Hello, Guest the thread was called1.2k times and contains 26 replays

last post from katarakt at the

Projektvorstellung "1570-II / 1571-II Replica"

  • Hello,


    da die Informationen zu gegenständlichem Projekt bisher über mehrere Threads verteilt sind, u. a. ...


    Gab es jemals eine 1571-II?

    Projektvorschlag 1570-II


    ... werde ich hier nochmals alles Wichtige zusammenfassen. Zugleich kann das hier dann als "Support-Thread" dienen.


    Um was geht es?


    Der vorliegende Nachbau dreht sich um die Commodore 1571-II – ein Gerät, das es offenbar nie gegeben hat. Es gibt aber diverse Hinweise darauf, dass seine Veröffentlichung geplant war, z. B. findet sich auf dem externen Netzteil der 1541-II auf manchen Modellen der Aufdruck, dass das Netzteil für "1541-II, 1571-II und 1581" geeignet ist. Ebenso gibt es mindestens zwei real existierende (Vorserien-) Exemplare einer "1571CR", einer kostenreduzierten Variante der 1571. Es war also auf jeden Fall "etwas im Busch".


    Wer die Geschichte Commodores kennt weiß, dass immer wieder versucht wurde, bestehende Hardware zu überarbeiten, um kostengünstiger produzieren zu können und den Profit dadurch zu maximieren. Beispiele dafür sind der VC-20CR, der C64C mit Assy 250469 und der C128DCR sowie der C128CR, eine seltene Variante des C128-Tastaturmodells.


    Diese Bemühungen waren mal mehr, mal weniger erfolgreich. Ein wohl gelungener Versuch ist die 1541-II, die in Millionenstückzahlen produziert wurde. Sie besitzt ein wesentlich kleineres Gehäuse, eine billige Mechanik und eine stark reduzierte Platine. Das externe Netzteil wurde wahrscheinlich zugekauft und vereinfachte die Elektronik im Inneren des Laufwerks.


    Wenn man diese Überlegungen extrapoliert und sich fragt, wie dann diese ominöse "1571-II" vielleicht ausgesehen hätte, kann man zum Ergebnis kommen, dass vermutlich ein der 1541-II sehr ähnliches Gehäuse und ein externes Netzteil verwendet worden wäre. Auf die dann verfügbare Platinengröße passt die Elektronik einer "echten", "großen" 1571 – fortan einfach 1571 genannt - aber nicht wirklich drauf, es ist einfach nicht genug Platinenfläche verfügbar für alle Bauteile.


    Nun gibt es aber ein real existierendes Beispiel, wie man die Elektronik der 1571 ebenfalls "kostenreduzieren" kann – und zwar die 1571 im C128DCR ("Blechdiesel"); im Folgenden "1571@C128DCR" genannt. Dort werden mehrere Bauteile (MOS6526, WDC1770, MOS251829-01, usw.) in einem einzigen, großen IC (MOS5710) vereinigt. Für Commodore mit eigener Chip-Fertigung (MOS, später CSG) war das natürlich im Endeffekt günstiger.


    Was liegt also näher, als die Elektronik der 1571@C128DCR auf die Größe einer Platine umzulegen, die in ein 1541-II-Gehäuse passt? Genau das wurde im gegenständlichen Projekt versucht, und es scheint gelungen zu sein.


    Grundlage war der Teil 5/5 des Schaltplans des C128DCR; dieser zeigt den Floppy-Teil. Leider enthält er auch ein paar Fehler, wie sich nach und nach herausgestellt hat, daher waren insgesamt drei Revisionen der Platine notwendig – aber sonst wäre es ja auch keine Herausforderung gewesen.


    Eine Herausforderung war hingegen auch, dass der MOS5710 keinen vollwertigen CIA (MOS6526) enthält, sondern im Prinzip nur dessen Schieberegister, welches für die schnelle serielle Übertragung zwischen C128 und 1571 verwendet wird. Dieses Schieberegister wird im MOS5710 überdies mit festem Takt betrieben - im Gegensatz zum MOS6526, wo der Takt per Timer vorgegeben werden kann.


    Das bedeutet, dass alle Erweiterungen, die im C128D ("Plastikbomber") und in der 1571 funktionieren (Parallelkabel, serielles Nibbeln, usw.) im C128DCR nicht mehr laufen.


    Daraus entstand die Idee einer "1571-II+" mit vollwertigem MOS6526 auf einer Adapterplatine zum Aufstecken, weil für den MOS6526 einfach kein Platz mehr auf der Basisplatine war. Durch die Adapterplatine wird der "Krüppel-CIA" im MOS5710 "ausgeknockt" - wann immer er angesprochen werden soll, springt der MOS6526 auf der Adapterplatine ein, womit die fehlenden Funktionen nun doch wieder zur Verfügung stehen.


    Da die Mechanik der 1571 – ein Mitsumi D502, eine zweiseitige Variante des D500 in der 1541 – offenbar nur für die 1571 produziert wurde, ist sie längst nur noch sehr schwer gebraucht erhältlich, wie überhaupt 360 kB-Laufwerke kaum noch – und wenn dann nur zu Wucherpreisen – zu bekommen sind. Das Ausschlachten einer 1571 mit dem Ziel, eine 1571-II zu bauen ist außerdem eher kontraproduktiv und soll hiermit keinesfalls gefördert werden.


    Daher kam die Idee einer "1570-II" auf, eine "1571-II" mit einseitiger Mechanik. Der Vorteil ist, dass dafür praktisch alle Teile einer 1541-II verwendet werden können – inklusive der Mechanik. Diese bietet alle Möglichkeiten der bekannten 1570 – bis auf jene Dinge, die den Indexlochsensor der Mechanik benötigen, diesen haben leider nur die 1570-Mechaniken. Im Wesentlichen sind das CP/M und die MFM-Routinen.


    Das ROM der 1571@C128DCR wurde entsprechend der jeweiligen Anforderung bzw. Ausführungs-Variante angepasst. Ebenfalls entstanden ist dabei eine Variante, die es ermöglicht, das ROM der 1541 in diesem Laufwerk zu verwenden. Mit entsprechender ROM-Umschaltung kann man so z. B. eine 1571-II als 1571 oder als praktisch 100 % kompatible 1541 verwenden – in einem Gerät! Das scheint insbesondere ideal, wenn man mit dem C128 und der 1571-II auf ein Treffen geht – man hat C128+1571 und C64+1541 dabei, mit nur einem Set! Natürlich ist die ROM-Umschaltung bereits auf der Platine vorhanden.


    Es ist also ein vielseitiges Projekt entstanden, das zum Basteln und Experimentieren einlädt. Es richtet sich an Personen mit Löterfahrung und Grundkenntnissen in Commodore-Hardware. Als "Erstlingsprojekt" ist es – obwohl sehr auf Nachbausicherheit geachtet wurde – eher nicht geeignet.



    Die Leerplatinen gibt es bei Bobbel im Restore-Store; dort ist auch die Projekt-Doku verfügbar. Ich habe mich zu diesem Schritt entschlossen, weil ich vermeiden wollte, dass sich Leute meine Gerber-Files unter den Nagel reißen und dann auf eBay massenhaft 1571-II zu überhöhten Preisen verticken. Ich möchte betonen, dass ich daran keinen Cent verdiene, das Forum64 aber pro verkaufter Platine einen Euro bekommt. Da Bobbel in Vorleistung geht und sich auch um den ganzen anderen Kram kümmern muss (Steuern, Versand, Umweltabgaben, usw. usw.), ist es nur recht und billig, dass er damit ein paar Taler verdient. (Reich wird man auf diese Weise ohnehin nicht.)


    Da ich keine Lizenz besitze, um CBM-DOS oder JiffyDOS zu vertreiben, kann ich die angepassten ROMs hier nicht veröffentlichen. Was ich aber kann und darf ist, ein Patch-File zu veröffentlichen, mit dem man sich aus einem originalen ROM für die 1571@C128DCR das entsprechende ROM patchen kann, das dann meine Änderungen enthält. Originale CBM-ROMs finden sich bei http://www.zimmers.net/ , JiffyDOS bekommt man legal bei Bobbel im Restore-Store. (Achtung! Es muss das File für die "1571dcr" sein, nicht das für die "normale" 1571 im C128D "Plastikbomber"). Für eine legale Verwendung der ROMs im Gerät ist jeder Benutzer/Besitzer selbst verantwortlich.


    Ein ZIP-File mit den Patch-Files und einer minimalistischen Anleitung dazu findet sich im Anhang.


    Damit sollte der Start gelingen. ^^


    Gruß

    kinzi

    Files

    "Wenn du überredet, ermahnt, unter Druck gesetzt, belogen, durch Anreize gelockt, gezwungen, gemobbt, bloßgestellt, beschuldigt, bedroht, bestraft und kriminalisiert werden musst. Wenn all dies als notwendig erachtet wird, um deine Zustimmung zu erlangen, dann kannst du absolut sicher sein, dass das, was angepriesen wird, nicht zu deinem Besten ist." - Quelle unbekannt.


    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten." - Quelle unbekannt.

    "Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen." - Voltaire.

    "Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dort mit seiner Erfahrung!" - Volksweisheit.


    Edited 3 times, last by kinzi ().

  • Wie lang hast du dran getüftelt?

    Naja, angefangen habe ich 2020 im Juli. So Anfang 2021 haben die ersten das Ding nachgebaut. Also ein knappes halbes Jahr, wobei ich da natürlich nicht durchgehend dran war.


    Für das Layout der ersten Version (Rev. 0) habe ich ca. 14 Tage gebraucht. Natürlich auch nur stundenweise. Mittlerweile gibt es die 5. Version (Rev. 4). An der Software bin ich dann auch einige Zeit gesessen. Würde mal sagen, so alles in allem 200 bis 250 Stunden vielleicht? Keine Ahnung. :nixwiss: Es ist ja ein Hobby, da zähle ich nicht. ^^

    "Wenn du überredet, ermahnt, unter Druck gesetzt, belogen, durch Anreize gelockt, gezwungen, gemobbt, bloßgestellt, beschuldigt, bedroht, bestraft und kriminalisiert werden musst. Wenn all dies als notwendig erachtet wird, um deine Zustimmung zu erlangen, dann kannst du absolut sicher sein, dass das, was angepriesen wird, nicht zu deinem Besten ist." - Quelle unbekannt.


    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten." - Quelle unbekannt.

    "Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen." - Voltaire.

    "Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dort mit seiner Erfahrung!" - Volksweisheit.


  • Geiler Schei... 8o ich weiß nicht, ob ich das brauche, aber ich brauche es :D:D


    Und :

    Quote

    ***************************************************************************************

    Für jede verkaufte Platine wandert 1 Euro als Spende an das Forum64

    ****************************************************************************************

    ... ist auch mal ne Ansage, Super-Deal. :dafuer:

    "Was heute noch wie ein Märchen klingt,kann morgen Wirklichkeit sein.Hier ist ein Märchen von übermorgen.Es gibt keine Kupferka­bel mehr,es gibt nur noch die Glasfaser und Terminals in jedem Raum.Man siedelt auf fernen Rech­nern.Die Mailboxen sind als Wohnraum erschlossen.Mit heute noch unvorstellbaren Geschwindigkeiten durcheilen Computerclubs unser Da­tenverbundsystem.Einer dieser Com­puterclubsist der CCC.Gigantischer Teil eines winzigen Sicher­heitssystems,das die Erde vor Bedrohungendurchden Gilb schützt.Begleiten wir den CCC und seine Mitglieder bei ihrem Patrouillendienst am Rande der Unkenntlich­keit. CCC'84 nach ORION'64"

  • Quote

    ***************************************************************************************

    Für jede verkaufte Platine wandert 1 Euro als Spende an das Forum64

    ****************************************************************************************

    ... ist auch mal ne Ansage, Super-Deal. :dafuer:

    Die Idee kommt von Bobbel .

    Mir gefällt sie auch außerordentlich! :thumbup:

    "Wenn du überredet, ermahnt, unter Druck gesetzt, belogen, durch Anreize gelockt, gezwungen, gemobbt, bloßgestellt, beschuldigt, bedroht, bestraft und kriminalisiert werden musst. Wenn all dies als notwendig erachtet wird, um deine Zustimmung zu erlangen, dann kannst du absolut sicher sein, dass das, was angepriesen wird, nicht zu deinem Besten ist." - Quelle unbekannt.


    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten." - Quelle unbekannt.

    "Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen." - Voltaire.

    "Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dort mit seiner Erfahrung!" - Volksweisheit.


  • kann man das 1571-II Replica Board auch mit einer Mitsumi D509 (im DD-Mode) verwenden

    Man kann keine Shugart-Laufwerke anschließen. Um das D509 zu verwenden, müsste man die Elektronik entfernen; man muss Kopf, Stepper, Antriebsmotor und Sensoren direkt an der Platine anschließen. Und dann ist da immer noch der Kopf, der auf HD ausgelegt ist ... es wird nicht sehr gut funktionieren, fürchte ich.

    "Wenn du überredet, ermahnt, unter Druck gesetzt, belogen, durch Anreize gelockt, gezwungen, gemobbt, bloßgestellt, beschuldigt, bedroht, bestraft und kriminalisiert werden musst. Wenn all dies als notwendig erachtet wird, um deine Zustimmung zu erlangen, dann kannst du absolut sicher sein, dass das, was angepriesen wird, nicht zu deinem Besten ist." - Quelle unbekannt.


    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten." - Quelle unbekannt.

    "Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen." - Voltaire.

    "Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dort mit seiner Erfahrung!" - Volksweisheit.


  • Hallo,


    Ich habe da nochmal einige Verständnisfragen zum "1571-II+ Projekt":

    (1.) ['1571-II+' mit 'Mitsumi D502']

    [i.] Euer Vorschlag ist, dass man die '1571-II+' Clone-Platine anstatt mit einem 'Mitsumi D502' (<= 1571) Laufwerk nur mit einem einseitigen 'Mitsumi D500' (1541-II) Laufwerk verwendet.

    [?.:] Nun meine Frage: Was ist der Vorteil des '1571-II+' Clones mit einem 'Mitsumi D500' - im Vergleich - mit einem "normalen" 1541-II Laufwerk ?!?!?! Falls es da keinen Vorteil gibt, ist es trotzdem ein tolles Projekt mit einer Machbarkeitsstudie....

    (2.) ['1571-II+' Replacement in C128]
    [i.] Soweit ich verstanden habe ist eine Hauptmotivation die 1571 Platine im C128 Dxxx zu ersetzen.
    [?.] Ist das so richtig - und - gibt es dafür auch schon eine Umbauanleitung ?

  • [?.:] Nun meine Frage: Was ist der Vorteil des '1571-II+' Clones mit einem 'Mitsumi D500' - im Vergleich - mit einem "normalen" 1541-II Laufwerk ?!?!?! Falls es da keinen Vorteil gibt, ist es trotzdem ein tolles Projekt mit einer Machbarkeitsstudie....

    Dass es eine 1570 darstellt (schneller Bus, serielles Nibbling mit opencbmtools, ...) und eben keine 1541.


    Wie in der Doku geschrieben: Das ursprüngliche Ziel war eine 1571-II zu bauen, wie sie wahrscheinlich ausgesehen hätte, wenn Commodore sie gebaut hätte. Nach dem "Sinn" zu fragen ist müßig ... :rolleyes:

    [i.] Soweit ich verstanden habe ist eine Hauptmotivation die 1571 Platine im C128 Dxxx zu ersetzen.

    Nein. Ganz und gar nicht.

    "Wenn du überredet, ermahnt, unter Druck gesetzt, belogen, durch Anreize gelockt, gezwungen, gemobbt, bloßgestellt, beschuldigt, bedroht, bestraft und kriminalisiert werden musst. Wenn all dies als notwendig erachtet wird, um deine Zustimmung zu erlangen, dann kannst du absolut sicher sein, dass das, was angepriesen wird, nicht zu deinem Besten ist." - Quelle unbekannt.


    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten." - Quelle unbekannt.

    "Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen." - Voltaire.

    "Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dort mit seiner Erfahrung!" - Volksweisheit.


  • Wie schaut das eigentlich mit der Beschaffbarkeit des MOS 5710 aus, der ja trotz 6526-Adapter wohl dennoch bestückt werden muss? Gibt es da noch verlässliche Quellen? So eine gepimpte kleine Floppy wäre schon mehr als verführerisch, aber wenn es die nötigen Chips nicht (mehr) gibt, dann wird das wohl ein Traum bleiben.

  • Wie schaut das eigentlich mit der Beschaffbarkeit des MOS 5710 aus, der ja trotz 6526-Adapter wohl dennoch bestückt werden muss? Gibt es da noch verlässliche Quellen?

    Ich sach mal Togzip ...

    "Wenn du überredet, ermahnt, unter Druck gesetzt, belogen, durch Anreize gelockt, gezwungen, gemobbt, bloßgestellt, beschuldigt, bedroht, bestraft und kriminalisiert werden musst. Wenn all dies als notwendig erachtet wird, um deine Zustimmung zu erlangen, dann kannst du absolut sicher sein, dass das, was angepriesen wird, nicht zu deinem Besten ist." - Quelle unbekannt.


    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten." - Quelle unbekannt.

    "Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen." - Voltaire.

    "Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dort mit seiner Erfahrung!" - Volksweisheit.


  • Tolles Projekt -- aber ich sehe jetzt nich, wo man D502 Mechaniken herbekommen soll. :(


    Kann Mitsumi nicht mal einen Haufen D500 und D502 Mechaniken für uns bauen??? Menno... :))


    EDIT: Habe gerade mal auf eBay geschaut. Da fliegt nur eine D509 herum, etwas verbeult.


    Und Mitsumi scheint in Minebea aufgegangen: https://www.minebeamitsumi.eu/ -- Naja, die hatten vermutlich eh seit 20 Jahren kein Floppy Know How mehr...

  • Soweit ich verstanden habe hat die Mitsumi D509 einen HD Lese-/Schreib-Kopf. Ggf. müsste man den HD Lese-/Schreib-Kopf mit einem DD Lese-/Schreib-Kopf tauschen, falls es keine Möglichkeit gibt mit einem einfach "Hack" den DD-Lese-/Schreib-Mode permanent zu aktivieren.
    Ahh, und mit etwas Geduld findet man viele Mitsumi D509 Angebote...

  • Soweit mir bekannt ist:


    HD-Laufwerke können DD-Disketten formatieren und schreiben. Das klappt auch dauerhaft. Auch das Lesen so einer Disk in DD-Laufwerken klappt. Wenn allerdings dann Daten in einem echten DD-Laufwerk auf diese Disk geschrieben werden, die dann mit dem HD-Laufwerk geändert werden, fangen die Probleme an; da bleiben offenbar links und rechts der Spur auf den Halftracks "Reste" der alten Magnetisierung, weil der HD-Kopf schmalere Spuren schreibt (schreiben muss, prinzipbedingt).


    Fazit wäre also: So lange das Laufwerk "für sich alleine" verwendet wird, sollte das klappen.

    "Wenn du überredet, ermahnt, unter Druck gesetzt, belogen, durch Anreize gelockt, gezwungen, gemobbt, bloßgestellt, beschuldigt, bedroht, bestraft und kriminalisiert werden musst. Wenn all dies als notwendig erachtet wird, um deine Zustimmung zu erlangen, dann kannst du absolut sicher sein, dass das, was angepriesen wird, nicht zu deinem Besten ist." - Quelle unbekannt.


    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten." - Quelle unbekannt.

    "Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen." - Voltaire.

    "Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dort mit seiner Erfahrung!" - Volksweisheit.


  • Hallo zusammen,


    ich fand das Prinzip damals bei der Erstvorstellung auch großartig - vor allem, um eine 1541-II in eine 1570-II zu verwandeln - und hatte mich daher tiefer in das Design des Front-Badges gekniet. War nicht ganz einfach die Buchstaben in die Aussparung zu bekommen und dabei die Abstandsästhetik zu erhalten. Letztlich ist es mir aber geglückt. So wie Commodore auch "CR" oder "+" nicht oben drauf sondern höchstens auf dem unterseitigen Produktetikett erwähnt hätte (128D und 128DCR hatten ja auch das gleiche Badge) gibt es daher auch nur diese beiden Optionen (bei deren Druck und Zuschnitt BadgeMan sicher aushelfen kann, für eigene Versuche habe ich aber auch das Inkscape-SVG angehängt):



    Da ich mir so ein Laufwerk aber (erst mal) doch nicht baue und zusätzlich das Bodenetikett von 1541-II, 1571 und 1570 etwas arg weit auseinander liegen, habe ich mich dann nicht mehr bemüht noch eine perfekte Fantasiefälschung zu kreieren. Das kann hier aber gerne anhängen wer sich berufen fühlt. :thumbup:

  • Kleiner Nachtrag: Die Farben in meinen 1570-II/1571-II-Badges hatte ich damals nicht nach den Original-Badges ausgewählt sondern an den Farben der Ersatzetiketten von Pixelwizard (bzw. dem, dass auf dem Classic-Beige-C64C-Gehäuse ab Werk verklebt war) orientiert. Dafür war das leicht grünliche Beige im Druck passend. Jetzt alleinstehend für ein umgebautes Laufwerk gedruckt, empfehle ich dem Druckdienstleister mitzuteilen, dass er am besten weiße Schrift vor einem Hintergrund in RAL 7030 verwenden sollte.



    Oben Pixelwizards-Badge, unten ein Probedruck meines Entwurfs mit HP DeskJet 930C auf weißem Papier (mit den im SVG hinterlegten Farben).