Hello, Guest the thread was called5.8k times and contains 127 replays

last post from Snoopy at the

Allgemeine / diverse Fragen zum MEGA65

  • Afaik gibt es schon einen Mod-Player ;-)

    Ich meinte eher Musikprogramme zum Erstellen von Musikstuecken, wie z.B. GoatTracker oder aehnliches, die die Chips des MEGA65 ausnutzen. :-)


    Mit z.B. Aseprite kann man ja Grafiken pixeln. Gibt es hier schon irgendwo die passenden Farbpaletten fuer den MEGA65?

    Also du kaufst Dir das Ding für €800 und stellst danach solche Fragen? Aber gut: Nein es gibt keine Software für den C65 und wahrscheinlich wird es auch nie welche geben die qualitativ an ausgereifte C64 Software heranreicht. Woher soll sie auch kommen? Niemand wird damit Geld verdienen weil es viel zu wenig Abnehmer gibt.. Ausserdem kostet das Gerät einfach zu viel als dass es viele Freizeit-Entwickler anziehen wird. Schau einfach mal auf den Fileserver was da so rumliegt, da kannst du dir ein gutes Bild machen. Bleibt die Alternative dass Du sie selber schreibst ...

  • Afaik gibt es schon einen Mod-Player ;-)

    Ich meinte eher Musikprogramme zum Erstellen von Musikstuecken, wie z.B. GoatTracker oder aehnliches, die die Chips des MEGA65 ausnutzen. :-)


    Mit z.B. Aseprite kann man ja Grafiken pixeln. Gibt es hier schon irgendwo die passenden Farbpaletten fuer den MEGA65?

    Also du kaufst Dir das Ding für €800 und stellst danach solche Fragen? Aber gut: Nein es gibt keine Software für den C65 und wahrscheinlich wird es auch nie welche geben die qualitativ an ausgereifte C64 Software heranreicht. Woher soll sie auch kommen? Niemand wird damit Geld verdienen weil es viel zu wenig Abnehmer gibt.. Ausserdem kostet das Gerät einfach zu viel als dass es viele Freizeit-Entwickler anziehen wird. Schau einfach mal auf den Fileserver was da so rumliegt, da kannst du dir ein gutes Bild machen. Bleibt die Alternative dass Du sie selber schreibst ...

    Ich denke, das ist ein relativ großes Problem, was Software für den Mega65 betrifft. Leider bin ich kein Progrmmierer, trotzdem hab ich einen Mega65 bestellt. Ich fürchte allerdings, dass dieses extrem ambitionierte Projekt hauptsächlich als schönerer C64 genutzt werden wird. Ich hoffe allerdings, dass sich das noch in eine andere Richtung entwickeln wird. Da hat der Spectrum Next einen riesigen Vorteil, da auf Grund des Preises schon viel viel mehr Stück verkauft worden sind, wodurch natürlich auch die Chancen, dass es mehr Software dafür geben wird, stark gestiegen sind…

  • Da hat der Spectrum Next einen riesigen Vorteil, da auf Grund des Preises schon viel viel mehr Stück verkauft worden sind, wodurch natürlich auch die Chancen, dass es mehr Software dafür geben wird, stark gestiegen sind…

    Es braucht nicht unbedingt viele Leute, die wenig entwickeln, sondern es reichen mitunter auch wenig Leute, die viel entwickeln. :D

  • Afaik gibt es schon einen Mod-Player ;-)

    Ich meinte eher Musikprogramme zum Erstellen von Musikstuecken, wie z.B. GoatTracker oder aehnliches, die die Chips des MEGA65 ausnutzen. :-)


    Mit z.B. Aseprite kann man ja Grafiken pixeln. Gibt es hier schon irgendwo die passenden Farbpaletten fuer den MEGA65?

    Also du kaufst Dir das Ding für €800 und stellst danach solche Fragen? Aber gut: Nein es gibt keine Software für den C65 und wahrscheinlich wird es auch nie welche geben die qualitativ an ausgereifte C64 Software heranreicht. Woher soll sie auch kommen? Niemand wird damit Geld verdienen weil es viel zu wenig Abnehmer gibt.. Ausserdem kostet das Gerät einfach zu viel als dass es viele Freizeit-Entwickler anziehen wird. Schau einfach mal auf den Fileserver was da so rumliegt, da kannst du dir ein gutes Bild machen. Bleibt die Alternative dass Du sie selber schreibst ...

    Bei Aseprite und GoatTracker handelt es sich um Software, welche auf dem PC laeuft und nicht auf dem MEGA64. Sorry, ich habe meine Frage oben etwas unklar formuliert.


    Bei Aseprite handelt es sich um einen Pixel Art- / Sprite-Editor auf dem PC. Hier koennen u.a. diverse Farbpaletten geladen werden. Evtl. hat sich jemand hier im Forum schon eine fuer den MEGA65 passende Farbpalette zusammengestellt und moechte diese teilen? Die Farbcodes sind ja bekannt. Notfalls erstelle ich mir die sonst selber und teile die hier.


    Beim GoatTracker handelt es sich um ein Musikprogramm fuer den PC zum Erstellen von SID-Sounds. Bei der Raster65-Demo fuer den MEGA65 wird ja schon der Dual-SID genutzt. Evtl. weiss jemand hier mehr?

  • Es braucht nicht unbedingt viele Leute, die wenig entwickeln, sondern es reichen mitunter auch wenig Leute, die viel entwickeln.

    Das ist der Grund, warum ich mir einen MEGA65 bestellt habe. In den 80er Jahren war ich noch zu jung, um ueber BASIC hinaus zu kommen und ich nutze nun die Chance, noch einmal von Anfang mit einem neuen Rechner in Assembler anzufangen. Sollte ich jemals etwas vernuenftiges fertig bekommen, lasse ich euch natuerlich daran teilhaben. :-)

  • Ich bin da im Detail nicht so im Bilde.

    Gibt es eine gut/leistungsfähige Schnittstelle zwischen dem Mega65 Emulator und dem Host System?

    Wenn ja, dann würde es doch wesentlich mehr Sinn machen auf Cross Development Tools zu setzen.

    Das Hostsystem ist um so vieles leistungsfähiger und auch einfacher über z.B. Python o.ä. zu programmieren. Da ist ein Entwickler Tool viel einfacher zu erstellen.


    Dann entwickelt man schön komfortabel am PC, und wenn alles fertig ist holt man den Mega65 aus der Vitrine für einen finalen Test.


    Für den C64 entwickelt auch niemand mehr am C64 selber. Alle verwenden ein Tool wie z.B. C64 Studio und Vice. Für den finalen Test holt man den C64 aus der Vitrine……


    Vielleicht lässt sich C64 Studio ja so weiterentwickeln, das man ein Mega65 Studio erhält.

    Liest der Entwickler von C64 Studio hier vielleicht mit?

  • Gibt es eine gut/leistungsfähige Schnittstelle zwischen dem Mega65 Emulator und dem Host System?

    Wenn ja, dann würde es doch wesentlich mehr Sinn machen auf Cross Development Tools zu setzen.

    Das würde mich auch interessieren, da ich noch keine richtige Anleitung gefunden habe wie man jetzt z.B. Dateien auf den Emulator kopieren kann. Ich habe jetzt zwar den xemu installiert, aber das Userimage ist irgendwo auf dem C: Laufwerk (warum nicht frei konfigurierbar?) und wie ich da jetzt ein Programm draufladen kann habe ich auch noch nicht gefunden.

    Ich muss allerdings sagen dass ich mich auch noch nicht besonders intensiv damit beschäftigt habe. Ich hätte aber zumindest im Repo von xemu sowas erwartet. Wäre schön wenn da ein Entwickler mal was zusammenschreiben kann wie sein Workflow da ist.

  • Das würde mich auch interessieren, da ich noch keine richtige Anleitung gefunden habe wie man jetzt z.B. Dateien auf den Emulator kopieren kann. Ich habe jetzt zwar den xemu installiert, aber das Userimage ist irgendwo auf dem C: Laufwerk (warum nicht frei konfigurierbar?) und wie ich da jetzt ein Programm draufladen kann habe ich auch noch nicht gefunden.

    Ich muss allerdings sagen dass ich mich auch noch nicht besonders intensiv damit beschäftigt habe. Ich hätte aber zumindest im Repo von xemu sowas erwartet. Wäre schön wenn da ein Entwickler mal was zusammenschreiben kann wie sein Workflow da ist.

    Im schlimmsten Fall, formatierst du eine D81 mit Vice, kopierst deine Daten darauf und bindest diese D81er in Xemu.

    Fertig ist der Käs'

  • Das würde mich auch interessieren, da ich noch keine richtige Anleitung gefunden habe wie man jetzt z.B. Dateien auf den Emulator kopieren kann. Ich habe jetzt zwar den xemu installiert, aber das Userimage ist irgendwo auf dem C: Laufwerk (warum nicht frei konfigurierbar?) und wie ich da jetzt ein Programm draufladen kann habe ich auch noch nicht gefunden.

    Ich muss allerdings sagen dass ich mich auch noch nicht besonders intensiv damit beschäftigt habe. Ich hätte aber zumindest im Repo von xemu sowas erwartet. Wäre schön wenn da ein Entwickler mal was zusammenschreiben kann wie sein Workflow da ist.

    Im schlimmsten Fall, formatierst du eine D81 mit Vice, kopierst deine Daten darauf und bindest diese D81er in Xemu.

    Fertig ist der Käs'

    Natürlich funktioniert das.

    Aber eine komfortable Entwicklungsumgebung sollte die Files direkt in den Emulator transferieren (können).

    Ab besten direkt in den Speicher.

    Alles immer hin und her und rüber kopieren zu müssen macht es doch höchst unkomfortabel.

  • Alles immer hin und her und rüber kopieren zu müssen macht es doch höchst unkomfortabel.

    Ein echtertm MEGA65-Liebhaber transportiert die Daten zwischen PC und MEGA65 natürlich immer über Disketten. :D

    Geht das ueberhaupt? Ist die Formatierung einer MEGA-Diskette PC-DOS-kompatibel?

  • Alles immer hin und her und rüber kopieren zu müssen macht es doch höchst unkomfortabel.

    Ein echtertm MEGA65-Liebhaber transportiert die Daten zwischen PC und MEGA65 natürlich immer über Disketten. :D

    Geht das ueberhaupt? Ist die Formatierung einer MEGA-Diskette PC-DOS-kompatibel?

    Nagel mich da nicht fest, aber soweit ich es mitbekommen habe, sollte das gehen.


    mega65 sitzt teilweise Tage lang am Diskttenlaufwerkcontroller und bastelt in dieser Richtung rum. Irgendwanntm soll das Laufwerk quasi "alle" (wichtigen) Formate können. Ist zumindest das Ziel.