Hello, Guest the thread was called181 times and contains 21 replays

last post from fepo at the

Defektes Mainboard 3D Drucker lässt kein flashen über USB zu

  • Moin

    Ich bin sicherlich hier verkehrt, finde aber die richtige Rubrik nicht.


    Ich habe nur eine Verständnisfrage.

    Das Board hat einen Atmega 1284P drauf.

    Über ISP kann ich einen Bootloader drauf spielen. Ist dann der Atmega OK?

    Möchte ich dann die firmware flashen ( über den USB Anschluß ) bekomme ich die Fehlermeldung, dass

    der Programmer nicht kommunizieren kann.

    auf dem Board ist ein CH340G USB Serial IC drauf.

    Wenn der Atmega 1284P anscheinend in Ordnung ist, müsste doch der CH340G eigentlich defekt sein.


    Falls niemand Rat weiß, könnte man mir bitte sagen, wo ich hier die Frage stellen kann ?


    Vielen Dank


    lg

    rolf

  • Hi, kinzi und Kongo-Otto


    Board ist ein Creality V1.1.4 Board , in Arduino muss Sanguino als Board genommen werden, Chip Atmega 1284P 16 Mhz

    und mit AVRISP MK II


    Ich habe drei Boards hier. Die ersten beiden Boards ließen sich flashen.

    An den einstellungen liegt es nicht.


    Den Bootloader flashe ich vom Arduino aus. Also den Arduino Bootloader( Gibt ein videotuturial für die komplette Arbeit )

    Das Board selbst wird zuerst über ISP geflasht (Bootloader).

    Dann wird bei Arduino die Firmware geöffnet, dass Board nun über USB angesteckt und man kann dann

    den Sketch hochladen.


    Wie gesagt die ersten beiden Boards funktionierten mit dem Flashen des Bootloaders und der Firmware.

    Das defekte Board habe ich bei EKA für 5Euro gekauft mit dem hinweis das es nicht läuft und eventuell

    ein Flashfehler vorliegt.

  • Der AVR ist wohl eingelötet, ne? :zaunpfahl:


    MacGyver-Lösung:

    Verbindung zum USB-IC auftrennen und AVR auf USB-IC eines anderen Boards klemmen ... wenn man Gewissheit will. ^^

  • kinzi


    Alles SMD :)


    Hier mal das Fehlerprotokoll:


    Arduino: 1.8.13 (Windows 7), Board: "Sanguino, ATmega1284 or ATmega1284P (16 MHz)"


    Der Sketch verwendet 124022 Bytes (95%) des Programmspeicherplatzes. Das Maximum sind 130048 Bytes.


    Globale Variablen verwenden 4991 Bytes (30%) des dynamischen Speichers, 11393 Bytes für lokale Variablen verbleiben. Das Maximum sind 16384 Bytes.


    Beim Hochladen des Sketches ist ein Fehler aufgetreten


    avrdude: stk500_recv(): programmer is not responding


    avrdude: stk500_getsync() attempt 1 of 10: not in sync: resp=0x5c


    avrdude: stk500_recv(): programmer is not responding


    avrdude: stk500_getsync() attempt 2 of 10: not in sync: resp=0x5c


    avrdude: stk500_recv(): programmer is not responding


    avrdude: stk500_getsync() attempt 3 of 10: not in sync: resp=0x5c


    avrdude: stk500_recv(): programmer is not responding


    avrdude: stk500_getsync() attempt 4 of 10: not in sync: resp=0x5c


    avrdude: stk500_recv(): programmer is not responding


    avrdude: stk500_getsync() attempt 5 of 10: not in sync: resp=0x5c


    avrdude: stk500_recv(): programmer is not responding


    avrdude: stk500_getsync() attempt 6 of 10: not in sync: resp=0x5c


    avrdude: stk500_recv(): programmer is not responding


    avrdude: stk500_getsync() attempt 7 of 10: not in sync: resp=0x5c


    avrdude: stk500_recv(): programmer is not responding


    avrdude: stk500_getsync() attempt 8 of 10: not in sync: resp=0x5c


    avrdude: stk500_recv(): programmer is not responding


    avrdude: stk500_getsync() attempt 9 of 10: not in sync: resp=0x5c


    avrdude: stk500_recv(): programmer is not responding


    avrdude: stk500_getsync() attempt 10 of 10: not in sync: resp=0x5c

  • Könnte auch am USB-Serial Treiber auf PC-Seite liegen. Vielleicht mal ne andere Version oder an nem anderen Rechner probieren.

  • Hi Kongo-Otto


    Ich habe jedesmal den Com Port ausgewählt im Arduino Programm.

    Wie gesagt, die anderen Boards gingen auch, auch mit anderen com Ports die

    die Boards angezeigt haben.

    Habe über ISP auch versucht zu flashen, da kommt eine andere Fehlermeldung.

    Werde ich sonst nochmal anführen.

    So, hier die Fehlermeldung über ISP:


    Arduino: 1.8.13 (Windows 7), Board: "Sanguino, ATmega1284 or ATmega1284P (16 MHz)"


    Der Sketch verwendet 124022 Bytes (95%) des Programmspeicherplatzes. Das Maximum sind 130048 Bytes.


    Globale Variablen verwenden 4991 Bytes (30%) des dynamischen Speichers, 11393 Bytes für lokale Variablen verbleiben. Das Maximum sind 16384 Bytes.


    Beim Hochladen des Sketches ist ein Fehler aufgetreten


    avrdude: Expected signature for ATmega1284P is 1E 97 05


    Double check chip, or use -F to override this check.

  • Könnte auch am USB-Serial Treiber auf PC-Seite liegen. Vielleicht mal ne andere Version oder an nem anderen Rechner probieren.

    Wenn er zwei andere (gleiche, wie ich es verstanden habe) Boards flashen kann?

  • kinzi und Draco


    Genau, ich habe zwei boards schon geflasht (sind die gleichen). Habe sogar eins der heilen Boards

    sogar nochmal geflasht nachdem ich das defekte nochmal probiert habe. Ging ohne Probleme.

    Nur eben dieses Board macht die Probleme.

  • Bei den pl-2303 Chips (ja ich weiß, dass es hier ein anderer ist) gab es mal den Vorfall, dass Treiber bestimmte Chiprevisionen ausgesperrt haben, weil sie für Fälschungen gehalten wurden. Da liefen vermeindlich identische Boards dann nach nem Update plötzlich nicht mehr.

  • Beim Hochladen des Sketches ist ein Fehler aufgetreten


    avrdude: Expected signature for ATmega1284P is 1E 97 05


    Double check chip, or use -F to override this check.


    Da steht es doch, er erkennt den 1284P nicht. Was genau steht auf dem Chip? Mal -F probiert?

    Zuletzt repariert:
    21.2. Logitech M570 Microschalter ausgetauscht - geplante Obsoleszenz durch Billigtaster?
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!

  • Kann ich im Arduino Programm den Check ausschalten?

    wenn Du die Befehlszeile aus Arduino rauskopierst und in der Kmmandozeile einfügst, geht das. Aber wenn die ID nicht korrekt ist, dann stimmt was nicht. Anderer Baustein (z.B. 1284PU) oder irgednwas anderes geht nicht. ich würd mich da von der Kommandiozeile rantasten.

  • So, habe nochmals Jugend forscht betrieben :)


    Habe meinen USBasp Programmer genommen und zum testen auf meinem Testboard einen

    Atmega 1284 ( den großen, nicht SMD) mit SD2IEC geflasht. funktioniert. Auch zum Test nochmal ausgelesen.


    Stecke ich den USBasp Programmer auf das Mainboard vom 3D Drucker kommt Target doesn't answer.

    Sagt mir eigentlich, der Chip auf dem Board defekt.


    Mit meinem Arduino Uno, den ich als AVR as ISP betreibe kann ich aber merkwürdigerweise den Bootloader

    ohne Fehlermeldung aufspielen. Auf dem Uno sieht man an den LED's das Datenverkehr herrscht.

    Das verwirrt mich irgendwie. Wird der Bootloader ins EEprom gebrannt?

    Dann könnte theretischerweise das Flashram kaputt sein.


    Viel Arbeit wollte i8ch nicht mehr investieren, da es die Boards öfter mal für einen 10er plus Versand gibt.

    Der USB Chip und der SMD Atmega kosten zusammen ca. 9 Euro. :)


    Mich interessiert das aber, warum das so ist :)