Posts by axorp

    Das Board lässt sich aufrüsten und auf 80 Zeichen umstellen.


    Aber ob der Monitor dafür geeignet ist?

    geht ohne probleme.


    ich suche auch einen günstigen defekten 4016 / 4032 mit 12 zoll monitor.


    ich wollte ihn umschaltbar umbauen, wie ich es damals für vorführgeräte oder die software programmierer oder tester gemacht habe.


    einen pet, cbm2xxx, cbm3xxx, cbm4xxx und cbm8032 und mit meiner 64kb speichererweiterung auch einen 8096,
    mit einer extrenen busines tastatur dazu, hatte man somit alle rechner nur in einem gerät.


    auch commodore hatte so einen von mir umgebaut bekommen.


    später habe ich es mit dem cbm720 und meiner proxa7000 gemacht.


    gruß
    helmut

    Damit werden von außen kommenden Störungen gehindert im Computer Störungen zu verursachen.

    soweit ich mich erinnern kann ging es um die (angeblichen) störungen, nach aussen.
    da kam irgendwann eine ftz zulassung.


    aus dem netz, nach innen, gab es (fast) keine probleme, selbst bei maschinenbau firmen.
    da war der pet und der cbm dafür sehr bekannt. die liefen tage ohne probleme stabil im dauerbetrieb.


    (fast) das sind zwei andere geschichten. kann ich mal irgendwann später erzählen.


    commodore selbst fand es damals als humbug. bei den geräten mit trafo.


    es ist besser, die sofort auszubauen. die machen irgendwann nur unnötige brobleme.
    spätestens wenn sie sich bemerkbar gemacht haben ;)


    gruß
    helmut

    Warst Du daran in irgendeiner Form beteiligt?

    nein.


    ich habe nur die tastenkappen, die zweiteiligen, für den 8032 machen lassen.
    die umlate usw. habe ich vor commodore gemacht. (damals nur 5 tasten ä ö ü ß und §)


    dann die erste commodore din tastatur für den 8032, für commodore angepasst.
    damals für die hannover messe. ich glaube 1980.
    weil es die anderen nicht hin bekommen haben und commodore hat sich dann 14 tage vor der messe an mich gewendet.


    ob ich ihnen noch bis zu der messe helfen kann. und wenn es nur etwas getürktes ist.


    commodore hatte schon die werbung geschaltet, die prospekte gedruckt,
    mit olympia einen vertrag über typenraddrucker abgeschlossen (cbm8027 / cbm8026) usw.
    und die ganze vorstellung und die presse presentation auf dem messestand geplant.
    war damals das erste kompl. system unter 10.000,- dm mit umlauten auf dem markt.


    gruß
    helmut


    edit....ich versteh manchmal die autokorrektur nicht.
    da wird aus tastenkappen....tastenkammen gemacht....

    Evtl. war Double Shot einfach damals State-of-the-Art und niemand dachte daran etwas dort billiger machen zu können.


    Andererseits kam Tramiel ja aus der Schreibmaschinen und Rechenmaschinen Industrie und dort war die Qualität der Tastatur ja fast schon Dreh und Angelpunkt.


    Eine Sekretärin veranstaltet ja ganz andereren Terror auf der Tastatur, als Hein Daddel der meist nur wenige Worte tippt.

    :thumbsup:

    Die ersten PC's von Commodore hatten auch sehr gute Tastaturen.

    manche kamen von cherry.

    da bin ich schon wieder und habe keine ruh, eigentlich ein schlechtes gewissen,
    dass ich da etwas erklären wollte und helfen wollte.



    ich habe auch noch gesehen du hast die 257 von ti genommen,
    da hat aber commodore extra geschrieben, dass man die, an dieser stelle nicht benutzen sollte.
    ich meine ti und noch einen hersteller ich glaube ns national semiconductor.


    ich hoffe ich verwechsle die nun nicht.
    hatte ich aber schon vor jahren hier geschrieben.


    ich hoffe @Gerrit oder ein anderer, kann etwas dazu schreiben.
    da gab es ein extra schreiben von commodore für die service händler.


    es steht auch irgendwo in der bauteile bestückung.


    ich würde es nicht machen, wozu auch, auch wenn es funktioniert.
    man weis nie, wie sich das timing später verändert, dann hat man doch unnötige probleme.


    ich hatte ja maschinenbau kunden oder messerfassungs kunden, da mussten die boards stabil ohne probleme laufen.
    was glaubt ihr, wenn wegen einem c64 board, eine 500.000,- dm produktionsstrasse gecrasht hätte.


    oder bei dfvlr oder dem fraunhofer institut, rhein braun nun rwe und den vielen anderen
    die wochenlangen forschungen und die messergebnisse weg gewesen wären. oje oje ich arme sau.


    macht es doch immer so gut wie möglich.
    da muss man doch nur ein paar regeln aufschreiben und dann nacheinander einhalten.
    so ist es doch auch, in der zukunft, für die einfacher.
    es wird sich schon wenigstens zum 100. jahrestag, des c64, einer finden, der seinen geerbten c64, reparieren möchte.
    manche leute betrachten inzwischen diese geräte sogar als wertanlage, habe ich auch so vorrausgesagt.


    nun aber muss ich den stecker ziehen, sonnst kann ich garnicht mehr schlafen.


    gruß
    helmut

    Umd manche 'Bastellösung' hat sich inzwischen als Kniff aus professionell vertriebenen Produkten der späten 70er entpuppt.

    ja warum auch nicht, selbst ich habe auch erstmal vieles lernen müssen.


    ganz schlimm ist es inzwischen, etwas übernehmen, schnell irgendwie patentieren und dann verklagen.
    deswegen ist apple so groß geworden, damals machten es viele noch nicht, so skrupellos wollte man nicht sein.
    nun ist dieses verhalten fast normal.


    gruß
    helmut

    Dafür waren die Dinger aber auch erschwinglich- 'Profi-Technik' hätte das Hobby-Budget gesprengt und wäre teurer gewesen

    die nachbauten kosteten doch damals auch sehr sehr viel geld.
    das war ja das schlimme, die sparten an 5,- dm und verarschten die kunden.
    aber dass interessierte die auch nicht. ihre kunden waren privatleute.


    bei problemen war es der kunde immer selbst schuld und bekam sein geld auch nicht zurück.
    wenn dann nur mit meiner hilfe. wenn ich es mal selbst mit bekommen habe.


    gruß
    helmut

    Das IEEE-Imterface geht allerdings hervorragend ohne die Sonder-Treiber, wenn man nur einen Meter Kabel und ein Gerät hat. Dafür waren die Dinger aber auch erschwinglich- 'Profi-Technik' hätte das Hobby-Budget gesprengt und wäre teurer gewesen als die gebraucht abgestaubten Doppel-Floppys.

    kann sein muss aber nicht.


    selbst mit nur einem 1m kabel und nur einem gerät ist der 6821 mindesten dreifach übelastet.
    der low pegel kann von den herstellern garnicht garantiert werden.


    der ist auch garnicht dafür gebaut und vorgesehen gewesen.
    und du kannst mir glauben, würde es wirklich ohne langzeit probleme gehen, dann wäre commodore
    der erste gewesen, der an den ieee treibern gespart hätte.
    die kostetten, im zukauf, für commodore, gegenüber ihren eigenen 65xx ics ein vermögen.


    die anderen halbleiter hersteller und ieee geräte anbieter, z.b. hp, hätten commodor in der luft zerrisen.


    gruß
    helmut

    Es stimmt schon, einige Sachen gerade aus der DELA- und REX-Ecke

    jahre später, so ca. 1993, habe ich von zwei meiner mitarbeiter erfahren.
    da waren wir zusammen in einer kölner kneipe und sie waren auch schon lange nicht mehr bei mir beschäftigt.


    da haben die sich bei mir entschuldigt, und mir erzählt, warum ich mich immer gewundert habe,
    dass manche meiner ideen und sachen so schnell nachgebaut wurden.
    dass es sich nicht mehr für uns und meinen großhandel und die garantie und die kundenberatung lohnte.


    sie haben, samstags nachmittags, nach geschäftsschluss, für einen kasten bier, meine prototypen gezeigt und zerlegen lassen.
    da kamen welche aus köln und manche sogar hunderte km, extra angefahren.


    nun ändern manche leute, besonders die sich nicht richtig auskennen, schnell mal ein paar sachen
    und geben die als ihre aus und haben von der schaltung selbst fast nichts verstanden.


    anstatt sich damit richtig zu beschäftigen es zu verstehen und es anders aber richtig zu machen.
    am besten es besser machen. dann hätte es mich nicht gestört.


    was schlimm war, die kunden kamen in unsere läden mit ihren problemen und manche dachten sogar
    es wären meine entwicklungen. weil unter der hand, haben die auch noch mich erwähnt um ihren mist besser zu verkaufen.



    gruß
    helmut


    edit....hier noch etwas, falls es einen interessiert, aus meinem leben, in dieser sache:


    da hatte ich sogar mal ein persönliches erlebnis mit data becker. die riefen mich sogar an und kündigten
    mir an, dass sie zufällig auch ein interface entwickelt haben wie meins. was für eine dreiste frechheit.


    da hat man mir am telefon gesagt, sie hätten soviel geld, ich soll garnicht auf die idee kommen die zu verklagen.
    sie würden sogar einen finden, der behaupten würde, das ihr interface schon in der schublade lag,
    bevor ein computer überhaupt erfunden wurde. und ich soll mich mal vorher über auto becker informieren.


    dann habe ich meine sprüche ihm am telefon gesagt, wie auch manch anderen, die mich verarschen wollten.
    z.b. vobis und commodore und ein paar andere sehr dumme geschäftsleute.


    ich sagte, ich gebe euch noch eine bedenkzeit, überlegt in ruhr und entschuldigt euch dann könnten wir freunde werden.
    sonnst komme ich, nach düsseldorf, ich sehr kleiner mann und werde zu einem giftzwerg und werde so groß wie euer haus.
    dann werde ich euch wie kakarlaken zertreten. ich werde immer einen weg finden, egal wie groß ihr seit, euch zu ruinieren.
    euch arogante und dumme und geldgeile menschen.


    ich gebe euch noch einen tip, ruft doch mal die geschäftsleitung von commodore oder epson an, die sind doch sogar bei euch in düsseldorf oder mal die markt und technik fachzeitschriften abteilung an und fragt mal nach mir.
    bevor ihr dummen idioten denkt ich sei ein leichtes spiel für euch.


    ein stunden später rief mich dann ein herr becker selbst an, hat sich für seinen mitarbeiter entschuldigt.
    ich muss das ganze falsch verstanden haben. bot mir einen ferrari für ein wochenende an.
    der angeblich damals 2500,- dm, für ein wochenende, kosteten sollte.


    und man wird mich einladen, wenn ihr interface endgültig fertig ist und mir dann beweisen dass es nichts mit meinem zu tun hat.


    nach ca. einem halben jahr, haben die mich eingeladen. auf den ferrari habe ich verzichtet.


    und es war doch ein nachbau von meinem interface nur anders aufgebaut.


    sie verneinten, es bildete sich eine gruppe um mich. ich sagte dann zu ihnen ich kann es jederzeit beweisen.
    ihr habt einer meiner ersten versionen nachgebaut als basis, mit der und der macke.


    dann wurden die blass, ich sagte ihnen ich kann es jederzeit beweisen und sagte ihnen die macken.


    dann haben die sich unterhalten und es zugegeben und wollten wissen, was ich für eine lizenz haben möchte.


    ich sagte ihnen, ohne über irgendwelche preise zu diskutieren, wie man die schaltung ändern muss,
    es war nur ein kondensator, zu signal verzögerung, damit diese macke,
    bei einer bestimmten bauteile hersteller kombination, weg ist.


    ich sagte macht es so und ich schenke euch alles, ich möchte nichts haben.
    nur wehe wenn ihr mein neues duo-plott interface nachbaut, denn lernt ihr mich kenne.

    so lernte ich data becker und herrn becker kennen.
    sie erreichten nie, noch nicht mal zu bruchteilen, meinen epson oder commodore umsatz.
    als ich von epson nach japan eingeladen wurde , die 10 größten epson händler in deutschalnd,
    da war keiner von data becker mit dabei. da hatten die 1987 schon selbst viele filialen.


    und ich selbst hatte schon angefangen, über meine rente mit 35 zu überlegen.
    weil ich keine gute zukunft für den computermarkt und den servie und die beratung bald mehr sah.


    nun wollte ich aber schon lange versuchen, etwas zu schlafen.
    gute nacht und für euch wünsche ich einen schönen und stressfreien tag.


    gruß
    helmut

    wir hatten damals so einen billigen tür-schloss-graphit mit einem guten gummikleber (von gummi grün in köln) gemischt.


    gruß
    helmut


    edit.....


    ups...die gibt es wohl noch und auch im internet. :)
    die waren damals die spezialisten wenn es gummi ging.


    http://www.gummi-gruen.de/uns.html


    falls einer hinfährt, bitte so eine alte gummi tastatur oder taste(n), graphit und ohmmeter mitnehmen, zum da testen.
    die zwei messspitzen in einem ca. 2 mm abstand von einander halten und dann mit dem geklebten stempel verbinden.
    gut wäre mal, vorher zu testen, wieviel ohm eine normale taste hat. habe ich inzwischen vergessen.
    ich glaube ca. 200 ohm bei einem sehr starken druck.....



    bitte mich auch dann informieren, welchen kleber man heutzutage dazu am besten nimmt.
    ich fahre inzwischen sehr selten nach köln. ich habe gar kein auto.


    gruß
    helmut

    ups.....autsch.....au...au...au.......


    hallo @ch1ller,


    ich habe mir gerade dein letztes bild, von der platine oben, genauer angesehen 8o


    ich kenne die lage, nach jahrzehnten, nicht mehr, von dem r31 ist das der, direkt unten am platinen rand?
    hatte ihn eigentlich irgendwie in der platinen mitte vermutet.


    falls es der r31 ist :search: :
    :cry: der ist doch: braun schwarz rot = 1 kohm und nicht wie im schaltplan vorgesehen 180 ohm! (braun grau braun)


    dass ist doch dann so eine :poop: platine!


    wovon ich doch die ganze zeit erzählt habe.


    bitte auch noch die anderen bauteile auf der platine suchen und fotos machen.
    kann aber auch später @RaimundP machen, wenn du keine zeit und lust hast.
    dann können andere z.b. der @Gerrit , @kinzi usw. es für dich überprüfen.


    ich kenne die lage der, von mir, gestern genannten, bauteile nicht mehr genau, bei den verschiedenen boards.


    und ich komme erstmal nicht dazu, in meinen garagen, nach verschiedenen c64 platinen zu suchen.
    um es mir mal, nach jahrzehnten, wieder selbst anzusehen.
    (die sind noch in den original commodore transport kartons verpackt. für die braunschweiger commodore produktion.)


    mache ich aber dann spätestens wohl, ende diesen monats, wenn mich tobias @csdragon besucht.
    mache ich dann mit ihm zusammen, wenn das wetter es ermöglicht, die garage etwas auszuräumen.
    spätestens aber dann mit ein paar leuten, bei meinem reparatur treff in kerpen.


    gruß
    helmut


    DANN BITTE DIESES BAUTEILE THEMA, WOANDERS HIN KOPIEREN.
    DAMIT ES ANDERE AUCH SPÄTER FINDEN UND ICH MIT MEINEN ERZÄHLUNGEN NICHT WELCHE NERVE.


    nun gebe ich ruhe und geh zu ruh.
    gute nacht euch allen und den anderen guten morgen.

    Et Voila...

    danke. ist leider nicht von mir.
    es ist ein 27c512 von ende 1993.


    gruß
    helmut


    edit.....................................


    nur für die leute, die meine dummheiten interessieren und es besser machen, in ihrem leben, als ich:


    1993, da hatte ich schon , nach meiner scheidung 1992, beschlossen ende 1995, meine 6 firmen aufzulösen.
    und nun spätestens zu meinem 40ten geburtstag, etwas verspätet in rente zu gehen.


    ursprünglich hatte ich, nach der geburt von meinem zweiten sohn, bereits 1987 geplant,
    dass ich mir die vorzeitige rente, mit bereits 35, verdient habe. wo andere erst mit 65 ihre bekommen.
    dafür hatte ich auch 10 jahre lang, viel aufbauen, schuften, entwickeln und verantwortung übernehmen müssen.
    und noch mehr geld verdienen, war nicht so wichtig, wie meine kinder und die familie.
    geld sollte ja dann auch reichlich durch vermietung und verpachtung, von alleine, kommen.
    leider kam es anders als ich es plante. eine scheidung :( und aus meiner rente mit 35 wurde nichts.


    1995 gab ich dann meinem steuerberater, in der kreissparkasse köln, zweigstelle horrem,
    im büro des ksk filialleiters, den auftrag alle meine gebäude kredite, mit meinen bankguthaben, auf einmal zu tilgen.
    und meine firmen ordentlich aufzulösen. von dem restlichen geld und den mieten wollte ich meine rente mit noch nicht 40 geniessen.


    dann ist leider wieder alles ganz anders gelaufen, wie ich geplant hatte.
    die ksk köln und der steuerberater bedienten sich ohne meinem wissen, an meinem vermögen.
    sie haben es fast zwei jahre vor mir verheimlicht. erst durch den tod des steuerberater ist es herausgekommen
    und der filialleiter wurde ausgewechselt und ich war der dumme.


    dann beschloss ich wieder, fast neu anzufangen, inzwischen habe ich dummkopf wieder geheiratet
    und wollte meine zweite frau versorgen und absichern und meine rente nun mit 45 verwirklichen.
    dann habe ich es fast wieder geschafft, dann leider kam die nächste scheidung
    und es haben sich wieder welche bereichert. und wieder die ksk köln.


    nun wohne ich wieder bei meiner mutter. aus meiner frühzeitigen rente wurde nichts und mein vermögen haben andere kassiert.
    und ich dummkopf lebe von harz iv.
    weil ich dummkopf zwischen freunden und feinden nicht unterscheiden kann
    und fast alles glaube was man mir erzählt ohne es dann zu überprüfen.


    gruß
    helmut