Posts by Shodan

    Man will ja auch nichts falsch machen, ich kenne mein gegenüber ja auch nicht. C64, Amiga oder nur Sinclair.


    Ich hoffe nur, dass derjenige sich darüber freut


    Beim Wichteln kann man eigentlich nicht viel verkehrt machen. Bekommt man mal etwas verwichtelt wozu man überhaupt keinen Bezug zu hat, gibt es immer die Möglichkeit beim nächsten wichteln jemanden Anderen damit glücklich zu machen.


    Mein Paket geht ins europäische Ausland. ;)


    Da fällt mir auf Anhieb dieses Frühstücksbrett ein. ;)


    https://www.heise.de/make/meld…zusehen-kann-3226757.html

    Heute die provisorische Sicherung für den Spannungsregler an meiner Grafikkarte wieder entfernt und einen 2R2 Widerstand eingelötet. ( Danke an Saskia für die Mühe den Widerstand für mich zu organisieren )





    Ich war mmit dem Lötzinn etwas zu großzügig. Ich habe aber die Befürchtung, dass ich den Widerstand mit wegsauge, wenn ich das Überflüssige Löt entferne.Also lass ich es so.

    Es wird aber auch viel weggeworfen, weil etwas nicht mehr "gut genug" ist.


    Ich hatte mal ein Gespräch mit meinem ehemaligen Arbeitskollege ( leider mittlerweile verstorben ).


    Der Nachbar meines Kollegen stellte eines Tages ein intaktes Flachbildfernsehgerät an die Straße, nur weil es ihm "zu klein" geworden ist. Er hatte sich ein größeres Modell angeschafft und der Kleine sollte nun weg. Mein Kollege hatte sich den Fernseher gleich geschnappt. Als mein Kollege den Nachbarn fragte, ob er noch die Fernbedienung dafür hätte, sagte er dass er die meinem Kollegen nicht aushändigen will. Warum auch immer. Wurde nicht weiter thematisiert. Vermutlich aus Missgunst.


    Mein Kollege löste das Problem dann mit einer Universalfernbedienung. ;)

    Mich hat urlaub damit angefüttert. War letztes Jahr in seinem tollen Wichtelpaket an mich. Das hätt er besser nicht tun sollen LOL28


    LG Entchen


    Ich wurde auch schon damit angefixt. :thumbsup:


    Eine geniale Süssigkeit.



    Kann man dafür eine Sammelbestellung arrangieren? :D


    Die Idee mit dem Kabelbinder finde ich super. Noch chicker würde es aussehen, wenn du die "Rastnase" des Kabelbinders im Inneren des Gehäuses versteckts. Also Kabelbinder von Innen durch den Lüftungsschlitz nach Aussen fädeln, dann um das Gehäuse des DDIs und dann wieder zurück ins CPC-Gehäuse. Dann den Gehäuseboden des CPCs verschrauben. Dann könnte man meinen dass es so sein soll.

    Hier ein abschliessendes Feetback:



    Reichelt hatte den HDMI-Umschalter an den Hersteller geschickt. War irreparabel. Also habe ich ein neues Gerät bekommen.


    Als ich den defekte Umschalter gekauft hatte, lies sich der sich nur mit Fernbedienung umschalten und er funktionierte nicht ohne Steckernetzteil. Da hatte ich mir nichts bei gedacht. Aber offenbar hatte ich dann doch wohl ein Montagsgerät erwischt.



    Das Austauschgerät funkrioniert wie es soll.


    Es wird über den aktiven HDMI-Eingang umgeschaltet und es wird kein Netzteil benötigt.



    Nun ist alles wieder gut. Den Schaden an der Grafikkarte hab ich ja mit eurer Hilfe selber wieder reparieren können.

    Beim Anstöpslen von NAS-Platten über USB kann es aber sein, dass Windows die Festplatten nicht sieht, da die oft in ext3 oder ext4 Datenformast ( Linux) formatiert sind. Es gibt Programme ( z.B. DiskInternals Linux Reader) die erlauben unter Linux formatierte Partitionen mit Windows auslesen zu können.


    Das habe ich schon mit Festplatten aus meinem "Uralte-NAS" von 2009 gemacht.

    Tricky bei den Puzzles ist, dass man manche Puzzlestücke erst spiegeln muss, bevor man die einfügen kann. Vorher kann man einen "Testdurchlauf" machen. Es erscheint dann "A Solution exist" oder so ähnlich.

    War das nicht so, dass man aus mehreren/verschiedenen Puzzle Teilen auch erst ein neues machen muss, inkl. Spiegeln und Co?


    Ich habe das so in Erinnerung, das man die Fläche ganz farbig bekommen muss. Das bedeutet, dass die Puzzlestücke gedreht und gespiegelt werden müssen. Dann kann man sie Stück für Stück übereinander legen, bis die gesamte Fläche farblich ausgefüllt ist.