nichts mehr, auch kein Flackern der Buchstaben o.ä.

    Hmmm ... eigentlich sollten die Buchstaben ohne Farb-RAM "schillern", ob die CPU läuft oder nicht ... der VIC liest ja das Farb-RAM unabhängig von der CPU aus. Außer er kann das Farb-RAM nicht ansprechen ... z. B., der 4066 (U16) hätte ein Problem und würde VIC- und CPU-Datenbus kurzschließen, das würde eventuell den CPU-Absturz erklären und warum der VIC keine zufälligen Farben liest. Und es würde erklären, warum es beim initialen RAM-Test nicht knallt, weil da macht der VIC noch keine Speicherzugriffe ...


    Ich würde jetzt mal den 4066 auf Verdacht "amputieren". :D

    Gut, das Farb-RAM dürfte defekt sein. "Rollen" die Farben durch?


    Aber das Ding hängt mit und ohne Farb-RAM, wenn ich das richtig verstehe - das Farb-RAM kann also nicht die Ursache sein. Wenn es sich genau so wie im Bild gezeigt aufhängt sich die CPU auf, meiner Meinung nach.

    In vielen Akku-Packs sind Standardzellen verbaut. Warum soll man dann nicht eine defekte Zelle gegen eine intakte tauschen? Das hat aus meiner Sicht nichts mit Pfusch zu tun.

    Die meisten Akkupacks moderner Geräte sind Spezialanfertigungen, schon wegen der Bauform. Da wirst du keine Standard-Zellen finden.


    Das (gewaltsame) Öffnen eines verschweißten Akkupacks, den man dann nicht mehr ordentlich verschließen kann ist in meinen Augen Pfusch. Vor allem, weil beim Öffnen eine mechanische Beschädigung des Akkus passieren kann, die gleich (schlimm) oder später, da unbemerkt (viel schlimmer) den Akku hochgehen lassen kann.

    Zum Laden mit höheren Strömen: Das kann man nur tun, wenn man den Akkupack auf macht und die Zellen genau identifizieren kann. Danach im Datenblatt schauen, was die Ladeströme für so eine Zelle sein dürfen.

    Stichworte: Balancing, Temperaturüberwachung, Spannungsüberwachung.Das macht normalerweise das Gerät, in dem der Akku läuft und in dem er geladen wird. Wenn man selbst mit höheren Strömen laden will, muss man auch das nachbauen.

    Die Methode von Gerrit scheint mir am Besten für erste Versuche geeignet um den Akku nochmal zu beleben, da wird alles innerhalb der Spezifikationen betrieben.

    Es erscheint mir die einzig sinnvolle, wenn man nicht bei Jackass auftreten will.

    Akkus zu zerlegen, da halte ich nichts von. Wenn komplett ersetzen. Zumal man immer aufpassen sollte.

    Ich auch nicht, siehe oben. Schon gar nicht wegen 20 oder 30 Euro Ersparnis. Auch wenn ich sonst als Alemanne sehr sparsam bin. :D


    Ein Nachbar von mir hat solche "Experimente" in seinem Hobbykeller gemacht - auf dem Basteltisch Akkus "gepimpt". Die Regale darüber (samt Gerätschaften. die da standen) sind mit abgefackelt. Sein Haus steht Gott sei Dank noch.


    "Brandgefährlich" ist genau der richtige Ausdruck.

    Ja, das Ding hat einen 6504 oder 6507, ich hab mich nur spaßeshalber mal eingelesen da. Die CPU hat nur 8 kB "Adressraum" - intern hat sie schon 64 kB, aber weil nur 13 Adressleitungen nach außen geführt sind, wiederholt sich dieser alle 8 kB. Und weil der 6502-Core die Vektoren bei $FFFA-$FFFF erwartet, liegt das 4 kB-ROM normalerweise bei $F000-$FFFF und wird alle 8 kB gespiegelt.


    Ich hoffe, ich gebe das richtig wieder aus meiner Erinnerung.


    Laut https://atariage.com/forums/to…0-memory-map-and-the-rom/ ist die Memory-Map:


    0000-002C TIA (Write)

    0030-003D TIA (Read)

    0080-00FF RIOT RAM

    0280-0297 RIOT I/O, TIMER

    F000-FFFF ROM

    Also, der Rechner bleibt beim Test der Zeropage stehen und bei den RAM Bits wird kein Fehler angezeigt. Screenshots lade ich morgen hoch.

    Bleibt stehen = friert ein? Kein BAD? Wie lange gewartet? Mit Reset-Knopf rennt er wieder an?


    Beim Einfrieren kann auch nichts unten bei den RAM-Bits stehen, die werden erst ausgewertet und angezeigt, wenn ein Fehler erkannt wurde, der Test also definitiv "BAD" ist. Dann sollte auch der Rahmen flimmern. Die RAM-Bits unten sind keine "Live-Anzeige".

    Pin 40 der CPU geht normal auf 5v..

    Gut, Bleibt auch da, nehme ich an. Kannst abhaken.

    Ich habe leider nur ein Multimeter mit Frequenzmessung und einen Logiktester hier, bringt das was zur Prüfung vom NMI?

    Versuchen kannst du es, du solltest +5 V messen (oder halt das, was an Vcc auch anliegt) und keine Frequenz. Besser als gar nix ist es.

    Gerade gesehen, ist doch noch ein mos 7707 auf u8 verbaut...

    Uiuiuiiii ... :)