Posts by feltel

    Ich habe mich heute nochmal mit dem Problembären befasst. Am Ende ist es ja fast immer was ganz einfaches und simples. In meinem Fall war es eine kalte Lötstelle am U32-Sockel. Als ich das nachgelötet habe und dann den lila Kickstart-Screen sah hörte man sprichwörtlich ein Mittelgebirge poltern. 8o


    Der Patient lebt also wieder und es ist nochmal gut gegangen.

    Die Powerbuchse am P4 kann man i.d.R. von eckig auf rund umbauen. Spätere P4 kamen von Haus aus mit runder Buchse. Die Öffnung im Gehäuse wird auch von der runden Buchse vollständig ausgefüllt, das ist also kein Problem. Ich würde die Platine umbauen und dann ein neues C64-Netzteil damit verwenden.

    null modem Kabel hättest dir holen können von mir...

    Rauf auf die a14 20min fahren runter von der A14...

    Gut zu wissen. :-)


    Früher hab ich das alles gehabt, aber irgendwann ist es halt weggeflogen. Und jetzt sucht man sich sowas Stück für Stück zusammen und im Fall des Falles fehlt genau das falsche.

    Bestünde bei einem mechanisch zum C64 passenden Cartridgeport nicht die Gefahr, sich entweder das Board oder die Cartridge durch eine ggf. abweichende Pin-Belegung zu zerschießen?

    A

    Ich lese zwar was von KiCad und man kann das PCB bei PCBWay bestellen aber mehr nicht.

    Aus dem Readme: "I am not providing ready-to-use gerber files. If all you want is to get boards made, I would really appreciate if you did so in a way that supports the project."

    Gab wohl zu viele, die seine Projekte kommerziell verwerteten, daher scheinbar keine Gerbers mehr. Eine Zeit lang hat er die Gerber-Files passwortgeschützt und man konnte bei ihm anfragen, wie das Passwort lautet. Hab das für ein anderes Projekt von ihm auch schon mal gemacht und der Kontakt war recht nett. Hab jetzt bei PCBway nicht geschaut, aber manchmal kann man die Gerbers für ein Projekt ja dort runterladen.

    Sowas sollte man nicht einfach anstöpseln, ohne zu wissen, was es ist.

    Damit steigt nämlich die Wahrscheinlichkeit, noch mehr kaputt zu machen.


    Dass keine Ausgabe in PuTTY erfolgte, heißt aber nicht, dass es sich nicht um ein Nullmodemkabel handelte.

    Miss es doch mal durch.

    Also ich weiß schon, wie man mit sowas umgeht. Ich arbeite in der Branche. Bei meinem "Nullmodem"-Kabel handelt es sich übrigens um ein normales serielles Kabel. Ein Adapter, der die notwendigen Adern kreuzt ist bereits auf dem Weg. Dann sehe ich weiter.


    Was "Dass keine Ausgabe in PuTTY erfolgte, heißt aber nicht, dass es sich nicht um ein Nullmodemkabel handelte" angeht, so habe ich wie oben geschrieben natürlich mit einem "known good"-A500-Board quergeprüft. Dort zumindest hätte ja eine serielle Ausgabe erfolgen müssen. Das scheiterte aber an o.g. falschem Kabel.

    Der Sockel wurde ja weiter oben als heißer Fehlerkandidat gehandelt.


    Waa die RAM-Chips angeht so sind diese unauffällig. Ich will mal sehen, das ich die Ausgabe von DiagROM über die serielle Schnittstelle hinbekomme, dann gibt es evtl. Hinweise auf RAM-Fehler oder auch nicht. Das will ich auf jeden Fall probieren, ehe ich den Sockel auslöte.

    tuxer: ich hab den Sockel jetzt nochmal von allen Blickwinkeln aus betrachtet, er ist nicht gebrochen, auch nicht in Ansätzen. Das scheint wohl nur so durch das Foto.


    Ich werde den Sockel am WE wechseln, bis dahin sind due Ersatzteile hoffentlich geliefert.


    Ich berichte...

    Stimmt. Jetzt wo Du es sagst sehe ich es auch. War wohl gestern Abend und heute früh ob der Sch* nicht mehr wirklich merkfähig. Zwei neue Sockel hatte ich gestern noch geordert. Ein japanisches Fabrikat, sollte bisschen Qualität sein.

    Also das Board scheint nicht ganz tot zu sein. Ich habe mir auf ein EPROM das Amiga DiagROM gebrannt und via "OpenKickstartSwitcher"-Platine auf das Board verpflanzt. Damit startet das Board und wechselt zwischen rotem und grünen Screen. Das ist wohl lt. https://github.com/ChuckyGang/…aster/DiagRom%20Codes.txt ein RAM-Fehler. *puh*


    Das ROM müsste auch eine serielle Ausgabe erzeugen. Aber das serielle Kabel was ich noch finden konnte war/ist wohl kein Nullmodem-Kabel. Eine Ausgabe in PuTTY erfolgt nicht. Auch nicht im 6A-Board, was ich auf gleiche Weise getestet habe. Die fehlende serielle Ausgabe liegt also schon mal nicht am Board. Dann werde ich wohl mal die beim A500+ hinzugekommenen vier RAM-Chips wieder runternehmen (platzbedingt leider nicht gesockelt). Ich hatte die Chips in einer RAM-Erweiterungskarte lange getestet und auch bis heute funktionierte ja alles im eigentlich fertigen A500+-Board.


    Drückt mir die Daumen, das es wirklich nur der RAM ist. Bittöööööööö.