Posts by ius

    Ob Hucky lust hat nach Berlin?

    Och.. er könnte sich jedenfalls ziemlich problemlos seinen Arbeitgeber aussuchen. Schwieriger ist es, eine Wohnung zu finden. Wenn man keine Mondpreise zahlen will, muss man immer jemanden kennen, der einen kennt, der aus einer privat vermieteten Wohnung ziehen will, die von einem alten Mütterchen vermietet wird. Die mittleren bis großen Eigentümer machen derzeit keine Anschlussmietverhältnisse. Immer erstmal Vollsanierung und 2- bis 3-fache Miete danach.

    Das ist aber für neue IC's gedacht und nicht für welche die ausgelötet wurden!!!

    Nein, das ist für Leute gedacht, die es mit der Flachzange nicht gebacken bekommen. :-P

    Man kann, wenn man einfach keine Flachzange hat, auch eine Telefon- oder Kombizange nehmen und sie einzeln glätten.

    Wenn man zu doll drückt, macht man aber Abdrücke vom Werkzeug ins Beinchen, dann zerhirscht man sich Federkontakte beim Ziehen des IC.


    Am Ende nimmt man das IC quer zwischen 2 Finger und drückt die Beinchen auf dem glatten Tisch zusammen nach innen. Beim Einsetzen in den Sockel nehmen sie dann ihre finale Ausrichtung ein.


    So ein "Tool" war mir auch neu.

    Heute endlich habe ich es geschafft das Kabel zu verlöten und zu befestigen. Auf Arbeit! =O Zu Hause ist durch unseren Nachwuchs :baby2: einfach keine Zeit mehr. ;(

    Ach, das ist nur 7 oder 8 Jahre so. Ich löte jetzt wieder zuhause, weil ich jetzt auf der neuen Arbeit für sowas keine Zeit habe. ;-) Alle zwei Wochen mal 'n Tag...

    Gibt's an dem Thema noch Interesse? Mir ist gerade wieder ein R4 zugelaufen, den würde ich 1:1 gegen einen funktionierenden R5 tauschen oder kreuzleihen. Behalt' ihn sonst auch gerne. :)

    Kann sein, dass ich nicht die Grey Dots sondern das "Sparkling" der ganz alten VICs meine.

    Da steht, dass ein ROM das Problem auslöst und dort auch die Lösung zu suchen ist.

    Wenn ein ROM das kann, kann es sicher auch ein anderer Chip auf dem gleichen Bus.

    Ich hab' gerade eine 425 mit µT-RAMs.... die sprechen auch problemlos mit der CPU, aber der VIC liest gelegentlich Schrott, was witzig aussieht und je nachdem, welchen ich einsetze, auch etwas unterschiedlich. Leider habe ich gestern nur 4 gezogen bekommen, mal sehen, wie das mit anderen Chips aussieht (und ob ich damit richtig lag).

    Und das liegt nicht am ggf. fehlenden 330 Ohm Widerstand in der Chroma-Leitung?

    "Eigentlich" nicht. :-)

    Sättigung ist beim TV der Chroma-Pegel bezogen auf Helligkeit und den Pegel des Chroma-Bursts.

    Bei gegebener Helligkeit ist es zu bunt (auf einer Röhre!), also ist entweder die Relation zwischen Burst und restlichem Chroma kaputt, oder der Farbpegel ist, wenn der TV den Burst nicht als Pegelreferenz benutzt, im Gesamten höher als mit einem Commodore-Modulator. Der hat ja auch keinen 300 Ohm drin.

    Ist aber vielleicht Geschmackssache.

    Ja - ich wechsle gelegentlich die Geräte, und da will ich sicher nicht jedes Mal an der Farbe rumnudeln.


    Meine Wenigkeit hatte hier diskutieren wollen, ob es sinnvoll sein könnte, das nicht invertierte PHI0-Signal in Chroma einzukoppeln.

    Die Idee, es einzeln auf die Kanäle anzuwenden, ist fantastisch. Denn bislang bleibt die Störung trotzdem "irgendwie" noch da, nur weniger.

    Ob invertiert oder nicht wird ja das Experiment ergeben.

    Den habe ich schonmal ausprobiert, die Bildqualität ist super!

    Naja. Das Bild ist scharf. Die Farbsättigung ist drastisch zu hoch, und die AEC/F0-Streifen sind extrem. Letztere bekommt man mit einem Streifenfix etwas gebändigt, aber das mit der Farbsättigung gefällt mir wirklich gar nicht. Die ist weit aus der Serienstreuung.

    Wenn die 3 Bildsignale schön von Masse umschlossen werden, kann man das Streifenmuster vielleicht schon im Design minimieren. Jemand hatte letztens auch die Idee, den Streifenfix für die 3 Signale getrennt regelbar zu machen. Wäre auch super!

    Naja, das Cinch auf Antenne zu adaptieren, wenn wie üblich das Originalkabel nicht dabei ist, ist nicht so einfach.

    Aktuelle Glotzen haben doch immer noch analoge A/V-Eingänge an der Seite, oder?

    Im Gegensatz zu div. Konvertern funktionieren wenigstens die Composite-Eingänge an den TVs meist gut mit dem 64er; wenn das auch nicht die gewünschte Qualität bringt, kann man wenigstens sagen "Bild da" oder nicht. Man kann sich für Composite ein Cinch-Kabel an Stücken von Aktenklammern löten und die in die Pins der Buchse stecken. Steckerbelegung ist in der Google-Bildersuche verfügbar, man muss nur drauf achten, wie rum die Abbildung gemeint ist.