Hello, Guest the thread was called752 times and contains 14 replays

last post from Markus64 at the

Pi1541 Variante B mit V1.24 - was läuft und was nicht

  • Ahoi,

    Mittlerweile hat mich auch das Pi1541 Fieber gepackt. Allerdings waren die ersten Tests mit Demos und Games eher ernüchternd.

    Vielleicht liegt das aber an meinem Aufbau und bei den anderen läuft eh alles wie es soll. :)


    Problem:

    Beim Nachladen von diversen Demos oder Spielen hängt sich das System "irgendwann" (< 60 Minuten) auf. Bei einem Demo net so schlimm, bei einem Spiel, wo man schon eine zeitlang ohne speichern gespielt hat, schon mehr. :whistling:

    Nach zirka 30 Minuten Betrieb wird der Raspberry schon sehr warm (~59°), mit Kernel V1.24 (+ Eintrag in der options.txt) kann man sich die Temperatur im Display anzeigen lassen.

    Kann es sein, dass der Raspberry durch die Wärme den Takt etwas drosselt und die Emulation darunter leidet?


    Passiert regelmäßig bei

    Pirates101% - https://csdb.dk/release/download.php?id=142187

    Deus Ex Machina - https://csdb.dk/release/download.php?id=81345

    Edge of Disgrace - https://csdb.dk/release/download.php?id=91085

    Lunatico - https://csdb.dk/release/download.php?id=187320


    Mein Pi1541

    Pi1541 mit PiHat Platine vom bigby Rev4 (Klasse Teil - danke!)



    als B Variante mit 7406N - Ghosts'n Goblins Arcade Test bestanden



    Raspberry Pi 3B+ mit originalem Netzteil (5,1V 2,5A)

    Kernel Version 1.24, kein Rotary Encoder in Verwendung

    1541-II Rom, kein HDMI Kabel angeschlossen

    config.txt und options.txt als Anhang



    Meine C64 Testumgebung

    250425 Platine mit GAL PLA, sonst alles Original, STP70 Netzteil

    250407 Platine mit GAL PLA, sonst alles Original, STP70 Netzteil

    250466 Platine, alles Original, Selbstbau (Github) Netzteil => wegen VSP Bug Verdacht mal zur Seite gelegt

    Getestet mit Check64 / 586220++ - alles ok

    Kein weiteres Gerät am IEC Bus, originales IEC Kabel

    Kein Modul im Expansionport


    Ich teste gerade mit einem aktivem Lüfter, der den Raspi auf ~40° kühlt (laut Anzeige), ob das eine Verbessung bringt. Der Lüfter hängt nicht am Raspberry Pi!

    Deus Ex Machina läuft gerade seit zirka zwei Stunden im Abspann von Disk 2 ohne Absturz (und lädt regelmäßig Bilder nach).



    Kann aber alles auch Zufall sein :rolleyes:

    LG

    znarF

  • Ahoi,

    Mittlerweile hat mich auch das Pi1541 Fieber gepackt. Allerdings waren die ersten Tests mit ...

    Nach zirka 30 Minuten Betrieb wird der Raspberry schon sehr warm (~59°), mit Kernel V1.24 (+ Eintrag in der options.txt) kann man sich die Temperatur im Display anzeigen lassen.

    Kann es sein, dass der Raspberry durch die Wärme den Takt etwas drosselt ...

    Ja!


    Quote

    und die Emulation darunter leidet?

    Wahrscheinlich.


    Disclamer: Dies ist nur meine eigene, bescheidene Meinung.

    Das Pi1541 ist eine Zicke! Ich bin froh, dass ich mir zwei Stück gebaut habe, aber das Teil ist auf Kante genäht.


    Stefan

  • Das Pi1541 ist eine Zicke! Ich bin froh, dass ich mir zwei Stück gebaut habe, aber das Teil ist auf Kante genäht.

    Ja und nein :D


    Hier ein weiterer Test


    FW 1.23 & 1.24 mit dem Demo C=Bit 18 - der C64 (250407) hängt sich immer nach 3 Minuten beim nachladen auf.
    Verwende ich ein 250425 Board mit FW 1.23 läuft das Demo durch 8o


    Mit dem gleichen 64er Board und FW1.23 läuft bei mir nun auch Pirates! +10DR


    Ich glaube, ich werde die Ergebnisse mal in einer Tabelle zusammen fassen und falls interessant, hier posten.

    LG

    znarF

  • Ich glaube, ich werde die Ergebnisse mal in einer Tabelle zusammen fassen und falls interessant, hier posten.

    LG

    das würde mich auch interessieren.

    Ich habe bei mir mal die Temperatur-Anzeige aktiviert, sehe aber keine Anzeige wie bei Dir. Es steht oben weiterhin LW Adresse und gemountetes Image. In den options.txt habe ich

    Code
    1. DisplayTemperature = 1

    "Was heute noch wie ein Märchen klingt,kann morgen Wirklichkeit sein.Hier ist ein Märchen von übermorgen.Es gibt keine Kupferka­bel mehr,es gibt nur noch die Glasfaser und Terminals in jedem Raum.Man siedelt auf fernen Rech­nern.Die Mailboxen sind als Wohnraum erschlossen.Mit heute noch unvorstellbaren Geschwindigkeiten durcheilen Computerclubs unser Da­tenverbundsystem.Einer dieser Com­puterclubsist der CCC.Gigantischer Teil eines winzigen Sicher­heitssystems,das die Erde vor Bedrohungendurchden Gilb schützt.Begleiten wir den CCC und seine Mitglieder bei ihrem Patrouillendienst am Rande der Unkenntlich­keit. CCC'84 nach ORION'64"

  • Ich habe bei mir mal die Temperatur-Anzeige aktiviert, sehe aber keine Anzeige

    Die Option DisplayTemperature gibt es ja schon länger, seit Version 1.21, nur wurde die Temperatur bisher nur auf dem via HDMI angeschlossenen Display angezeigt, nun ab 1.24 zusätzlich auch auf dem Mini-OLED. Bei mir geht das.

    Hast Du einen Tippfehler drin bei Dir in der options.txt oder ist die Zeile noch auskommentiert mit "//" davor?

  • Quote from EmulaThor

    Hast Du einen Tippfehler drin bei Dir in der options.txt oder ist die Zeile noch auskommentiert mit "//" davor?

    Nein, siehe oben.

    "Was heute noch wie ein Märchen klingt,kann morgen Wirklichkeit sein.Hier ist ein Märchen von übermorgen.Es gibt keine Kupferka­bel mehr,es gibt nur noch die Glasfaser und Terminals in jedem Raum.Man siedelt auf fernen Rech­nern.Die Mailboxen sind als Wohnraum erschlossen.Mit heute noch unvorstellbaren Geschwindigkeiten durcheilen Computerclubs unser Da­tenverbundsystem.Einer dieser Com­puterclubsist der CCC.Gigantischer Teil eines winzigen Sicher­heitssystems,das die Erde vor Bedrohungendurchden Gilb schützt.Begleiten wir den CCC und seine Mitglieder bei ihrem Patrouillendienst am Rande der Unkenntlich­keit. CCC'84 nach ORION'64"

  • Eben mal getestet:


    Mit dem Rasperry Pi 3A+ bekomme ich die Temperatur angezeigt auf dem OLED-Display (unabhängig von 1541-ROM und auch Schriftgröße (cbmfont)).


    Mit dem Pi Zero bekomme ich keine Temperatur angezeigt auf dem OLED-Display mit der gleichen options.txt.


    Beide male getestet mit den entsprechenden v1.24 Kernel-Varianten.

  • ah - ok, danke

    dann brauch ich gar nicht weiter probieren - ich hab keinen "grossen" PI


    edit: wären eigentlich die GPIO - Pins gleich? - könnte ich an meinen PI-Zero-Adapter auch nen PI3 anschliessen?


    edit2: Plastix : du bist doch unser Super-Coder^^ - kriegst du das mit der Temp auch beim PI Zero hin?:love:

  • Ja, ich war auch davon ausgegangen, dass es mit allen Pi's funktioniert. Ich hatte nur auf dem Zero probiert und in meiner Config ist ja auch nicht die B Variante. Also etwas deplatziert :schande:

    "Was heute noch wie ein Märchen klingt,kann morgen Wirklichkeit sein.Hier ist ein Märchen von übermorgen.Es gibt keine Kupferka­bel mehr,es gibt nur noch die Glasfaser und Terminals in jedem Raum.Man siedelt auf fernen Rech­nern.Die Mailboxen sind als Wohnraum erschlossen.Mit heute noch unvorstellbaren Geschwindigkeiten durcheilen Computerclubs unser Da­tenverbundsystem.Einer dieser Com­puterclubsist der CCC.Gigantischer Teil eines winzigen Sicher­heitssystems,das die Erde vor Bedrohungendurchden Gilb schützt.Begleiten wir den CCC und seine Mitglieder bei ihrem Patrouillendienst am Rande der Unkenntlich­keit. CCC'84 nach ORION'64"

  • edit2: Plastix : du bist doch unser Super-Coder^^ - kriegst du das mit der Temp auch beim PI Zero hin?:love:

    Das wird wohl nicht so einfach sein da der PI3 einen Multicore Prozessor hat und der PI Zero nur einen SingleCore.

    Was ich so gesehen habe übernimmt ein Kern das Screen bzw. LCD refreshing weswegen es auch keine Trackanzeige beim Zero gibt da der ja nur einen SingleCore Prozessor hat.

  • hier die Lösung für die Temperaturanzeige beim PiZero von Plastix


    Quote from Plastix

    So wie ich das verstehe übernimmt die ganze Realtime Aktualisierung von Tracks und Temperatur beim Pi3(+) ein eingener Prozessor Kern

    da der Pi3 entgegen dem Pi0 ein Multikern Prozessor besitzt.

    Wird beim Pi0 die Aktualisierung von Tracks und oder Temperatur aktiviert kommt die ganze Emulation des Laufwerks aus den Tritt und stürzt ab, weswegen ja gerade dieses beim Pi0 deaktiviert wurde da der Pi0 leider nur ein Einfachkern Prozessor hat.

    Lange Rede, kurzer Sinn..... Realtime ist mMn nicht möglich also habe ich die Aktualisierung der Temperatur an den Start einer Image Emulation und bei Aktvierung der LED gehängt. Man bekommt jetzt also bei jedem Diskettenwechsel bzw. bei jedem neuen Ladevorgang eine aktuelle Temperatur auf dem Display geliefert was ja eigentlich auch reichen sollte.

    Natürlich nur wenn man in der Options.txt DisplayTemperature=1 gesetzt hat.


    "Was heute noch wie ein Märchen klingt,kann morgen Wirklichkeit sein.Hier ist ein Märchen von übermorgen.Es gibt keine Kupferka­bel mehr,es gibt nur noch die Glasfaser und Terminals in jedem Raum.Man siedelt auf fernen Rech­nern.Die Mailboxen sind als Wohnraum erschlossen.Mit heute noch unvorstellbaren Geschwindigkeiten durcheilen Computerclubs unser Da­tenverbundsystem.Einer dieser Com­puterclubsist der CCC.Gigantischer Teil eines winzigen Sicher­heitssystems,das die Erde vor Bedrohungendurchden Gilb schützt.Begleiten wir den CCC und seine Mitglieder bei ihrem Patrouillendienst am Rande der Unkenntlich­keit. CCC'84 nach ORION'64"