BREADAMP - ein "Winamp" für den C64 [1541u / TC64]

  • Hier möchte ich euch mein erstes Assemblerprojekt vorstellen, das über "ich lasse mal den Bildschirm flackern" o.Ä. hinausgeht:


    BREADAMP v02 - ein Samplemusikplayer im Winamp-Stil, der als Musik-Datenträger die REU der 1541ultimate oder des Turbochameleon 64 nutzt.


    Im Gegensatz zur ersten Version, die auf dem Videoplayer BR-TV basierte, ist dies ein eigenständiges Programm, dass ich vollständig in Assembler unter Zuhilfenahme des Programms C64Studio geschrieben habe.


    Diese Version bietet nun auch diverse Steuerungsmöglichkeiten:


    - 1-0 und A-D wählen die Einträge 1 bis 14 in der Trackliste aus (sofern vorhanden)
    - Cursor Runter / Hoch springt zum nächsten / vorhergehenden Titel in der Trackliste
    - Cursor Links / Rechts oder < / > spult zurück (max. bis Trackanfang) / vorwärts
    (wenn der Player in Pause ist, erfolgt das Spulen schneller, Vorspulen bis der nächste Track erreicht ist, dann geht die Pause raus)
    - P pausiert die Wiedergabe und setzt sie fort
    - I deaktiviert / reaktiviert die Infozeile, falls vorhanden (sie ist aus Platzgründen deaktiviert, wenn die Musikdatei 13 oder 14 Titel enthält)
    - + / - erhöht / reduziert die Scrollgeschwindigkeit der Infoleiste (mehrmals drücken für weitere Erhöhung / Verringerung bis zu einem gewissen Punkt)


    In folgenden Versionen, deren Release wegen Zeitmangel aber etwas dauern kann, habe ich vor Erweiterungen einzufügen wie Longplayformate (mit geringerer Tonqualität, aber längerer Spielzeit), Stereoformate für C64 mit zwei SIDs oder FPGASID, Möglichkeit die Abspielreihenfolge der Titel zu Ändern, Trackrepeat und vielleicht noch weitere Features.


    Das Programm, inklusive Demomusikdatei kann man hier herunterladen: DOWNLOAD BREADAMP v02


    In der beiliegenden Readme-Datei ist auch erklärt, wie man mit Hilfe des beigelegten Programms BREADAMP_v02_REUmaker eigene Musikdateien für BREADAMP erstellen kann. Auch weitere technische Details sind dort beschrieben.


    Ich habe eine Aufnahme vom Programm mit ein paar Funtkionserklärungen auf Youtube hochgeladen:


    Der Player spielt die Musik mit einer Samplerate von 15638 Hz ab, was der Zeilenfrequenz des C64 (PAL) entspricht, was wichtig ist, um Verzerrungen durch Badlines des VIC zu vermeiden (die Samples werden abgespielt, wenn der Rasterstrahl am badlinegefährdeten Bereich vorbei ist, sodass übermäßiges "Jittern" der Samples vermieden wird). Es wird die Sampleabspieltechnik nach Mahoney genutzt. In eine Musikdatei passt Musik mit einer Gesamtlänge von bis zu 17 Minuten und 52 Sekunden.


    Da ich erst vor kurzem mit Assembler angefangen habe, habe ich mir Hilfe im Internet gesucht mit Befehlslisten, Programmiertipps und Codeschnipseln.


    Wer Fragen zu dem Programm oder Bugs gefunden hat, kann es hier gern posten. Viel Spaß beim Ausprobieren :)

  • Nein, man braucht dafür schon einen ausreichend großen Datenträger, in dem Fall die REU der 1541ultimate oder des TC64. Irgendwo muss die Musik ja gespeichert werden. Ohne Massenspeichermedium würde man bei dieser Qualitätsstufe nur 4 Sekunden Musik in den Speicher des C64 bekommen und 12 Sekunden auf eine Diskette, die aber zu langsam wäre, um die Daten rechtzeitig zu liefern.

  • ein Samplemusikplayer im Winamp-Stil,

    :ChPeace
    Genial,ein Traum wird langsam wahr. Ich fand den BR-TV-Player schon toll bzw. habe gehofft,dass der BReadAMP weiter entwickelt wird.
    Ich hatte mal das MMC64 mit dem MP3 Plugin MP3@64 und fand das genial "Musik" in dieser Qualität abzuspielen. Wenn nun noch ein Zugriff auf einen


    USB-Stick oder SD-card möglich wäre,die von Dir angedachten Möglichkeiten der Umsetzung Stereoformate für C64 mit zwei SIDs zu realisieren,also ich bin sprachlos! :umfall:


    Ich hoffe das klappt alles,sehr gute Arbeit von Dir !! :zustimm::verehr:


    "Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, daß das, was wir Wirklichkeit getauft haben,
    eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes."
    Salvador Dali (1904-1989)
    Avatar: Copyright 2015 by Saiki

  • Das hatte ich heute vormittag bei youtube entdeckt. einfach nur klasse. :)


    Die georam ist meine meinung nach, für hohe sampleraten zu langsam.
    Letztes jahr hatte ich das mal für die scpu gemacht, mit einem um längen besseren sound. Aufgrund von zeitmangel aber erstmal auf eis gelegt.
    Ich hatte mit hüllkurven digis experimentiert.
    zu finden sind diese sachen in der wolke unter:


    Games_for_other_Drives_v2\Beta_Karms\#SCPU_Digis

  • Ich habe ein bisschen weiterprogrammiert und Stereo zum Laufen bekommen (bei 11,7 kHz Samplerate, mehr geht wegen der VIC-Badlines nicht ohne deutliche Tonqualitätseinbußen). Die im Video gezeigt Version ist nur ein Test und ziemlich "zusammengeschustert", das vollständige Programm werde ich in ein paar Wochen veröffentlichen. Dann wird es auch eine Unterstützung der nativen Samplewiedergabe des FPGASIDs geben und verschiedene Longplayformate.


    (wegen Copyright Claim habe ich einen Teil von Track 1 aus dem Video geschnitten)

  • Unglaublich daddlertl!! :thumbup::love:

    Die Qualität haut mich vom Stuhl. Ich hab auch schon div. 48kHz Demos für's Easyflash gesehen/gehört. In welchem Format muss man Audio genau bringen? Was wäre die beste Plattform um so etwas Wunderbares am nativen C64 wiederzugeben? Wäre das fürs Easyflash3 machbar mit Bank-Switching? Das EF3 hat ja den Vorteil, dass es verfügbar und mit knapp 50,-- Euro auch leistbar ist. Bald haben wir wirklich volles Fullmotion Video

    und Digitale Musik Player für jeden auf dem 8 Bit C64. :) PS: Frage, haben wir das auch schon für den C64?
    Bisher hatten wir ja "nur" REU Videos, welche eine angepasste SID für Audio erlaubte. Digitales Audio war bisher nicht möglich mit einem Video gemeinsam.Es ist einfach unglaublich, wie ihr Unmögliches möglich macht.:thnks:

  • Wie??!:!: =O Wow!!!:thumbup::thumbup::thumbup:<3:love:

    Welche Basis als Massenspeicher?

    Hätte 1541 Ultimate II von Gideon und Easyflash 3. Einfach unglaublich die Qualität und Länge und das auf 8Bit 0,98MHz. 8)8o

    Bitte, bitte ein Tutorial. Bei den Reu Nuvies bin ich anno dazumal immer an inkompatible SIDs gescheitert. Bitte, bitte ein Tutorial was man alles am PC machen muss um sowas für den C64 zu schaffen. Großartig!!:thumbup:Ich will auch! 🙄