Posts by daddlertl

    Den Fehler hatte ich auch schonmal, weiß aber nicht, wodurch er ausgelöst wurde. Hatte den Chat nebenher laufen lassen und plötzlich stand dieser Fehler auf dem Bildschirm.

    Mich würde auch mal interessieren, ob mit dem Modul Peer-to-peer-Verbindungen möglich wären, also dass mehrere C64 im gleichen WLAN miteinander kommunizieren können, so wie es bei LAN-fähigen PC-Spielen möglich ist. Dann müsste einer der C64 als Server fungieren (entweder parallel zum Spiel oder ein weiterer C64 oder anderer Computer auf dem nur der Server läuft). Die p2p-Lösung hätte auch den Vorteil, dass man nicht von der Verfügbarkeit eines externen Servers abhängig ist und entsprechend programmierte Spiele immer spielbar bleiben, zumindest solange die Hardware funktioniert.

    Genau dieser Fall liegt bei mir vor: ich habe keinen Drucker (mehr), da meiner wegen zu geringer Nutzung eingetrocknet ist (heutzutage wird halt fast alles digital gemacht), was auch der Grund ist, warum ich mir keinen neuen mehr kaufen werde.


    Wäre die Mail ein paar Tage vorher gekommen, hätte ich es auf Arbeit ausdrucken können, nun habe ich aber schon Urlaub.


    Daher tatsächlich die Frage: muss man diesen Zettel wirklich mitbringen oder geht es auch ohne ? Bisher hatte ich noch nie eine Einverständniserklärung zu einem Test gebraucht, das ist jetzt das erste Mal.


    Edit: da solche offenen Punkte in mir immer eine unangenehme interne Unruhe verursachen, bin ich jetzt spontan trotz Urlaub kurz zur Arbeitsstelle gefahren und habe dort den Wisch ausgedruckt. Die Frage sollte aber dennoch beantwortet werden für die Leute, die gar keine Möglichkeit zum Ausdrucken haben.

    Das ist ja eine echt miese Farbwahl. Ich habe früher auch oft auf Schwarz-Weiß-Fernsehern gespielt und die meisten Spiele waren recht gut spielbar, ein paar hatte ich aber auch dabei, wo man manche Sachen schlecht erkennen konnte. Bei dem Aztec Chellenge-Screenshot kann man sehen, dass selbst im "Farbmodus" der Kontrast nicht gut ist (vielleicht so gewollt, um den Unterwassereffekt zu verstärken).

    Ja, hatte ich so vor. Ich wollte auch die Pizzabestellung in das offizielle Programm aufnehmen lassen, damit nachher keiner sagen kann, er hätte es nicht gewusst oder den Zeitpunkt der Bestellung verpasst. Der ein oder andere hat es letztes Jahr trotz dreifacher Durchsage nicht mitbekommen.

    Das wäre Prima ! Ich hatte selbst diesen Vorschlag gemacht, denn ich muss zugeben, dass ich einer derjenigen war, die es verpasst haben... der Grund: ich war am Programmieren und es wurde über längere Zeit auf der Bühne eine Auktion gemacht mit teilweise überdurchschnittlich lauten Rufen, was beim Programmieren störend ist, sodass ich das "Bühnengelaber" für mich komplett ausgeblendet habe, also nicht mehr hinhörte und somit natürlich auch "wichtige" Sachen wie die Pizzabestellung nicht mitbekam. Das ist so, wie wenn eine Alarmanlage ständig Fehlalarme produziert, da hört auch irgendwann keiner mehr hin. Die einfachste Möglichkeit: rechtzeitig eine Uhrzeit mitteilen, am besten aushängen, z.B. "Um 19 Uhr wird Pizza bestellt !", dann weiß man das vorher und muss nicht die ganze Zeit horchen, wann die Ansage kommt.

    Da kein Flohmarkt statt findet, braucht man sich um den R-Wert der Heimcomputer keine Gedanken machen. Mit Flohmart konnte der R-Wert schonmal 2 betragen: mit 2 C64 hinfahren, mit 4 C64 zurückkehren oder so ähnlich... und gegen das Retrovirus gibt es sowieso keine Impfung.


    Da ich ein Hotelzimmer habe ist Duschen kein Problem für mich. Ich werde meine Hotelbuchung unverändert stehen lassen, schon am Donnerstag Abend am Hotel anreisen, übernachten, und dann am Freitag ausgeruhter zur DoReCo fahren (die lange Fahrstrecke habe ich dann ja schon am Vortag hinter mich gebracht).


    Ich freue mich schon auf die Veranstaltung, hoffentlich kann sie wie geplant statt finden, hab dafür extra ein bisschen Urlaub, auch davor und danach genommen und das Hotelzimmer gebucht. Nummer 64 passt zu mir: ich werde wohl 3 oder 4 C64 mitbringen, von denen 2 simultan genutzt werden (mehr passt nicht auf den Tisch) - die Rechner haben unterschiedliche Mods verbaut, da kann ich ab und zu wechseln.

    - Bei Ghostbusters musste man "B" drücken, wenn der Marshmallow-Man erschien. Was man aber nicht wissen konnte ohne Anleitung.

    Das habe ich tatsächlich nach Jahren durch Zufall rausgefunden, als ich genervt vom Marshmallowman leicht auf die Tastatur gehauen habe (eher alle Tasten gleichzeitig gedrückt) und der Marshmallowman plötzlich gefangen wurde. Daraufhin habe ich dan durchprobiert welche Taste das ausgelöst hat und gemerkt, dass es die Taste B ist. Das habe ich mir bis heute gemerkt, da ich noch ab und zu eine Runde Ghostbusters spiele.

    Hm, da hätte man aber auch mal rumfragen können (bzw. kann man ja immer noch), ob ein paar Teilnehmer bereit wären zu helfen. Ich hätte mich durchaus bereit erklärt mal 2-3 Stunden zu helfen, wenn es z.B. um die Kontrolle der Tests/Impfausweise geht. Ich habe weder hier noch im HomeCon-Forum irgendetwas dazu gefunden. Wenn es genug Helfer gäbe wäre es für jeden einzelnen auch nicht sehr anstrengend.


    Ich finde es echt schade, dass diese Absageserie einfach kein Ende nehmen will, mittlerweile habe ich sogar meine zweite Impfung und hatte mich eigentlich darauf gefreut mal wieder bei derartigen Veranstaltungen dabei sein zu können.

    Ich habe soeben Breadamp V06 veröffentlicht.


    Neu in V06:

    - SSU-Rekorder: erlaubt die Aufnahme von Ton über den Toneingang mit Hilfe eines SwinSID Ultimate, Aufnahme erfolgt im Ultimate Audio-Format

    - Tracks können während der Aufnahme gesplittet / geschnitten werden, um bei fortlaufenden Aufnahmen, z.B. vom einem Radio oder Livestream, getrennte Trackeinträge zu erzeugen

    - Konverter: erlaubt die Konvertierung von Tracks im FPGASID- oder Ultimate Audio-Format (z.B. Aufnahmen, die mit dem FPGASID- oder SSU-Rekorder gemacht wurden) ins Mahoney-Format, um sie auch auf einem echten SID abspielen zu können (bei Ultimate Audio-Tracks nur, wenn die Samplerate und Bits/Sample mit dem Mahoney-Format kompatibel sind)

    - der Konverter nutzt den Turbomodus des Ultimate 64, wenn die "Turbo Control"-Einstellung auf "U64 Turbo Registers" oder "TurboEnable Bit" gestellt ist

    - bei Aufnahmen mit einer Samplerate von bis zu 11,7 kHz ist auch eine Echtzeitkonvertierung während der Aufnahme möglich

    - mit den Tasten < und > kann man nun viermal so schnell spulen wie mit den Cursortasten

    - die Erkennung des FPGASID funktioniert nun auch auf dem Ultimate 64

    - BREADAMP-REUmaker: mehrere Fehler behoben (Anzeigefehler, Fehler beim Konvertieren von 14 Tracks)


    Hier kann man die neue Version + ein paar Demomusikdateien herunterladen: https://csdb.dk/release/index.php?id=205627


    In diesem Video demonstriere ich die Aufnahme mittels eines SwinSID Ultimate:


    Natürlich ist auch wieder ein Konverter dabei, mit dem man am PC seine eigene Musik für Breadamp konvertieren kann.

    Bei der 1541u2+ scheitert es schon daran, dass es da keinen Laufwerksverschluss gibt, den man öffnen und schließen könnte und Diskettenimage neu mounten bringts auch nicht. Audiotechnisch hätte es gehen können, weil die 1541u2+ einen eingebauten Lautsprecher hat, der Laufwerksgeräusche simuliert. Zumindest die einfachen Floppymusikdemos gehen damit, obs mit dieser Demo auch gehen würde kann man aus dem genannten Grund nicht testen.