Hello, Guest the thread was called4.2k times and contains 104 replays

last post from Markus64 at the

HDMI-Ausgang am C64/C128/C16 & plus/4 ?

  • Schlussendlich ist es damit wie mit nem Floppy Emulator. Das benutzen einer Röhre schafft einfach ein befriedigendes Gefühl von wohliger Wärme ebenso wie das Laden von Spielen von Diskette. Die Ultimate mit zig tausend Optionen und Tonnen von Spielen ist vielleicht schick aber eben nicht "echt" und es schmälert einfach ein bisschen ...weiss nicht....den Wert. Es ist so Raffgier und Konsum in einem. Das gleiche gilt für Flatscreens. Macht schon Sinn, irgendwann sind alle Röhren hin....das ist aber einfach nur ein schlechter Ersatz und macht mich so garnicht an.


    Und ja, das merkt man. So ganz emotional. :love:


    Edit: ich hoffe wir finden alle wieder zur Röhre zurück und konzentrieren uns auf deren Erhalt und Entwicklung. Das wäre es doch...

  • Er hat die Platine aber auch mit Strom versorgt über die Mini USB Buchse, das sehe ich auf Deinem Bild nicht.

    Das habe ich natürlich auch gemacht, ansonsten hätte ich vom Konverter ja nicht die Meldung No Signal erhalten. ;)


    Na eben, das meinte ich ja. Aber dann scheint es unterschiedlich gehandelt zu werden, auf den Boards. Er hatte im Video ein 326298, meine ich.

    Modulatoren scheint es auch unterschiedliche zu geben.


    Dann würde zumindest der Einbau des Konverters anstelle des Modulators nur in bestimmten Boards möglich sein, schade.


    Aber pauschal ist der Modulator nicht notwendig, Starquake. Einfach mal drüber nachdenken... :P

  • Das 326298 ist das Ur-Board.

    Da ist noch Vieles anders und die AV Buchse wohl noch 5 pol.


    Beim 250407 wird aus dem Croma / Luma erst im Modulator ein Video-Signal.

    Also entweder Modulator wieder rein oder den AnalogOnly vom cOpperdragon anstatt Modulator und dann an der AV Buchse das Video-Signal abgreifen.

    Seit Juli 2019 wieder mit dem Commodore Virus infiziert.

    Aktuell: C64 Reloaded MK2, C64C, C64 Brotkasten Original, C64 Brotkasten in blassgrau, Amiga 500, Amiga 600, Amiga 2000 (Octagon 2008), Amiga 2000 mit PC-XT, VIC20, Commodore 16 mit 64KB Umbau nach ComputeMit Zeitschrift..

  • Der_Alte_Bastler


    Bitte nicht den c0pperdragon Analog only.

    Wollte meinen Modulator raus haben und habe so ein Teil geschenkt bekommen.

    Das Bild ist gar nicht toll :)

    Jetzt weißt Du warum ich Dir das zum kucken geschickt habe :)

    Ja, stimmt, bild nicht doll.


    DP64


    Du kannst den Converter auch so einbauen. Platz ist genug und geht mit jedem Board :)
    Modulator wieder rein, oder von Auspuff den mit Streifenfix.

    So ein Teil hätte ich noch liegen wenn Du willst.

  • Aber pauschal ist der Modulator nicht notwendig, Starquake. Einfach mal drüber nachdenken... :P

    Natürlich ist der notwendig, einfach mal den Schaltplan lesen.


    Als kleine "Denkhilfe":

    • Was hat der Konverter für einen Eingangswiderstand?
    • Was hat der nackte VIC (ohne Modulator) für einen Ausgangswiderstand?
    • Was bewirkt das?
    • Warum ist im Modulator ein Emitterfolger?

    Nach Beantwortung dieser Fragen die eigenen Aussagen nochmals überprüfen. ;-)

    Bitte nicht den c0pperdragon Analog only.

    Wollte meinen Modulator raus haben und habe so ein Teil geschenkt bekommen.

    Das Bild ist gar nicht toll

    Der c0pperdragon Analog Only macht ein perfektes Bild bei mir.

    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten." - Quelle unbekannt.


    Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen." - Voltaire.


    "Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dort mit seiner Erfahrung!" - Volksweisheit.

  • Kannst Du dann auch beantworten, warum das Board aus dem Video auch komplett ohne Modulator ein Bild auf der DIN Buchse hat?

    Weil es offensichtlich ein 326298 ist, das eine andere Schaltung hat?


    pasted-from-clipboard.png


    Da ist der Emitterfolger außerhalb des Modulators. Dieser wird dort offenbar NUR für die Erzeugung des HF-Signals verwendet; im Gegensatz zu 250407++.


    Hast du denn auch ein 326298 in Verwendung?

    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten." - Quelle unbekannt.


    Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen." - Voltaire.


    "Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dort mit seiner Erfahrung!" - Volksweisheit.

  • Hast du denn auch ein 326298 in Verwendung?

    Nein, das hatte ich ja auch geschrieben.


    Da ist der Emitterfolger außerhalb des Modulators. Dieser wird dort offenbar NUR für die Erzeugung des HF-Signals verwendet; im Gegensatz zu 250407

    Eben drauf wollte ich hinaus in #83. Die Pauschal-Aussage, dass der Modulator immer benötigt wird ist falsch.

    Ändert zwar nichts daran, dass mir das hätte selber auffallen können, dass es bei anderen Boards anders ist, aber sooo selbstverständlich ist es nun doch nicht. ;)

  • Pauschal-Aussage, dass der Modulator immer benötigt wird ist falsch.

    Die Aussage ist richtig für - 99%? - der gebauten C64-Boards. Generell ist definitiv verkehrt, den IC-Ausgang des VIC direkt auf einen Videoeingang zu schalten. Der Ausgang kann das nicht treiben.


    Merkregel: Commodore hätte es sicher nicht gemacht, wenn es sich aus Kostengründen hätte vermeiden lassen. Lieblingssatz von Jack: "Wenn du die Pennies nicht willst, ich nehme sie!"


    In deinem Fall war es definitiv kontraproduktiv, den Modulator auszubauen. Kann man beheben, durch eine fertige Ersatzschaltung oder einen eigenen Nachbau auf Lochraster o. ä. Oder - die Schildbürgerlösung - den ausgelöteten Modulator wieder einbauen. :rolleyes:

    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten." - Quelle unbekannt.


    Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen." - Voltaire.


    "Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dort mit seiner Erfahrung!" - Volksweisheit.

  • In deinem Fall war es definitiv kontraproduktiv, den Modulator auszubauen. Kann man beheben, durch eine fertige Ersatzschaltung oder einen eigenen Nachbau auf Lochraster o. ä. Oder - die Schildbürgerlösung - den ausgelöteten Modulator wieder einbauen. :rolleyes:

    Den alten werde ich nicht wieder einbauen, aber eine Ersatzschaltung kommt rein, das steht fest.

    Also war es nicht ganz für die Katz', so kann ich endlich auch mal eine Modulator-Ersatzschaltung testen. :D

  • Also war es nicht ganz für die Katz', so kann ich endlich auch mal eine Modulator-Ersatzschaltung testen. :D

    "Es ist nichts so schlecht, dass nicht etwas Gutes dabei ist!"

    (Wusste schon meine Oma.)

    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten." - Quelle unbekannt.


    Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen." - Voltaire.


    "Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dort mit seiner Erfahrung!" - Volksweisheit.

  • kinzi


    Da sind wir wieder bei: Und wenn der Wind von Süden weht, wird von rechts nach links geklebt. :)

    Wie Opa Röhrich schon immer sagte :9


    Zum Copperdragon. Gibt glaube ich zwei Versionen.

    Welches hast Du?

    Das ich hatte war nicht gut. Bild viel zu dunkel.

    Ich habe den echten Modulator wieder eingebaut , aber steckbar :)

  • Zum Copperdragon. Gibt glaube ich zwei Versionen.

    Welches hast Du?

    Das ich hatte war nicht gut. Bild viel zu dunkel.

    Ich habe den echten Modulator wieder eingebaut , aber steckbar :)

    Ich habe den "Analog Only".


    Der hatte bei mir zuerst ein total schXXXe Bild - bis sich herausstellte, dass der Herr Inschenioer anstatt eines 3,3 V-Reglers einen für 1,8 V erwischt hat. Die Dinger heißer leider gleich, bis auf den Suffix. :honk:

    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten." - Quelle unbekannt.


    Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen." - Voltaire.


    "Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dort mit seiner Erfahrung!" - Volksweisheit.

  • fepo  kinzi und ganz hinterfotzig gibt es beim Ali dann einen LM117 (Man beachte die fehlende, dritte "1"), die dann genau so aussehen, meist besch**** beschriftet sind und auch 3,3V am Ausgang bringen ...

    Nur nicht geregelt, sondern weil die eine andere Anschlußbelegung haben, fallen da per Zufall 1,7V an dem Ding ab und hinten kommen entsprechend der Eingangsspannung dann 3,3V raus.

    Seit Juli 2019 wieder mit dem Commodore Virus infiziert.

    Aktuell: C64 Reloaded MK2, C64C, C64 Brotkasten Original, C64 Brotkasten in blassgrau, Amiga 500, Amiga 600, Amiga 2000 (Octagon 2008), Amiga 2000 mit PC-XT, VIC20, Commodore 16 mit 64KB Umbau nach ComputeMit Zeitschrift..

  • fepo  kinzi und ganz hinterfotzig gibt es beim Ali dann einen LM117 (Man beachte die fehlende, dritte "1"), die dann genau so aussehen, meist besch**** beschriftet sind und auch 3,3V am Ausgang bringen ...

    Nur nicht geregelt, sondern weil die eine andere Anschlußbelegung haben, fallen da per Zufall 1,7V an dem Ding ab und hinten kommen entsprechend der Eingangsspannung dann 3,3V raus.

    Ui, dann liegt der Fehler vielleicht bei mir, ich hab die analogonly Platine 2x aufgebaut und eine an fepo verschenkt. Vielleicht sitzt da wirklich ein falscher Regler drauf.

    Wobei ich diesen noch von einer Bestellung übrig hatte, glaube KungFuFlash (ist da so einer drauf :/?).

    fepo: Kannst Du da mal messen ? Aber vermutlich hast Du ihn nicht mehr verbaut. Meine Platine hatte ich mal im KU-Board drin und da war das Bild okay (mit Streifen natürlich ;))

    "Was heute noch wie ein Märchen klingt,kann morgen Wirklichkeit sein.Hier ist ein Märchen von übermorgen.Es gibt keine Kupferka­bel mehr,es gibt nur noch die Glasfaser und Terminals in jedem Raum.Man siedelt auf fernen Rech­nern.Die Mailboxen sind als Wohnraum erschlossen.Mit heute noch unvorstellbaren Geschwindigkeiten durcheilen Computerclubs unser Da­tenverbundsystem.Einer dieser Com­puterclubsist der CCC.Gigantischer Teil eines winzigen Sicher­heitssystems,das die Erde vor Bedrohungendurchden Gilb schützt.Begleiten wir den CCC und seine Mitglieder bei ihrem Patrouillendienst am Rande der Unkenntlich­keit. CCC'84 nach ORION'64"

  • Markus64 iDer auf dem KungFuFlash und der auf dem Analog Only sind 2 verschiedene ...

    Ich habe eine Stange Analog Only Regler übrig gehabt und 3 KungFuFLash damit kaputtgemacht.

    Habe im Moment keine Lust nachzuschauen, aber einer ist ein AMS1117xx3.3 irgnedwas und der Andere hat den Ein- und Ausgang anders liegen ...

    Seit Juli 2019 wieder mit dem Commodore Virus infiziert.

    Aktuell: C64 Reloaded MK2, C64C, C64 Brotkasten Original, C64 Brotkasten in blassgrau, Amiga 500, Amiga 600, Amiga 2000 (Octagon 2008), Amiga 2000 mit PC-XT, VIC20, Commodore 16 mit 64KB Umbau nach ComputeMit Zeitschrift..