Posts by Squidward

    Ja, bei mir hat bei sowas auch der SID überlebt. Aber der C64 ist draufgegangen!


    Sowas wie Kopfhörer-Klinke oder Audio-Cinch würde ich nicht, und schon gar nicht bei eingeschalteten Geräten, direkt anschliessen. Lieber über Monitor/TV. Am coolsten ist es über ein Mischpult mit Effektkanal...

    Bei C64 ist das Farbenspiel im Rahmen ein extra Effekt, der aber auch ein Voranschreiten des Ladevorgangs signalisiert. Zumindest beim Sinclair Zx81 war das aber technisch bedingt, wenn ich mich recht erinnere. Evtl. gar noch beim ZX Spectrum?


    Ähnliches hat man früher auch oft beim Sample-Playback auf dem C64 gesehen, wo die gerade gelesenen Daten nicht nur an den SID, sondern gleich noch am die Rahmenfarbe übergeben wurde (auch, weil man abhängig von der Samplerate eh noch Zeit abbummeln musste). Wenn dann noch der Screen abgeschaltet wurde (und der Rahmen den ganzen Bildschirm füllte), flackerte das ganze Bild.

    Im Normalfall kümmerst du dich ja extra um das Carry-Bit (mit sec oder clc), damit du dich bei unklarem Status nicht evtl "um 1 verrechnest".

    Hier planst du das aber mit ein: du ziehst 0 ab, wenn es nicht gesetzt ist. Aber du ziehst eben doch 1 ab, falls es zuvor gesetzt war. Der Befehl heißt nicht umsonst "subtract with carry". Es ist hier das evtl gesetzte Hi-Bit für Werte jenseits 255.

    Pitfall startet laut Ableitung, wenn du auf einen der Controller (egal welcher) nach links oder rechts drückst.


    Sollte das nicht gehen, probiert erstmal die Kontakte des Moduls zu reinigen. Ansonsten nach einem anderen Spiel zum Testen umschauen...

    Ich hab vor ein paar Jahren mal Dune2 wieder angespielt....und es war furchtbar! Total sperrig, benutzerunfreundlich, eingeschränkt und rudimentär. War natürlich einer der RTS Pioniere, aber nix mehr für mich heutzutage. C&C war damals doch schon noch ein ganzer Schritt nach vorne.


    Dune2 könnte heute wohl gar besser auf dem C64 gemacht werden, denke ich.

    Ich knall am Ende auch gerne mal einen halbgaren Coop-Modus in meine Spiele.


    So kann man bei Mini Arcade: Climax als Bonusfeature zu zweit spielen: zwei Joysticks, ein Spieler steuert nach links, einer nach rechts. Bei gleichzeitigem Drücken bleibt die Figur einfach stehen (und wird wahrscheinlich getroffen)... :P


    Bei der Urversion von Poir le Merite gibt es, ähnlich wie bei Silkworm, für den zweiten Spieler einen Jeep am Boden. Ist aber nur eingeschränkt von nutzen...


    Die entspr. Versionen gibt es hier:

    https://csdb.dk/release/?id=135260

    https://csdb.dk/release/?id=140074

    Die Colorclash Thematik gehört in einen anderen Thread, aber:

    Es gibt normal nur eine Gesamtbild-Hintergrundfarbe und Farbe je 8x8 Zeichens (quasi C64-Cursorgröße) beim ZX. Sprites gibt es nicht, die werden auch als Hintergrund gezeichnet. Bei Bewegung wird erst die Stelle vom "Sprite" neu nur mit Hintergrund gezeichnet, dann das "Sprite" zB 2 Pixel versetzt nach rechts dazu"addiert" neu gezeichnet.

    Wenn nun das Sprite NICHT die gleiche Farbe hat wie das 8x8 Hintergrundfeld, dann kommt es zum Clash. Je nach Programmierer-Belieben wird dann entweder das "Sprite" zur Hintergrundfeld-Farbe gezwungen, oder das Hintergrundfeld in die "Sprite"-Farbe umgefärbt.

    Wieso gerade in FLI Bildern? Das ist ein Bildformat, noch dazu ein sehr Timing-kritisches. Dort on-the-fly kleinere Bereiche (sprich:die Bewegungen) ständig zu ändern wäre zumindest unötig aufwendig, in jedem Fall aber recht sinnfrei.


    Es gibt doch passendere Grafik-Modi, die auch Hires erlauben. Dort zwecks bunt gerne auch als Kombination Multi-Char/Hires-Sprite, mehrere Hires-Sprites, usw... Bei kaum einer anderen Spielart wäre das leichter umzusetzen, da ja alle Positionen vorbestimmt und nicht allzu vielzählig sind - schon gar nicht horizontal.


    Wäre sicher eine super Fingerübung für Assembler-Anfänger :)


    <Ironie an>

    Oder... du gehst den Weg zuende und machst das vielleicht "most overblown" REU Projekt eher: Render für jede mögliche Kombination der Objekte on screen ein hübsches FLI/Nufli Bild, lege alle in einer 16mb REU ab und schalte dann entsprechend der Spielsituation zwischen den richtigen Bildern um ;)

    <Ironie aus>

    Schon letztes WE gebastelt: Alle Buttons am Juno 106 erneuert und dem letzten Voicechip nochmal seine Mätzchen ausgetrieben.

    Hatte mich lange davor gedrückt 128 Pins auslöten zu müssen. Aber mit der Entlötstation ging das buchstäblich im Sekundentakt. Buttons rausnehmen, neu einsetzen umd anlöten ging ebenfalls blitzschnell. Das alles ging so gut, dass ich das gleiche wohl auch noch an anderen Keyboards machen werde (Korg M1 allen voran).


    Einziger Haken: Der MANUAL Button funktioniert immer noch nicht, obwohl der Knopf selber geht... ?(




    Andy79KL

    Darf ich raten: Forza (Horizon 4) ?


    Die Xbox One ist m.M. nach die vielleicht schlechteste Konsole aller Zeiten. Genau wegen sowas. Kann sich die Uhrzeit nicht merken, spielt die eigenen Spiele nicht ab, und schreibt noch nicht mal, warum Spiel XY nicht startet. Ach, und die Blurays musste man festhalten, damit sie erkannt werden!!


    Bei Forza Horizon 4 war es erstmal das veraltete Konsolen OS, ohne ein Update auf der Bluray mitzubringen (weil es neuer als bei Game-Release sein musste!) und dann war es die nicht korrekte Datum/Uhrzeit, wenn man die Konsole offline hatte. Das alles, ohne die Abstürze zu erklären ("Hallo, Datum falsch" ist aber auch zu schwer darzustellen)... Und natürlich keine Möglichkeit, das Spiel offline upzudaten...


    :X

    Für's Intellivision mag ich White Waters. Das ist irgendwie charmant, mit unverbrauchter Spielidee und hat auch ein paar verschiedene Spielvarianten. Überraschend gut ist auch Dungeons & Dragons, ebenfalls für's Intellivision.


    Ninja Golf (Atari 7800)