Hello, Guest the thread was called938 times and contains 27 replays

last post from Larry at the

CMD HD LLFORMAT

  • Hallo Forum,


    ich möchte ein IOMEGA JAZ Drive an meine CMD HD anschließen. Damit das Drive auch irgendwann benutzt werden kann, brauche ich von CMD das Programm LLFORMAT.
    Bevor ich jetzt das JAZ Drive angeschlossen habe, wollte ich erst einmal testen, ob LLFORMAT noch funktioniert.
    Meine HD ist nur über das serielle Kabel am C128D angeschlossen. Nach laden und starten von LLFORMAT V2.00 muss man an der HD Swap8 und Swap9 drücken, dann 1x Reset und warten, bis die LEDs aus sind, dann Return.
    Tja und nun bricht das Programm ab mit einem Device not present Error in 210.
    ?!?
    Ich kann allerdings die HD sonst normal benutzen. Was läuft da falsch ?
    Ich bin mir sicher, dass damals LLFORMAT mit der HD funktioniert hat.

  • Dazu beim einschalten oder Reset eine oder zwei Tasten am Bedienfeld gedrückt halten

    Nach laden und starten von LLFORMAT V2.00 muss man an der HD Swap8 und Swap9 drücken, dann 1x Reset und warten, bis die LEDs aus sind, dann Return.

    Ja genau. Eigentlich sollte die HD damit Device 30 erhalten und im Setup Mode sein.

  • Du musst SWAP 8 + SWAP 9 gedrückt halten und gleichzeitig RESET drücken.


    Ja ich weiss, ist eine "Fingerübung" geht aber.


    Hier ist ein Video (englisch), welches das gesamte Vorgehen - von der Formatierung bis zur Einrichtung - zeigt:
    CMD HD SCSI2SD Format and Partition


    Geht zwar um eine SD-Karte in der CMD-HD, ist aber das selbe Vorgehen.


    Und hier wäre noch die HD Utility-Disk, falls Deine Beschädigt ist.


    Gruss C=Mac.

  • Wie die HD in den Setup Mode gestellt wird ist mir schon grundsätzlich klar.
    Ich habe das jetzt mit verschiedenen .d64 Images der HD-Tools Disk probiert. V2.00 und V2.01 vom LLFORMAT.
    Immer das gleiche Ergebnis. Die Buttons Swap8 und Swap9 funktionieren, d.h. ich kann die HD damit auf die jeweilige Device Nummer umstellen. Der Reset Button funktioniert auch. Die HD funktioniert sonst ganz normal.
    Hardwareseitig sollte das passen. Es sieht aber so aus, als ob die HD nicht (mehr) auf Device 30 gestellt wird.
    Gegenprobe an einer ThunderDrive: Nachdem die per Swap8/9 +Reset in den Setup Mode gestellt wird, wird die nicht mehr per JiffyDOS CTRL-D als Device angezeigt.
    Die CMD HD bei gleicher Prozedur dagegen schon. Woran könnte das liegen ? ggf. ROM defekt ?

  • HDOS 1.92 neu aufgespielt, keine Änderung.
    Dann die Buttons nochmal einzeln gecheckt und siehe da, bei Swap8 wird nicht mehr auf Device 8 geschaltet -> Übeltäter gefunden.
    Gibt es irgendwo noch passende Taster ? Bei Conrad habe ich nur welche gesehen, wo der Stift viel zu lang ist, oder eben komplett flach.

  • Hallo zusammen,


    nachdem ich wg. Zeitmangel hier erst mal nicht weiter rumprobiert hatte, habe ich heute das JAZ Drive mal an die Rear Admiral ThunderDrive HD angeschlossen, da hier auf jedenfall alle Knöpfe funktionieren.
    Das JAZ Drive ist als Gerät 5 eingestellt, den Terminator Schalter auf der Rückseite habe ich in allen 3 Positionen ausprobiert. Es ist kein weiterer Terminator montiert. Das JAZ ist per SCSI Kabel an den externen
    SCSI Port vom HD Controller angeschlossen.
    LLFORMAT findet aber leider das JAZ Drive nicht. Es merkt scheinbar, dass auf SCSI Device 5 "etwas" ist, aber das war's auch schon.
    Ausprobiert habe ich LLFORMAT von den CMD Tools und von der SCSI-ZIP Disk, die hier vor einer Weile gepostet wurde. (ich glaube von Skern ?! Ist schon paar Wochen her..... Kopp wie Sieb :) ).


    Ich hier ein extra SCSI Terminator notwendig, oder hat einer von euch eine Idee / Erfahrung mit ZIP / JAZ Drives an der (CMD) HD ?

  • Wird es auch nicht beim 2/3 Scan erkannt?


    Mein ZIP-Drive wird auch immer erst nach dem 2 Scan erkannt.
    LLFormat merkt zwar schon beim ersten Scan das es ein Device mit ID 5 gibt, zählt die LUN durch.
    Gibt mir aber zum formatieren doch nur Device 0 an.
    Starte ich LLFormat gleich wieder neu, wird's erkannt.


    Liegt ein Medium im Drive?


    Gruss C=Mac.

  • ... ein Schritt weiter:
    Das SCSI Kabel steckt nun am oberen Anschluß an JAZ Drive. Der Terminator Schalter ist auf die Position ganz rechts eingestellt.
    Nachdem dann LLFORMAT das zweite Mal gestartet wird, wird an Dev.5 LUN 0 ein Drive gefunden.
    Will ich das formatieren bekomme ich einen SCSI Error: 70 05 24
    05 wird dann wohl SCSI Device 05 sein, aber was ist dann die 24 ?


    ... Medium (wahrscheinlich beschrieben) liegt im Drive. Das Ding war beim Vorbesitzer an einer Musikanlage dran (Synthesizer oder so....).


    EDIT: laut CMD Handbuch: 24 = reservation Conflict ?!?

  • Ich habe das jetzt nochmal mit dem Mr.Low Programm von R.Bruns probiert.
    Dev 5 LUN 0 wird gefunden, wenn formatiert werden soll, springt das Programm direkt zurück ins Hauptmenü ohne Fehlermeldung. Hilft also auch nicht weiter.
    Leider habe ich keine SCSI Karte für dem PC, um das Medium da mal zu formatieren.
    Bei dem JAZ Drive waren 3 Medien mitgeliefert. Bei allen das gleiche Problem.

  • Ich habe das jetzt nochmal mit dem Mr.Low Programm von R.Bruns probiert.
    Dev 5 LUN 0 wird gefunden, wenn formatiert werden soll, springt das Programm direkt zurück ins Hauptmenü ohne Fehlermeldung. Hilft also auch nicht weiter.
    Leider habe ich keine SCSI Karte für dem PC, um das Medium da mal zu formatieren.
    Bei dem JAZ Drive waren 3 Medien mitgeliefert. Bei allen das gleiche Problem.

    Du stellst aber schon vor dem Formatieren Deine CMD-HD von ID0 auf ID5 um ??


    Pusti64

  • Öhhm nee warum ? HD bleibt DEV0 LUN 0. JAZ Drive soll DEV 5 und LUN = 0 sein.
    Warum soll ich denn die HD auf 5 stellen ? Wobei ich jetzt auf Anhieb auch nicht wüsste wie das mit der HD gehen soll. Da ist ja kein Schalter dran wie an den IOMEGA Drives.


    Noch was aus dem Handbuch:


    43
    STATUS ERROR (reservation conflict)
    An attempt was made to access an area on a SCSI device that was
    reserved for use by another host controller.


    Naja eigentlich hab ich nur einen Host Controller und zwar den im CMD HD Klon ?!

  • Stimmt ich war schon einen Schritt weiter, beim Formatieren der einzelnen Partitionen vom Jazz-Lfw.


    Pusti64

  • Hallo Larry,


    Du hast leider keine näheren Angaben über Dein Jazlaufwerk gemacht. Zwingend hierbei ist, dass eine Clusterung von 512 beim formatieren des Mediums möglich ist (bei mir 1GB Medium). Bei größeren Medien bin ich mir da nicht mehr so sicher. Das Problem hatte ich bei meinem MO LW..
    Hier ging das formatieren nur mit einem 540MB (oder weniger) Medium. Das nächst größere (640MB) Medium hatte eine andere Clusterung und ließ sich auch nicht, trotz aller Versuche, als 512 Cluster formatieren.


    Die Terminierung war auch schon immer ein Problem. Da man bei der CMDHD, 2 Möglichkeiten hat, eine SCSI Kette zu erstellen (internernes Kabel mit mehreren Anschlüssen, oder extern, Geräte mit Ein- und Ausgang).
    Ich hatte schon mal beide Anschlüsse gleichzeitig in Funktion (intern 2 Geräte 0+1 /extern 2 Geräte 4+5). Dabei hatte ich bei beiden Ketten einen Terminator am letzten Gerät der Kette gesetzt. Ist natürlich bei der Vielzahl an Geräten (manche habe Terminatoren intern verbaut, oder bei externen Gehäusen, gibt es auch Steckterminatoren für den Ausgangsport) nur mit ausprobieren möglich. Hier kann man leider keine allgemein gültige Antwort geben. Ich weiss nur noch, dass ich tagelang gebastelt habe, bis es dann funktionierte (manche sporadischen Fehler gab es danach doch mal).


    Mein jetziges System besteht nur noch aus einer internen Verkabelung. Hier ist an einem langen SCSI Kabel angeschlossen: ID0->MO LW (540MB), ID1->DVD LW, ID4->ZIP LW (100MB), ID5->Jaz LW (1GB). Ganz neu habe ich mir eine SCSI2SD zugelegt. Hier bin gerade am ausprobieren.


    Gruß Jojo

  • Du hast leider keine näheren Angaben über Dein Jazlaufwerk gemacht.

    Das ist ein JAZ V1000S. Die Medien sind alle 3 jeweils 1GB Cartridges. ich glaube kleiner gibt es die gar nicht.
    Die HD selbst ist intern angeschlossen wie "ab Werk". Das JAZ extern mit SCSI Adapter 25 auf 50pol.
    Wie gesagt, wird ja beim 2. Versuch das JAZ an DEV 5 erkannt, aber ich komme über den o.g. Fehler nicht hinweg.
    Vorallem die Fehlermeldung macht mich stutzig. Das gibt es ja nur einen Controller.



    Mein jetziges System besteht nur noch aus einer internen Verkabelung. Hier ist an einem langen SCSI Kabel angeschlossen: ID0->MO LW (540MB), ID1->DVD LW, ID4->ZIP LW (100MB), ID5->Jaz LW (1GB).

    Ist das die interne JAZ Version ? welche JAZ Medien benutzt Du denn dafür ?

  • Hallo Larry,
    ich habe eine internes Jaz LW (JAZ V2000SI) mit 1GB Medium. Bei mir funktioniert es. Was Du mal probieren könntest (zum testen), schraube Deine CMDHD auf und klemme Dein internes LW ab. Dann schließe Dein Jaz LW extern an die CMDHD an, mit den Jaz Einstellungen: SCSI #0, Terminator gesetzt (Abschlusswiderstand müßte einstellbar sein). Jetzt versuche mal die Formatierprogramme von einem anderen angeschlossenen LW zu starten. Übrigens,bei mir läuft die CMD HD fest als LW#8.


    Ich muß gestehen, das ich schon lange kein Medium mehr mit der CMDHD formatiert habe. Ich habe von meinen, an die CMDHD angeschlossenen Geräte, ein Image auf PC (Datensicherung). Weiterhin habe ich Images, nur mit Betriebssystem und einer Startpartition, welches ich über PC immer wieder, auf ein neues Medium, aufspielen kann.


    Gruß Jojo

  • Die HD ist nun abgeklemmt, JAZ Drive auf DEV0 gestellt, Terminator switch umgestellt -> Drive wird auf DEV0 LUN0 gefunden.
    Aber, wenn dann formatiert werden soll, wieder der SCSI Error: 70 05 24


    LLFORMAT wird von der internen C128D Floppy geladen, die auf #8 eingestellt ist (Werksstandard).


    Also so komme ich leider auch kein Stück weiter.
    Ich habe in der HD ein altes Bootrom drin. V2.58 laut Aufkleber.
    Allerdings ging das auch mit dem 2.80 Bootrom in der Read Admiral ThunderDrive nicht.

  • Das klingt nicht gut. Noch eine Idee!


    Ist in Deinem externen Jazdrive vielleicht ein internes verbaut, oder ist es als eine feste Platine nach aussen geführt (wie zB. bei einem externen Ziplaufwerk). Wenn es ein normales internes, mit 50 poligen Pfostenstecker, wäre, ausbauen und intern mit CMD HD verbinden.


    Gruß Jojo

  • Das sieht nicht so aus, als ob da ein internes Laufwerk in einem Gehäuse verbaut wurde. Aber leider sind am dem Ding auch keine sichtbaren Schrauben um das Gehäuse einfach öffnen zu können.
    Scheint so als ob die Gehäusehälften zusammengesteckt sind. Ich will aber nicht so lange daran rumfummeln bis was abbricht.
    Ein Demontage Video hab ich auf die Schnelle auch nicht gefunden.
    Wenn ich die Gummifüße rausmache, sehe ich nur eine Stückchen grüne Platine.