Floppy 1541 Motor dreht nicht - Board OK

  • Hallo,
    also sorry nochmal das es gestern durch meine Unwissenheit zu Missverständnissen gekommen ist.
    Ich hoffe jetzt habe ich das verstanden wie ihr gemeint habt.



    Mit Platine 1 funktionieren bei Mechaniken.
    Mit Platine 2 funktioniert keine Mechanik.


    Bei Platine 1 habe ich beim 4 Pol Stecker Orange auf Orange 16,82V/AC, Blau auf Blau 10,85V/AC
    Bei Platine 2 habe ich beim 4 Pol Stecker Orange auf Orange 16,10V/AC, Blau auf Blau 9,98V/AC


    Bei Platine 1 habe ich an CR3 bei den beiden äusseren Pins 20,53V, an CR1 bei den beiden äusseren Pins 12,02V
    Bei Platine 2 habe ich an CR3 bei den beiden äusseren Pins 1,71V, an CR1 bei den beiden äusseren Pins 10,94V


    Dann dürfte, wie ADAC schon erwähnte, CR3 also der Gleichrichter bei Platine 2 defekt sein.


    Wenn ihr noch so freundlich währt mir zu sagen auf was ich achten muss wenn ich so ein Teil kaufe.

  • Also, natürlich konnte ich nicht warten bis ich eine Sammelbestellung für Ersatzteile mache und so habe ich kurzerhand einen Gleichrichter einer anderen Floppy zum testen hergenommen.
    Die Floppy lief nicht. ;(


    Ich habe jetzt sämtliche Teile einzeln durchgetestet und es stellte sich heraus -


    Mechaniken funktionieren beide.
    Platinen funtkionieren beide.
    Bei einem Traffo funktionieren beide Mechaniken und beide Platinen immer gegeneinader getauscht.


    Beim anderen Traffo ist das Symptom das ich, egal welche Platine, beim Stecker
    Orange auf Orange = 15,90VAC
    Blau auf Blau = 9,90VAC
    messe.
    Sollte Passen oder?
    Jedoch beim Gleichrichter CR3 ca. 2,3VDC und bei CR1 10,92VDC


    Nochmal, beide Platinen und beide Mechaniken sind in ordnung wenn ich sie mit dem "guten Traffo" verwende.
    Beide Platinen und Mechaniken haben das oben beschriebene Symptom (CR3 ca. 2,3VDC) wenn ich sie mit dem "schlechten Traffo" verwende.


    Also sollte der eine Traffo irgend eine Macke haben.
    Wie soll ich jetzt weiter vorgehen, gibt es da ersatz oder kann ich den irgendwie reparieren.


    Wie so oft, danke im voraus.

  • Wird der dubiose Trafo heiß, auch ohne dass etwas angeschlossen ist? Brummt er stark?
    Möglich bei diesen Werten wäre ein Windungsschluss sekundärseitig.


    Mach mal folgendes:

    • Trafos vom Netz und von der Platine trennen.
    • Multimeter auf Widerstandsmessung, 200 Ohm- oder 2 kOhm-Bereich.
    • Miss bei beiden Trafos den Wicklungswiderstand bei orange-orange und bei blau-blau und poste die Werte hier.
  • Sorry, Irgendwas stimme an deinen Angaben/Messwerten nicht.... da kann sich keiner mehr einen Reim drauf machen.


    Der Trafo selber geht seltenst kaputt (kann ich dich mit zuwerfen), aber unmöglich ist das nicht....

    Sorry das ich Euch anfangs verwirrt habe, aber die Messwerte stimmen alle.
    Es verhält sich so wie im letzten Post.
    Immer wenn ich den einen (defekten) Trafo benutze dreht der Motor nicht, mit keiner der beiden Platinen bzw. Mechaniken.
    Mit dem anderen (guten) Trafo funktioniert alles einwandfrei, beide Platinen und beide Mechaniken.

    Wird der dubiose Trafo heiß, auch ohne dass etwas angeschlossen ist? Brummt er stark?
    Möglich bei diesen Werten wäre ein Windungsschluss sekundärseitig.


    Mach mal folgendes:

    • Trafos vom Netz und von der Platine trennen.
    • Multimeter auf Widerstandsmessung, 200 Ohm- oder 2 kOhm-Bereich.
    • Miss bei beiden Trafos den Wicklungswiderstand bei orange-orange und bei blau-blau und poste die Werte hier.

    Brummt nicht.
    Wird nicht heiß.



    Guter Trafo:
    Orange-Orange = 0,5 Ohm
    Blau-Blau = 0,4 Ohm


    Schlechter Trafo:
    Orange-Orange = 0,7 Ohm
    Blau-Blau = 0,5 Ohm

  • aber die Messwerte stimmen alle.

    Kann nicht sein.
    Wenn beide Trafo 10V und 16V rausgeben, dann sind die i.O.


    Immer wenn ich den einen (defekten) Trafo benutze dreht der Motor nicht, mit keiner der beiden Platinen bzw. Mechaniken.
    Mit dem anderen (guten) Trafo funktioniert alles einwandfrei, beide Platinen und beide Mechaniken.

    Wenn dem aber so ist, dann ist es doch klar. Trafo kaputt, tauschen und alles ist gut. :)

  • Wenn dem aber so ist, dann ist es doch klar. Trafo kaputt, tauschen und alles ist gut.

    Kann ich den Trafo einer 1541C mit Mitsumi D500 Mechanik verwenden?
    Die würde ich "Opfern" bis ich irgendwo ersatz herbekomme, da ich schon gelesen habe das die D500 Mechanik schneller den Geist aufgibt als die ALPS Mechanik.

  • Hmmmm ... würde ich mal als "in der Messtoleranz liegend" bezeichnen. :nixwiss:


    Ich weiß jetzt grad nicht, wie das beim Trafo aussieht - hat der Lötpunkte, wo die Wicklungen herausgeführt und die orangen und blauen Platinenzuleitungen angeschlossen sind? Da könnte ich mir jetzt noch vorstellen, dass eine Lötstelle kalt ist ... allerdings passt das nicht so recht zu den Widerstandswerten.


    Im Zweifelsfall würde ich mich von Gerd mit Trafos zuschmeißen lassen und den mal einfach tauschen.

  • Ich Probiere morgen den Trafo der 1541C.
    Wenn der Problemlos funktioniert, probiere ich den Defekten Trafo noch mit anderen Floppys.
    Wenn die dan mit dem Trafo auch nicht funktionieren, gehts nicht eindeutiger und werde schaun wo ich einen bekomme.


    Danke Euch für die Hilfe.

  • Sooo, ich habe mich nochmal mit dem besagtem Trafo beschäftigt.
    Nochmal alles durchgemessen (ich habe immer bei den "Fenstern" am Stecker gemessen), alles OK, Kontakte im Fenster sehen auch alle OK aus.
    Verdammt irgendwas muss da kaputt sein.

    Oder im Stecker gebrochen? D.h. zur Platine kommt nix mehr an, von oben gemessen siehts vielleicht gut aus?

    Den Stecker mit meinen Dioptrinösen (geiles Wort :D ) Augen begutachtet, hmm, da drin stimmt was nicht.
    Den Stecker mit meiner Lupe begutachtet und sieha da, der eine Kontakt (1) da fehlt was, ein wenig herum gebeutelt und was kommt da raus -



    Na also, Übeltäter gefunden, der Stecker defekt.
    Manoman schwere Geburt.
    Ich habe jetzt testweise den Stecker abgezwickt, die Adern angelötet und die Foppy funzt einwandfrei.


    Wenn mir jetzt noch jemand bitte sagen kann wie so ein Stecker heist und was ich alles brauche damit ich den wieder montieren kann bin ich überglücklich.


    Edit: Danke nochmal für Eure Geduld @ADAC, @kinzi, @feltel, @toms01 um nur einige zu nennen und allen anderen Helfern! :rauch:

  • Unfassbar... also Sachen gibts (ich sag nur: Pferde und Apotheken)


    Da müssten die alten Powerconnektoren vom XT/AT passen (die ganz alten, die noch nicht am Stecker Codiert waren).
    Die sind aber gecrimpt.... eine passende Zange hast du sicherlich nicht? Alternativ: mit einem Stück Kabel dran und dann verlöten, Schlumpfschlauch drüber fertig.
    Evtl hab ich da sogar was in der Bastelkiste... da müsste ich mal graben weil bislang ist mir so ein Teil noch nie Kaputt gegangen.


    Gruß, Gerd