Was tun mit einem PowerMacG5-Quad???


  • mb1860
  • 4145 Aufrufe 37 Antworten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Nutze meinen G5 (2 x 1,8 GHz / 4 GB RAM) hauptsächlich für Musik, mit GarageBand und einem Midi-Keyboard eine feine Sache.
    Meine komplette Musiksammlung organisiere ich mit iTunes.
    Auch HD-Videos laufen einwandfrei, man kann immer noch sehr gut mit dem Mac Arbeiten finde ich.
  • Das kommt jetzt natürlich ganz darauf an, was du unter Retro verstehst.
    Ich kenne jedenfalls keine Konvention, die besagt, Retro muss mindestens x Jahre alt sein.

    Retro (lateinisch: rückwärts) bedeutet für mich, alles was nicht aktuell oder futuristisch ist.
    Und da ein PPC in der IT-Branche nicht gerade als aktuell zu bezeichnen ist, kann man das durchaus durchgehen lassen.

    Letztendlich muss jeder selber für sich entscheiden, ob er eine Sache als Retro bezeichnet oder nicht.

    zorro

    DoReCo #59 am Sa. 8.12.2018
    ---
    Frankfurter Nerd Stammtisch am 2.11.2018
  • Ein PC aus dem Jahr 2005 ist ja heute, abgesehen von Hochleistungsansprüchen, uneingeschränkt nutzfähig. Auf einem Powermac hingegen läuft kein aktuelles MacOS, kein aktueller Browser, außer so Frickelscheiß wie Tenfourfox (ohne Flash und Java, da kann ich ja gleich mit dem Amiga 1200 ins Internet), und kaum ein aktuelles Programm wird dafür noch aktualisiert. Damit steht ein G5, auch wenn er von 2005 ist, auf einer Stufe mit Amiga, Atari und C64. Ja, das ist Retro, wenn auch vorzeitig gealtert. Übrigens für mich das Argument schlechthin, die Finger von Apple zu lassen. (Das war mal anders: Früher galt Apple Hardware als wertstabiler.) Denn es ist keineswegs mit den Intel-Macs besser geworden: Die erste Version wird auch nicht mehr unterstützt, und die ist von 2006/2007. Der zur Zeit im Handel erhältliche MacPro ist technisch auf dem Stand von 2010, aber preislich auf dem Stand von 2004. Apple wechselt die OS Versionen schneller als Tim Cook die Unterwäsche. (Vielleicht besteht da ja auch ein Zusammenhang: OS-Update und Wechsel der Unterwäsche des CEO.) Jedenfalls ist auch die Emulation des PPC schon vor 3 Jahren aus MacOS rausgeflogen, man kann sie auch nicht nachinstallieren. Für Apple war also der G5 nach nur 4 Jahren schon "retro".
    Was soll ich also mit einem Computer mit der Halbwertszeit einer Banane?
  • Das sehe ich aber mal ganz anders! Ich habe mir 2009 einen gebrauchten iMac 20" mit einem 2,4 GHz Core2Duo gekauft und knapp 800€ dafür bezahlt. Du kannst ja scherzeshalber mal nachsehen, was dieser Rechner zur Zeit noch Wert ist. Es kommt mit Mavericks bald das fünfte BS 'drauf und von der Leistung her reicht er immer noch vollkommen aus! Versuch das mal mit einem PC...

    Die PPC-Emulation (Rosetta) ist übrigens rausgeflogen, weil Apple dafür an IBM ziemlich hohe Lizenzgebühren bezahlen sollte, was es wohl unmöglich gemacht hätte, ein BS für unter 30€ zu verkaufen.
    -= There is a fine line between wrong and visionary. Unfortunately, you have to be a visionary to see it! =-

    C64 mit StereoInSID (MSSIAH), C64reloaded mit SIDFX (Kerberos), A1200 mit ACA1221ec und Indivision MK2, PowerMac (2x XEON X5690, 96 GB RAM, 1.5 GB/s SSD-Transfer) mit Tascam US-16x08 und US-122l
  • Ich wäre auch bereit gewesen, für Rosetta extra zu zahlen. aber das wurde ja tief im Kernel verankert, dass man das auch gar ncht nachinstallieren kann. Damit ist teilweise erst 2006 gekaufte Software schon seit 2011 obsolet. Also ist für mch Apple obsolet. Was den "günstigen" iMac betrift: Core2Duo 2,4 GHz PC rund 400 EUR (im Jahr 2009), Monitor 20 Zoll rund 200 EUR, eher weniger. Du willst doch nicht ernsthaft die Preise vergleichen? Früher war das OS der große Vorteil. Aber der Nachteil ist, dass mit jedem Update zuviele alte Software auf der Strecke bleibt.
  • Also Deine Rechnung musst Du mir bitte noch einmal erklären - die habe ich nicht verstanden.

    Es gibt mehrere Seiten im Netz, wo Du Gebrauchtpreise für Macs ermitteln kannst - tatsächlich konnte ich bereits einige Male beobachten, dass in der Bucht sehr ähnliche Preise erzielt wurden (mit Abweichungen nach oben und nach unten). Wenn ich also einfach mal davon ausgehe, dass die auf der Website ermittelten Preise soooo falsch nicht sind, ist mein iMac mit seiner Ausstattung derzeit 480€ Wert. Ich habe ihn 2009 von einem Fachhändler gebraucht für etwas unter 800€ gekauft. Also habe ich etwa 300€ Wertverlust in vier Nutzungsjahren - sch... , das habe ich bei nem PC schon, wenn ich den Laden, wo ich ihn kaufe, verlassen habe?!

    Das einzige, was mich WIRKLICH genervt hat, ist, dass meine gute Tascam US-122 seit Snowleopard nicht mehr mit Treibern unterstützt wird... So muss ich immer ein altes OSX auf dem Rechner behalten, weil ich mich nicht von dem guten Stück trennen will.
    -= There is a fine line between wrong and visionary. Unfortunately, you have to be a visionary to see it! =-

    C64 mit StereoInSID (MSSIAH), C64reloaded mit SIDFX (Kerberos), A1200 mit ACA1221ec und Indivision MK2, PowerMac (2x XEON X5690, 96 GB RAM, 1.5 GB/s SSD-Transfer) mit Tascam US-16x08 und US-122l
  • OSX größer 10.5 läuft auf meinen G4 Dualcore auch nicht mehr. Das ist künstlich altern lassen von Hardware. Da steckt system dahinter. Meinen G4 bekam ich vom Nachbarn,als der auszog. Neu Kaufen würde ich mir keinen Apple,auch kein Händy,weil: Zu teuer! Zu schnell *veraltet*. Weil die Leute das System dahinter mitmachen,kommt der Konzern auch damit durch. Vorallem will ja heute jeder alle 2-3 Jahre nen neuen Rechner,selbes mit den Händys und unnötigen tablets. Also muß das zeug A: nicht länger zu halten, und B: Nicht länger unterstützt werden.
  • Viel interessanter ist doch das man einen PC, der eine identische Ausstattung oder gar eine bessere Ausstattung, viel günstiger bekommt als einen Mac. Vielen fehlt bei dem PC aber der Stylefaktor oder der Applehype. Mir (und vielen anderen) im Gegenteil nicht. Wir sehen die Vorzüge eher darin, dass man PCs kostengünstig aufrüsten kann - Macs sind annähernd gar nicht aufzurüsten. Wenn man hinter die Kulissen guckt, ist das auch so gewollt. Darin würde Apple nichts verdienen, man soll lieber einen neuen Mac kaufen.

    Die Qualität ist bei Apple auch nicht besser. Wenn man insbesondere bei den PowerMacs an dem Problem mit den Beschädigungen an den Speichercontrollern denkt (damit ist das Logiboard defekt) und den defekten Grafikchips denkt (damit ist auch das Logicboard defekt) - dies gilt auch für die aktuellen Modelle, einschließlich der Notebooks von Apple.

    Ich hatte einen G4 und vier G5 (Topmodell war ein G5 Dual 2,7) zum Testen. Mein Fazit.. zu teuer in der Anschaffung, ein PC für den halben Preis hat die gleiche Leistung, der G5 war nach fünf Jahren veraltet da Umstieg auf Intel, somit keinerlei neue Software oder Unterstützung (bei einem Neupreis von mehreren tausend Euro!!!). Im Vergleich dazu läßt sich auf einem 10 Jahre alten PC auch Windows 7 oder Windows 8 betreiben. Mein G5 Dual 2,7 hatte schon mit FullHD
    Videos Problemen, trotz manuell geflashter, maximaler PC Grafikkarte, dies mal zur Veranschaulichung.

    Ich hatte zugesehen, dass ich meine PowerMacs schnellstmöglich wieder losbekomme und bin seidher los von Apple. Im Bekanntenkreis hatte ich auch einen Applefanatiker. Hatte sich einen IMAC 27 Zoll zugelegt (neben Iphone, IPad2). Nach einem Jahr ist er auch geheitl. Der Imac steht unangeschlossen in der Ecke und er hat sich wieder einen richtigen Rechner, einen PC zugelegt.

    Mein Fazit:
    Wer auf den Hype Powermac (darum geht es ja in diesem Thread) verzichten kann, sollte ihn solange verkaufen, wie 1. die Preise noch gut sind (bei Ebay hat man gute Chancen viel Geld für die lahme Kiste zu bekommen) und 2. der Rechner nicht an einen defekten Speicherkontroller (Powermac) oder einen defekten Grafikchip (IMac) stirbt.
  • CryzleR schrieb:

    Also Deine Rechnung musst Du mir bitte noch einmal erklären - die habe ich nicht verstanden.


    Jetzt mache dich doch nicht lächerlich. Was hatte dein iMac denn neu gekostet? Was hatte die gleiche Hardware als PC gekostet? Eben! Der Gebrauchtpreis des iMac heute liegt bei dem Neupreis eines gleichwertigen PC mit Monitor von damals, also bei rund 400 EUR. Und wie du sagtest: Du bist gezwungen ein altes OS zu nutzen. Genau das meine ich! Die Hardware ist teuer und sieht edel aus, aber unter MacOS X hast du eine künstliche, um nicht zu sagen böswillige, geplante Obsoleszenz. Natürlich kannst du ja Bootcamp installieren, aber da kann man auch gleich den erheblich preiswerteren PC kaufen.
  • ... (bei Ebay hat man gute Chancen viel Geld für die lahme Kiste zu bekommen)
    Ehm..., ich glaube, die Zeiten sind mittlerweile vorbei: klick!
    Mittlerweile werden die G5 Kisten rausgehauen und bei der Anzahl an Geräten, fällt bekanntlich auch der Preis.
    Einzig die iMacs scheinen noch vom Wert besser zu liegen. Liegt wohl am Monitor ^^
    Viel interessanter ist doch das man einen PC, der eine identische Ausstattung oder gar eine bessere Ausstattung, viel günstiger bekommt als einen Mac. Vielen fehlt bei dem PC aber der Stylefaktor oder der Applehype. Mir (und vielen anderen) im Gegenteil nicht. Wir sehen die Vorzüge eher darin, dass man PCs kostengünstig aufrüsten kann -
    Also PC Hardware ist in der Tat günstiger als der Apfel. Zum Glück gibts ja nun die Möglichkeit, das OS von Apple auch auf einem Intelrechner
    laufen zu lassen. Die nötigen PC- Komponente sind zum Glück recht günstig. Habe mir selbst einen Hackintosh zugelegt um mir mal anzusehen,
    was Apple seit der Version 9 so alles angestellt hat. Leider musste ich feststellen, dass das Apple OS irgendwie langweilig wirkt. Da hat selbst Ubuntu
    mehr Charme und bietet mehr Möglichkeiten.
    Macs sind annähernd gar nicht aufzurüsten. Wenn man hinter die Kulissen guckt, ist das auch so gewollt. Darin würde Apple nichts verdienen, man soll lieber einen neuen Mac kaufen.
    Doch, das geht schon nur müssen Grafikkarten und Speicher entsprechend angepasst sein damit die bei den alten G5 überhaupt liefen.
  • Also auf meinem G4 bekomme ich Lubuntu gebootet,aber das wars dann schon........Bildschirm wird dunkel,bleibt dunkel :gahh:

    Grafikkarte und Festplattencontroller(SCSI & IDE) vom Mac haben eine angepasste Firmware,Technich aber Baugleich mit PC Karten.

    Das Aktuelle Debian,da läuft die Netinstall CD schonmal,installation läuft. Mal gespannt obs auch mit Debian hochfährt :whistling:
  • Ehm..., ich glaube, die Zeiten sind mittlerweile vorbei: klick!
    Mittlerweile werden die G5 Kisten rausgehauen und bei der Anzahl an Geräten, fällt bekanntlich auch der Preis.
    Einzig die iMacs scheinen noch vom Wert besser zu liegen. Liegt wohl am Monitor


    Der Preisverfall ist enorm, da gebe ich dir Recht. Dennoch finde ich den Preis in Relation zu dem Nutzen des Rechners immer noch recht hoch. Gleichwertige Rechner bekommt man viel günstiger. Ich würde auch heute immer noch nicht so viel Geld für einen MacG5 ausgeben mit dem ich so gut wie nichts anfangen kann.

    Doch, das geht schon nur müssen Grafikkarten und Speicher entsprechend angepasst sein damit die bei den alten G5 überhaupt liefen.

    Das ist mir bekannt, ich habe ja von geflashten PC Grafikkarten geprochen. Ich hatte ja solch eine. Soweit mir bekannt, gehen aber auch nur die Serien bis zur 7000 NVIDIA Reihe in einem G5. Und auch diese Karten bringen kaum mehr Leistung - auch für FULLHD nicht zu gebrauchen. Mein G5 Dual 2,7 hatte bei der Videowiedergabe auf beiden CPUs eine Auslastung von 100%. Daher wurde er sehr warm und die Lautstärke der Lüfter war unerträglich. Wer will sich sowas noch antun?
  • also von der Rechenleistung bin ich mit dem Ding eigentlich sehr zufrieden. Auch youtube-Videos gehen ohne probleme mit alternativen Browsern. Für mich vollkommen ausreichend.

    Das Leopard klaut eine Menge Rechenleistung, Tiger läuft da erheblich besser. Leider habe ich meine Tiger-Datenträger gegen Leopard + Geld getauscht... Mein Dual-G5 MMD lief mit Tiger richtig flott, Leopard war darauf eine Schnecke.

    Gibt es eine Möglichkeit, ein WinTV-Karte in den PowerMac(G5) zu betreiben oder eine ähnliche Karte. Drei, vier mal im Jahr kopiere ich noch VHS-Kassetten auf Platte, dann könnte ich meinen Win2K-Rechner entsorgen...

    Ich habe jetzt noch das freie Photoshop installiert und mit meinem Zeichenbrett verbunden. Läuft gut auf dem Mac, weitere Ideen von eurer Seite?
    euer

    mb1860

    ich kam, sah und ging wieder weg... :nixwiss:
  • Benutzer online 1

    1 Besucher