Posts by Juergen Johannes

    Anleitung --> Ramlinkdos direkt in WinVice einbinden



    Nach dem ich im Forum unter „Ramlink in Vice einbinden (Dienstag 09.03.21 Seite #4) meine Handhabung, in Bezug auf Ramlink in WinVice vorgestellt habe, bekam ich ein „Veto" .................:!:


    Hänge hier mal eine PDF Datei an. Ich war jedenfalls begeistert.:)



    @darvision hatte weiter oben schon geschrieben.......... falsche Rubrik....

    Bitte könnte ein Mod alles ins Thema... VICE mit RAMLink-Unterstützung verschieben/zusammenführen. Würde da echt besser passen.

    Vorab schon mal Danke............:whistling:


    Gruß Jojo

    Hallo Stephan,


    mittlerweile habe ich es hinbekommen (WIN10 64bit). :)


    Es gibt keine direkte Möglichkeit um das Ramlink Dos, in Vice, einzubinden. Warum, keine Ahnung.


    Ich benutze jeweils eine Verknüpfung des jeweiligen Vice Starters (x64sc, xscpu64, x64) auf dem Desktop. Dort füge ich unter Eigenschaften eine Befehlszeile ein.

    Als Anhang siehst Du meine Einstellungen der Befehlszeile (TXT). Das RL DOS und das SCPU DOS habe ich den Vice "BIN" Ordner kopiert.

    Alle anderen Einstellungen mache ich in Win Vice.


    --> XSCPU64:

    Meine Win Vice Drive Konfiguration ist:

    LW08= CMDHD

    LW09= RAMLINK (unter DRIVES in Vice kein LW einstellen)

    LW10= 1581

    LW11= 1541


    RL Images sind, nach der Erstellung, LW16, wie im Realsystem. Habe ich dann mit dem CMD RL Utility, in Vice, geändert................

    Das angehängte 7Z Datei ist mein leeres RL Image als LW09. Ich hoffe, es ist nach dem Entpacken, noch zu gebrauchen.:whistling:


    Liebe Grüße,

    Jojo


    Hallo Jojo-X


    wieder ein neuer "Geos Mitstreiter".:thumbsup:

    Sind ja leider nicht mehr ganz so viele. Aber egal, ob Geos oder andere CBM Programme, oder auch ander "Oldierechner", für mich ist und bleibt es, ein Klasse Hobby.


    Komme leider die letzten Wochen auch nur zum mitlesen. Familie und Arbeit gehen halt vor....................:whistling:


    Noch etwas in eigener Sache:

    Da bei mir zwar als Name "Juergen Johannes" steht, ich aber hier als Jojo bekannt bin, meine Bitte:

    Würde es Dir etwas ausmachen, einen anderen Grußnamen als Jojo zu nehmen (vielleicht Jojo-X). Wäre echt Super von Dir.


    Gruß Jojo

    CMD-HD Replika Design by toms01

    Ein Testbericht von J.Johannes / Februar 2021 (Test mit Bildern, siehe PDF).


    Nach dem darkvision im Januar Toms01 Replika für die CMD-HD vorgestellt und mit dem C64 getestet hat, hier nun mein Nachtrag für den C128.

    Meine Teststation besteht aus einem C128DCR, SCPU128/16MB, RAMLINK/16MB, CMD-HD*, FD2000 und die interne 1571. CMD-HD und RAMLINK sind mit Parallelkabel verbunden.


    *Angeschlossene Laufwerke CMD-HD (Replika): Extern, ein SCSI Kartenleser >ID“0“< und intern ein SCSI DVD-Rom >ID“1“< (512Bytes, CD mit CMD System im Laufwerk).


    Ich habe bei keinem Test einen Unterschied zum Original festgestellt.

    Toms01 hat mit seiner Replika Platine eine technische Meisterleistung vollbracht.

    Optisch verbessert und kleine Änderungen an der Bauteile Bestückung, bei voller Kompatibilität…………KLASSE!!

    Ein Super Projekt. :thumbsup:


    Ich möchte mich vielmals bedanken, dass ich diese Platine testen durfte.:thumbup:


    Gruß Jojo

    High,


    ich kann Dir nur wärmstens Geos 64 MP3, in Verbindung mit Geodesk64, von darkvision empfehlen. Geodesk hat eine Super Sortierroutine integriert, die ihresgleichen sucht. Braucht aber viel Ramspeicher für den Geosbetrieb und natürlich die Programme.


    Habe mir 100 Platzhalter erstellt (-----0----- , -----1----- , usw.), die ich bei Bedarf mit rein sortiere.........:)


    Alle normalen Directory Manipolierer (zum erstellen von Trennstrichen), führen über kurz oder lang, zu Problemen mit Datenverlust.:whistling:


    Deswegen mache ich das wie oben beschrieben.:thumbup:


    Gruß Jojo

    Habe mein damaliges Image von einer 512MB MO Disk (CMD HD Hauptsystem), mit Rawcopy auf PC übertragen (Windows) und danch das Image auf CD gebrannt.:)


    Dein .DHD in .IMG umbenennen, dann mit einem Brennprogramm (z. B. CloneCD), als Datenimage gebrannt.

    Mit dem Windows integriertem Brennprogramm hatte ich das danach, glaube ich jedenfalls, auch hinbekommen. Wichtig ist, das Brennprogramm muß eine 1:1 Kopie des Images brennen.:thumbup:


    Gruß Jojo




    Nachtrag: Sehe gerade, bin zu spät. Super, dass es geklappt hat.:thumbsup:

    Im Prinzip kann man jedes DHD, als Datenfile, auf CD brennen. Habe schon mal "Testweise" versucht, ein 1GB DHD auf eine 512MB CD zu brennen.

    Das Part Verzeichnis wurde, im Commodore SCSI System, komplett angezeigt, die Daten in den Partitionen eben nur, wie auf die CD passten....... , brach dann in irgendeiner Partition mit "File not Found" ab.:)


    Muß mal schauen, ich glaube ich habe da noch eine CD, mit 64er Daten, als CMD System. :whistling:


    Gruß Jojo

    Habe jetzt das neue Laufwerk Installiert


    Mit CD-ROM Commander 64 läuft aber nur wen der Jumper bei blook entfernt ist

    Ich hänge hier mal 2 Programme von darkvision an. Diese stammen von hier....... https://gitlab.com/mkslack/Area6510.:)

    Kannst Du ja mal zum testen nehmen, ob Dein CD-Rom erkannt wird (Jumper gesetzt müsste ja dann richtig sein).


    Bin mir nicht sicher, ob Dein obiges CMD Programm das CD-Rom überhaupt anzeigt.

    Ist ja nicht beschreibbar. Habe ich selber aber noch nicht probiert.


    Gruß Jojo

    Hallo Stefan_h,


    ........CD ROM........


    Hatte ja schon geschrieben, wenn Du keine 512 Bytes je Block einstellen kannst, gibt es halt nur die Möglichkeit, CD's mit dem CD Rom Commander 64 oder 128 (gibt es beide) zu benutzen. Mit den Programmen kann man z. B. D64 Files von speziellen Commodore CD's auf Diskette zu kopieren. Weiterhin gibt es einen extra CD Rom Treiber von wweicht, für Geos MP3 (leider bis jetzt nur für C128). Hier kann man sogar direkt auf D64 Files der CD zugreifen.:)


    Gruß Jojo

    Es gibt einen neuen SnapShot MP33r8... Damit sollte die Installation auf einer RAMLink unter MP128 wieder funktionieren und unter MP128en das C=-Symbol korrigiert sein.

    Perfekt, beide Fehler sind behoben.


    Dankeschön und Gruß

    Pusti64

    Tag auch............


    Gestern Abend endlich geschafft (zeitlich gemeint) die neue Geos MP3 3R8 10.01.21, in beiden Versionen (64er+ 128er), zu installieren. :thumbsup:


    Ich habe immer eine MP3 Version auf der CMD HD/SD (1581 Part) und eine auf der CMD Ramlink (1581 Part), die ich einfach mit den neuen Versionen überschreibe. Mit der Ramlink starte ich in der Regel immer, ist halt in ein paar Sekunden gebootet. Auf der CMD HD habe ich die Version zum testen und falls mit der CMD RL mal was nicht funktioniert........:)


    Jetzt zur Installation.......

    Auf beiden Laufwerken ließ sich die neue Version ohne Probleme installieren. Auch das Einrichten der Laufwerke klappte bei mir Super. MP3 Geos ließ sich von beiden, fertig installierten/eingerichteten Partitionen problemlos starten und benutzen.:)


    Fazit.........

    Für mich hat MP3 Geos mit dieser Version alles, was ich mit Geos verbinde. Ich kann damit Super "Arbeiten", auf alle meine angeschlossenen Laufwerke zugreifen, Partitionen anlegen, kopieren, sortieren und so weiter....

    Klar kann man immer was verbessern, neues einbinden und und und.......... aber wo gibt es das nicht.:).


    Danksagung...........

    Wieder einmal vielen Dank an darkvision für diese "Unglaubliche Geos Auferstehung", die Du mit Deinen Top Programmen, für eine, doch leider klein gewordene Geos Gemeinschaft programmiert hast. :thumbup:

    Das kann man nicht oft genug erwähnen............:thumbsup:


    Gruß Jojo

    Hallo Stefan_h,


    ein SCSI CD-Rom (oder auch SCSI DVD-Rom) läßt sich an der CMD HD betreiben. Wichtig ist allerdings, es muß sich auf 512 (Standard ist 2048) Tracks umschalten lassen. Meistens in der Jumperleiste der ID Einstellung. Habe bei mir einen Umschalter angeklemmt, kann also beide Modi's nutzen. :)


    Wenn diese Umstellung bei Deinem CD Rom LW nicht möglich ist, kannst Du es nur mit dem CD Rom Commander 64 oder 128 betreiben (D64 Files von den diversen Commodore CD's auf Partitionen kopieren oder Audio CD's abspielen).:)


    Ich benutze diverse interne SCSI LW an einem intern, an die CMD HD, angeschlossenen SCSI Kabel. CMD HD (SD)=ID"0" mit 1GB (System), MO LW=ID"1", JAZZ LW=ID"4", DVD ROM=ID"5" und extern ein ZIP LW=ID"6". Mein System benutze ich zu 80% mit GEOS MP3 von darkvision.

    Mit seinen neuen Programmen (auch "Nichtgeos") lassen sich angeschlossene SCSI Geräte wunderbar benutzen.:)


    Früher hatte ich das MO LW als Haupt LW ID"0" mit 512 MB (System). Von diesem 512 MB Medium habe ich ein Image auf PC. Dieses habe ich auf eine CD gebrannt. Wieder eingelegt und das DVD Rom LW (512 Tracks) als ID"0" gejumpert. Dann nur das DVD Rom LW an die CMD HD angeschlossen und gestartet. Läut genauso, wie das MO LW. Nur speichern kann man halt nicht ..............:whistling:


    Gruß Jojo

    So, mein letzter Test für heute.................


    Die Version vom 15.11.20 funktioniert nicht. Gibt sich wie die Version vom 23.11.20. Weisser Bildschirm nach dem Setup......

    Also, dazwischen (02.11+15.11) muß irgendwas passiert sein.:whistling:


    Gruß Jojo