Assy No 250425 zeigt schwarzes Bild

  • Hi zusammen,


    nachdem ich so nett begrüßt wurde möchte ich euch mein aktuelles Projekt nicht vorenthalten :saint:
    Es ist ein Board eines Freundes von mir, welches er schon seit seiner Kindheit besitzt und schon seit geraumer Zeit nicht mehr funktioniert. Es liegt im also viel daran, es irgendwann mal wieder "begrüßen" zu dürfen ^^
    Dieser Freund hat am Samstag Geburtstag und ich dachte mir, reparier das mal eben und brings im mit zur Party...So der Plan - allerdings sehe ich ihn schon scheitern.


    Nachdem ich schon Stunden damit verbracht habe alle Möglichen Fehlerbilder zu studieren, schon eine Reihe IC's getauscht hatte, mir das Check64 Cart besorgt und zusammengebaut habe komme ich mit meinen Ideen langsam zum Ende.
    Mein Altes Oszilloskop ist leider schon vor Jahren abhanden gekommen, sodaß ich nicht alles messen konnte wie ich wollte.


    Aber der Reihe nach:



    Punkt 1:
    Die Platinenversion ist sehr Wichtig für korrekte Hilfe. Bei Commodore Platinen steht meist ASSY gefolgt von einer Nummer drauf, die wollen wir wissen.
    Assy No 250425


    Punkt 2:
    Ist das Gerät modifiziert oder noch Orginal? eventuell andere ROM´s drin?
    Das Board hatte einen umschaltbaren Kernal drauf. Keine Ahnung welcher. Der original Kernal war aber noch dabei - Fehlerbild ist bei beiden das gleiche.
    Ausser einem Reset Taster ist ansonsten alles original.


    Punkt 3:
    Ist das Netzteil Original oder schon mal durch ein anderes ersetzt worden?
    Original funktioniert - getestet.


    Punkt 4:
    Tritt der Fehler nur auf wenn Zusatzhardware angeschlossen ist?
    Nein


    Punkt 5:
    Tritt das Problem sporadisch auf oder ständig?
    Ständig


    Punkt 6:
    Werden irgendwelche Chips besonders heiss? so das man sich fast die Finger dran verbrennt?
    Nein


    Punkt 7:
    Hat der Fragesteller ein Multimeter und weiss wie das benutzt wird?
    (Die billigen 5-Euro Multimeter reichen für diesen Job aus)
    Ja


    Punkt 8:
    Hat der Fragesteller irgendwelche Erfahrungen im Löten? wenn nicht gleich sagen.
    Löten ist kein Problem


    Nachträge:
    Punkt 9: Reagieren Laufwerke korrekt auf Ladebefehle, mit LED-Blinken oder gar nicht?
    Floppy läuft beim anschalten an aber lässt sich nicht ansprechen (blind LOAD"$",8 getippt)


    Bonusbitte: Ein Foto von der Platine auf dem man die Chipbezeichnugnen lesen kann, erleichtert die Fehlersuche auch ungemein.




    Symptom:

    • meistens schwarzer Bildschirm nach dem einschalten.
    • mehrmals Reset drücken zeigt "Garbage Screen" in verschiedenen Farben aber auch einfarbig kommt vor (Meistens wenn ein Cart eingesteckt ist)




    • Kein Unterschied im Vergleich Video / HF Buchse


    Was ich bereits getan habe:

    • Messungen laut C64 Diagnostic and Troubleshooting Manual
    • +5V an U5 (Char ROM) Pin 24 OK
    • +5V CAN U19 (VIC II) Pin 40 OK
    • +12V U19 Pin 13 OK
    • +5V RESET U7 (CPU) Pin 40 OK
    • PRE-CHECK 5 & 6 kann ich nicht messen mangels Oszilloskop
    • U7 (CPU) Pin 1 zeigt mir mit meinem Multimeter 0,986 MHz
    • U7 Pin 39 zeigt mir mit meinem Multimeter 0,986 MHz
    • CN5 (Video Connector) Pin 4 zeigt nur 0,76V. Laut Service Manual sollten es aber 2V sein
    • CN5 Pin 1 zeigt nur 0,38V. Laut Service Manual sollten es aber 1V sein
    • CN5 Pin 6 zeigt nur 0,0V. Laut Service Manual sollten es aber 1V sein


    Wenn die Spannung an CN5 nicht korrekt sein sollte, soll laut Service Manual der Modulator M1 defekt sein. Kann das wirklich sein?!


    System Video Troubleshooting

    • U19 Pin 15 zeigt nur 1,44V. Bei meinem Vergleichsboard 2,23V. Laut Service Manual sollten es aber 5V sein?!
    • U19 Pin 10 hat ~4,77V (zeigte bei der Messung zeitweise bunte Balken, s.u.). Laut Service Manual sollten es aber 5V sein






    • U19 Pin 11 hat 5,18V
    • U19 Pin 14 hat 5,80V


    D0 - D8 Leitungen von CPU zu RAM Pin 2 des jeweiligen IC’s auf Durchgang gemessen - OK
    A0 - A8 Leitungen an RAM IC's untereinander auf Durchgang gemessen - OK




    • Keine Änderung wenn SID entfernt (ebenfalls getestet in Vergleichsboard)
    • VIC (U19) getestet in Vergleichs Board mit Dead Test Cart (Check64)
    • PLA (U17) getestet in Vergleichs Board mit Dead Test Cart
    • RAM (U9-U12, U21-U24) gewechselt
    • U13 U25 gewechselt
    • U8 gewechselt

    Foto der gewechselten IC's



    Über eine kleine Hilfestellung würde ich mich freuen, da meine bisherige Erfahrung mit C64 Reparaturen so ziemlich bei 0 liegt :whistling:


    Beste Grüße und ab im Bett... :sleeping:

  • Mhh also Du schreibst was von Vergleichsboard, also hast Du noch ein 2tes funktionierendes Board vor Ort.


    Wozu Du aber z.B. nichts geschrieben hast ist, ob Du mal den Kernal oder die CPU im funktionierenden Board getestet hast.
    (oder ich habs übersehen...)


    Hattest Du das schon mal getestet?

  • Ja, das Vergleichsboard funktioniert. Leider ist es so das bei diesem Board CPU und Kernal nicht gesockelt sind.
    Da das defekte Board aber ein Eprom mit Kernal-Umschalter drauf hatte als es zu mir kam und mein Freund auch noch den originalen Kernal hatte bin ich erstmal davon ausgegangen das dort nicht das Problem liegt, da das Fehlerbild beim Wechsel des IC‘s gleich bleibt. CPU denke ich auch nicht wegen der bunten Bilder die ich manchmal sehe.
    Zuallerallererst bin ich vom RAM ausgegangen wegen des Garbage Screens, deswegen habe ich schon angefangen diesen zu tauschen obwohl das Check64 Cart noch nicht bei mir war.
    Übrigens hilft mir dieses im Moment so gar nicht...
    Mal gucken was wird wenn ich die beiden MOS7711 und 7712 rauswerfe.

  • Ja, das Vergleichsboard funktioniert. Leider ist es so das bei diesem Board CPU und Kernal nicht gesockelt sind.
    Da das defekte Board aber ein Eprom mit Kernal-Umschalter drauf hatte als es zu mir kam und mein Freund auch noch den originalen Kernal hatte bin ich erstmal davon ausgegangen das dort nicht das Problem liegt, da das Fehlerbild beim Wechsel des IC‘s gleich bleibt. CPU denke ich auch nicht wegen der bunten Bilder die ich manchmal sehe.
    Zuallerallererst bin ich vom RAM ausgegangen wegen des Garbage Screens, deswegen habe ich schon angefangen diesen zu tauschen obwohl das Check64 Cart noch nicht bei mir war.
    Übrigens hilft mir dieses im Moment so gar nicht...
    Mal gucken was wird wenn ich die beiden MOS7711 und 7712 rauswerfe.

    Okay, check trotzdem mal das Kernal Rom - ob das wirklich richtig sitzt und das Beinchen nicht weggedrückt ist. Das sieht auf beiden Bildern doch etwas komisch aus mit Pin 12


  • Okay, check trotzdem mal das Kernal Rom - ob das wirklich richtig sitzt und das Beinchen nicht weggedrückt ist. Das sieht auf beiden Bildern doch etwas komisch aus mit Pin 12

    An dem Pin 12 ist etwas Lötzinn welches aber nicht stört. Das sitzt fest im Sockel.


    Der Dead Test läuft ohne Kernal-ROM, du kannst das ROM ja mal rausnehmen und schauen, ob der C64 dann anläuft.

    Habe ich probiert. Leider ohne Erfolg.


    Der Vollständigkeithalber habe ich auch beide CIA‘s mal rausgenommen was aber auch keine Änderung brachte.
    Jetzt hätte ich gerne meine Reichelt Lieferung.

  • Du hast noch zwei weitere MOS-TTL auf der Platine. Die sind auch verdächtig.


    Ersatztypen:


    7711 74LS139
    7712 74LS08


    Sind jetzt beide getauscht - Leider immer noch ohne Erfolg ?(


    Das Einschaltbild sind momentan so aus (Wenn es nicht schwarz ist)


    Den Bildern nach, würde ich ja fast sagen PLA....Eine andere PLA habe ich auch hier, welche aber beim einschalten entweder ein schwarzes Bild oder einen unifarbenes Bild zeigt. Meistens lila.
    Die PLA in meinem Vergleichs Board ist leider nicht gesockelt, somit müsste ich diese auslöten für einen Test. 28er Sockel sind grade noch unterwegs.


    Hat sonst noch jemand eine Idee?

  • Da ich von Natur aus ungeduldig bin, habe ich jetzt den funktionierenden PLA aus meinem Vergleichsboard ausgelötet, danach den Sockel aus dem defekten, diesen in mein Vergleichboard eingesetzt und danach dann den PLA in meinem Vergleichsboard testen können.
    Ratet: ...Im Vergleichsboard zeigt er genau das gleiche Fehlerbild. Der PLA den ich noch rumliegen hatte übrigens auch.


    Mein PLA läuft noch nach der Aktion und mein Vergleichsboard hat jetzt einen PLA Sockel :D


    Doof nur, das ich jetzt keinen weiteren Sockel sowie einen funktionierend PLA habe...Morgen ist der Geburtstag an dem ich ihm seinen reparierten C64 zurückschenken wollte :/
    Falls die Sockel morgen nicht kommen, löte ich den Sockel nochmal wieder aus und er bekommt meinen PLA (geliehen) 8|



    Jetzt hoffe ich nur, das nicht noch ein weiterer Fehler existiert.


    Welchen Ersatz PLA würdet ihr denn empfehlen? Einen Eprommer habe ich (noch) nicht...

  • So. Sockel eingebaut, funktionierende PLA eingesetzt und das farbige / streifige Bild ist weg.
    Leider kommt aber kein blaues Bild :(


    Mit der funktionierenden PLA bleibt es einfach nur schwarz.
    Mit eingestecktem Dead Test ebenfalls.


    Jetzt bleiben für mich drei Optionen:


    1. Ich sockel alle meine IC's im Vergleichboard um z.B. die CPU oder die Rom's zu testen - Hätte ja auch ein Vorteil für die Zukunft X/
    2. Ich schaue mich nach einem Oszilloskop um.
    3. Ich erhalte noch einen heissen Tip von einem Wissenden.


    1, 2 oder 3 ---Lustig, musste ich Heute noch für meine Kinder zur Aufnahme programmieren :D

  • CPU könnte es eventuell sein

    CPU habe ich soeben im Vergleichsboard getestet und für OK befunden.
    Ich hatte noch einen LS258 und habe damit U14 ausgeschlossen.


    @kinzi hatte jedenfalls recht mit seiner Annahme das noch ein weiterer Fehler vorliegt ;)


    Ein weiterer Tip wäre echt super - Ich habe das Gefühl ich übersehe etwas.