Posts by Starquake

    Was stört dich an abs, die Verarbeitung oder auch das ergebnis?

    die Einhausung, welche ich am Anfang nicht hatte und ebenfalls das Ergebnis am Anfang hat einen erst einmal von ABS abgebracht.

    Mittlerweile würde ich kein ABS mehr kaufen, sondern auf ASA gehen - habe aber noch ein paar Kilo rumliegen, aber bis das weg ist ... kann dauern

    PETG ist halt viel problemloser zu drucken, lebensmittelecht und (einigermaßen) UV-stabil und die TG reicht mir normalerweise, wenn es noch besser sein soll dann halt ASA, welches eine noch höhere TG hat und außerdem UV-stabil ist. Es spricht eigentlich nichts für ABS (imho)

    Ist das gut gestückelt oder hat du ein riesen Drucker?

    Es ein Teil und das Teil sieht größer aus als es ist.

    Es misst gerade mal ~230x180mm in der Grundfläche

    Welcher (bezahlbare?) Drucker hat denn ein so großes Druckbett

    Ich drucke auf einem Prusa MK3S. Der kostet in der Anschaffung zwar ein bisschen mehr, aber dafür gibt es (fast) nie Probleme beim drucken. Für mich ist der Drucker ein Hilfsmittel und keine Beschäftigungstherapie oder "Hobby", das Teil soll mich bei meinem Hobby unterstützen und nicht selbst die gesamte (mir zur Verfügung) stehende Zeit verbrauchen.

    Welches Material nimmst du für sowas?

    ich drucke hauptsächlich PETG und PLA, das Teil hier ist aus PETG

    ABS find ich haptisch ja sehr angenehm

    ABS empfinde ich als die Pest, dann doch lieber ASA. Wollte zwecks Haptik das Teil ja erst noch beflocken, aber ich lasse es ... sieht schick genug aus.

    Ist schon Porno mäßig :thumbsup: , nimmst du Aufträge an

    der blöde Koffer, welchen ich bei Reichelt vor 1-2 Jahren gekauft hatte ... gibt es nicht mehr, auch bei anderen Händlern (weltweit) nicht mehr. Habe nur noch einen, der wohl noch Restbestände hat, aber der Preis bewegt sich halt nicht auf dem (damaligen) Reicheltniveau von ~3€

    Nee, AEG. Nie wieder son Billigmist.

    als ich de Widerstand und den Spannungsregler gesehen habe, dachte ich an Bauknecht, die haben den Spannungsregler so dimensioniert, dass er nach 26-29 Monaten die Hufe hochreißt ... knapp 2€ für Teile, aber der Kundendienst veranschlagt ~350€ durfte schon ein paar Trocker auf diese Weise wiederbeleben. Am besten immer nach Gebrauch => Stecker ziehen, dann hält der Regler ewig.

    Mein BSH (Bosch-Siemens-Hausgeräte) Trockner braucht im Standby ~5W, da ist Stecker ziehen bzw. allpolig abschaltenter Zwischenstecker Pflicht.

    Erkundige Dich mal nach Miele genauer im Netz.

    Leider Gottes bauen die auch viel Pfusch. Waschmaschinen, Trockner etc.

    spätestens nach 4 Jahren defekt.

    Darf ich meiner Maschine nicht sagen ... die ist schon länger über die vier drüber

    Vielleicht ist es auch möglich den Prusaslicer zu benutzen und einen Drucker mit Prusa MMU auszuwählen

    ich warte ja auf die Lieferung der MMU nebst Zweitdrucker und das Revo Six Hotend soll auch rein :whistling: :saint:, wollte nur noch etwas für's Cerebrum tun und mich noch ein wenig weiterbilden ... werde aber vorerst keine Zeit in den Meshmixer bzw. Blender investieren :schande:

    zuerst mal an Nighti und greg64 ... so ganz intuitiv sind die Programme ja nicht, hab es mir jetzt einfach gemacht und lagenweise die Farben gedruckt.



    So, und nur für alle :)


    Ich habe bei Reichelt "Billigfilament" gesehen und gleich mal eine Rolle PLA (15€/kg) und PETG (14€/kg) mitbestellt. PLA kam PETG, obwohl auf lieferbar ... nicht :(


    der Hersteller/Importeur ist Maertz und hier noch der Link zu ihrem Shop


    gleich mal ein Benchy mit Frosch gedruckt und ich muss sagen :thumbsup:


    - minimalstes stringing (am Bug)

    - Temperatur erste Schicht 215°C/60°C, weitere 210°C/60°C

    - neigt nicht zu brechen, konnte es um 180° biegen (mehrfach) ohne das es gebrochen wäre

    - Nachteil - kein Zipbeutel dabei, aber da hat man ja ggf. noch genügend

    - Wicklung ist auch sehr ordentlich, nicht so perfekt wie bei Prusa, aber voll OK.


    von mir klare Empfehlung und wenn man eh wieder bei Reichelt bestellt, dann kann man sich auch mal eine Rolle mitordern

    Hallo an alle 3D-Druck-Enthusiasten,


    ich habe mich mal der Gcode-Manipulation angenommen um Schrift andersfarbig zu drucken.


    der erste Versuch hat auch direkt geklappt

    hier wird nur die Überbrückung in einer anderen Farbe gedruckt

    allerdings ist das bearbeiten, ich habe einfach Notepad++ genommen mit einer Erweiterung (Name vergessen habe ich in der Firma gemacht und jetzt fällt es mir nicht mehr ein :schande:) doch sehr mühselig. Die nachfolgenden Versuche sind dann auch direkt gescheitert und auch bei diesem Versuch war nicht nicht alles OK.


    Frage: wer von euch macht auch so etwas?

    Wenn ja, wie und mit welcher Software betreibt ihr die Manipulation?