Posts by Markus64

    Hm, nichts davon schreckt mich ab. Ware sind wir schon lange und wo das Unternehmen sitzt.... ganz ehrlich, wen interessiert das?

    Das ist wie mit diesen Cookie Gedöhns die zwangsweise auf den Hompages auswählbar gemacht werden müssen. Wo du klickst ist scheißegal, es ändert nichts am Tracking oder Profiling. Aber es wurde mal festgelegt, dass ich den Hinweis und die Wahl habe, aber eigentlich trägt es null zur Datensicherheit bei. Aber jetzt leben wir damit :rolleyes:


    Achja, wieviel kostet Linux doch gleich? ;)

    Ja fürchterlich dieser Online Zwang, ich hätte auch lieber alle Updates auf Diskette :cursing:. Und wer braucht schon eine Online-Cloud von MS? Da gehe ich doch lieber zu einem anderen externen Anbieter - das ist über Jahre viel sicherer. Wer weiß denn, ob dieses Microsoft nicht gleich wieder nach paar Monaten vom Markt verschwindet...


    SkulleateR hatte auch Probleme mit der Demo im Zusammenhang mit dem Pi1541 und bei ihm war es nicht die CPU...

    ;)8o

    Ich habe grad mal der/die/das DEMO via XUMProMicro und OpenCBM auf zwei Disketten geschrieben und läuft :nixwiss:


    Wieviel "Kekse" muss man dafür gegessen haben 8o. Hammer dieses ganze Konzept der DEMO :thumbsup: technisch Machbares auf dem C64 in eine Story verpackt - großartig :thumbup:. Ich verstehe zwar nicht, was da abgeht, aber es holt mich trotzdem ab :love:

    IC1 (10uF, im Schaltplan 2x 4,7uF parallel) dient als allgemeine Spannungsstabilisierung direkt am Expansionsport und deshalb polarisiert, muss sicher kein Tantal sein - Elko reicht.

    IC2 ist vermutlich als Signalpuffer direkt am Chip gedacht und deshalb relativ klein im Wert. Wobei 10nF für den Zweck schon recht viel sind.


    :nixwiss:


    Ich nehme beide Platinen (... und werde sie nie benutzen :rolleyes::schande:)

    Danke Bobbel

    Copperdragon ist fett. Die RGB Lösung habe ich noch nie verwendet aber, die reine Wandlung wie im Post #34 habe ich schon oft gebaut und das ist Top. Wenn du mit S-Video am AV-Ausgang rausgehst und im Kabel die Chrominance mit einem 300 Ohm Widerstand dämpfst, sieht es sehr gut auf den TVs von heute aus. Natürlich auch an Monitoren mit dem entsprechenden S-Video -> HDMI Wandler. Das Teil rockt. Die Version, die Du anwenden willst, ist Zucker. Besser geht es Modulatormässig nicht. Geil.

    Hm, genau die Lösung hatte ich bei mir wieder rausgeworfen, weil das Fliegengitter noch schärfer und deutlicher zu sehen war :nixwiss:

    Aber ich denke, das ist auch Board / VIC abhängig :)

    Die FPGA Lösung wäre mir zu "drüber" , also finanziell. Aber das Bild ist natürlich Sahne ^^