Posts by Shodan

    Einer meiner Monitore gibt bald seinen Geist auf. Aus diesem Grund halte ich Ausschau nach einem Ersatz. Platzmässig bekomme ich nur wieder einen 24 Zoll Monitor mit 1920 x 1080 Bildpunkten Auflösung unter. Ich weiss nicht für welche Technik ich mich entscheiden soll. Ich lese immer etwas von IPS oder TN-Panel.


    - Was ist der Unterschied?

    - Welches Panel ist besser?

    - Welcher Hersteller ist empfehlenswert?


    Der Monitor welcher bald den Geist aufgibt ist ein Samsung SMBX2431. Samsung muss ich nicht unbedingt noch einmal haben.

    Ich benötige 1 x VGA und 2 x HDMI.



    Wer kann mich beraten?

    Meiner Meinung nach müsste man den Kühlkörper mit etwas Druck leicht abheben können, bis der Alleskleber nachgibt. Um sicher zu gehen, würde ich eine Probeklebung versuchen. Irgendeinen Gleichrichter auf einen Kühlkörper kleben und nach 2-3 Wochen den Gleichrichter wieder entfernen. Wenn das leicht funktioniert, erst am VC20 kleben.

    Es ist wohl aber auch eine Übungs- und Gewohnheitssache wie schnell man tippt. Die Sekretärinnen von damals kamen mit einer rein mechanischen Schreibmaschine auf eine enorme hohe Anschlagzahl pro Minute. Dies wurde wohl erst getoppt, als die ersten elektrischen Schreibmaschinen aufkamen.


    Ich hatte mal so eine ergonomische Tastatur von Microsoft:






    An die konnte ich mich nie gewöhnen. Außerdem ist mir der Platzbedarf zu groß gewesen.

    Was passiert eigentlich wenn man am Bus einen Kurzschluss erzeugt? Ist der ganze Bus dann lahmgelegt oder nur der Port?


    Meines Wissens nach dürfte das nur den betreffenden Port beeinflussen.


    Ich hatte mal an einer Kontaktleiste auf dem Motherboard Weiss und Grün ( Data+ und Data- ) untereinander vertauscht. Es kamen Fehlermeldungen daß das angeschlossene Gerät nicht funktionieren würde. Alle weiteren USB-Geräte welche am gleichen Bus hingen funktionierten aber weiterhin.

    Ich habe enorm augedünnt und meinen Bestand auf einen modifizierten C64 und 2 Originale reduziert.

    Von allen drei "wichtigsten" Platinenversionen 1 Modell.

    Des weiteren habe ich einen C128D in Plastik in Originalzustand und einen C128D Blech modifiziert. Im Keller liegt noch ein modifizierter C128 in Tastaturcomputervariante.





    So langsam nahm die Sammelwut bei mir Überhand. 5 gleichartige C64 und 7 gleichartige Amiga500 brauchte ich nicht wirklich.



    Meinen Bestand habe ich komplett auf meistens eine modifizierte Variante und eins im Originalzustand reduziert.


    Das befreit und man hat wieder Platz.



    Dafür fülle ich den freigewordenen Platz wieder mit PlayStation3-Kram auf...... :schande:

    Heute die Starterbatterie von dem Audi A3 meiner Frau ausgetauscht. Der Audi ist Baujahr 2004. Und das ist noch die erste Batterie. :thumbup:


    Problem:


    Meine Frau findet auf die Schnelle den Code für das Autoradio nicht. Der wird aber notwendig, sobald ich die Batterie abklemme.


    Meine Lösung:


    Die alte Batterie während des Wechselvorganges mit der neuen Batterie überbrücken.



    - Batterie Im Batteriekasten gelöst ( 13ér Schraube und Klemmplatte )

    - Neue Batterie neben das Vorderrad gestellt

    - zwei mal zwei Meter H05V-K Leitung 1,5 mm2 hergenommen.

    - Eine Leitung davon an die Schraube der Masseanschlussschraube getüddelt. Und das andere Ende zu einer Öse getüddelt und an der neuen Batterie angeschlossen. Leitung mit Panzertape am Batteriegehäuse fixiert, damit die Öse nicht vom Pol rutscht.

    - das gleiche mit der Plus Leitung gemacht.

    - Beide Polklemmen abgezogen und die Pluspolklemme ordentlich isoliert, damit es im Motorraum beim Wechsel der Batterie nicht zu einem Kurzschluss kommt. Ab jetzt wird die Bordelektronik schon mit der neuen Batterie gespeist.

    - alte Batterie entfernt

    - neue Batterie reingehoben.

    - Polklemmen aufgedrückt und festgeschraubt.

    - das H05V-K Leitungsgetüddel entfernt




    Und das Radio läuft weiterhin. :thumbsup::thumbsup::thumbsup:


    Bezogen auf die aktuelle Situation lassen sich die flachen Tastaturen auch wesentlich besser reinigen und desinfizieren.



    Dank des lieben Forenkollegen oliP4 konnte ich mein Wichtelgeschenk heute mit der noch fehlenden Platine komplettieren. Funktioniert perfekt. :thumbsup:


    Nun steht hier ein 1541-II Laufwerk, welches gerade aus der Produktion stammen könnte.





    Nochmal Danke an Ronny_1581 und an oliP4


    :)