Posts by ch1ller

    Bei dem Netzteil handelt es sich um dieses Layout: https://github.com/Retro-Commodore/C64-PSU

    Ich habe Bauteile dafür da, so dass ich noch einige davon fertigen kann. Das Greisi Netzteil ist natürlich klasse, das hat aber auch seinen Preis. Letzten Endes ist das alles eine Sache des eigenen Anspruchs. Die Messlatte hat Commodore mit ihren eigenen Netzteilen auch nicht unbedingt hoch angelegt. Das Meanwell hat 4A auf der 5V Schiene und ist gegen Überspannung, Überlast und Kurzschluss abgesichert. 9V sind im 64er intern abgesichert. Einzig eine Primärsicherung ist noch im Netzteil verbaut. Also in meinen Augen ein ganz einfaches, kostengünstiges und auch ausreichendes Netzteil.

    Also ich hätte Interesse an einem oder zwei...

    Ja, wie emulaThor schon schreib, das blaue Zeug aus den Videos nennt sich Blu-Tack und ist weniger Knetmasse als eine Art wieder ablösbarer Kleber. Wohl um Poster an Tapeten festzumachen u.ä.


    Zum fixieren von Bauteilen beim Löten eignet sich das Zeug tatsächlich hervorragend. Es läßt sich gut wieder ablösen und ist nahezu endlose wiederverwendbar. Ich benutze es ständig.

    Ja auch direkt heute mal bestellt.. mich nervt das mit den bauteile fixieren auch des Öfteren.. Und Klebestreifen als Haltehilfe nerven total...


    Guter Tipp :thumbsup: Man lernt doch nie aus... Grad diese kleinen Feinheiten und Kniffe machen die Arbeit doch zum Spaß ...

    es kann ja trotzdem ein Rechtsstreit draus werden - ich kenne die Vertragsbedingungen von KS nicht genau, aber ich gehe fest davon aus, dass da drin steht, dass der Entwickler sich verpflichtet, alle angemessenen Anstrengungen zu unternehmen, das Projekt zum Ende zu bringen. Wenn das nicht drinstände, könnte ja jeder mit einem fiktiven Projekt Geld einsammeln, und sobald es gebackt ist, das Geld einkassieren und das Projekt als beendet erklären.


    Wenn ein Projekt offiziell für tot erklärt wird, würden mit sicherheit viele Backer unterstellen, dass vom Entwickler nicht genug getan wurde, um es durchzuziehen bzw. zu retten, und das müsste eben im zweifelsfall von Gerichten geklärt werden.

    Egal wie entschieden werden würde, allein auf das Theater wird keiner Lust haben und deshalb nie offiziell zugeben, dass nichts mehr kommt.

    https://www.kickstarter.com/he…unding?ref=handbook_index


    Einfach mal lesen :)


    Quote

    Falls ein Projektgründer sein Projekt nicht erfolgreich zu Ende bringen und die versprochenen Belohnungen nicht aushändigen kann, so hat er damit wesentliche Verpflichtungen der Vereinbarung zwischen ihm und seinen Unterstützern nicht erfüllt. Um dies wiedergutzumachen, sollte er sich nach besten Kräften bemühen, das Projekt auf andere Weise zu einem für seine Unterstützer bestmöglichen Abschluss zu bringen. Ein Projektgründer in dieser Position hat die Situation erst dann geklärt und seine Verpflichtungen gegenüber seinen Unterstützern erfüllt, wenn er die folgenden Schritte erledigt hat:

    • Er informiert seine Unterstützer, welche Projektaktivitäten bereits durchgeführt wurden, für welche Zwecke das Projektbudget genutzt wurde und warum das Projekt nicht wie geplant abgeschlossen werden kann.
    • Er arbeitet eifrig und in gutem Glauben daran, das Projekt innerhalb eines seinen Unterstützern mitgeteilten Zeitrahmens zu einem bestmöglichen Abschluss zu bringen.
    • Er kann nachweisen, dass das Projektbudget zweckmäßig genutzt und jede mögliche Anstrengung unternommen wurde, um das Projekt wie versprochen zu Ende zu bringen.
    • Er war seinen Unterstützern gegenüber stets ehrlich und hat keine wesentlichen Falschdarstellungen kommuniziert.
    • Er bietet an, das verbleibende Projektbudget an die Unterstützer auszuzahlen, die ihre Belohnungen noch nicht erhalten haben (im Verhältnis zu den jeweils geleisteten finanziellen Beiträgen), oder er erklärt, wie dieses Budget verwendet wird, um das Projekt auf andere Weise zu Ende zu bringen.

    Der Projektgründer trägt die alleinige Verantwortung für die bei seinem Projekt gemachten Versprechungen. Falls er die Bestimmungen dieser Vereinbarung nicht einhält, können seine Unterstützer gegebenenfalls rechtliche Schritte einleiten.


    Auf gut Deutsch... Wenn ihm nichts vorzuwerfen ist, haste einfach gelitten

    So... Er Läuft!

    :thumbsup:


    Ferner ist mir noch aufgefallen das einige der Bauteile (VIC, SID, PLA und die 3 ROMs) doch ziemlich warm werden,

    allerdings ist das mein einziger 250407, hab keine Vergleichswerte, vielleicht ist das ja auch normal.

    VIC, SID, PLA iss normal... die werden heißer.. PLA und SID freuen sich sicher auch über Kühlköper....

    Der Vic hat ja nen Käfig.. Mit Kühlblech... Wärmeleitpaste noch an den Chip dran wo die Zunge aufliegt


    Die Abschirm-Pappe kannste weg lassen, das verschafft auch etwas mehr Luft und Kühlung...


    Aber die 3 Roms sollten eigentlich nicht "ziemlich warm" werden, zumindest nicht so warm wie die anderen heißen Kandidaten :gruebel

    Die Sicherung geht nur kaputt wenn die Datasette daran ist oder auch so ?

    Sonst könnte man den Datasettenport ausschliessen,. wenn es auch ohne passiert.

    Ich hab seinerzeit als der 128er öfter in Benutzung war ohne die Datasette keine Probleme mit der Sicherung gehabt...

    Also ja, der Fehler trat wohl nur in Verbindung mit der Datasette auf, denn da hab ich den Rechner meist nach kurzer Zeit wieder mit ner neuen Sicherung ausstatten müssen und nach dem 3ten oder 4ten mal hatte ich die Schnautze dann voll und die Datasette blieb ab :D


    Dann häng doch mal eine andere Datasette dran, dann siehst du, ob es an der Datasette liegt oder am C128.

    Ja, schrieb ich oben doch schon.. Muss ich mal machen... Aber ob ich das testen vorm Umzug noch gebacken bekomme... *lach*

    Werd den erst mal wieder zusammen löten/bauen (*schluck*... wo hatte ich denn die ganzen Schrauben hin....) und verpacken...

    Das kommt ja jetzt auch nid auf nen Monat mehr oder weniger an... :rolleyes:

    Ach, der läuft immer noch nicht? Gut, inzwischen kannst du besser löten, Schaltpläne lesen, messen ... dann mal ran an den Speck und eine aktuelle Fehlerbeschreibung bitte. :P

    Naja, da sich ja noch nichts geändert hat ist die Fehlerbeschreibung die Gleiche :)


    Bei Benutzung einer Datasette fliegt die Sicherung raus.. Aber halt nicht immer.. Sprich es passiert irgend wann mal.. Und auch mal nicht... :nixwiss:

    Aktive Reproduktion nicht möglich... Und natürlich auch keine Ahnung, was es bewirkt... Datasette hängt z.B. immer dran also an und abstecken iss nicht das Problem.


    Ich weiß.. sehr schwierig da überhaupt irgendwo anzusetzen... Da ich inzwischen ja mehrere Datasetten hab, müsste ich mal ne andere nutzen und schauen, ob im Betrieb dann noch was passiert...


    Da fällt mir ein.. der der kostbare D313 muss ja auch wieder rein .. der fliegt seit Monaten in der Schublade rum...und geht beim Umzug nächsten Monat sicher verloren...:whistling:


    Man kommt ja irgendwie zu nix....

    Ist das ein Adapter den Du exklusiv in Eigenregie produzierst? An so einem Teil habe ich auch großes Interesse... :)
    Ich mag den VC20 sehr, finde es eben nur so schade, dass das Bild so schlecht ist. Und wenn es da was zum Stecken gäbe, wäre das ganz famos... wobei die Röhre, an der er hängt jetzt kein S-Video hat, zumindest nach Anschluss nicht... aber das müsste doch mit einem Adapter Richtung SCART zu machen sein, oder?

    mrr19121970 hatte doch mal was auf seiner Seite die aber nicht mehr online ist? :(