Hello, Guest the thread was called68k times and contains 864 replays

last post from Ruudi at the

64 "Micro/Laptop" Board

  • Was ich dort gelesen habe, betrifft aber nur Eingänge deren Ausgang eine Funktion aufweisen.

    Stimmt aber nicht, auch unbenutzte Gatter gehört auf definierte Eingänge, da sonst z. B. der Stromverbrauch ansteigen kann.

    Das mit dem Schwingen leuchtet ein... aber dazu konnte ich nichts finden (nur im Bezug auf einen Schmitt-Trigger).

    Gatter können unter Umständen z. B. wie Verstärker wirken -> kleine Störung am unbenutzten Eingang -> großes Signal am Ausgang. Und HF-Schwingungen will man sowies nicht in der Schaltung haben.

    "Wenn du überredet, ermahnt, unter Druck gesetzt, belogen, durch Anreize gelockt, gezwungen, gemobbt, bloßgestellt, beschuldigt, bedroht, bestraft und kriminalisiert werden musst. Wenn all dies als notwendig erachtet wird, um deine Zustimmung zu erlangen, dann kannst du absolut sicher sein, dass das, was angepriesen wird, nicht zu deinem Besten ist." - Quelle unbekannt.


    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten." - Quelle unbekannt.

    "Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen." - Voltaire.

    "Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dort mit seiner Erfahrung!" - Volksweisheit.


  • egt man die Eingänge auf GND oder +5V?

    Das kommt auf das Gatter und die Technik an. TTL-Gatter legt man WIMRE besser auf VCC, da dann kleinere Ströme fließen.

    "Wenn du überredet, ermahnt, unter Druck gesetzt, belogen, durch Anreize gelockt, gezwungen, gemobbt, bloßgestellt, beschuldigt, bedroht, bestraft und kriminalisiert werden musst. Wenn all dies als notwendig erachtet wird, um deine Zustimmung zu erlangen, dann kannst du absolut sicher sein, dass das, was angepriesen wird, nicht zu deinem Besten ist." - Quelle unbekannt.


    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten." - Quelle unbekannt.

    "Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen." - Voltaire.

    "Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dort mit seiner Erfahrung!" - Volksweisheit.


  • TTL-Gatter legt man WIMRE besser auf VCC, da dann kleinere Ströme fließen.

    ja, bei den ttl-ics, z.b. commodore machte es oft mit einem pullup.
    alle eingänge, von den verschiedenen ics an nur einen pullup.
    siehe schaltplan z.b. pet. da haben die es oft gemacht.

    ich selbst habe auch manchmal mehrere gatter hintereinander geschaltet.

    bei den cmos ics, z.b. 4xxx, hc, hct usw., ist es egal ob an vcc oder gnd.

    gruß
    helmut

  • noch ein paar tips:

    wenn ttl ics vorhanden, 74xx, 74ls, 74s usw.
    und man möchte die durch die neune cmos typen ersetzen,
    dann müssen es auch welche sein, mit einem ttl input pegel. z.b. die HCT.
    damit es keine unnötigen probleme gibt.

    manche hersteller haben oft im datenblatt empfohlen,
    das wenn man ihren HC typ an einem ttl-pegel benutzen möchte,

    sollte man am eingang einen pullup widerstand vorsehen.
    so kann man in den meisten fällen auch einen HC wie einen HCT benutzen.

    die ausgänge sind immer gleich, bei den HC und den HCT.
    so kann man nach einem HCT ausgang jederzeit einen HC eingang benutzen. ohne einen pullup.
    nur wenn ein ausgang von einem ttl ic kommt, sollte man sich an die entsprechenden regeln halten.

    z.b.
    74 o. 74LS ausgang an HCT eingang ist ok.
    74 o. 74LS ausgang an HC eingang, möglichst nicht machen. oft geht es aber mit einem pullup widerstand.
    74HC ausgang an HC eingang ist ok.
    74HC ausgang an HCT eingang ist ok.
    74HCT ausgang an HCT eingang ist ok.
    74HCT ausgang an HC eingang ist auch ok. benötigt keinen pullup widerstand.

    gruß
    helmut

  • hier noch eine gute beschreibung. für pullup, pulldown und open collector.
    ich habe es für mich mit google übersetzt.


    https://www.electronics-tutori…gic/pull-up-resistor.html

    gruß
    helmut

    gleich mal in den Favoriten gespeichert :thumbsup:

    "Was heute noch wie ein Märchen klingt,kann morgen Wirklichkeit sein.Hier ist ein Märchen von übermorgen.Es gibt keine Kupferka­bel mehr,es gibt nur noch die Glasfaser und Terminals in jedem Raum.Man siedelt auf fernen Rech­nern.Die Mailboxen sind als Wohnraum erschlossen.Mit heute noch unvorstellbaren Geschwindigkeiten durcheilen Computerclubs unser Da­tenverbundsystem.Einer dieser Com­puterclubsist der CCC.Gigantischer Teil eines winzigen Sicher­heitssystems,das die Erde vor Bedrohungendurchden Gilb schützt.Begleiten wir den CCC und seine Mitglieder bei ihrem Patrouillendienst am Rande der Unkenntlich­keit. CCC'84 nach ORION'64"

  • Und was ist wenn Du Dich nicht richtig erinnerst?

    Dann darfst du selbst nachschlagen. du weißt jetzt ja, DASS es eine Rolle spielt- Wie man es richtig macht findet man zum Nachlesen.

    die ausgänge sind immer gleich, bei den HC und den HCT.
    so kann man nach einem HCT ausgang jederzeit einen HC eingang benutzen. ohne einen pullup.
    nur wenn ein ausgang von einem ttl ic kommt, sollte man sich an die entsprechenden regeln halten.

    Das kann ich so aus dem Bauch heraus nicht glauben. HCT besitzt die gleiche Ausgangscharakteristik wie LS (gleiche Pegel)/Schwellen), das führt am HC-Eingang zu den gleichen Problemen, würde ich mal meinen.

    "Wenn du überredet, ermahnt, unter Druck gesetzt, belogen, durch Anreize gelockt, gezwungen, gemobbt, bloßgestellt, beschuldigt, bedroht, bestraft und kriminalisiert werden musst. Wenn all dies als notwendig erachtet wird, um deine Zustimmung zu erlangen, dann kannst du absolut sicher sein, dass das, was angepriesen wird, nicht zu deinem Besten ist." - Quelle unbekannt.


    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten." - Quelle unbekannt.

    "Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen." - Voltaire.

    "Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dort mit seiner Erfahrung!" - Volksweisheit.


  • Das kann ich so aus dem Bauch heraus nicht glauben. HCT besitzt die gleiche Ausgangscharakteristik wie LS

    die HC und die HCT haben die gleiche ausgangsschaltung.
    so kann man jederzeit von einem HC ausgang in einen HCT oder umgekehrt gehen.
    da doch, laut dem datenblatt, doch die maximal und die minimal ausgangspegel garantiert werden.
    und die sind beide gleich und auch für ttl eingänge geeignet.

    die ausgänge von HC und HCT sind doch immer ttl kompatibel?

    leider kann ich kein englisch, aber so habe ich es nun seit ca. 35 jahren so verstanden.

    die ausgangscharaktistik ist nicht wie bei LS, kann ja auch garnicht sein.
    die einen haben transistoren und die anderen einen cmos ausgang.

    gruß
    helmut

    edit....


    ich meinte ja oben, mit meiner aufstellung, von einem signal ausgang in einen eingang.

    was geht und was nicht geht oder was man nicht machen sollte, damit man keine unnötigen probleme bekommt.

    74 o. 74LS ausgang an HCT eingang ist ok.
    74 o. 74LS ausgang an HC eingang, möglichst nicht machen. oft geht es aber mit einem pullup widerstand.
    74HC ausgang an HC eingang ist ok.
    74HC ausgang an HCT eingang ist ok.
    74HCT ausgang an HCT eingang ist ok.
    74HCT ausgang an HC eingang ist auch ok. benötigt keinen pullup widerstand.

  • ich würde den pin 13 nicht mit pin 5 verbinden.
    da ein 65xx ausgang normal nur eine ttl last treiben sollte.

    du kannst ihn an masse legen, dann erhöht sich der stromverbrauch minimal.
    da kein batteriebetrieb hier vorhanden ist, ist es egal.

    du kannst aber auch den eingan mit pin 14 verbinden, mit vcc, der liegt ja direkt daneben.

    du kannst ihn aber mit jedem anderem 7406 ausgang verbinden, der treibt ja genug.
    nur nicht mit einem 65xx ausgangs pin.

    du kannst aber auch ihn über einen pullup widerstand an vcc legen.
    das würde ich aber nur machen, wenn mehrere offene eingänge vorhanden sind.
    oder man möchte diesen pin später optional noch weiter benutzen.
    so kann man den pullup lassen oder ihn wegknipsen und den pin zusätzlich verdrahten.

    gruß
    helmut


    edit.....

    das widerstandsnetzwerk R8 ist dafür ideal, wenn da noch freie widerstandspins vorhanden sind.

  • die ausgänge von HC und HCT sind doch immer ttl kompatibel?

    Du scheinst recht zu haben ... die Ausgänge dürften tatsächlich gleich sein. Sie entsprechen bei beiden TTL-Standard, siehe den angehängten Design Guide.

    Aber das bedeutet meiner Meinung nach, ein HCT ist nicht besser geeignet als ein LS, um einen HC-Eingang anzusteuern, da sich die Ausgänge ja gleich verhalten.


    Gut, ist ja auch egal, sorry für das Kapern des Threads.

    nochmal für doofe zum mitschreiben: das heisst, um ein "Flattern" des Ausgangs zu vermeiden sollte ich am besten das LS06 IC auf dem Micro an Pin13= 6A mit Widerstands-Netzwerk-Pin z.B. 5 verbinden, weil is eh noch frei?

    Ja, kannst du. Da du an diesem Eingang sonst nichts angeschlossen hast, darfst du ihn auch direkt auf Vcc (Pin 14) legen.

    Files

    "Wenn du überredet, ermahnt, unter Druck gesetzt, belogen, durch Anreize gelockt, gezwungen, gemobbt, bloßgestellt, beschuldigt, bedroht, bestraft und kriminalisiert werden musst. Wenn all dies als notwendig erachtet wird, um deine Zustimmung zu erlangen, dann kannst du absolut sicher sein, dass das, was angepriesen wird, nicht zu deinem Besten ist." - Quelle unbekannt.


    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten." - Quelle unbekannt.

    "Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen." - Voltaire.

    "Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dort mit seiner Erfahrung!" - Volksweisheit.