Hello, Guest the thread was viewed10k times and contains 189 replies

last post from Omega at the

Das schwerste Spiel der Computergeschichte

  • Oh, da habe ich mit meiner obigen Aussage ja ein Fass aufgemacht....

    Habe kürzlich eine Doku zu Infocom gesehen und dort wurde gesagt, dass nur ein Bruchteil der Besitzer von Infocom-Spielen diese auch durchgespielt haben. Den meisten gehe es wohl nur ums "Haben wollen".

  • Das trifft wohl auf die meisten Spiele dieser Zeitepoche zu, da a) vom Schwierigkeitsgrad wesentlich anspruchsvoller als heutige Spiele und b) kein Internet mit unzähligen Lösungsvorschlägen.

  • Das trifft wohl auf die meisten Spiele dieser Zeitepoche zu, da a) vom Schwierigkeitsgrad wesentlich anspruchsvoller als heutige Spiele und b) kein Internet mit unzähligen Lösungsvorschlägen.

    Kann sein, wobei die Infocom-Spiele echten Kultstatus haben und auch dementsprechende Preise verlangt werden.

  • Habe kürzlich eine Doku zu Infocom gesehen und dort wurde gesagt, dass nur ein Bruchteil der Besitzer von Infocom-Spielen diese auch durchgespielt haben.

    Ich glaube, die meisten Leute, die sich ein Spiel kaufen, spielen dies zu 10-25% durch, werfen es dann in die Ecke um sich dann ein Neues zu kaufen, das gerade im Trend liegt. Auch heute noch. Zumindest ist das meine Beobachtung im Bekanntenkreis.

  • kein Internet mit unzähligen Lösungsvorschlägen.

    ...und kein Internet mit Updates, damit einige der Spiele von damals überhaupt richtig spielbar waren (Stichwort Bugs).

    Einmal gekauft hatte man die fehlerhafte Version für immer. Hab da einige Kassetten im Schrank mit Spielen, die voller Fehler sind.

  • Ich denke, jedes Spiel, das man nicht schafft, ist für einen persönlich das schwerste Spiel.

    Nee, es gibt viele Spiele die einfach Spaß machen, auch wenn man sie nicht durchschafft.

    Z. B. Krakout. Immer wieder fein.


    Schwer meint: frustrierend. Man probiert es, bekommt nach kurzer Zeit Wutanfälle und verbannt das Spiel. :)

  • Das trifft wohl auf die meisten Spiele dieser Zeitepoche zu, da a) vom Schwierigkeitsgrad wesentlich anspruchsvoller als heutige Spiele und b) kein Internet mit unzähligen Lösungsvorschlägen.

    Kann sein, wobei die Infocom-Spiele echten Kultstatus haben und auch dementsprechende Preise verlangt werden.


    War das nicht die Firma mit dem regenbogenfarbigen Gürteltier als Markenemblem?


    Da fällt mir nämlich gleich die Reihe "Alone in the Dark" ein. Gerade die Titel 1 bis 3 fand ich sauschwer. Von der hakeligen Steuerung mal abgesehen.


    In einer DOS-Box läuft das recht flüssig. Ist aber trotzdem recht schwer.



    Ich meine dafür gibt es auch keine Cheats.




    Edit:


    Ich muss mich korrigieren.


    Die Firma heist Infogrames, nicht Infocom. ;)

  • Interessantes Thema.

    Ich stelle für mich fest: Damals wie heute sind für mich gefühlt 99% aller Spiele zu schwer, wobei es mit steigendem Alter sogar noch schwerer wird. :)


    Machen wir es mal daran fest, welche Spiele ich durchgespielt habe:

    - Maniac Mansion (1992 genau EINMAL, dann nie wieder)

    - Need for Speed Underground (2003 auf PC)

    - Need for Speed Payback auf der PS4 (2018, wirklich mit AAAALLEN Hintertürchen und Bonusleveln, allerdings nur mit Internethilfe, wo das alles zu finden ist)

    That's it.


    Gespielt habe ich aber seit 1992 UNFASSBAR viel, auch und gerade im Bereich PC (Doom, Duke Nukem 3D, Shadow Warrior, Blood, Half Life, Deus EX, Quake, Monkey Island 1+2, GTA 1-4, etc,etc,etc...).

    Irgendwie ist für mich alles zu komplex- gerade die alten Sachen sind quasi unschaffbar. Probiert mal allen ernstes Ghost'n Goblins bis zum Ende ohne Trainer! RESPEKT, wer da durchkommt.

    Es liegt sicherlich zum Großteil an meiner Geduld- die ist quasi NICHT vorhanden. Und ganz extrem: Meine nicht vorhandene Orientierungsfähigkeit in Räumen. Deshalb sind 3D-Shooter nicht zu schaffen, ohne Videos zu kucken, wo man hingehen muss. :D

    Ich wundere mich immer, wie man in bspw. Shadow Warrior an einem Ende des Levels einen Schalter betätigt, und dann wirklich MERKT, dass sich irgendwo am anderen Ende was verändert hat?! Da bin ich raus.

    Oder sämtliche Jump'n Run Spiele... puh. Die ersten Level meist noch super zu meistern, dann wird's so haarig, dass ich selbst mit Trainer nach 67 verlorenen Leben einfach aufgebe.


    Will zusammenfassend sagen:

    Ist mit ziemlicher Sicherheit absolut SUBJEKTIV zu bewerten, welche Spiele denn schwer- und welche leicht sind.

    Es mag einen Trend geben, schon klar- und evtl. ein paar Ausreißer, die für sich beanspruchen, das schwerste Spiel sein zu wollen- ansonsten ist das Ganze aber sicherlich eine Sache der Persönlichkeit und der Fähigkeiten.


    Frohes Fest!

  • Das trifft wohl auf die meisten Spiele dieser Zeitepoche zu, da a) vom Schwierigkeitsgrad wesentlich anspruchsvoller als heutige Spiele und b) kein Internet mit unzähligen Lösungsvorschlägen.

    Kann sein, wobei die Infocom-Spiele echten Kultstatus haben und auch dementsprechende Preise verlangt

    Da fällt mir nämlich gleich die Reihe "Alone in the Dark" ein. Gerade die Titel 1 bis 3 fand ich sauschwer. Von der hakeligen Steuerung mal abgesehen.


    Ich meine dafür gibt es auch keine Cheats.

    Action Replay in die PSX und Aufräumtag starten.:thumbsup:

  • Für meine PS1 habe ich dieses hier. Geiles Teil


    https://www.konsolenkost.de/ps…gebraucht_1112343_246147/

    „Vielen Dank für diese Geschichte...Ich habe sie in meinem Dorf weiter erzählt...Die Frauen wurden fruchtbarer,das Getreide verdoppelte sich und aus dem Dorfbrunnen floss Wein statt Wasser.Mein Dorf ist ihnen auf ewige Zeit dankbar .

  • Das beste/schlechteste/komplexeste/schwerste Spiel zu benennen wird immer eine subjektive Aussage sein. Ganz allgemein gesehen sind Spiele aber seit den Zeiten des C64 sehr viel zugänglicher geworden. Viele C64-Spiele waren Arcade-Konvertierungen, die per se nicht dafür ausgelegt waren, durchspielbar zu sein. Ansonsten waren viele Spiele von Jugendlichen programmiert, denen es an Erfahrung und guten Beispielen in Sachen Spieldesign gefehlt hat. Und last but not least hatten nur die wenigsten Spiele überhaupt irgendeine Form von Speichermöglichkeit. Die allerersten Spiele kamen auf ROM-Modulen raus, die Billigspiele aus England auf Kassette. Also mußte man immer ganz von vorne anfangen.


    Als Ghostbusters auf dem C64 das Weiterspielen an einer Stelle mittels Codes erlaubt hat, habe ich das als großen Fortschritt empfunden und es gehört auch zu den wenigen Spielen am C64, die ich mehrfach durchgespielt habe. Ansonsten fallen mir da nur ein paar recht kurze und relativ einfache Spiele wie Forbidden Forest, Neptune's Daughters, Dragonsden und Commando ein. Wobei Commando mich bereits an meine Grenzen gebracht hat und ich heute regelmäßig im zweiten Level verrecke.

    Ansonsten habe ich Pirates einmal durchgespielt, bei dem man speichern konnte und ein paar Adventures, teils aber mit Lösungen.

    Ghosts'n'Goblins wollte ich zu meinen C64-Zeiten immer durchspielen, bin aber nie über Level drei oder so hinausgekommen. Ich habe es dann irgendwann mit Trainer durchgespielt und mußte einsehen, daß es für mich unmöglich gewesen wäre, das jemals ohne Trainer zu schaffen. Bruce Lee habe ich erst auf dem PC mit Emulator durchgespielt,mit dem ich jederzeit speichern/laden konnte. Bei Antiriad bin ich überhaupt nur ein paar Mal bis zum Anzug gekommen obwohl ich es irgendwie faszinierend fand.

    Dann gab es Sachen wie Rescue on Fractalus, Eidolon und Koronis Rift, die mich bis heute irgendwie faszinieren, aber bei denen nach relativ kurzer Zeit klar war, daß es keine großen Änderungen im Spielverlauf mehr geben wird außer anderen Farben, schwierigeren Gegnern usw. Sprich: die Spiele erweckten den Eindruck, bis frei bewegen und etwas entdecken zu können, aber dieser Eindruck wurde schnell enttäuscht. Also hatte ich bisher nicht mal am Emulator den Ehrgeiz zu versuchen, sie durchzuspielen.


    Insofern ist "X Prozent der Spieler haben es durchgespielt" auch nicht unbedingt ein Kriterium. Ich befürchte, daß die wenigsten C64-Spiele da im Originalzustand (ohne Trainer/Freezes usw.) auf nennenswerte Prozentzahlen kommen würden.

    Zum Vergleich: auf dem PC habe ich fast jedes Spiel durchgespielt, das ich einmal ernsthaft angefangen habe. Es gibt nur ganz wenige Ausnahmen wie Gothic 3, das wegen Bugs nahezu unspielbar war.

  • Ein wirklich gutes Spiel macht eben auch seine Einfachheit aus, wie sagt man im englischen "Easy to learn, difficult to master".

    Es kommt eben auch an wie schnell der Schwierigkeitsgrad steigt und da gibt es eben Spiele die sind schon ab Level 1 frustierend schwer:

    10 Games That Are Easy To Learn But Hard To Master

    https://www.thegamer.com/games…rn-hard-to-master/#tetris


  • ...und kein Internet mit Updates, damit einige der Spiele von damals überhaupt richtig spielbar waren (Stichwort Bugs).

    Einmal gekauft hatte man die fehlerhafte Version für immer. Hab da einige Kassetten im Schrank mit Spielen, die voller Fehler sind.

    Ich sag nur Jet Set Willy in der C64 Fassung... eine einzige Frechheit. Würde mich nicht wundern wenn die gleichen Programmierer später auch Gothic 3 verbrochen hätten :tischkante:

  • gehört auch zu den wenigen Spielen am C64, die ich mehrfach durchgespielt habe

    Die Liste ist bei mir auch sehr klein, denk ich.

    Wirklich durchgespielt ohne Trainer hab ich eigentlich nur:

    * Snoopy :) (also einmal alle Level)

    * Curse of the Azure Bonds

    * Dungeon Master (Amiga) - das allerdings unzählige Male. Erwähnte ich schon, dass es das beste Spiel aller Zeiten ist? :)

    * einige Textadventures, die nicht allzuschwer waren. Irgendeins war mit einer Raumstation auf Deutsch (vielleicht kann mich jemand mal aufklären, um welches Spiel es sich gehandelt haben kann?)


    evtl. noch irgendwas, woran ich mich nicht mehr erinnere.


    Sehr weit gekommen bei

    * Ultima 4 und 5

    * Pool of Radiance

    * Barbarian


    Ghosts n' Goblins hab ich mit Trainer durchgespielt, und selbst das war unglaublich anstrengend und hat einen ganzen Tag gedauert.

  • Das meinte ich. Es ist kein Action Replay, welches ich habe. Ich habe das mit dem C64 und dem Amiga verwechselt.

    Habe mir mal so ein "Schummelteil" für die Wii geholt, aber das konnte man komplett vergessen, das hat ÜBERHAUPT NULL funktioniert - aber apropos PS-Spiele - Also wer Pandemonium ohne zu schummeln durchgespielt hat, muss schon in einer anderen Realität leben - wie auch unzählige andere Spiele von PSone bis 3 - die späteren sind gefühlt eher schaffbar.
    Bei der ONE bin ich meist schon am ersten, spätestens Zweiten Level gescheitert...
    Amiga: Shadow of the Beast? Kann man das ohne Cheat überhaupt schaffen? Turrican 1 & 2 habe ich vor ewigen Zeiten mal durchgespielt, wenn ich mich recht erinnere und auf dem N64 mal Super Mario 64 mit ALLEN 120 Sternen...
    Aber am 64er? Ich glaube keins - Bei Katakis - meinem Favoriten - ist das Spiel immer auf Seite 2 irgendwann abgestürzt - da frage ich mich auch - GIBT es davon eigentlich eine Version, die keine Fehler enthält und NICHT abstürzt?? Turrican? Ähhm, dann doch lieber am Amiga - und alles andere unfassbar schwer fand ich immer...
    Ich hab zwar ein Action Replay für den Amiga und auch ne FC III und noch ein anderes Steckmodul für den 64er - aber damit bin ich nie klargekommen... Hat mir also auch nicht wirklich geholfen...

  • aber apropos PS-Spiele - Also wer Pandemonium ohne zu schummeln durchgespielt hat, muss schon in einer anderen Realität leben

    Ich habe Pandemonium 1 auf der Playstation und auf dem PC durchgespielt. Und Pandemonium 2 auf der Playstation. Ohne zu schummeln. Fand ich gar nicht schwer.

    Aber selbstverständlich lebe ich in einer anderen Realität. In der alle Leute gutaussehend und sexy sind.

    Amiga: Shadow of the Beast? Kann man das ohne Cheat überhaupt schaffen?

    Ohne Cheat sehe ich da auch keine Chance. Ich habe Savestates benutzt und immer jeweils einen Level am Stück gespielt.

    wenn ich mich recht erinnere und auf dem N64 mal Super Mario 64 mit ALLEN 120 Sternen...

    Wow! Das ist nicht übel. Da wundert es mich, dass du bei so einem Spiel wie Pandemonium Probleme hattest.

    Bei Katakis - meinem Favoriten - ist das Spiel immer auf Seite 2 irgendwann abgestürzt - da frage ich mich auch - GIBT es davon eigentlich eine Version, die keine Fehler enthält und NICHT abstürzt??

    Ja, gibt es. Die Version von Hokuto-Force 6DFI funktioniert vollständig. Die habe ich vor drei Jahren komplett durchgespielt.

  • 1 Ich habe Pandemonium 1 auf der Playstation und auf dem PC durchgespielt. Und Pandemonium 2 auf der Playstation. Ohne zu schummeln. Fand ich gar nicht schwer.

    Aber selbstverständlich lebe ich in einer anderen Realität. In der alle Leute gutaussehend und sexy sind.

    2 Ohne Cheat sehe ich da auch keine Chance. Ich habe Savestates benutzt und immer jeweils einen Level am Stück gespielt.

    3 Wow! Das ist nicht übel. Da wundert es mich, dass du bei so einem Spiel wie Pandemonium Probleme hattest.

    4 Ja, gibt es. Die Version von Hokuto-Force 6DFI funktioniert vollständig. Die habe ich vor drei Jahren komplett durchgespielt.

    1 - ACH DU bist dieser Typ - naja, sieht man ja auch an Deinem Profilbild, dass Du nicht aus dieser Welt stammen KANNST :emojiSmiley-12:
    Keine Ahnung, was mich immer zig Leben im Cheat-Modus gekostet hat, waren die ziemlich unfairen Überraschungen am rechten Bildrand, wenn man nicht sehen konnte, DAS was kommt und WAS da kommt und ZACK - tot! Und das selbst mit unendlichen Leben. :emojiSmiley-27:

    2 - na wenigstens sind wir uns da einig :emojiSmiley-13: - ja, so habe ich auch mal Tombraider durchgespielt auf der PSone - trotz Minecraft-Grafik immer noch ein Spiel mit wahnsinns Atmosphäre!!!

    3 - Hat auch unzählige Anläufe gebraucht, aber man muss ja nie von vorne anfangen - was erreicht ist, ist erreicht und man macht dort weiter - bei Pandemonium hätte man immer wieder am Anfang beginnen müssen, wie bei fast allen solchen Spielen dieser Ära... Und ich habs auch nur 1x geschafft - das zweite Mal bin ich bei ca. 105 Sternen nicht mehr weiter gekommen... :emojiSmiley-33:

    4 - okay, dann muss ich mal schauen, dass ich diese bekomme - habe glaube nur in einem "Walk through" Video das Ende gesehen...