Hello, Guest the thread was called3.5k times and contains 34 replays

last post from JPSAF at the

Heute kam mein C128D ...und ich freue mich...brauche aber Hilfe...

  • Ich denke daher, dass das eigentliche Laufwerk schlicht ein Standardlaufwerk mit Shugart-Interface ist.
    Auf eBay und co. müsste man doch ein normales 360KB kaufen und dann einbauen können ?

    Leider nein, da kannst nix aus dem PC-Bereich einbauen.

  • Leider nein, da kannst nix aus dem PC-Bereich einbauen.

    Schade, ich dachte nur, da der C128D eher ein PC (->CP/M, MFM/RLL-Aufzeichnung) als ein Heimcomputer ist,
    dass sich das Laufwerk auch an sich mehr an den Industriestandard hält, als es evzl die Vorgänger taten (nur GCR-Aufzeichnung ?).


    Evtl. kann man doch irgendwie (teilweise) die Mechanik bzw. die Schreib-LeseKöpfe von einem PC-Laufwerk verbauen,
    wenn an dem originalen Laufwerk nichts mehr zu retten ist (was ich nicht hoffe) ?


    Habe hier was in der Richtung gefunden, bin aber nur Laie in der Sache.


    User Nicolas meinte damals:
    I'm sure that the 1541, 1571 drive mechanism is identical to PC drives; only the
    on board electronics are different. It is a small matter to trace out the
    appropriate connections. However, High density 5 1/4" drives will present a
    problem; a rom rewrite is necessary to double write tracks.



    Und Anwender Dave schrieb im selben Forum:
    People have reported success attaching PC
    5.25" drive mechs to their 1541s before, but that involved running wires
    from the proprietary connectors directly to points on the drive's
    electronics. I'm sure connecting a Shughart bus 3.5" drive would require
    the same type of work.



    Quelle: http://tinyurl.com/yxwetsy9

  • User Nicolas meinte damals:
    I'm sure that the 1541, 1571 drive mechanism is identical to PC drives; only the
    on board electronics are different. It is a small matter to trace out the
    appropriate connections. However, High density 5 1/4" drives will present a
    problem; a rom rewrite is necessary to double write tracks.

    Jener User ist auch hier im Forum als X1541 aktiv. Vielleicht hat er noch mehr Informationen über kompatible Laufwerke etc.

  • (nur GCR-Aufzeichnung ?).

    Die 1571 kann auch MFM, hat aber trotzdem nix ein einem PC-Laufwerk zu tun.



    ich dachte nur, da der C128D eher ein PC (->CP/M, MFM/RLL-Aufzeichnung) als ein Heimcomputer ist,

    Der C128 ist ziemlich weit vom PC entfernt, ganz andere Platform, eher ein C64 auf Anabolika als ein PC


    Evtl. kann man doch irgendwie (teilweise) die Mechanik bzw. die Schreib-LeseKöpfe von einem PC-Laufwerk verbauen,

    Köpfe aus einen anderen Laufwerk werden mechanisch nicht passen.
    Ein anderes Laufwerk würde gehen wenn die Motoren und Köpfe die gleichen Specs haben (sehr unwarscheinlich)... und dann ist da noch das Problem mit der Spindelmotor-Regelung... die müsste man dann vom alten Laufwerk übernehmen (was vermtl. auch nicht so einfach geht) oder sich eine neue Regelung bauen.
    Ergo: unmöglich ist das nicht, aber sehr viel gefrickel mit zweifelhaftem Ausgang

  • Köpfe aus einen anderen Laufwerk werden mechanisch nicht passen.Ein anderes Laufwerk würde gehen wenn die Motoren und Köpfe die gleichen Specs haben (sehr unwarscheinlich)... und dann ist da noch das Problem mit der Spindelmotor-Regelung... die müsste man dann vom alten Laufwerk übernehmen (was vermtl. auch nicht so einfach geht) oder sich eine neue Regelung bauen.
    Ergo: unmöglich ist das nicht, aber sehr viel gefrickel mit zweifelhaftem Ausgang

    öhm... es zeichnet sich wie geschrieben ab, dass ich ein externes 1571 'Ersatz' Laufwerk bekomme...dann werde ich das nicht funktionierende ausbauen und versuchen zu reparieren.
    Der Bekannte testet es haute Abend noch mal... hoffe damit wird der C128D wieder fit.


    das dann ausgebaute defekte Laufwerk werde ich dann versuchen zu reparien...evtl. reicht es wenn es mal bewegt wird... :whistling:


    EDIT:
    übrigends... ich habe gerade ein youtube video gefunden wo einige meiner Probleme angesprochen werden... https://www.youtube.com/watch?v=z_sxTwD4lVs

  • Hat hier jemand Erfahrung sammeln können, wie man die Haltebleche am oberen Kopf am besten repariert?

    Ja mit Epoxy-Kleber (2 Komponenten) ist das möglich. Klappt aber nicht immer und es kann sein, dass sich das wieder löst (dann einfach nochmal nacharbeiten).
    Es empfiehlt sich die Klebeflächen vorher vorsichtig anzurauen.


    Und im Anschluss muss der obere Kopf natürlich wieder justiert werden.


    Gruß, Gerd

  • Bei den alten unbekannten Disketten besteht ja immer eine Gefahr, dass sich die was von der Trägerschicht löst und so den Lesekopf verdreckt.
    Klappt denn ein Formatieren mit dem Laufwerk?


    Zum Baujahr kann man sich ein bisschen an den Datum Codes auf den IC's orientieren, sieht so aus wie ca Ende 1988´als er Hergestellt worden ist, würde ich sagen.


    Die Feder vom dem Kopf sieht für mich auf dem Foto nicht gebrochen aus, eine große Aufnahme wäre natürlich nochmal hilfreich.
    Das Dejustieren kommt bei den Laufwerken mit Lichtschranke eher seltener vor, da die Köpfe ja nicht mehr hinten anschlagen, wenn alles ok ist.


    Ich hab hier bei meinen C128ern keinen totalen Ausfall einer Floppy zu verzeichnen, daher tippe ich auch eher mal auf den verdreckten Lesekopf.
    Durch die ungeölte Mechanik wird das Laufwerk lauter beim Lesekopf verschieben, Probleme hatte ich dadurch bei den Testläufen noch nicht.
    Bei einem Laufwerk von mir könnte eventuell die Feder etwas verbogen sein, aber das muss ich nochmal genauer untersuchen.
    Das Laufwerk macht nur Lesefehler bei schlechten Disketten und ich hatte anfangs das Probleme, dass mir der obere Kopf Kratzer auf Disketten erzeugt hatte.


    Zum Reinigen am besten mit Isopropylalkohol z.B. aus der Apotheke und Wattestäbchen. Das würde ich jedenfalls vor dem umbau noch mal testen...


    gruss

  • Die Feder vom dem Kopf sieht für mich auf dem Foto nicht gebrochen aus

    Die Andruckfeder bricht auch nicht, die leiert aber aus.
    Was gerne mal bricht ist das Halteblech des oberen Kopfes (das linke, von vorne gesehen)... das kann man aber auf dem Foto nicht erkennen.

  • Und immerhin ein 128DCR mit Schaltnetzteil!

    Oha, danke für den Tipp - wusste noch gar nicht, dass es da verschiedene Varianten vom DCR gibt.
    Gleich mal in meinen reinschauen...

  • Hallo, ich wollte mich nun hier noch mal für die zahlreichen Tipps bedanken.
    Leider hat nichts gefruchtet. Ich hatte 1571 nun auch am vergangenen Samstag mit zur DORECO in Paderborn.
    Auch hier haben sie sich einige der Experten Vorort angesehen und konnten nix machen bzw. der Hinweis das es
    sehr aufwendig wird, da entweder de justiert oder der entsprechende Motore nicht mehr so will... auch hier noch mal thx!


    Daher kam ein Freund zur Hilfe der noch eine 1571 funktionierend aber im unschönen Gehäuse hatte...
    nun habe ich kurzerhand die Gehäuse getauscht und alles ist perfekt.
    Die defekte wird als Ersatzteilspender in Reserve genommen.
    Gruß Jan